Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: Lizenzkrieg-Aufrüstung

Microsoft zahlt fast eine Milliarde für AOL-Patente

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Die moderne Sportart großer Unternehmen sind Patente. Wer genug Kohle hat, der kauft Patente und lässt dann kleine Konkurrenten mit geringer Kaufkraft einfach ausbluten. Oder kassiert kräftig mit, wenn ein anderes Unternehmen ein erfolgreiches Produkt auf den Markt bringt.

Ein umfassendes Patent-Arsenal ist auch perfekt um sich gegen Angriffe anderer großer Unternehmen zu schützen, erhöht die Chance irgendwas zum "Zurückklagen" zu finden. Microsoft hat sich jetzt ein gewaltiges Patentpaket von AOL gekauft.

Rund eine Milliarde Dollar sollen Microsoft gut 800 Patente von AOL wert gewesen sein. AOL verbleiben noch 300 Patente. Der Deal sieht vor, dass Microsoft an denen zumindest ein "Nutzungsrecht" erhält. Bis Ende des Jahres soll die Patentübernahme abgewickelt sein.

Dass das Geschäft noch platzt ist unwahrscheinlich. Denn für diesen Fall hat Microsoft eine Schadensersatzforderung in Höhe von 210 Millionen Dollar ausgehandelt.

Cnet hat inzwischen den Verdacht geäußert, dass Microsoft die AOL-Patente unter anderem nutzen wird, um Google Maps anzugreifen.

Michael Nickles meint: Um welche Patente es konkret geht ist unbekannt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind auch viele der sogenannten Trivial-Patente dabei. Das sind die "Joker" bei Patentsammlungen, die sich für fast jeden Dreck einsetzen lassen.

Erstaunlich bei dem ganzen Patentwahnsinn ist, dass da überhaupt noch jemand durchblickt, in der Lage ist zu beurteilen, wann ein Patent wirklich greift, oder ob es ein anderes Patent verletzt.

Das Grausame an dem Patentwahnsinn ist, dass er Erfindungen innovativer neuer Unternehmen ausbremst. Wer nicht genug Geld in der Kriegskasse hat, der hat da verloren und kann sich eigentlich nur noch entscheiden, von wem er sich aufkaufen lässt.

Soll es denn wirklich so sein, dass zukünftig IT-Neuheiten nur noch von Apple, Microsoft, Google und Facebook kommen? Was ist eigentlich mit europäischen Unternehmen? Was ist mit deutschen Unternehmen?

Existiert auch nur ein einziges deutsches Internetunternehmen, das international auch nur einen Hauch Bedeutung hat?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_308227 Michael Nickles

„Microsoft zahlt fast eine Milliarde für AOL-Patente“

Optionen

Hauptsache, Microsoft verteilt jetzt nicht hemmungslos Zugangs-DVDs für's Internet...

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Microsoft zahlt fast eine Milliarde für AOL-Patente“

Optionen

Der Patentwahnsinn nimmt kein Ende:
http://www.golem.de/news/world-of-warcraft-und-call-of-duty-klage-wegen-interaktion-in-virtuellen-welten-1204-91044.html
"System und Methode, mit der Nutzer in virtuellen Welten interagieren können" hört sich auch wieder nach so einem Wischiwaschi-Patent an, mit dem man alles und jeden verklagen kann.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
abba1 Michael Nickles

„Microsoft zahlt fast eine Milliarde für AOL-Patente“

Optionen
Was ist mit deutschen Unternehmen?

Gibt es bzw. gab es leider nur Illegale wie kino.to
bei Antwort benachrichtigen