Archiv Windows XP 25.915 Themen, 128.566 Beiträge

News: Kostenloses Browser-Spiel

Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe

Michael Nickles / 49 Antworten / Baumansicht Nickles

Auch nach dem endgültigen Support-Ende, kämpft Microsoft verbissen darum, dass auch hartgesottene XP-Fans den Betriebssystemgreis endlich aufgeben. Die neueste Methode zum "Game Over" für Windows XP zu motivieren, ist ein Browser-Spiel namens "Escape from XP":

Nach einem Spielintro mit einem hochfahrenden und dann mit Bluescreen zusammenbrechenden Windows XP geht die Balleraction los. Der Spieler steuert mit den A-W-D-Tasten ein kleines Männchen, das mit Pfeiltasten in alle Richtungen ballern kann.

Und zwar nicht auf die sonst üblichen Aliens und Monster, sondern Elemente aus Windows XP wie dessen Papierkorb und das alte Internet Explorer Bildsymbol. Sind alle Leben verbraucht, kommt ein Hubschrauber, rettet das Männchen und Microsoft bietet als finalen Support für Windows XP einen "finalen Button" an.

Der löst auf dem Spielfeld eine Atombombe aus, die alle verbliebenen XP-Bildsymbole eliminiert. Das Spiel kann direkt im Browser gezockt werden (funzt natürlich auch mit Firefox und Co): Escape From XP

Michael Nickles meint:

Lustig? Ich weiß nicht so recht. Windows XP war ein gutes System, hat es nicht verdient, verspottet zu werden. Und um es klar zu sagen: auch das neue Windows 8 kann "Bluescreen"-mäßig zusammenkrachen! Und eine Atombombe als finale Zerstörungsmaßnahme hat Windows XP auch nicht verdient.

Immerhin: technisch ordentlich gemacht ist das Game, es errinert an die typischen 2D-Plattform-Spiele aus den 80er Jahren. Nur die vergleichweise gute Grafik und der Retro-Sound passen nicht so ganz zusammen. "Escape From XP" errinnert mich übrigens an ein ziemlich geniales 2D-Ballerspiel von Konami, das ich früher gern auf der Super Nintendo Konsole gezockt habe. Der US-Titel des Spiels lautet "Contra 3 The Alien Wars".

Auch dieses Spiel kann direkt im Browser gezockt werden. Richtig Spass macht es aber vor allem auf einem Original Super Nintendo mit zwei Controllern, weil man es auch gleichzeitig zu zweit spielen kann. Das geht bei der Emulation allerdings im "Internet-Modus"

WVB-38 Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Meine Konsequenz aus der ganzen XP-Weltuntergangsstimmung ist:

-Ich habe den W-Explorer aus XP verdammt  und mit Firefox ersetzt so gut das möglich war.

- Die  XP-Firewall durch eine andere ersetzt und das Ganze XP-System vom alten MS-Mop befreit, den MS-Player so gut es gieng mit einem anderen ersetzt, MS-MediaPlayer und MS-Word und andere MS-Software durch (z.B. Libre Office) ersetzt...das ganze XP-System durch ein Purgatorium gejagt.....

Vielleicht, irgendwann, werde ich mich mit W7 oder W8 abgeben, zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht....

Wolfgang

Andreas42 WVB-38

„Meine Konsequenz aus der ganzen XP-Weltuntergangsstimmung ...“

Optionen

Hi!

Da hast du dir wirklich Mühe gegeben. Inzwischen haben ja auch Händler die um XP ausbrechende Helden-Verehrung ausgemacht und  bieten erste XP-Altäre zum Kauf an.

Meiner ist bereits angekommen, ich habe ihn aber noch nicht komplett ausgepackt.

Frontansicht
WinXP Altar - noch nicht ganz ausgepackt

Ich muss mir noch einen entsprechend exponierten Platz zum Aufstellen suchen.

Bis dann
Andreas

gelöscht_152402 Andreas42

„Hi! Da hast du dir wirklich Mühe gegeben. Inzwischen haben ...“

Optionen

Lach! Ich hab auch schon son Ding, steht aber nen Tux drauf! ;-)

Maybe WVB-38

„Meine Konsequenz aus der ganzen XP-Weltuntergangsstimmung ...“

Optionen

Moin,

und was haben all diese Maßnahmen mit evtl. noch nicht geschlossenen Lücken im Betriebssystem zu tun? Oder kennst Du jedes Byte, jeden Hintergrunddienst, jede Zeile des Sourcecodes?

Windows XP hatte 40 Millionen Zeilen SLOC (Source Line of Codes). Da ist eine Menge Platz für Fehler.

http://blogsheet.info/windows-xp-abschied-nehmen-17433/

Gruß

Maybe

gelöscht_308227 Maybe

„Moin, und was haben all diese Maßnahmen mit evtl. noch ...“

Optionen

Der größte Fehler sitzt immer noch vor dem rechner... ;)

Anonym60 Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Die scheinen verzweifelt zu sein. Denen bleibt nichts anderes übrig als xp zu diskreditieren. MS hatte ja nicht anderes für Netbooks damals und das rächt sich eben später.

Ich bin mal gespannt wie weit die gehen. Würden die so weit gehen und xp Rechner von deren eigenen Diensten ausschließen? Es ist ja schon heute so, dass wenn man mit einem alten Browser unterwegs ist, dass man bestimmte Seiten nicht ansurfen kann, weil der Browser veraltet ist.

StickyFinger1 Anonym60

„Die scheinen verzweifelt zu sein. Denen bleibt nichts ...“

Optionen

Hi,

ganz sicher, so wird es kommen!

stf. 

Alekom Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

eigentlich müsste MS stolz auf xp sein, ein betriebssystem das soooo lange existiert hat. das war anscheinend doch nicht soooo schlecht, trotz fehler und lücken. nein, sie schämen sich dafür und entwickeln ein spiel dafür, welches xp den "garaus" macht. geh bitte ...

gelöscht_152402 Alekom

„eigentlich müsste MS stolz auf xp sein, ein betriebssystem ...“

Optionen

Was würdest du denn machen, wenn dir der eigene Dino das Wasser abgräbt? Und du siehst ja allein schon hier, wie besessen viele User an XP festhalten wollen, koste es, was es wolle. Da hilft ja nur noch die Bombe. Und ich denke, dass man das durchaus auch mit einem Zwinkern sehen sollte. Wir alle mögen zwar Dinos aber wir wissen auch, dass sie ausgestorben sind. Schuld war angeblich ein Meteorit. Eine Bombe sozusagen. Und deswegen leben wir heute. XP hätte es demnach gar nicht geben können, wenn nicht... ;-)

Hewal Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

eieiei... Das Betriebssystem ist mittlerweile fast 13 Jahre alt. Gegenüber Win7 und Win8 wirkt es richtig altbacken und ist an vielen stellen sehr unkonfortabel.

Ich kann und werde es auch nie verstehen, wie man als Privatanwender so verbissen an XP festhalten kann, obwohl es längst mit Win7 und Win8 zwei vollkommen würdige Nachfolger gibt.

Dass MS alles versucht, um XP loszuwerden, ist meiner Ansicht nach mehr als Verständlich. Denn a) wird das BS  - wie ja bereits mehrfach berichtet - in vielen Behörden eingesetzt und b) wird der Aufschrei wieder groß werden, wenn erste Hacks auftreten. Auch wenn jeder weiß, dass der Support zu ende ist, wird das für Microsoft nicht zu einem guten Ruf führen.

Ich kann nur jedem, dem ein sicheres System wichtig ist, empfehlen, auf W7 oder W8 umzusteigen. Oder aber, wenn gewünscht auf Linux. Aber tretet endlich das ausgediente XP in die Tonne...

Alekom Hewal

„eieiei... Das Betriebssystem ist mittlerweile fast 13 Jahre ...“

Optionen

vielleicht weil die leute nicht für etwas zahlen wollen, was noch funktioniert?

ich hab ein smartphone um 25€, also warum soll ich mir eines für 499€ kaufen?

man kann telefonieren, eine sms schicken, sogar ein foto kann man knipsen *g*

halt nicht in überragender qualität, aber zb. für eine gedächtnisstütze allemal perfekt.

ich hab auch noch xp, aber eigentlich nur für das fernsehen, es will mir nicht ums verrecken gelingen, den pinnacle tv usb2 dort so einzustellen das ich auch die sender sehe. habe kaffeine probiert, myth-tv und einige andere die mir jetzt nicht einfallen.

hier bin ich grad mit puppy linux live (sauschnell)

ist das eigentlich nicht die "sicherste" variante ins internet zu gehen per live-cd?

gruß alekom

Hewal Alekom

„vielleicht weil die leute nicht für etwas zahlen wollen, ...“

Optionen
vielleicht weil die leute nicht für etwas zahlen wollen, was noch funktioniert?

Das ist der springende Punkt, es "funktioniert" aber nicht mehr... Ja, es läuft noch, aber für PCs, die im Internet sind, völlig ungeeignet (seit dem 8. April).

hier bin ich grad mit puppy linux live (sauschnell) ist das eigentlich nicht die "sicherste" variante ins internet zu gehen per live-cd?

Sicherlich eine sichere Geschichte, aber auch nur, wenn die Software aktuell ist, denn bei Schadsoftware gehts nicht nur darum, dass der Rechner (dauerhaft) befallen sein kann, sondern auch darum, dass die Verwendete Software (Browser, Plugins etc.) aktuell gehalten werden, da sonst hier sicherheitslöcher ausgenutzt werden können. Und das kann z.B. dazu führen, dass Angreifer Zugriff zu deinen Kennwörtern bekommen kann.

Maybe Hewal

„Das ist der springende Punkt, es funktioniert aber nicht ...“

Optionen
Sicherlich eine sichere Geschichte, aber auch nur, wenn die Software aktuell ist, denn bei Schadsoftware gehts nicht nur darum, dass der Rechner (dauerhaft) befallen sein kann, sondern auch darum, dass die Verwendete Software (Browser, Plugins etc.) aktuell gehalten werden, da sonst hier sicherheitslöcher ausgenutzt werden können. Und das kann z.B. dazu führen, dass Angreifer Zugriff zu deinen Kennwörtern bekommen kann.

Moin,

bei einer Live-CD ist eine evtl. Infektion, wenn überhaupt, nur temporär und zwar nur in dem Teil, der im Arbeitsspeicher läuft. Es können keine dauerhaften Veränderungen vorgenommen werden.

Wenn von der Live-CD ein Zugriff auf das Dateisystem vorgenommen wird, könnten theoretisch Dateien befallen und verändert werden.

Gruß

Maybe

Hewal Maybe

„Moin, bei einer Live-CD ist eine evtl. Infektion, wenn ...“

Optionen

Das ist schon klar, aber wenn die Infektion in Form eines keyloggers auftreten würde, wäre es völlig irrelevant ober temporärere oder "dauerhafte" Infektion. Darauf wollte ich hinaus :)

gelöscht_305164 Hewal

„Das ist schon klar, aber wenn die Infektion in Form eines ...“

Optionen
Infektion in Form eines keyloggers

Das ist bei einer Linux Live-CD eher unwahrscheinlich. Ich hänge mich mal aus dem Fenster und behaupte: Unmöglich!

gelöscht_305164 Alekom

„vielleicht weil die leute nicht für etwas zahlen wollen, ...“

Optionen
pinnacle tv usb2

Welcher Stick ist denn das? Wenn es dafür eine Firmware geben sollte, einfach als root in lib/firmware kopieren. Kaffeine wird die Karte dann erkennen.

Alekom gelöscht_305164

„Welcher Stick ist denn das? Wenn es dafür eine Firmware ...“

Optionen

es ist kein stick sondern eine box, die man per usb an den pc anschliessen kann.

ich hab xawtv installiert, in den anwendungen scheint es nicht auf, aber im root-terminal kann man das programm starten. ich habe den sendersuchlauf gestartet, man konnte dann zwar was sehen, aber kein ton ist zu hören. nebenbei kommt die meldung im terminal:

ALSA lib pcm.c:7339:(snd_pcm_recover) overrun occured

die senderliste habe ich unter .xawtv gespeichert

sorry fürn offtopic

Systemcrasher Alekom

„vielleicht weil die leute nicht für etwas zahlen wollen, ...“

Optionen
hier bin ich grad mit puppy linux live (sauschnell)

Jo, ab 500 MHz Prozessorleistung flutscht das wie geschmiert. Allerdings installiere ich mir das immer, geht dann noch ebbes schneller.

Bin auch gerade mit Puppy (allerdings die Slacko Version) unterwegs.

Systemcrasher Hewal

„eieiei... Das Betriebssystem ist mittlerweile fast 13 Jahre ...“

Optionen
Ich kann und werde es auch nie verstehen, wie man als Privatanwender so verbissen an XP festhalten kann, obwohl es längst mit Win7 und Win8 zwei vollkommen würdige Nachfolger gibt.

Jedes Ding hat mindestens 2 Seiten :

Viele fürchten das Neue und/oder haben einfach noch zu sehr die Mühen im Kopf, bis sie damit endlich zurechtkamen. Die wenigsten haben halt die Lust, sich ständig in neue Sachen einzuarbeiten. Und indem MS jedem "neuen" Windows wieder eine "neue" Oberfläche präsentiert, werden eben die Genannten nicht gerade wechselfreundlicher. Was anders aussieht, ist halt auch was anderes. Von der nervigen Updaterei und Neuinstallation, Treibersuche etc. mal ganz abgesehen. Wobei das bei W7 anscheinend besser gelöst ist als bei XP (so ich bisher feststellen konnte).

Wer einen alten Rechner hat, sieht vielleicht auch nicht ein, wieso er "schon wieder" Geld für Software ausgeben soll. Jedenfalls so lange alles funzt.

Abgesehen davon: Wer den Rechner NICHT fürs Internet verwendet, sondern blos für ein bisserl Tabelle, Text und mal ein Spiel von de guten alten CD, für den erschließt sich der Sinn einer softwaremäßigen Aufrüstung verständlicherweise auch nicht. Sicherheitslücken spielen ja keine Rolle, solange von außen kein Zugriff möglich ist.

Und wenn dann doch mal nötig, reicht die erstbeste Live-Linux-CD aus der nächstbesten PC-Zeitschrift (habe ich auch jahrelang gemacht, bis ich - Jahre nachdem der Support für W98/Me abgelaufen war endlich an einen gebrauchten XP-Rechner kam). Viren etc. habe ich mir in der Zeit nicht einen einzigen eingefangen und wenn, dann konnte der mit dem BS nix anfangen, weil keine Win-Umgebung.

Auch das "würdig" hat schon seine schlechten Seiten offenbart:

Lästig war es bereits unter XP, daß nach einer "Updateorgie" der Rechner z.T. stundenlang damit beschäftigt war, selbige zu installieren, bevor er runterfuhr. W7 nervt einen zusätzlich noch damit, die neuen Installationen beim Hochfahren zu konfigurieren (und bei Vista dito, wie ich Ostern bei meiner Mutter feststellen mußte).

Das nervt! Unter Linux ist sowas nämlich vollkommen unbekannt. Da geschieht alles im Hintergrund während man arbeitet. Ist man fertig und fährt man den Rechner runter, dann fährt er auch runter ohne noch irgendwas installieren zu müssen was er icht auch schon vorher im Hintergrund hätte machen müssen. Systemneustart ist dafür ohnehin nicht nötig. Man arbeitet einfach mit dem bisherigen weiter bis man fertig ist. Selbst Kernel-Updates brauchen keine Konfiguration beim Neustart. Hier könnte MS noch einiges nachholen (falls bei W8 mmer noch nicht umgesetzt).

Ich habe schon ein paar Leuten, die nix anderes als Office und email oder "normales" Internet mit ihrer Kiste machen,ein aktuelles Puppy auf die Kiste geknallt.

Die Leute hatten nur 2 Probleme:

Zum einen nmußten die sich daran gewöhnen, daß die Maus unter dem Grub-Menue nicht funzt, sofern die Puppy auf der Platte haben wollten und daß die vielen Voreinstellungen des bisherigen Browsers alle weg waren.Aber die paar Lesezeichen waren nicht wirklich ein Thema.

