Homepage selbermachen 7.827 Themen, 35.453 Beiträge

News: Microsoft Superpreview Beta veröffentlicht

Microsoft hilft Webdesignern Nerven zu schonen

Redaktion / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Es klingt wie ein Witz. Microsoft hat jetzt ein neues Tool für Web-Entwickler veröffentlicht, das frei ins Deutsche übersetzt, in der Einleitung so beschrieben wird:

"Wie viel Zeit haben Sie schon damit verplempert, Ihre Webseiten auf verschiedenen Computern auszuprobieren um festzustellen, ob sie mit den verschiedenen Versionen des Internet Explorers kompatibel sind?"

Abhilfe soll das neue kostenlose Microsoft-Tool Expression Web SuperPreview for Internet Explorer schaffen. Damit lässt sich schneller durchtesten, wie Webseiten mit den verschiedenen Versionen des Internet Explorers dargestellt werden. Dieses Durchtesten ist generell recht lästig, weil man nicht mehrere Versionen des Internet Explorers parallel unter Windows installieren kann. Hier hilft meist nur der Umweg über virtuelle Maschinen.

Mit Superpreview kann schnell zwischen den verschiedenen Webseiten-Darstellungen umschalten und es gibt praktische Vergleichsmöglichkeiten: beispielsweise zwei Varianten nebeneinander darstellen oder sie überlagern. Aktuell ist Superpreviwe ein "Plugin" für den Internet Explorer. Allerdings soll man künftig auch andere installierte Browser wie Firefox und Safari für Vergleiche ansteuern können.

Laut istartetsomething.com wird das Vergleichstool im Rahmen von Microsofts Webseiten-Entwicklungswerkzeug "Expression Web 3" als eigenständige Anwendung mitgeliefert werden. Expression Web ist ein kommerzielles Paket, die aktuelle 2.0er Version bietet Microsoft für 309 Euro an.

Die aktuelle Beta-Testversion umfasst 250 MByte und kann hier runtergeladen werden: Microsoft Expression Web SuperPreview for Windows Internet Explorer

Michael Nickles meint: Na klasse. Erst werden die Webstandards von Microsoft kaputt gemacht und Entwickler an den Rand des Wahnsinns getrieben und jetzt gibt es nach Jahren ein Tool, dass die Zermürbung durch die verschiedenen Internet Explorer Versionen mildern soll.

bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Redaktion

„Microsoft hilft Webdesignern Nerven zu schonen“

Optionen
Erst werden die Webstandards von Microsoft kaputt gemacht und Entwickler an den Rand des Wahnsinns getrieben

Das stimmt, und deswegen ist die Überschrift falsch.

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen