Windows 8 1.138 Themen, 15.398 Beiträge

News: Windows 8.1 überall

Microsoft Werbe-Spot will Windows 8.1 schmackhaft machen

Michael Nickles / 30 Antworten / Baumansicht Nickles

Bis das Windows 8.1 Update am 18. Oktober in den Handel kommt sind zwar noch ein paar Tage hin, Microsoft fängt jetzt aber schon mal an die Werbetrommel zu rühren. Auf Youtube wurde ein Werbe-Spot mit dem Titel "Windows 8.1 Everywhere" ("Windows 8.1 überall") rausgelassen.

Dabei geht es generell drum zu zeigen, dass (aufgrund der unüberhörbaren Kritik) am Zusammenspiel zwischen Desktop und Modern UI nachgebessert wurde.

Auf Wunsch startet Windows 8.1 direkt zum klassischen Desktop und es gibt wieder eine Starttaste, die allerdings die Modern UI Startseite aufruft. Die ist jetzt besser konfigurierbar. Es gibt mehr Kachelgrößen, eine bessere Organisationsmöglichkeit und auf Wunsch werden auch nur die "Desktop-Anwendungen" angezeigt. Ebenfalls gewichtig: optional springt Windows 8.1 beim Beenden einer App nicht mehr zur Modern UI Startseite sondern wahlweise direkt zum klassischen Desktop.

Und mit der Botschaft "Windows 8.1 überall", will Microsoft klarmachen, dass das nachgebesserte System für alle Geräte von Tablet bis Desktop taugt. Hier der Clip:

www.youtube.com/watch?v=6QGrv7JbzjU

Quelle: www.youtube.com/watch?v=6QGrv7JbzjU
Michael Nickles meint:

Ich arbeite auf dem Laptop wie schon öfter gesagt gerne mit Windows 8. nutze es allerdings fast nur im Desktop-Modus. Modern UI als Startseite möchte ich nicht mehr wissen. An diese "Apps" glaube ich aber nicht - das Konzept ist Dreck.

Würden Apps einfach wie Desktop-Anwendungen komplett in einem beliebig frei einstellbaren Fenster laufen, dann wäre das Prima. Das sich Apps aber nur vertikal nebeneinander anordnen lassen ist Schwachsinn.

Völlig krank ist auch das Umschalten zwischen laufenden Apps und Desktop-Anwendungen. Es wird niemals gelingen, diese beiden verschiedenen Bedienungsoberflächen sinnvoll unter eine Haube zu kriegen. Was wäre denn so schwer dran, wenn Microsoft die neuen Apps einfach in normale Fenster packt?

Die Gier scheint einfach zu groß zu sein, die Nutzer langsam komplett zu Apps zu zwingen. Micorsoft will halt wie die Konkurrenz auch endlich beim App-Geschäft mitkassieren. Das wird nicht funktionieren.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Microsoft Werbe-Spot will Windows 8.1 schmackhaft machen“

Optionen

Wenn ich das richtig verstehe kann man die Kachelmadness jetzt getrost ignorieren und das System auch so einstellen. Ich hätte nicht erwartet das sie soweit nachbessern. Die Gier ist wie gesagt zu gross bzw. die Erwartung das nur Firmen mit einem pay-per-use Modell langfristig überleben.

Microsoft versucht halt soviel wie möglich von seiner Dominanz im Desktop Bereich auf den mobilen Markt zu übertragen. Wer Windows8 kennt und gewohnt ist, der ist von einem WindowsPhone nur noch einen Schritt entfernt. Und dazu muss man die Leute in typischer Microsoft Manier zu ihrem Glück zwingen, insofern ist der Schritt bemerkenswert aber schreinbar ist MS zu der Bewertung gekommen das dass "Das anfängliche Geschrei" einfach aussitzen diesmal nicht funktioniert hat.

Die Idee des "One-fit-for-all" Systems sowohl für Desktop als auch für den mobilen Bereich wird Microsoft deswegen aber wahrscheinlich nicht aufgeben. Mal schauen wie sich das weiter entwickelt.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Microsoft Werbe-Spot will Windows 8.1 schmackhaft machen“

Optionen

Das Einzige was MS im Geschäftsbereich so stabil macht, ist die Office-Suite. Es gibt nun mal nichts was MS Office OHNE Verluste von Komfort ersetzen könnte. OpenOffice&co reichen zwar für Heimanwender, aber nicht für Firmen (nein, bitte, bitte - kommt mir nicht mit "Umstieg" - OOo ist scheiße sobald es über Grundfunktionen hinaus geht, da muss man alles erst mit viel mühe nachinstalliere, selbst machen etc. das ist kein Umstieg, das ist Prokrust-Liege)

Das Problem - MS Office 2010 ist gut genug. Es gibt kein Grund auf Office360 umzusteigen, zumal der CloudGestank vielen sauer aufstößt (keine Europäische FIrma ist scharf darauf eigene Daten in eine SU-Cloud zu schieben).

MS verspielt sich, aber eine Alternative ist nicht in sicht. Da bin ich mal neugierig - was passiert früher - Erlösung oder Kapitulation.

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Microsoft Werbe-Spot will Windows 8.1 schmackhaft machen“

Optionen

Ich hab jetzt auf meinem Produktivrechner auch Win 8 Pro am laufen. Wie ich schon mehrfach erwähnte, ist es prinzipiell ein gutes BS bis auf die Modernui Sache. An die kann ich mich einfach nicht gewöhnen.

Außerdem ist das App geraffel total nervig: gebe ich in der Modernui "Update" ein, zeigt er mir zwar schon die Update App, aber das ist eben die APP (Vollbild, häßlich...) und nicht der "normale" Updatedialog.

Überhaupt ist diese Suche meines erachtens nicht gelungen! Früher hat man nicht zwischen Anwendungen und Einstellungen wählen müssen, sondern er hat einem einfach alles gezeigt. Bei Win 8 und dessen VOLLBILDANZEIGE muss man zwischen diesen beiden Punkten hin und her switchen. Völlig unverständlich für mich.

Microsoft könnte sich das leben so einfach machen... 

Bein Win8.1 lässt scih wenigstens der PC schneller herunterfahren, das ist nämlich ohne 8.1 auch echt nervig...

 

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Microsoft Werbe-Spot will Windows 8.1 schmackhaft machen“

Optionen

Richtig, eine objektive Beschreibung.

 

Windows 8 ist viel besser als einige vermuten, vor allem deutlich performanter als Windows 7

Windows 8.1 oder auch blue, hat ein paar Glättungen wie die (leider fixierte Taskleiste)
die per zweiter Maustaste direkter zu Systemfunktionen führt.

-- Aber auch Nachteile.   Nicht alle CPUs werden unterstützt!
Ein Sempron 3000+ geht noch mit Windows 8 aber nicht mit Windows 8.1 bzw. blue.

 

Die Kacheln sind bei mir selten im Einsatz.

Nur der Vollbild ie und
PDF Reader.

Die Windows Taste ist bei Win8 bis Blue wichtig.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Xdata

„Richtig, eine objektive Beschreibung. Windows 8 ist viel ...“

Optionen

Kleine Nebenbemerkung: mein Athlon 1800+ Duo Core ist mit seinem WinXP 64 Bit und 16 GB RAM um Längen schneller (ohne SSD). Vor allem bei der Navigation durch das Dateimenü, kopieren, verschieben, vorschau von daten, etc. Ein gut getrimmter Windows XP Rechner steckt einen Hardware-technisch vielleicht doppelt so gut bestückten PC mit Win7/8 locker in die Tasche.(wohlgemerkt das man bei Windows7/8 kaum noch Möglichkeiten hat irgendwas zu tunen) Wie hiess der Film von Al Gore nochmal?  "Eine unbequeme Warheit."

Hallo liebe Freune der Sonne:

Ich möchte eine kleine Challenge veranstalten. Ich möchte mein "vergrautes" WindowsXP System gegen ein Windows 7/8 System antreten lassen das gerne in seinen Hardware Spezifikationen in Leistung/Ausgangsdaten das maximal doppelte der momentanen Hardware auf meinem System betragen, bezogen auf alle einzelnen Hardware Komponenten.

Wie sieht dieser Test aus?