Die kamen sogar problemlos mit Seamonkey statt Firefox klar (obwohl sie nicht wußten, das das im Prinzip das Gleiche ist).

Und das waren bisher alles Leute im Alter von 50+ und praktisch Null Computerkenntnissen.

Updaten auf neuen - und teure Soft tut man nur, wenn man ohnehin einen neuen Rechner braucht (da isse ja schon dabei) oder man Anwendungen verwendet, die (noch) nicht (zuverlässig) unter Linux laufen.

Oder wenn man einfach ein MS-Fan ist. Abe das sind wohl die Wenigsten. Den meisten, die ich kenne, ist das BS schnurz-egal, solange es das tut was es soll und nach Möglichkeit keine Computerkenntnisse verlangt. Und das ist wahrscheinlich eines der Hauptprobleme von MS.

Alekom Systemcrasher

„Jedes Ding hat mindestens 2 Seiten : Viele fürchten das ...“

Optionen

ich hatte unter linux den polizeivirus am laptop.

ich hab den laptop knallhart abgeschalten und ließ ihn wieder hochfahren.

voila, kein polizeivirus mehr !

gruß Alekom

*was mach ich auch immer auf schlüpfrigen seiten rum ...*

Systemcrasher Alekom

„ich hatte unter linux den polizeivirus am laptop. ich hab ...“

Optionen
*was mach ich auch immer auf schlüpfrigen seiten rum ...*

Anscheinend ist sie Dir aber schnell wieder entschlüpft.

Linux war offensichtlich zu schlüpfrig für den Virus. :D

mYthology Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Windows XP ist und war noch nie ein gutes System.

Zu XP-Zeiten haben diejenigen, die Ahnung hatten einen schönen Bogen drum gemacht und weiterhin schön mit Windows 2000 gemacht.

Es war stabiler, schneller und sicherer als dieses XP-Gedöns.

Aber zugegeben: Irgendwann wechselte ich dann auch "dauerhaft" zu XP, nur um dann Sprungbrettartig zu Vista zu wechseln, was ich dann möglichst schnell in Richtung Windows7 verließ um bei der ersten Gelegenheit WIndows 8 raufzuspielen.

Ganz ehrlich: Ich fand Windows XP furchtbar. Kein Windows davor oder danach hat bei mir jemals wieder so einen Ärger verursacht.

Das mag bei jedem anders sein, aber die guten Windows waren bei mir:

Windows98-SE
Windows2000
Windows7
Windows8(.x)

WindowsXP steckt bei mir in der WindowsME/Vista-Kiste.

Maybe mYthology

„Windows XP ist und war noch nie ein gutes System. Zu ...“

Optionen

Moin,

sorry, aber Dein Vergleich hinkt ein wenig ;-)!

Windows XP (Windows 5.1) war lediglich ein angepasstes und erweitertes 2000 (Windows 5.0). Sie teilten sich die gleiche Basis, wie jetzt VISTA/7/8 (6.x).

Win2k war auch nie für den Consumer-Markt vorgesehen, daher gab es auch nie eine Home-Version. Kaufen konnte man es einzeln, ansonsten in Verbindung mit Buisiness-Geräten als Win2k Pro.

Windows XP hatte die gleichen Probleme, die jedes neue Windows hat, lief aber ab Service Pack2 absolut rund und ausgereift. Kein Wunder, sie hatten ja auch genug Zeit, insofern kein Kunststück. Dennoch war es das ausgereifteste und meist eingesetzte Windows alles Zeiten, ob im Consumer oder Enterprise-Bereich. Mit Windows XP verschmolz die NT und DOS-Schiene (95/98/SE/ME) zu einer NT-Basis und damit kam das Thema Berechtigungen und gesichertes Netzwerk erstmals in die Wohnzimmer.

Von daher wiedersprechen die Millionen zufriedener Kunden und Administratoren Dir sicherlich bei der Aussage, XP wäre nie gut gewesen. Es war nie gut genug, aber das ist ein OS niemals.

Gruß

Maybe

Michael Nickles mYthology

„Windows XP ist und war noch nie ein gutes System. Zu ...“

Optionen
mit Windows 2000 gemacht. Es war stabiler, schneller und sicherer als dieses XP-Gedöns.

Richtig. Leider hat das Fans von Computerspielen nichts genützt - die hatten keine andere Wahl als XP.

mYthology Michael Nickles

„Richtig. Leider hat das Fans von Computerspielen nichts ...“

Optionen
Richtig. Leider hat das Fans von Computerspielen nichts genützt - die hatten keine andere Wahl als XP.

Wie bitte?

Ich habe seinerzeit alles auf Windows2000 gespielt.

Es lief stellenweise sogar stabiler und schneller als unter WindowsXP.

groggyman mYthology

„Wie bitte? Ich habe seinerzeit alles auf Windows2000 ...“

Optionen
Es lief stellenweise sogar stabiler und schneller als unter WindowsXP.

Richtig, es hat zwar etwas gedauert, bis 2000 richtig spielfähig war(SP4) aber dann war es super und das "Klickibunti" von XP hat mich teilweise sogar gestört.

-groggyman-

Xdata mYthology

„Wie bitte? Ich habe seinerzeit alles auf Windows2000 ...“

Optionen

Von Windows 2000 gab es richtig teure Serverversionen.

-- Als Server eingesetzt war Xp aber auch stabil.

Es war jedenfalls auch als solcher eingesetzt, obwohl es nicht dazu
vorgesehen war.

Der Preis war wohl  entscheidend bei einfachen bis mittleren Dingen.
Datacenter oder vergleichbar Umfangreiches brauchte dann doch 2000 Server
oder deren Nachfolger.

Auch die neue Server 2012 Version ist, selbst wenn man Aero etwas tricky aktiviert,
noch einen Tick schneller als Windows 8 oder 8.1.

Ohne das Teil-Aero ist es optisch aber genau  so altmodisch wie Windows 2000.

Letzeres war leider das letzte Windows ohne 
Aktivierung StirnrunzelndWeinend

andy11 mYthology

„Windows XP ist und war noch nie ein gutes System. Zu ...“

Optionen

Ist schon was dran. XP gab es schon über drei Jahre und ich hatte immer noch 98 SE

in Betrieb. Kein BS musste ich bei mir und anderen öfter neu aufsetzen als XP. An 2000

war ich nie interessiert. Vielleicht ein Versäumnis. Gruß Andy

papa-frank1 Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Ich habe es schon seit dem  11.09.2001 gewußt. Hütte Dich vor den Armerikanern. Sie sagen zwar, Sie sind die Guten aber wer mit einer Atombombe Windows XP eliminiert, oder der seine Verbündeten auspioniert, dem kann man doch nicht trauen.

Die schlimmste Variation die ich kenne, ist das die Amerikaner die World Trade Center mit einer Atombombe gesprengt haben. Das furchtbare an diesen Senario ist, plötzlich passen alle Puzzelteile vom 11 Spetember zusammen. 

2 Türme die aus 2 Zoll dicken Stahl bestehen, lösen sich in Feinstaub auf. Unter den Türmen wird ein Glutofen von 5000 Grad Temperatur gefunden und 12 Sekunden vor dem Zusammensturz des zweiten Turmes gab es ein Erstoss, der registriert wurde. 

Nein Amerikaner kann man nicht vertrauen.

gelöscht_152402 papa-frank1

„Ich habe es schon seit dem 11.09.2001 gewußt. Hütte Dich ...“

Optionen

Genau! Und man denkt genau so, weil man als gemeiner Deutscher weder die USA noch die gemeinen US-Amerikaner kennt. Und dann dann glaubt man eben auch an Märchen.

Die NSA ist natürlich kein Märchen, dafür aber jeder Glaube an unsere Regierung ;-)

Ich würde IMMER den US-Amis trauen! Warum? Die wissen ganz genau was sie tun und wie sie es tun! Bei unseren Leuten bin ich mir da nachweislich nicht so sicher...

papa-frank1 gelöscht_152402

„Genau! Und man denkt genau so, weil man als gemeiner ...“

Optionen

Du traust Leuten die wissen wie man Menschen tötet? 

gelöscht_152402 papa-frank1

„Du traust Leuten die wissen wie man Menschen tötet?“

Optionen

Und wem traust du? Die mit der Pflege und Rente im Programm? Das ist ein Tod auf Raten. Da hat man wenigstens was von! Hübsch naiv.

Alpha13 gelöscht_152402

„Genau! Und man denkt genau so, weil man als gemeiner ...“

Optionen

Vietnam, Irak, Afghanistan, Gang Kriege in den Großstädten, um nur einiges zu sagen!!!

Und gegen die Korruption der amerikanischen Politiker ist die der deutschen absolut nur Peanuts...

Über deine Aussage lachen ja selbst die Hühner!!!

Übrigens haben die USA (zu Recht) keinen Krieg (von den vielen) nach dem 2. Weltkrieg wirklich gewonnen, außer den gegen Grenada und wirklich geschönt den ersten Golfkrieg...

Aber das weiß so jemand wie du natürlich nicht...

Alpha13

Nachtrag zu: „Vietnam, Irak, Afghanistan, Gang Kriege in den ...“

Optionen

Den zweiten Golfkrieg = ersten Irakkrieg meine Ich da natürlich, wird ausschließlich von den Amis Gulf War I genannt.

gelöscht_152402 Alpha13

„Vietnam, Irak, Afghanistan, Gang Kriege in den ...“

Optionen

Ich weiß doch dass die Amis an allem schuld sind. Und ich weiß auch dass du das weißt. Guck mal, ich weiß schon ganz schön viel.

Alpha13 gelöscht_152402

„Ich weiß doch dass die Amis an allem schuld sind. Und ich ...“

Optionen

Du weißt noch nicht einmal warum die Banane krumm ist, von den USA (Geschichte, Politik + Wirtschaft) hast du trotz wahrscheinlicher Besuche absolut keinen blassen Schimmer...

gelöscht_152402 Alpha13

„Du weißt noch nicht einmal warum die Banane krumm ist, von ...“

Optionen

Lass dich nur ruhig aus. Alles wird gut! ;-)

Bernd210 Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Juristen aufgepasst.

Nun da MS winXP als Oldtimer behandelt.

Es gibt keine Ersatzteile mehr -vom Werk. !!!!

Da könnten sich doch "Zweitlieferanten" der Sache annehmen.

Und mit diversen Angeboten wie beim Sincläir oder PET die Sache retten.?

Oder Google oder gar Putin lässt Ersatz in China stricken.

Die sogenannten Europäer werden ohnehin nichts tun, da irgend ein US-Senator in Brüssel

"Andeutungen" machen wird.

Jauch oder Will werden dieses Thema niemals erwähnen.

Also Linux? Der Urheber war doch ein Finne (mit dem Namen des zweiten Papstes (?), )

Abwarten.

Es kommt mal wieder einBesuch von drüben, wie seinerseits Ballmer, und es geht mit

Win 8-EU weiter.

mi~we Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Avast hat seine Kunden anläßlich des Supportende befragt, was sie nun zu tun gedenken.

- 21% wußten gar nix von einem Supportende.Lachend

- 27% unternehmen gar nix

- nur etwa 15% wollen auf ein anderes BS umsteigen

http://blog.avast.com/2014/04/14/windows-xp-users-sticking-to-the-os-despite-support-cutoff/

Das wird für MS noch ein langer, harter Kampf, XP endgültig zu begraben.

Blogbubi Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Jou, ich habe auch als hartgesottener XP-Fan den Betriebssystemgreis endlich aufgegeben.

Habe bei meinen Bekannten usw. Linux installiert. Die sind hellauf begeistert.

Lg..

Systemcrasher Blogbubi

„Jou, ich habe auch als hartgesottener XP-Fan den ...“

Optionen
Jou, ich habe auch als hartgesottener XP-Fan den Betriebssystemgreis endlich aufgegeben. Habe bei meinen Bekannten usw. Linux installiert. Die sind hellauf begeistert. Lg..

So etwas wird unter Fachleuten dann "Eigentor" genannt.... :D

@zucchero und Alpha13: Laßt doch den sinnlosen Streit, er führt zu nix.

Nur darf man vor lauter berechtigten Zorn darüber, von seinen Freunden ausspioniert zu werden, nicht auf dem anderen Auge blind werden. Russland, Israel  und China (und mit Sicherheit noch viele Andere) machen das nämlich auch. Nur lösen die ihre Probleme mit undichten Stellen in den eigenen Reihen nachhaltiger. 

Daher bleibt nur eines: Wachsam bleiben. Und zwar nach allen Seiten!

Blogbubi Systemcrasher

„So etwas wird unter Fachleuten dann Eigentor genannt.... :D ...“

Optionen

Ähh, das war ironisch gemeint..Cool  = hartgesottener XP-Fan

Systemcrasher Blogbubi

„Ähh, das war ironisch gemeint.. hartgesottener XP-Fan“

Optionen
Ähh, das war ironisch gemeint..  = hartgesottener XP-Fan

:D

War mir klar. Mit dem "Eigentor" warst ja auch nicht Du gemeint, sondern MS.... :D

Blogbubi Systemcrasher

„:D War mir klar. Mit dem Eigentor warst ja auch nicht Du ...“

Optionen

Ach soo, na dann leg ich mich mal wieder hin.
Ich meine ja nur, wenn die das so haben wollen, sollen sie`s kriegen.. wie auch immer:)

jueki Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Tja, und ich habe auf allen meinen hier stehenden PCs jeweils eine Festplatte mit einem XP Prof installiert. Offline. Und auch so aktiviert.
Und zwar mit einer XP- DVD, in die ich alle bis dato erschienenen Patches und Runtimes integrierte.
Danach alle erforderlichen Programme installiert, alle Einstellungen vorgenommen, gereinigt und defragmentiert.
Davon dann jeweils ein Image erstellt und diese Images in meinem Schrank gelagert.

Ich werde berichten, wenn die Trojaner, Viren und Kernsprengsätze aus den PCs quellen.

Jürgen

gelöscht_15325 Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Die Werbebranche hat mit irreführenden Bannern ("Download here"-Werbung bei Aufruf eines Download-Portals), verseuchten Banner-Servern, Overlay-Werbung, Popups,  und Turbo-Blink-Bannern untermauert, wie man mit ihr umzugehen hat: blocken wo und wie es nur geht.

Sorry, tu mir seid Jahren keine Werbung mehr an und nutze seid mindestens 10 Jahren sehr gerne Adblocker. 

Wenn deswegen Seiten schliessen müssen; Pech gehabt.

Michael Nickles gelöscht_15325

„Die Werbebranche hat mit irreführenden Bannern Download ...“

Optionen

Hi Czuk,

Ich glaub Du hast im falschen Thread geantwortet - oder?

Grüße,
Mike

gelöscht_15325

Nachtrag zu: „Die Werbebranche hat mit irreführenden Bannern Download ...“

Optionen

Komisch, ich war mir eigentlich sehr sicher im richtigen gepostet zu haben... Wie kann das sein?!

StickyFinger1 Michael Nickles

„Microsoft killt Windows XP mit Knarren und Atombombe“

Optionen

Hi,

kurz und bündig, die wollen wieder oder mal wieder, mehr Geld machen als es gut ist. Das System funktioniert sehr gut. Nur wie unten schon jemand geschrieben hat und das ist seit XP wirklich nicht verkehrt, der größte Fehler sitzt vorm PC. Ich bin so ein Kandidat, weil ich mich immer vor das Teil setzte, wo ich es lieber bleiben lassen soll. Aber gelernt habe ich das bis heute nicht. Na ja, alter schützt vor Torheit nicht und anderen Dingen!

Und ich habe auf meinem anderen Rechner Windows 7. Ist OK wirklich, aber ich arbeitet lieber mit XP. Jo ich weiß, selber schuld. Nur die Windows 7 habe ich nicht bezahlt, nur um das klar zu stellen, was ich oben geschrieben habe!

Tschüs

Stf.