Laptops, Tablets, Convertibles 11.572 Themen, 53.493 Beiträge

News: Fast unglaublich

Microsoft ist jetzt fünftgrößter Tablet-Hersteller

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Microsoft hat es mit seinen Windows 8/RT Surface-Tablets jetzt in die "Top 10" der Hersteller mit den meistverkauften Tablets geschafft. Und das, obwohl Microsoft erst seit zwei Quartalen in diesem heiß umkämpften Markt mitmischt.

So liest es sich zumindest in einem aktuellen Bericht der Marktforscher von IDC. Die Bezeichnung "Top 10" ist streng genommen allerdings etwas übertrieben. Denn: im "sichtbaren Bereich" der Hitliste, gibt es nur 5 namentlich benannte Hersteller, der Rest säuft unter "andere" ab.

Nummer 1 bei den Verkäufen im ersten Quartal 2013 ist Apple mit 19,5 Millionen verkauften Tablets. Samsung belegt mit 8,8 Millionen den zweiten Platz, Asus mit 2,7 Millionen den dritten. Amazon hat es mit 1,8 Millionen Tablets namentlich auf den vierten Platz geschafft, Microsoft besetzt den fünften (letzten) Platz.

Dafür hat es der Tabelle nach nur gerade mal 900.000 Tablets gebraucht. In die Kategorie "andere" fallen 15,5 Millionen Tablets. In der Übersicht zur Verbreitung der beliebtesten Betriebssysteme bei Tablets gibt es selbsterklärend nur drei relevante Kandidaten: Android, Ios und Windows.

Im ersten Quartal wurden 27,9 Millionen Tablets mit Android verkauft. Apples Ipads mit Ios gingen wie bereits erwähnt 19,5 Millionen Mal raus, Tablets mit Windows wurden 1,8 Millionen verkauft, davon 0,2 Millionen mit Windows RT.

Michael Nickles meint:

Verblüfft hat mich das mit den 1,8 Millionen Windows-Tablets. Es ist hier nicht klar, ob damit auch Tablets mit älteren Windows-Versionen vor 8/RT gemeint sind. Und die gibt es erstaunlicherweise immer noch:


Ein Preisvergleich bei Idealo zeigt, dass auch noch diverse Tablets mit Windows 7 angeboten werden. Darunter auch recht spezialisierte Exoten bis gut 3.000 Euro.

Und wie geht es bei den Tablets weiter? Ich bin kein Marktforscher, aber meine Vermutungen sind wie folgt. Tablets sind längst keine "Prestigeobjekte" mehr, jeder kann sich so ein Ding leisten. Die Zahl jener, die bereit sind für so ein Ding eine Höllenkohle auszugeben, wird schrumpfen.

Bald werden Tablets mit 4-Kern-CPU und Retina-Display gewiss auch die 100 Euro Preismauer knacken, die Argumente für teure Tablets werden ebenso schrumpfen wie die Notwendigkeit, sich alle paar Monate ein neues Tablet kaufen zu müssen, um das "beste" zu haben.

Der Masse der Menschen, die aktuell noch kein Tablet hat, wird es wurscht sein, welches Betriebssystem drauf ist. Die Entscheidung wird knallhart nach dem Preis fallen. Und damit geht es recht klar hin zu Android. Solange Microsoft die Preise für Windows-Tablets nicht in die "150 Euro"-Ecke runterhaut, werden sich keine Marktanteile gewinnen lassen.

Apple wird sich überlegen müssen, ob es lohnt in der Tablet-"Billigecke" mitzumischen oder ob es nicht schlauer ist, das nächste große Ding auszutüfteln und zu puschen, das nach den "Tablets" kommen wird. Auch das wird schwer.
bei Antwort benachrichtigen
Foghiker Michael Nickles

„Microsoft ist jetzt fünftgrößter Tablet-Hersteller“

Optionen
Und das, obwohl Microsoft erst seit zwei Quartalen in diesem heiß umkämpften Markt mitmischt.
... ist so nicht ganz korrekt.
Microsoft hatte schon Tablet´s am Markt, als Acer & Co gerade mal die ersten  PDA´s  auf den Markt warfen, und Apple (Macintosh) noch Streichhölzer geschnitzt hat.
Nur waren die MS Tablet´s nie für den normalen Consumerbereich gedacht und wurden auch nicht so vermarktet, geschweige denn hätte die damals jemand haben wollen. So fanden diese sich überwiegend im industriellen Bereich wieder, und findet man die heute noch als gebraucht (leider immer seltener) bei Ebay etc.  Hersteller waren unter anderem Siemens/Fujitsu oder HP.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Foghiker

„... ist so nicht ganz korrekt. Microsoft hatte schon Tablet ...“

Optionen

Stimme Dir zu. Ich meine halt den aktuellen Tablet-PC-Massenmarkt.

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Microsoft ist jetzt fünftgrößter Tablet-Hersteller“

Optionen
Solange Microsoft die Preise für Windows-Tablets nicht in die "150 Euro"-Ecke runterhaut, werden sich keine Marktanteile gewinnen lassen.
Hm,
also abwarten und Tee trinken, anstatt bum.... und Sekt schlürfen?
bei Antwort benachrichtigen