Programmieren - alles kontrollieren 4.920 Themen, 20.540 Beiträge

News: 59 Euro sparen

Microsoft verschenkt Visual Basic 7 Buch

Michael Nickles / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Microsoft Press zeigt sich zur Weihnachtszeit spendabel und verschenkt ab sofort "Visual Basic 2008 - Das Entwicklerbuch" als Gratis-Download im PDF-Format. Das 1.388 Seiten umfassende Werk kostet in der Papierversion 59 Euro.

Inhaltlich wird die komplette Visual Basic Bandbreite abgedeckt - von Grundlagen bis hin zu fortgeschrittenen Methoden für Profis. Erfreulicherweise brauchen Programmier-Einsteiger auch für Visual Basic 2008 nichts zahlen.

Wie üblich bietet Microsoft eine "Express-Version" an, die für "normale Menschen" reicht und kostenlos ist: Visual Studio Express Downloads

Interessierte können das Buch hier runterladen: Visual Basic 2008 - Das Entwicklerbuch. Die Beispieldateien, die beim Buch auf DVD mitgeliefert werden, können hier gesaugt werden: Beispieldateien für Visual Basic 2008 - Das Entwicklerbuch .

Michael Nickles meint: Ich habe Anfang der 80er mit BASIC-Programmierung angefangen (damals auf eine Commodore Pet 2001) und bin bis heute bei BASIC geblieben. Im Laufe der "Jahrzehnte" hab ich so ziemlich alle Homecomputer-BASICs und später die BASICs für PC durchgemacht.

Aktuell bin ich bei Visual Basic 6.0 kleben geblieben. Die 6er Version ist inzwischen 10 Jahre alt. Es mag verrückt scheinen, heute noch mit so einer vergilbten BASIC-Version zu programmieren. Und ich programmiere recht viel Zeugs damit, beispielsweise Tools die ich für die Arbeit so brauche.

Beispiel: Aus einem Word-Dokument alle eingebunden Bilddateien rausholen, in ein Verzeichnis kopieren und sie dort so zu komprimieren, dass sie optimal für die Veröffentlichung von Beiträgen auf Nickles.de sind.

Natürlich habe ich mir auch die Versionen nach 6.0 angeguckt, bin mit denen allerdings gescheitert. 6.0 war quasi die letzte "einfach kapierbare" BASIC-Version von Microsoft gewesen, seit dem ist nicht nur der Einstieg sondern auch der Umstieg von 6.0 brutal schwierig geworden.

Man muss verdammt viel Zeit mit "Lesen und Lernen" verbringen, bis man aus den neuen Visual BASIC Versionen was rausholen kann. Und die Zeit hatte ich bislang nicht. Mir graust es vor dem Tag, wo das alte Visual BASIC 6.0 auf einem neuen Windows nicht mehr nutzbar ist. Visual BASIC ist letztlich der Hauptgrund, warum ich noch nicht vollständig rüber zu Linux bin.

bei Antwort benachrichtigen
mono Michael Nickles

„Microsoft verschenkt Visual Basic 7 Buch“

Optionen

...da kann ich dir zustimmen -> VB6 kann man sich sehr gut mit 'learning by doing' selbst aneignen. Wenn ich auf die Schnelle ein Tool brauche, um irgendwelche Daten aufzubereiten, dann greife ich heute noch auf VB6 zurück. Einen 'Dreizeiler' hat man dort eben sehr schnell umgesetzt...

...aktuell versuche ich mich mit VB.net '08 vertraut zu machen (zuvor habe ich es auch schon mit der Vorversion versucht und bin genauso wie du, an dem Quantensprung und mangels Zeit und Motivation gescheitert). Jetzt versuche ich die Sache etwas anders anzugehen. Ich beschäftige mich im Moment mit der DirectX-Impementierung. In VB6 habe ich dies nie versucht. Damit will ich bewirken, dass ich quasi vollständig von vorne mit der Programmiersprache beginne (abgesehen von den allg. Erfahrungen)...

...bisher komme ich damit besser klar. Besser, als zu versuchen meine alten Tools in die neu Version zu portieren...

:)

bei Antwort benachrichtigen
elvis2 Michael Nickles

„Microsoft verschenkt Visual Basic 7 Buch“

Optionen

Vor gaaanz langer Zeit hatte ich mal gelesen das man einen Lotto Generator damit prpgramieren kann. Das hatte mich interressiert. Lottospielen ist zwar aussichtslos, wie ich heute weiß, aber VB hat mit apetiet gemacht. Aber nicht so viel das ich mir mal ein Buch gekauft habe. Mit diesem kostenlosen digital-Buch werde ich mal reinschnuppern. Wenn es nochmehr Bücher umsonst gibt dann immer her damit :-)

bei Antwort benachrichtigen
mono elvis2

„Vor gaaanz langer Zeit hatte ich mal gelesen das man einen Lotto Generator damit...“

Optionen

...schau dich mal im Internet um, du findest viele Seiten (VB-Fun.de, ActiveVB.de usw.) mit guten Toturials -> finde ich besser als jedes Buch (sind übersichtlicher Aufgebaut)...

:)

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Microsoft verschenkt Visual Basic 7 Buch“

Optionen

Einen "Lotto-Generator" kannst Du auch mit jeder anderen Programmiersprache implementieren...

bei Antwort benachrichtigen
elvis2 Borlander

„Einen Lotto-Generator kannst Du auch mit jeder anderen Programmiersprache...“

Optionen

Ja kann sein. VB soll ja auch schwer sein zu erlernen, wurde mir gesagt.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata elvis2

„Ja kann sein. VB soll ja auch schwer sein zu erlernen, wurde mir gesagt.“

Optionen

Das weckt Erinnerungen..
Das erste Basic und der erste Home Computer war mein Atari 800.

http://www.mynewoffice.com/pcmuseum/Atari299.jpg


http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.apple2world.jp/apple2/COL/MapItems/atari800/atari800.jpg&imgrefurl=http://www.apple2world.jp/apple2/COL/MapItems/atari800/atari800.html&usg=__XPcEG29kl1rYyK64xWB5ttf8XnA=&h=340&w=450&sz=39&hl=de&start=6&itbs=1&tbnid=X1DMzwWMfaHqsM:&tbnh=96&tbnw=127&prev=/images%3Fq%3Datari%2B800%26gbv%3D2%26hl%3Dde%26sa%3DG


Wer kennt sie noch, die gute alte 6502 CPU?

Das Basic war noch knallhart mit numerierten Zeilen und GOTO Befehlen.

Dennoch konnte man - in mittleren Grafikstufen, beachtliche farbliche Grafiken damit programmieren :-)

Die Grafikstufe Gr.8 war aber zu hoch, da ging es nicht mehr mit Helligkeitsstufen oder so.

Mit POKE 88,0 konnte man einen (harmlosen) Black Screen erzeugen.

Monitore? ach was, mit dem Hf Modulator wude am Heimischen Fernseher GeBasict;-)

Eins hatten die Rechner heutigen aber voraus,
-- Das Basic Modul war instantan nach dem Einschalten da.
-- Dagegen sind heutige Rechner Schnecken! :-)

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Michael Nickles

„Microsoft verschenkt Visual Basic 7 Buch“

Optionen

@MNickles: Vielen Dank einfach mal für den prima Tip, den ich sonst evtl. "verpasst" hätte. Da ja das Thema angeschnitten wurde, ich hab seinerzeit (vor 33 Jahren !!!) mit dem BASIC-ähnlichen FORTRAN angefangen. Auf (an) ner TR-600 oder so ähnlich (ist ewig her). So Miraculix-Bilder mit xX als "Pixel"und ähnliche Lern-Etappen. Da lochte man sich noch die Finger wund. Dieser Telefunken-Riese (es gab damals hier bloss 6 Stück) hatte 3 Stockwerke, Schleuse und nen Wach- und Schliessgesellschaft-Rentner davor und ca. 50 Muckels zur Bedienung. So ändern sich die Zeiten ;-)

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen