Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Flop 2.0?

Microsoft Surface Nachfolger wohl nicht günstiger als Vorgänger

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Bereits am kommenden Montag wird die Geheimniskrämerei um Microsofts Surface Tablets der zweiten Generation ein Ende haben. Denn dann stellt Microsoft die Dinger wohl offiziell vor. Wobei es nicht mehr viel vorzustellen gibt: die generellen Eckdaten und Neuerungen (Nachbesserungen) sind längt aus Quellen durchgesickert, die als zuverlässig gelten. Wir wissen also bereits, dass sowohl das Surface RT als auch das Surface Pro einen Nachfolger kriegen.

Das aktuelle Surface Pro. (Foto: Microsoft)
Das Design der Geräte wird ähnlich sein, "mechanisch" bessert Microsoft unter anderem am häufig kritisierten "Klappbügel" nach, der nur einen Aufstellwinkel zulässt.

In das Surface Pro 2 packt Microsoft eine neue Intel Core I5 CPU basierend auf der neuen  energiesparsamen Haswell-Technik rein, was die (bislang grottige) Akkulaufzeit des Surface Pro verbessern soll.

Unbekannt war bislang eigentlich nur der spannendste Faktor bei den Zweier-Modellen: was sie kosten werden. Und genau das ist jetzt auch durchgesickert. Laut Bericht von Zdnet werden die neuen Surface-Modelle genauso viel kosten, wie ihre Vorgänger zur Markteinführung.

Demnach kostet das Surface Pro 2 mit 64 GByte rund 900 Dollar. Varianten mit 128/256/512 GByte sollen rund 1.000/1.300/1.700 Dollar kosten. Günstiger kommt man mit einem Surface 2 (ohne Pro) weg, das wohl so heißt, weil Microsoft die Bezeichnung "RT" nicht mehr haben will - obwohl natürlich weiterhin das "Möchte-gern-Windows" RT drauf ist. Das Surface 2 mit 32 GByte wird wohl rund 500 Dollar kosten, das mit 64 GByte kostet einen Hunderter mehr.

Gemeint sind hier die Preise für die "nackten" Tablets. Für ein Touch- oder Type-Tastatur-Cover wird man zusätzlich blechen müssen. Ebenso für eine Docking-Station die wohl angeboten wird. Die Surface-Modelle der ersten Generation wird Microsoft zu deren aktuellen Preisen voraussichtlich weiterhin parallel zu den neuen anbieten.

Die Autorin Mary Jo Foley weist in ihrem Beitrag auf Zdnet ausdrücklich darauf hin, dass sie die Zahlen nur von einer Quelle erhalten hat und, dass die nicht genannt werden will. Auch die Information, dass die neuen Modelle relativ zeitgleich mit Windows 8.1 Ende Oktober kommen, ist noch eine Spekulation.

Michael Nickles meint:

Nochmals: die genannten Preise sind Spekulation, wirklich wissen, wird man es erst am Montag, wenn Microsoft offiziell auspackt. Allerdings haben sich die Informationen der Zdnet-Autorin bislang immer als recht zuverlässig erwiesen.

Wenn Microsoft die neuen Surface-Modelle zu diesen Preisen bringt, dann halte ich das schlicht und ergreifend für Größenwahn. Erneut gilt an dieser Stelle auf das kommende Transformer Book T100 von Asus zu verweisen, ein Tablet/Laptop-Hybrid mit Windows 8.1 und Office für 350 Dollar - inklusive Tastatur!

Ein "nacktes" Surface 2 Tablet mit Windows RT für 500 Dollar kann dagegen nur eine Lachnummer sein. Aber warten wir mit der Diskussion lieber noch bis Montag. Vielleicht hat Microsoft noch irgendeinen Trumpf in der Hinterhand oder irgendeinen genialen Plan B.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Microsoft Surface Nachfolger wohl nicht günstiger als Vorgänger“

Optionen

Die einzige Chance für windows 8 ist eine rasche und weite verbreitung der Tabletnetbooks oder EeeTablets - was immer - convertibles mit 10" für 300€ oder weniger.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Microsoft Surface Nachfolger wohl nicht günstiger als Vorgänger“

Optionen

Die Lernfähigkeit von M$ war immer schon so beschränkt wie deren Gier unbeschränkt ist.

bei Antwort benachrichtigen
papa-frank1 Michael Nickles

„Microsoft Surface Nachfolger wohl nicht günstiger als Vorgänger“

Optionen

Die Eitelkeit von Microsoft wird ihr Untergang sein.

bei Antwort benachrichtigen