1. Navigieren durch das Dateisystem, subjektives Warnehmungsgefühl der Reaktionsgeschwindigkeit
1.1 Preview Funktionen für Ordner, Aufrufen der Eigenschaften aufrufen und Reaktion messen
1.1.1. Messung der Geschwindigkeit für Ordner mit Inhalten unter 300 Dateien und mit mehr als 3000 Dateien

2. Anschliessen eines USB-Gerätes. Maus oder USB Stick/etc spielt dabei keine Rolle.

3. Messung des Bootstrappers aka Bootvorgang. Wann ist Windows gestartet und tatsächlich einsatzbereit?

4. Wieviele Klicks/Zeit benötige ich um das System auf mich anzupassen, Bildschirmauflösung. Startmenü,etc.

5. Wieviel Einfluss habe ich den noch das System auf mich anzupassen? XP bietet alle Möglichkeiten der Welt. Ich kann das System wie Windows95 aussehen lassen wenn ich will oder mir die bunte Ressourcenverschwendung ins Haus holen. So oder so: Ich entscheide.

Mir fallen noch viele weitere Gründe ein aber die wären zuweit im Detail: Allein das löschen von Datein ist die Katastrophe pur unter Windows und schon unter Windows7. Eine Datei die gerade benutzt wird nach dem Löschbefehl einfach ausgeblendet ohne Fehlermeldung. Wenn man F5/Aktualiseren drück ist die Datei dann in der Anzeige wieder da. XP würde mir eine ordentliche Fehlermeldung präsentieren. So einen Schaizz will ich nicht! Glückwunsch Microsoft da hab ihr das perfekte DAU System gebastelt. Viel Spass damit !!!

btw:
haha in meinem skype sitzt gerade scott hanselman und ja der kriegt genausviel fett weg.





 

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata PaoloP

„Kleine Nebenbemerkung: mein Athlon 1800 Duo Core ist mit ...“

Optionen

Xp gehört im Gegenteil dazu was anderswo behauptet wird, nicht zum alten Eisen!

Das Alter eines Betriebssystems sagt nichts über dessen Qualität aus.
Auch nicht über die Sicherheit - falls es selbst und die Anwendungen auf dem neuesten Stand sind.

Es gib ja solche "Experten" die besinnungslos behaupten "Xp ist unsicher(er) als win7, 8, 8.1.

Das stimmt nicht!

Ein mit win32sec* von, im häuslichen Computing nie gebrauchten Diensten, befreites aber aktuelles Xp System
ist sicherer als Windows 7, 8, 8.1 bzw. Blue oder auch Vista.

Es sind immer dieselben Dienste die Deaktiviert werden und sonst aber Default immer on sind. 

Manche glauben mir nicht so mein Xp damals auf einem alten txpro mit
64MB! RAM gut lief.

Nicht Xp zwingt heute selbst dieses zu 1GB RAM oder mehr, sondern die Anwendungen!

Ein Tipp

Bei Xp 64Bit würde ich den stabilen  Waterfox 64Bit testen und auch den Nightly 64Bit der mehrmals täglich aktualisiert wird.

Beide sind native 64Bit Firefox und vertragen sich mit jeden 32bit Firefox parallel.

 

Auch bei 32Bit Windows nehme ich  nur die  Betaversionen von Computerbase.
Den stable hab` ich noch nie genommen.

Insbesondere nicht für Produktivsysteme. Probleme a`la man nimmt da einen so neuen nicht treten auf meinen Systemen nicht auf. Auch in Linux nicht.

 

 

 

bei Antwort benachrichtigen
Hewal PaoloP

„Kleine Nebenbemerkung: mein Athlon 1800 Duo Core ist mit ...“

Optionen

Da wette ich, dass mein System das alles schneller macht, als deines, sowohl in win 7 als auch win8. 

Crucial M4 SSD, 16GB PC1600RAM, I5 2500K (nicht übertaktet).

Aber so ein vergleich ist auch ziemlich witzlos. 

Prinzipiell ist WinXP sehr (ver)alt(et). Im Produktiveinsatz möchte ich kein XP mehr sehen. Der Bedienkomfort ist längst nicht so hoch, wie bei Win7. Mit WinXP kann man auch nicht, subjektiv wahrgenommen, die Potenz aktueller Rechner ausnutzen.

Und zuletzt darf man nicht vergessen, dass ab April/Mai der Support eingestellt wird, d.h. keine (kostenlosen) Updates mehr kommen. Da nützt es nichts, seine Programme aktuell zu halten, Windowsdienste werden nicht weiter geupdatet und die bis dahin offenen Sicherheitslöcher bleiben dies auch.

Übrigens: Warum bitte sollte ich mein Windows so abgrundtief hässlich wie Win200/98/95 aussehen lassen wollen? :)

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Hewal

„Da wette ich, dass mein System das alles schneller macht, ...“

Optionen

Dein letzter Satz ist schon recht treffend*.

Hab die Testversion von Server 2012
in der Default Windows 95 Optik nicht lange ausgehalten :-)

Da das Aero zu aktivieren war richtig Tricky ..

..aber es sind optisch Welten dazwischen, zwar nur die von Windows 8
aber viel schöner als die Win95, 2000 Optik.

* Häßlich wie die Nacht :-)

Einem "produktiven User" würde ich schon Windows 8 installieren.
Zugegeben das Aero von Windows 7 ist besser --  aber Windows 7 ist schon ohne  langsam(er).

Ärgern tut mich nur so man eine DVD für die Installation von Win7, 8, 8.1 braucht.
DVDs  (Laufwerke) kenne ich nur als recht unzuverlässig.
-- Ganz besonders bei gebrannten Windows installations- DVDs.
Wenigstens die Kauf DVDs gehen meist.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Hewal

„Da wette ich, dass mein System das alles schneller macht, ...“

Optionen

Der Bedienkformort ist längst nicht so hoch? *roflJa genau und ich bin Batman.

Nochmal, für seine Sicherheit ist jeder selbst verantwortlich. Ich habe den Update Service schon seit knapp einem Jahrzehnt nicht mehr an und bin gut damit gefahren. Solche Ressourcenverschleuderer kann man unter XP ja zumindest noch abschalten ohne das die Kiste die Hufe hoch reisst. Versuch das mal bei DAU7. Mich interessiert einen Schaizz was MS supported oder nicht.

Was hässlich ist und was nicht bestimmst du? :o Heil Hewal !
Meine Systeme kommen Window95 ziemlich nahe, die Klicki Bunti Sache verschwendet wieder nur Ressourcen. Ich hab auch das original Win95 Hintergrundbild. Ist ein Graustufen Bitmap und die Grafikkarte hats leichter das zu rendern. Aber wie gesagt das ist Geschmackssache, wenn du das nicht trennen kannst müssen wir nicht weiter reden.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Hewal PaoloP

„Der Bedienkformort ist längst nicht so hoch? roflJa genau ...“

Optionen
Was hässlich ist und was nicht bestimmst du? :o Heil Hewal ! Meine Systeme kommen Window95 ziemlich nahe, die Klicki Bunti Sache verschwendet wieder nur Ressourcen. Ich hab auch das original Win95 Hintergrundbild. Ist ein Graustufen Bitmap und die Grafikkarte hats leichter das zu rendern. Aber wie gesagt das ist Geschmackssache, wenn du das nicht trennen kannst müssen wir nicht weiter reden.

Über das Aussehen lässt sich streiten, jeder hat seinen eigenen Geschmack. Mir ist es egal, wie du deinen Desktop gestaltest. Ich persönlich find den Look Grottenhässllich.

 

Nochmal, für seine Sicherheit ist jeder selbst verantwortlich. Ich habe den Update Service schon seit knapp einem Jahrzehnt nicht mehr an und bin gut damit gefahren.

und DASS ist ein Punkt, über den man NICHT Diskutieren kannst. Willkommen in einem (oder sogar mehreren?) der vielen Botnetze. Dein Verhalten ist unverantwortlich. Ich kann nur hoffen, dass du keine Systeme betreust und diesen Sicherheitsstuss an irgendjemanden weiter gibst. 

Mach mal nen Wireshark mitschnitt, setz dich aber bitte dazu fest hin, denn was du da alles sehen wirst, wird dirch wahrscheinlich den Atem verschlagen...

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Hewal

„Über das Aussehen lässt sich streiten, jeder hat seinen ...“

Optionen

Wireshark reicht mir nicht aus. Ich route meinen Traffic über einen vorgeschobenen Proxy wo ich den Traffic überwache und mein Traffic ist sauber. Ich bin seid fast 20 Programmierer für Microsoft Windows Systeme und denke das ich das im Griff habe weiss wie Windows tickt. Ich habe selbst schon ein Plugin für Wireshark geschrieben obwohl ich selbst auf dem Desktop ein selbstentwickeltes System nutze das auf der für Windows portierten libcap Bibliothek aufsetzt und prinzipiell genau so funktioniert. Natürlich bin ich damit eine Ausnahme, mir gings nur darum zu erklären wie langsam Win7 im Vergleich ist und das Leute die über ausreichend Kontrollfetischismus verfügen und Ahnung von Windows haben keine echte Ambition haben XP zu updaten ausser der Angstmache und das Microsoft Produkte absichtlich für XP inkomatibel macht. Im Prinzip ist das die alte Geschichte: Ein System wie Linux ist ziemlich 'plain' aber dafür sauschnell. Windows ist dagegen segnifikant langsamer, bietet aber auch mehr Services. Wenn man diese Services nicht braucht hat man ein unnötig langsames System. Das ist im Prinzip die Geschichte von WinXP und Win7. Nein ich brauche all die Dienste für Sharepoint und Cloud nicht die Win7 installiert und abfeuert. Nein ich will kein nervöses Startmenü das alles so anordnet wie es meint das ich das brauche. Ich will das entscheiden. Es geht um das wichtigste im Leben - Selbstbestimmung. Ich mach das so wie ich will. XP erklaubt mir das.  Ich glaube gerne das Win7 technisch kein schlechtes System ist. Okay es ist langsamer, das gleichen moderne Rechner wieder aus. Ich bemängele aber die mangelne Fähigkeit das System auf mich anzupassen. Linux Distributionen sind da sehr viel weiter. Da gibt es explodierende Fenster, Multi-Desktops und vieles mehr. Microsoft hat irgendwann aufgehört die Abwärtskomtibilät zu suchen, ab dem Moment waren MS und ich keine Freunde mehr.(und ich war ein glühender Fanboy, ich weiss noch wie ich 1998 auf einer Debian Installationsparty in der C-Base Berlin für MS missioniert habe) Ich hab mich anno 1995 für Microsoft entschieden weil Microsoft hier immer vorbildlich war. Auch der langjährige Nickles Veteran Thomas Woelfer hat es hier in einem Artikel schon ausgedrückt: "Man kann MS vieles vorwerfen aber in Abwärtskompatibilität ist der Softwareriese immer sehr vorbildlich." Hewal vielleicht liegt hier unser primärer Disput: Ich mag das alte Design und die hohe Anpassungsfähigkeit. das System auch einen Modus zu versetzen der auf "Full Performance" abzielt(wie das Tunning eines Autos). Vielleicht kennst du das, dass man sagt: alte Autos kannst du tunen und anpassen und bei den neueren Autos machst du nix mehr, die sind viel zu vollgestopft mit spezifischen elektronischen Steuereungsystemen. Mein WindowsXP startet mit 10 Prozessen(16 geladene DLL'S ermittelt via ProvessViewer von Mark Russinovich,SysInternals) und 83 MB Speicherverbrauch nach dem Start. So geht Speed! Gestartet und auch wirklich einsatzbereit und ~20 Sekunden.

Windows7/8 muss man so kaufen wie es ist, es hat wenig Sinn zu versuchen das System zu optimieren, das ist ein Paradigmenwechsel den ich so nicht mitmache. Für Leute ohne Peil ist möglichst neues System wahrscheinlich besser. Die Leute mit Ahnung hat Microsoft mehr oder weniger verstossen. Wenn du dich glücklich fühlst :) schön. Ich sitze als Entwickler 12-16 Stunden vor dem Bildschirm und habe wahrscheinlich andere Ansprüche. XP leistet was ich will. Und wenn ich der letzte lebende WindowsXP User werde und mich die Leute im Museum besuchen ist mir das auch recht. Wenn es gesicherte Erkentniss gibt das Steve Ballmer tot ist(einfache Pressemeldung reicht nicht) werde ich die Situation einige Jahre später nochmal neu überdenken. Bis dahin setze ich auf FCKW6  ( ich hab sogar ein T-Shirt mit von FCKW6)

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Hewal PaoloP

„Wireshark reicht mir nicht aus. Ich route meinen Traffic ...“

Optionen

Wir haben keinen Disput. Im besten Fall haben wir eine Meinungsverschiedenheit. Und das finde ich auch okay so.

Du magst das für dich so halten (können). Ich für meinen Teil kann an XP nichts tolles mehr finden. Die Vorzuüge, die du aufzählst, sind einfach deine persönlichen Favoriten, die für dich wichtig sind. Meine Prioritäten liegen da einfach woanders.

Ich denke, damit sollte eigentlich alles geasgt sein, und das Kriegsbeil graben wir bei unserer nächsten Meinungsverschiedenheit wieder aus :)

In diesem Sinne, schönen Abend.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Hewal

„Wir haben keinen Disput. Im besten Fall haben wir eine ...“

Optionen

Das (können) in Klammern erklärst du mir bitte.

Lass und das so ausdrücken. Windows7 ist das prinzipiell modernere System. WindowsXP ist deswegen aber kein No-Go. Ich ziehe wieder den  Auto Vergleich: Ältere Autos haben vielleicht keine moderene Elektronik, Differential Steuerung in den Achsen, und ABS aber deswegen sind sie nicht unsicherer oder eine Gefährung für den Strassenverkehr wenn ein besonnener und erfahrerne Pilot am Steuer sitzt. Letztlich liegts am Piloten wie sehr er sich und andere gefährdet. Strassenverkehr und Internetverkehr haben einiges gemeinsam ;)

Wenn dir Windows7 im Look&Feel besser gefällt finde ich das voll okay.Have Fun in your own terms. Aber ich wehre mich entschieden dagegen wenn Leute ohne Peil und subsantielle Argumente WindowsXP schlecht reden.

Ich glaube irgendwann wird es eine Rückbesinnung geben und eine öffentliche Bewegung die gegen diese Internetabhängigkeit ist. Das Internet ist ein On-Demand Service. Wenn ich ohne Internetverbindung das System nur noch bedingt nutzen kann will ich es nicht. Wenn der Lizensierungsservice von Win7 nicht alle weile nach Hause telefoniert bist du doch sdchon am arsch.
Wie schom gesagt(previous posting) Selbstbestimmung!


Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Das können in Klammern erklärst du mir bitte. Lass und das ...“

Optionen
Ich glaube irgendwann wird es eine Rückbesinnung geben und eine öffentliche Bewegung die gegen diese Internetabhängigkeit ist. Das Internet ist ein On-Demand Service. Wenn ich ohne Internetverbindung das System nur noch bedingt nutzen kann will ich es nicht.

100% Zustimmung und *unterschreib*. Diese Entwicklung geht mir mittlerweile mächtig auf den Keks.

Als ich 1998 via AOL meinen ersten Internetzugang hatte, war das eine große Bereicherung meiner Computernutzung. Heute will man das zu einer lästigen Pflichtübung machen. Wenn du kein Internet nutzt, koppelst du dich von jeglicher Entwicklung ab - das ist heute schon so. Wenn in Zukunft ohne Internet gar nichts mehr geht, du permanent am Netz rumhängen musst, nur damit deine lokal(!!) installierten Anwendungen sich nicht weigern zu laufen, dann gute Nacht, Freunde... wobei es in noch fernerer Zukunft gar keine lokal installierten Anwendungen mehr geben wird :-(

Windows7/8 muss man so kaufen wie es ist, es hat wenig Sinn zu versuchen das System zu optimieren, das ist ein Paradigmenwechsel den ich so nicht mitmache. Für Leute ohne Peil ist möglichst neues System wahrscheinlich besser. Die Leute mit Ahnung hat Microsoft mehr oder weniger verstossen.
Ich sitze als Entwickler 12-16 Stunden vor dem Bildschirm und habe wahrscheinlich andere Ansprüche. XP leistet was ich will. Und wenn ich der letzte lebende WindowsXP User werde und mich die Leute im Museum besuchen ist mir das auch recht.

Allmählich verstehe ich deine Standpunkte immer besser. Ich bin kein Programmierer, abgesehen davon, dass ich Ende der 80er Jahre ein wenig mit Omikron Basic (gut strukturiert, fast wie Pascal) herumgemacht habe. Deswegen kann ich nicht abschätzen, welches Windows aus Programmierer-Sicht das bessere ist.

So wie du deine Bedürfnisse und Ansprüche schilderst, wärst du wahrscheinlich bei Linux am besten aufgehoben. Das meine ich ganz ernst und keineswegs als Anti-Windows-Flame. Denn letztlich ist es genau das, was du beschreibst, was die eingefleischten Tuxer an ihrem System fasziniert: die volle Kontrolle und maximale Anpassungsfähigkeit, sofern man bereit ist, sich einzulesen, zu lernen und noch mehr zu lesen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Microsoft Werbe-Spot will Windows 8.1 schmackhaft machen“

Optionen

Eine ganz simple Anfängerfrage von einem Windows-8-Abstinenzler/Nichtkenner: Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen Apps und Gadgets?

"Kleine" Programme, mit denen man nicht im großen Stile spielen oder produktiv arbeiten kann, nannte man bislang immer Gadgets. Unter "Apps" verstand man dagegen Programme für mobile Geräte, also Smartphones und Tablets.

Was aber bedeutet "App" auf einem Desktopsystem, wie ist da die Abgrenzung zu Gadgets?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Karl65 Olaf19

„Eine ganz simple Anfängerfrage von einem ...“

Optionen

Hallo Olaf,

Was aber bedeutet "App" auf einem Desktopsystem, wie ist da die Abgrenzung zu Gadgets?

gute Frage, bin gespannt, wer welche Antworten darauf gibt.

 

Gruß

Karl

Wahrheit ist die Perspektive aus der man sie betrachtet
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Karl65

„Hallo Olaf, gute Frage, bin gespannt, wer welche Antworten ...“

Optionen

In Windows 8 ist eine APP ein Vollbildprogramm. Z.B. die (Windows-)Updateapp. Wenn man diese Startet öffnet sich das Updateprogramm von Windows in Vollbild. Die "normale" Updatesoftware ist einfach ein Fenster...

Ein Desktop Gadget ist eher eine Art überdimensioniertes Symbol, welches seinen Inhalb dynamisch gestalten kann (z.b. CPU Power, RAM Auslastung usw).

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hewal

„In Windows 8 ist eine APP ein Vollbildprogramm. Z.B. die ...“

Optionen
In Windows 8 ist eine APP ein Vollbildprogramm. Z.B. die (Windows-)
Updateapp. [...] Die "normale" Updatesoftware ist einfach ein Fenster...

Manchmal ist das Leben einfach zu einfach ;-) Mensch, da hätte ich eigentlich selbst drauf kommen müssen. Klar, auf meinem iPhone läuft immer alles in Vollbild, das Display wäre ja auch viel zu klein, um auch noch zwischen Desktop und Fenster, oder gar mehreren, herumzudifferenzieren.

Dann ist eine APP also nichts anderes als ein .PRG damals auf dem Atari, denn da gab es auch immer nur Vollbild. Als ich danach meinen ersten Mac hatte, war es recht gewöhnungsbedürftig für mich, dass man in einem Fenster ein Programm laufen lassen konnte, in einem anderen ein anderes, und im Hintergrund sah man immer noch Teile vom Desktop. Multitasking von einst...

THX
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Olaf19

„Manchmal ist das Leben einfach zu einfach - Mensch, da ...“

Optionen

Hi Olaf,

genauso ist das. DER Knackpunkt an Win8 Metrooberfläche + (vollbild)apps :)

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Eine ganz simple Anfängerfrage von einem ...“

Optionen

Hallo Olaf,

Es gab zwar schon gute Antworten auf deine Frage was sind Gadgets aber ich will mich auch nochmal daran versuchen und das mehr oder weniger technisch erklären. 

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Eine ganz simple Anfängerfrage von einem ...“

Optionen

Hallo Olaf,

Es gab zwar schon verschiedene gute Antworten aber ich möchte die Frage nach Gadgets nochmal konkreter thematisieren auf einem mehr technischem Level. Zunächst: Apps und Gadgets haben nichts gemeinsam. "App" ist ein Kunstbegriff der dir vielleicht schon von Apple System geläufig ist aber inzwischen mehr oder weniger alle Programme meint die auf einem Handy laufen.

Was sind Gadgets?

Gadgets sind mehr oder weniger normale Progamme für den Windows Desktop. Eingeführt wurden sie mit dem Betriebsystem Vista. Diese Programme laufen aber nicht normal im Desktop sondern quasi im Desktop. Der Ansatz ist auch den Desktop interaktiv zu machen.(Der Vorgänger war der sogenannte Active Desktop) Es sind eigentlich ganz normale Programme die quasi im Hintergrund auf dem Desktop und mit dem Desktop gezeichnet werden und für die sich Microsoft den Begriff Gadgets ausgedacht hat. Win7 liefert Default Gadgets aus die einem das Wetter für zuhause anzeigen(basieren auf Regio Targeting und Internetverbindung) sowie einer Uhr. Aus meiner Sicht ressourcenverschwendener Müll.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Hallo Olaf, Es gab zwar schon verschiedene gute Antworten ...“

Optionen

Moment - nach Gadgets hatte ich nicht gefragt, sondern nach Apps (auf Desktopsystemen!). D.h. mir war nicht klar, was an einem App anders sein soll als an einem Gadget. Hewals Hinweis mit dem Vollbildmodus war da schon goldrichtig.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Moment - nach Gadgets hatte ich nicht gefragt, sondern nach ...“

Optionen

Okay dann einfache Antwort: "Apps" gibt es nicht. Es ist ein Kunstbegriff der in der Welt der Desktops nicht stattfindet.Wenn du was anderes glaubst bist du dem Marketing auf den Leim gegangen. Deswegen wehren sich die Leute ja zu hunderttausenden gegen Windows8! Sie wollen keinen maximimierten Handyschirm und Apps auf ihrem Wohnzimmer-PC. Mobil(Handy) ist Mobil und Desktop ist Desktop. Das hat mit deiner frage garnichts mehr zu tun aber genau um diesen streitpunkt dreht sich in der windows welt im moment alles.(verzeih mir den ausrutscher) viel spass mit deinen "apps" auf dem handy aber lass mich und meinen desktop in ruhe.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Okay dann einfache Antwort: Apps gibt es nicht. Es ist ein ...“

Optionen
"Apps" gibt es nicht. Es ist ein Kunstbegriff der in der Welt der Desktops nicht stattfindet.

Bei Windows 8 anscheinend schon.

Wenn du was anderes glaubst bist du dem Marketing auf den Leim gegangen.

Glauben gehört in die Kirche - ich wollte es wissen. Die Frage wurde weiter oben aber bereits sachlich und nachvollziehbar beantwortet.

CU
Olaf

 

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Michael Nickles

„Microsoft Werbe-Spot will Windows 8.1 schmackhaft machen“

Optionen
An diese "Apps" glaube ich aber nicht - das Konzept ist Dreck.

Schau da, wir haben ja mehr gemeinsam als man das auf den ersten Blick vermuten würde. Aber Du musst nicht an die Apps glauben, es reicht wenn Du Sie benutzt. Es ist schließlich nur ein Betriebssystem und keine Glaubensfrage ;->

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 papa-frank1

„Schau da, wir haben ja mehr gemeinsam als man das auf den ...“

Optionen

Zitat(funktion klemmt gerade): "Du musst nicht an die Apps glauben, es reicht wenn Du Sie benutzt."

...wäre aber schon schön, wenn das Ganze irgeneinen - möglichst praktischen - Nutzen hätte. Wenn der einzige Sinn von Apps am Desktop darin bestehen sollte, dass sich Smartphonenutzer "mehr wie zuhause fühlen", dann gute Nacht Computerwelt, war schön mit dir, aber deine Zeit scheint vorbei zu sein.

CU

Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Olaf19

„Zitat funktion klemmt gerade : Du musst nicht an die Apps ...“

Optionen
...wäre aber schon schön, wenn das Ganze irgeneinen - möglichst praktischen - Nutzen hätte.

Ja, irgendwie ist das nicht so das Wahre. Ich sage es auch immer noch, das Design ist SCHEISSE.  Das ändert auch nichts daran, das ich jetzt sogar schon Kontrakt mit Windows 8 hatte und eigentlich ganz angetan von dem Betriebssystem war.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 papa-frank1

„Ja, irgendwie ist das nicht so das Wahre. Ich sage es auch ...“

Optionen

Es soll angeblich recht einfach sein, das Design von Windows 8 so "hinzutweaken", dass es wie seine Vorgänger aussieht. Ich glaube aber, wenn jemand so etwas erst machen muss, dann ist er mit W7 von vornherein besser bedient!

CU

Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Olaf19

„Zitat funktion klemmt gerade : Du musst nicht an die Apps ...“

Optionen
Wenn der einzige Sinn von Apps am Desktop darin bestehen sollte, dass sich Smartphonenutzer "mehr wie zuhause fühlen", dann gute Nacht Computerwelt, war schön mit dir, aber deine Zeit scheint vorbei zu sein.

Olaf, wenn sich dir mal der Sinn von Apps eröffnet, teile mir diesen bitte mit :) Ich kann kein Stück begreifen, was Apps auf dem Desktop zu suchen haben, welchen nutzen oder gar Vorteil diese bringen.

Ohne diese ganze Appskacke (sorry) am Desktop, wäre Win 8 ein tolles BS.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Microsoft Werbe-Spot will Windows 8.1 schmackhaft machen“

Optionen
Das wird nicht funktionieren.

Jepp, das sehe ich ganz genauso!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen