Allgemeines 21.721 Themen, 143.295 Beiträge

News: Einigung mit Sky

Microsoft Skydrive kriegt Gnadenfrist bis zur Umbenennung

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Microsofts Cloud-Speicherdienst Skydrive hat nach eigenen Angaben bereits 250 Millionen Nutzer. Und das ist glaubwürdig, da der Weg in die Microsoft-Wolke sehr einfach ist. Bereits bei der Installation drängelt Windows 8 dazu ein Microsoft-Konto einzurichten und dann ist der Skydrive-Dienst auch schon per Mausklick verfügbar und kostenlos nutzbar. Zumindest gibt es 7 GByte geschenkt, wer mehr haben will muss blechen.

Skydrive ist ein Online-Speicherdienst, der auch Daten zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert. (Foto: Microsoft)
Kürzlich kriegte Microsoft Ärger mit dem britischen Pay-TV-Anwender Premiere, weil der bei "Skydrive" seiner Markenrechte verletzt sah. Ein Gericht bestätigte, dass tatsächlich eine Verwechslungsgefahr besteht.

Jetzt hat die Geschichte ein gütliches Ende gefunden, Microsoft und Sky haben sichgeeinigt. Microsoft wird Skydrive wohl "demnächst" umbenennen müssen, kriegt von Sky aber eine Übergangsfrist gewährt. Es wird vermutet, dass es sich hierbei nicht um ein Geschenk handelt, Microsoft für das vorübergehende Nutzungsrecht eine unbekannte Summe blecht.
Michael Nickles meint:

Wir leben in einer irren Welt. Das mit den "Markenrechten" ist ein typisches Beispiel. Wer heute einen Namen für ein Produkt oder eine Bezeichnung für eine Firma braucht, der hat eigentlich verloren.

Zwar kann man im Vorfeld einen Anwalt kostspielig recherchieren lassen, ob an einem Begriff eventuell bereits irgendwo Rechte bestehen, eine Garantie gibt es aber nicht. Und selbst wenn ein Begriff noch gar nicht existiert besteht die Gefahr, dass es einen ähnlichen Begriff gibt.

Wenn sich der Besitzer des ähnlichen Begriffs dann meldet, wird es schlagartig (vernichtend) teuer. Jeder kann sich gewiss vorstellen, dass inzwischen wohl jeder nur erdenkliche Begriff, jede noch so wirre Buchstabenkombination geschützt ist. Wer nicht viel Geld in der Kriegskasse hat, der kann es sich also gar nicht mehr leisten seiner Firma eine "exotische" Bezeichnung zu geben.

Mich hat es mit 20 böse erwischt. Ich wollte damals ein Abenteuerspiel auf den Markt bringen und nannte meine (noch nicht gegründete Firma) "Electric Novel". Die Chip hat damals über eine Beta-Version des Spiels berichtet. Und ein paar Tage später kriegte ich Post von einem Anwalt, der eine Firma vertrat, die glaub "Novum Electronics" oder so ähnlich hieß.

Ein teures Gerichtsverfahren konnte ich mir nicht leisten. Ich übernahm die Anwaltskosten (glaub um die 1.000 Mark) und das war es dann. Jetzt heißt mein Laden "Nickles.de Internet Publishing GmbH" und bislang habe ich noch keinen Stress gekriegt.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Microsoft Skydrive kriegt Gnadenfrist bis zur Umbenennung“

Optionen

Anmerkung: Das Ende vor dem Kommentar ist nicht sauber formuliert.

Mit den Begriffen der einzelnen Länder haben sich schon viele Firmen vertan, zum Beispiel der euro-asiatische Fahrzeughersteller Mitsubihsi der ein Modell Namens "Pajero"  auf den Markt gebracht hat das im spanischen soviel wie "Selbbefriedigung" heisst. Das hat noch nicht mal was mit Markenrecht zu tun, und zeigt trotzdem das Problem und mangeln(d?)em Bewusstsein für die regionalen Märkte.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss PaoloP

„Anmerkung: Das Ende vor dem Kommentar ist nicht sauber ...“

Optionen

Sei echt nur froh, dass dir deinen Namen keiner streitig machen kann!
Das ist echt alles worum sich heute niemand streiten kann.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP jonnyswiss

„Sei echt nur froh, dass dir deinen Namen keiner streitig ...“

Optionen

Ich streite mich aber gern nur um des Streits willen :) Ich gebe das aber auch offen zu was ich 3Punkt Opa den ich aus rein biologischen Gründen überleben werde voraus habe :) Lust auf ne Runde Streit ???

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Microsoft Skydrive kriegt Gnadenfrist bis zur Umbenennung“

Optionen

Grundsätzlich stimme ich Dir zu, dass es ein großes Problem für Firmengründer ist und dass man hier schnell auf vermintes Gelände gerät.

Microsoft ist aber auch selten dämlich (oder naiv). Die hätten nun wirklich die Möglichkeiten, solche groben Schnitzer zu vermeiden.

Erst nennen sie ihre neue Benutzeroberfläche "Metro", also so, wie einer der größten Handelskonzerne der Welt heißt, dann nennen sie ihren Cloud-Dienst "Skydrive", also ähnlich wie einen der größten Pay-TV-Anbieter Europas.

Würde mich nicht wundern, wenn demnächst von Microsoft irgendwas mit "Apfel" oder irgendein "I-Dingsbums" rauskommt, weil sie diesbezüglich auch keine Probleme sehen... :-)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2

„Grundsätzlich stimme ich Dir zu, dass es ein großes ...“

Optionen
Erst nennen sie ihre neue Benutzeroberfläche "Metro", also so, wie einer der größten Handelskonzerne der Welt heißt

Das Wort Metro ist allerdings auch nicht gerade eine exklusive Bezeichnung für das deutsche Unternehmen:


Gruß
Borlander
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„Das Wort Metro ist allerdings auch nicht gerade eine ...“

Optionen

Umso mehr Gründe gab es, den Begriff nicht zu verwenden.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 mawe2

„Grundsätzlich stimme ich Dir zu, dass es ein großes ...“

Optionen
irgendein "I-Dingsbums" rauskommt,
Selbst wenn, nur weil Apple ein iphone, iPad, iTV usw usf hat, darf man hetzt nichts mehr mit einem i am Anfang benennen? Bei Facebook gab es vor einigen Jahren einen ähnlichen Fall, weil ein Startup Unternehmen eine URL mit Face... hatte, oder alles was mit VZ endet ist eh schon verboten.
Eine Irre Welt.
Und ein EiPott mit einem iPad oder iPhone zuvergleichen, da kann man sich auch anstellen :)

Das ist einfach nur raffgiert
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Microsoft Skydrive kriegt Gnadenfrist bis zur Umbenennung“

Optionen

Und das ganze fällt Sky natürlich erst jetzt auf, nachdem dich Skydrive etabliert, und erfolgreich geworden ist. So kann man natürlich noch mehr Kohle ergaunern.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Microsoft Skydrive kriegt Gnadenfrist bis zur Umbenennung“

Optionen

Wenn man sich eine Marke schützen lassen will, muss man sich für bestimmte Marken"klassen" entscheiden, man kann eine Marke nicht "universell" schützen lassen. Es dürfte rechtlich also nichts dagegen einzuwenden sein, wenn ein Metzger eine "SkyWurst" verkauft.

Was Microsofts Skydrive mit Fernsehen zu tun hat, soll mir erstmal jemand erklären...

Ich wollte damals ein Abenteuerspiel auf den Markt bringen und nannte meine (noch nicht gegründete Firma) "Electric Novel". Die Chip hat damals über eine Beta-Version des Spiels berichtet. Und ein paar Tage später kriegte ich Post von einem Anwalt, der eine Firma vertrat, die glaub "Novum Electronics" oder so ähnlich hieß.

Eine "Novelle" ist eine literarische Gattung, vergleichbar dem Roman; ein "Novum" ist eine Neuerung. Das hat also einen Dreck miteinander zu tun. Ziemlich dreist, dir deswegen einen Einlauf zu machen und nur aus der Berechnung heraus verständlich, dass die Gegenseite sich vermutlich keinen Prozess leisten kann.

Damit wird unser Zivilrecht ad absurdum geführt, man kann sich das Rechthaben quasi kaufen.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„Wenn man sich eine Marke schützen lassen will, muss man ...“

Optionen
Das hat also einen Dreck miteinander zu tun.
Bei Markenrecht spielt eine phonetische Ähnlichkeit regelmäßig eine wichtige Rolle…
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„Bei Markenrecht spielt eine phonetische Ähnlichkeit ...“

Optionen

Mir scheint, die Hauptrolle spielt immer noch, wer sich wie teure Anwälte und Prozesse leisten kann, und das läuft elementaren Rechtsgrundsätzen zuwider. Nichts war es mehr mit der Justitia mit verbundenen Augen, die ohne Ansicht der Person urteilt.

Ich warte ja noch auf den Tag, wo der Begriff "Radioaktivität" umbenannt werden muss, weil man ihn mit Rundfunkteilnahme verwechseln könnte...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen