Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.421 Themen, 35.694 Beiträge

News: Chrome Frame unerwünscht

Mozilla besorgt über Google-Browser-Invasion

Michael Nickles / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Für Diskussions-Sprengstoff sorgte Kürzlich Googles Veröffentlichung von "Chrome Frame". Durch dieses Open Source Plugin lässt sich der "Microsoft-Motor" im Internet Explorer durch jenen von Googles Chrome-Browser ersetzen (siehe Google jubelt Microsoft Chrome unter).

Google bewirbt das Plugin damit, dass es dem Internet Explorer modernere HTML-Funkionen verpasst und zudem mehr Geschwindigkeit, aufgrund seines schnellern Javascript-Motors. Auch argumentiert Google, das Plugin sei wichtig, damit der Internet Explorer "kompatibler" zum kommenden Google Wave wird, das gerade zügig ausgebaut wird.

Obgleich sich "Chrome Frame" noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet, hat Microsoft natürlich schnell Alarm geschlagen und mitgeteilt, dass "Chrome Frame" die Sicherheit des Internet Explorers reduziert (siehe Microsoft warnt vor Google-Motor). Kurz nach Microsoft hat auch die Mozilla-Crew in einem Blog Microsofts Bedenken unterstützt und heftig kritisiert, dass Google seinen Browser-Motor in andere Browser einzunisten versucht.

Auch Mozillas "Browser-Guru" Mike Shaver äußerte sich in seinem Blog jetzt über Chrome Frame verärgert. Aus seiner Sicht soll Google allen Wave-Interessierten einfach den Google Chrome Browser empfehlen und die anderen Browser in Ruhe lassen.

Die Mozilla-Macher haben schwere Bedenken geäußert, dass Google sich auch an die anderen Browser ranmachen wird und "Chrome Frame"-Plugins für sie schaffen wird. Aus Sicht Shavers ist aktuell nicht vorhersehbar, welche Ziele Google mit "Chrome Frame" verfolgt. Laut Bericht von Computerworld.com hat er am Mittwoch bei Google nachgefragt, ob auch ein Chrome Frame Plugin für Firefox und andere Browser in Planung sei, bislang allerdings noch keine Antwort erhalten.

Wie und ob Mozilla reagieren wird, wenn Google ein Plugin reinwursten will, lässt Shavers aktuell noch offen. Der Gedanke, das Plugin eventuell "auszuschließen" besteht allerdings bereits.

bei Antwort benachrichtigen
Onkel_Alois Michael Nickles

„Mozilla besorgt über Google-Browser-Invasion“

Optionen

Ich kann diese Bedenken durchausverstehen. Google will sicher wieder Daten sammeln und Werbung verteilen. Dazu ist jedes Mittel recht.

Von mir bekommt Goggle Suchbegriffe und sonst nichts, keine Goggle-Toolbar, keine Google-Dienste usw. Für mich ist es absolut "abtörnend" das man aufpassen muß, sich das Mistding nicht versehentlich mit einem anderen Programm zu installieren. Einzig Goggle-Earth nutze ich. Aber darum gings ja in Mikes Beitrag eigentlich gar nicht.


Gruß Alois

Mir scheint, als sei der IQ mancher User umgekehrt proportional zur Versionsnummer des verwendeten Betriebssystemes
bei Antwort benachrichtigen
Hugo20 Onkel_Alois

„Ich kann diese Bedenken durchausverstehen. Google will sicher wieder Daten...“

Optionen
Von mir bekommt Goggle Suchbegriffe und sonst nichts

Warum nicht auch gleich Bing, dann war´s das für Gockel ;)

Gruß
hugo
„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Onkel_Alois

„Ich kann diese Bedenken durchausverstehen. Google will sicher wieder Daten...“

Optionen

100% Zustimmung! Genau so halte ich das auch.

Google als Suchmaschine finde ich nach wie vor sehr gut, Google Earth im Prinzip auch, wobei das Bildmaterial identisch ist mit den Satellitenbildern von Google Maps. Letzteres finde ich im Vergleich aber praktischer.

Warum Bing als Alternative immer so hochgejubelt wird, ist mir schleierhaft. Bei mir liefert diese Suchmaschine keine besseren Ergebnisse als die anderen Alternativen - Alta Vista, Yahoo, Fireball, AllTheWeb - es auch tun.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„100 Zustimmung! Genau so halte ich das auch. Google als Suchmaschine finde ich...“

Optionen

Gibt es eigentlich noch ein (meist Freeware-) Programm, was einem nicht irgendeine Toolbar installieren will?
Einfach grauslich.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Onkel_Alois

„Ich kann diese Bedenken durchausverstehen. Google will sicher wieder Daten...“

Optionen

Ich kann diese Bedenken durchausverstehen. Google will sicher wieder Daten sammeln und Werbung verteilen.


du bist aber auch ein wenig naiv oder? Jede URL die du im Firefox eingibst, wird an google SafeBrowsing geschickt, um zu prüfen ob die seite "sicher" ist. Du glaubst doch nicht dass google diese daten nicht speichert?

Oder etwa die Vorschläge die google in der Suchmaschinenleiste des FF anbietet?
Von den daten die Google mit AdWords/AdSense auf Websites sammeln kann will ich gar nicht reden.

Also bitte nicht ganz so blauäugig.
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Mozilla besorgt über Google-Browser-Invasion“

Optionen

Jo, Recht so! - So mutt dat!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
dieskizze Michael Nickles

„Mozilla besorgt über Google-Browser-Invasion“

Optionen

Ich sag nur: Googlephobie! Mit jedem Klick hinterlasst Ihr Spuren im Netz, die leicht zugeordnet werden können. An jeder Ecke gibt man seine Emailadresse (und mehr) an! Denkt Ihr wirklich, dass Google mehr Daten sammelt, als Microsoft oder dergleichen? Es wird doch niemand gezwungen, Google zu benutzen - jeder kann sich doch auch gerne von Bing bespitzeln lassen :-( Niemand speichert seine Daten gegen seinen Willen bei Google; niemand muss seine Emails mit Googlemail schreiben. Bei Google weiß man wenigstens, dass sie manche Daten verwerten (wird ja nicht verschwiegen), aber weiß man, was andere sich alles unter den Nagel reißen? Ich denke da beispielsweise auch an unseren Staat - Stichwort ELSTER :-(

Gruß,
dieskizzede

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 dieskizze

„Ich sag nur: Googlephobie! Mit jedem Klick hinterlasst Ihr Spuren im Netz, die...“

Optionen
Mit jedem Klick hinterlasst Ihr Spuren im Netz, die leicht zugeordnet werden können.

Das wird zwar oft und gerne behauptet, aber ganz so einfach ist es IMHO dann doch nicht. Als Websitebetreiber kannst du die Aktivitäten deiner Besucher einer IP-Adresse zuordnen, nicht aber einer realen Person, sofern diese nicht freiwillig ihre Adressdaten o.ä. hinterlässt. Diese finale Zuordnung kann nur der Provider anhand seiner Logfiles treffen.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
dieskizzede1 Olaf19

„ Das wird zwar oft und gerne behauptet, aber ganz so einfach ist es IMHO dann...“

Optionen
Diese finale Zuordnung kann nur der Provider anhand seiner Logfiles treffen.
Und Du glaubts, da gibt es unüberwindliche Hürden? Nicht im Ernst, oder?

Gruß,
dieskizze
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 dieskizzede1

„ Und Du glaubts, da gibt es unüberwindliche Hürden? Nicht im Ernst, oder?...“

Optionen

Glaubst du denn, dass unsere Internetprovider unsere Kundendaten "einfach so" an jeden Dödel herausgeben, der sie haben will?

Wer sowas macht, kann seinen Laden bald dichtmachen. Ob es das wert ist?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 Michael Nickles

„Mozilla besorgt über Google-Browser-Invasion“

Optionen
aber weiß man, was andere sich alles unter den Nagel reißen? Ich denke da beispielsweise auch an unseren Staat - Stichwort ELSTER :-(

dazu sag ich nur "Staatsphobie", bei Elster gibst du doch nix anderes ein, als du in deiner physischen Steuererklärung auch eintragen würdest...

aber ansonsten hast du natürlich Recht, mittlerweile wird Google zum Feindbild aufgebaut, welches anscheinend Microsoft als Bösewicht ablösen soll, wer da wohl dahinter steckt?

ein Schelm, der böses dabei denkt ;-)
cu
Ralf
bei Antwort benachrichtigen
dieskizze Michael Nickles

„Mozilla besorgt über Google-Browser-Invasion“

Optionen

Das ist Richtig - bei Elster gebe ich nur wenig ein - aber wozu braucht es dann ein Programm mit weit über 50 MB um ein paar Daten zu übertragen, die in eine SMS passen? Bundestrojaner?

Eben. ein Schelm wer schlechtes dabei denkt :-)

Gruß,
dieskizzede

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Mozilla besorgt über Google-Browser-Invasion“

Optionen

Ich kann diese ganze Aufregung um die Chrome-Plugins nicht verstehen.

Wer so etwas haben will, kann es sich installieren, wer nicht, der lässt es eben - so what?

Gäbe es das Chrome-Plugin nicht, müsste sich ein Interessierter gleich den ganzen Chrome-Browser installieren - was wäre daran besser?

Das Plugin auszuschließen, finde ich völlig daneben. Für den Firefox gibt es Tausende von Plugins, ich möchte bezweifeln, dass die alle 100% sauber sind. Gerade bei einem Open Source-Produkt sollte es doch wohl Sache des Users sein, was er sich installiert. Diese Bevormundung durch den Anbieter geht mir auf die Nüsse.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
detlef.luehrsen Olaf19

„Ich kann diese ganze Aufregung um die Chrome-Plugins nicht verstehen. Wer so...“

Optionen

@ olaf

Bin ganz Deiner Meinung - wer Chrome nicht will, lässt es halt bleiben. Ich bin mit Chrome ganz zufrieden, weil es mir andere Anwendungsbereiche, insbesondere Picasa und Picasaweb, leichter zugänglich macht als andere Browser.

Und was das Abschöpfen meiner Daten anlangt - so what! Unerwünschte Spam Mail blockt mein Mail Server web.de sorgfältig aus. Ausserdem gibt es Spurenvertilgungsprogramme, wenn man absolut anonym bleiben will.

Mir scheint die ganze Aufregung sehr stark ideologisch bedingt zu sein. Hier wird Microsoft "geschützt", während es sonst als Moloch verdammt wird, und Google verdammt, während es sonst wegen seines Ideenreichtums gelobt wird. Kenne sich da noch einer aus.
LG Detlef

bei Antwort benachrichtigen
dieskizzede1 detlef.luehrsen

„@ olaf Bin ganz Deiner Meinung - wer Chrome nicht will, lässt es halt bleiben....“

Optionen

@ Detlev

Meine Meinung - da gibt es nix mehr zu ergänzen :-)

Gruß,
dieskizze

bei Antwort benachrichtigen