Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.329 Themen, 35.693 Beiträge

News: Neue Pläne für Soapbox

Microsoft macht alte Seifenkiste dicht

Redaktion / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Ende Dezember 2006 startete Microsoft sein Videoportal "Soapbox" um damit Youtube Konkurrenz zu machen, das damals gerade von Google für 1,3 Milliarden Euro gekauft worden war. Längst ist Soapbox kein eigenes Portal mehr, sondern wurde in MSN Video eingegliedert, findet sich beim deutschsprachigen MSN-Videoportal als Rubrik "Uservideos".

Aktuell gibt es dort rund 8.400 Videoclips, die von Usern eingestellt wurden. Soweit bekannt, waren die Teilnahmebedingungen bei Soapbox von Anfang an deutlich strenger als bei Youtube - Urheberrechtsverletzungen wurden nicht toleriert. Das kann unter anderem ein Grund dafür sein, dass Microsofts Yotube-Abklatsch sich niemals einen nennenswerten Marktanteil erobern konnte. Jetzt schmeißt Microsoft seine Seifenkiste hin.

Das hat Microsoft Vizepräsident Erik Jorgensen jetzt in einem Interview auf cnet.com mitgeilt. Zumindest wird Soapbox in seiner jetzigen Form nicht weitergeführt. Konkrete Pläne was damit passieren soll gibt es bislang noch nicht. Denkbar ist, dass Soapbox zu einer Video-Upload-Plattform für Blogger und Journalisten wird.

Fraglich ist, ob künftig User-Uploads weiterhin direkt zugelassen werden. Eventuell werden Videos erst nach redaktioneller Überprüfung freigeschaltet.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Microsoft macht alte Seifenkiste dicht“

Optionen
Das kann unter anderem ein Grund dafür sein, dass Microsofts Yotube-Abklatsch sich niemals einen nennenswerten Marktanteil erobern konnte.

Ein anderer grund könnte vielleicht sein, dass mir der Begriff Soapbox heute zum ersten mal erscheint. Ganz ehrlich, ich hatte nichtmal ahnung dass es dieses zeugs auch von microsoft gab...
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen