Laptops, Tablets, Convertibles 11.542 Themen, 53.119 Beiträge

News: Lange Akkulaufzeit und schlankes Design

Mobilgeräte-Revolution durch Always Connected PCs?

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles
Connected PC von HP. (Foto: Microsoft / HP)

(Originalmeldung). München/Maui, 6. Dezember 2017. Auf der jährlichen Qualcomm Snapdragon Summit in Maui, Hawaii haben Microsoft und Qualcomm gestern zusammen mit den Hardware Partnern Asus und HP die ersten Always Connected PCs vorgestellt.

Die beiden mobilen Devices kommen mit Qualcomm® Snapdragon™ 835 Prozessoren mit LTE-Modem, Windows 10 S und einer optimierten Version von Office 365.

Die neuen Always Connected PCs von Asus und HP bieten Privatkunden wie auch Unternehmen Vorteile für das mobile Arbeiten und in Sachen IT-Sicherheit. Durch das eingebaute LTE-Modem sind Nutzer über das Mobilfunknetz immer und überall mit dem Internet verbunden und nicht mehr auf öffentliche Netzwerke angewiesen. Darüber hinaus verfügen die Geräte über Akkulaufzeiten von bis zu einer Woche und sind mit dem Aufklappen unmittelbar einsatzbereit, da die Bildschirme sich besonders schnell einschalten.

Der neu vorgestellte Asus NovaGo ist ein Laptop, der besonders schnelle Downloadgeschwindigkeiten erlaubt. NovaGo kommt mit Qualcomm® Snapdragon™ 835 Prozessor mit X16 LTE und einer Batterielaufzeit von bis zu 22 Stunden. Der neue HP Envy x2 ist durch die abtrennbare Tastatur flexibel einsetzbar, kommt mit 4G LTE2 sowie einer Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden.

Weitere Informationen zu den Neuigkeiten finden Sie auf dem Windows Blog. Bildmaterial der beiden neuen Devices von HP und Asus gibt es hier. Pressematerialien zu Windows 10 Devices sind in unserer Pressemappe auf dem Microsoft Newsroom zu finden.

Michael Nickles meint:

Ich habe hier mal die Originalmitteilung mit allen Links zu den weiterführenden Informationen reingeklebt. Aus diesem Material dürften im Internet n den nächsten Stunden sämtlichen Meldungen zur Sache entstehen.

Diese "Connected PC" sollen jetzt also das schaffen, was wir schon immer haben wollen, seit es mobile Geräte und das Internet gibt: wirklich lange Akku-Laufzeit, permanentes Internet, schnell einsatzbereit und vor allem auch bezahlbar. Mit der eigentlich in Smartphones heimischen Snapdragon-Architektur soll das Wunder jetzt also verbracht werden. Aktuell wurden erstmal Modelle von HP und Asus vorgestellt, weitere Hersteller dürften bald folgen.

Im verlinkten Windows-Blog wird drauf verwiesen, dass das Asus-Gerät das erst mit Gigabit LTE ist und dadurch superschnelle Downloads ermöglicht. Ein 2-Stunden-Spielfilm lässt sich damit in 10 Sekunden runterladen. In der Praxis wird das wohl dran scheitern, dass sich kaum jemand den Preis für diese Datenmenge über LTE leisten kann beziehungsweise will. Vodafone hat Gigabit LTE im Oktober 2017 bei uns in ersten Städten gestartet, flächendeckend geht da noch nichts.

Es dürfte also fraglich sein, ob es sich lohnt jetzt schon auf einen "Connected PC" zu setzen, oder besser die nächste Generation abzuwarten. Ich brauche keinen "Connected PC" weil ich so ein Ding (auch mit Snapdragon-Architektur) quasi schon seit Jahren in der Hosentasche habe. Mein Mi Max Riesenphablet ist immer dabei, hält locker 10 Stunden durch, ist nonstop online und auch jederzeit sofort einsatzbereit.

Sollte das Mi Max verloren- oder kaputtgehen kaufe ich sofort den inzwischen erhältlichen Nachfolger Xiaomi Mi Max 2. Das Ding gibt es im EU-Warenhaus von Gearbest gerade für 200 Euro, 1 Jahr Gewährleistung inklusive. Mir ist aktuell kein mobiles Gerät (eigentlich überhaupt kein Gerät) bekannt, das ein derart fantastisches Preis-/Leistungsverhältnis bietet.

Hinweis: angeboten wird zwar die "globale Version" des Mi Max 2, doch auch dieses Modell hat nicht das in Deutschland übliche LTE Band 20. Ob das relevant ist, muss jeder individuell abchecken. Mir reicht "Nicht-LTE-Geschwindigkeit" mobil dicke aus. Denn: große Downloads erledige ich entweder unterwegs über Hotspots oder Zuhause über WLAN.

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Michael Nickles

„Mobilgeräte-Revolution durch Always Connected PCs?“

Optionen
In der Praxis wird das wohl dran scheitern, dass sich kaum jemand den Preis für diese Datenmenge über LTE leisten kann beziehungsweise will

Genau das ist der Knackpunkt.
Solange es im Mobilfunkbereich keine bezahlbaren, echten Flatrates gibt ist das ganze ziemlich witzlos. Was die Preise für Mobilfunk betrifft sind wir in D ganz vorn dabei.

https://www.computerbase.de/2017-12/lte-datenvolumen-preisvergleich/

swift

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Mobilgeräte-Revolution durch Always Connected PCs?“

Optionen

Der Markt ist einfach gesättigt.

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Michael Nickles

„Mobilgeräte-Revolution durch Always Connected PCs?“

Optionen

Hallo!

Das ist nichts für mich. Ich arbeite lieber offline. Und "Windows 10 S" kommt mir nicht ins Haus. Ich will ein richtiges Betriebssystem und ein vernünftiges Office, ohne Einschränkungen.

Gruß, René

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen