Anwendungs-Software und Apps 14.128 Themen, 69.408 Beiträge

News: Internet Explorer 8 ist Vielfraß

Microsoft gesteht: Speed war schnuppe

Redaktion / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Marktanteile des Internet Explorers bröckeln - zwar nur langsam, aber beständig. Für weiteres Bröckeln kann jetzt eine Aussage sorgen, die ein Marketingchef von Microsoft bei der Präsentation einer Vorabversion des Internet Explorer 8 rausgelassen hat: die Geschwindigkeit war bei der Entwicklung der 8er Version schnuppe, man habe sich vorwiegend um die Bedienungsoberfläche und einfachere Handhabung konzentriert.

Das kann sich jetzt bitterböse rächen, weil inzwischen der Speedkrieg bei den Browsern ausgebrochen ist. Google hebelte sich mit seinem Chrome Browser bei JavaScript-Verarbeitungsgeschwindigkeit über Nacht an die Spitze, wird dort aber vermutlich nicht lange bleiben.

Denn auch die Firefox-Macher haben für die neue Version 3.1 einen neuen JavaScript-Motor angekündigt (siehe Neuer Affe beschleunigt Firefox). Inzwischen wurde die Vorabversion des neuen Firefox in Benchmarks mit Googles Chrome verglichen und konnte mit noch höherer JavaScript-Speed hervorstechen.

Böse gespottet über den neuen Internet Explorer 8 wird aktuell auch auf Slashdot.org in der Diskussion "IE8 Beta 2 Fatter Than Firefox and XP". Dort wird beschrieben, dass der Internet Explorer 8 in der aktuellen Beta gut doppelt soviel Speicher wie Firefox frisst und die CPU bis zu sechsmal so stark belastet. Und angeblich verbrät er mehr Resourcen, als ein komplettes Windows XP Betriebssystem.

Quellen: zdnet.co.uk, Slashdot.org.

Michael Nickles meint: Wohlgemerkt - die Rede ist von der Beta-Version des Internet Explorer 8.0. Sollte sich die Aussage Microsofts, man habe keinen großen Wert auf Geschwindigkeit gelegt bewahrheiten, dann wird es übel für den neuen Internet Explorer. Die Nerven dessen Entwickler-Teams dürften inzwischen auf jeden Fall blank liegen.

bei Antwort benachrichtigen
angelpage Redaktion

„Microsoft gesteht: Speed war schnuppe“

Optionen

"Böse gespottet über den neuen Internet Explorer ..." - das sind wir bei Nickles ebenfalls gewohnt. Deshalb nimmt das aber auch - höherer Speed und weniger ressourcenfressend wäre ja wirklich angebracht- keiner mehr ernst.

Ansonsten eine Prognose: Chrome, selbst in seiner jetzigen Art als danebengegangener Schnellschuß, wird sich einen Anteil eher von Firefox und Co., d.h. von den üblich experimentierfreudigen Usern holen.

Man könnte ja immer wieder mal einen Blick ins Webbarometer von webhits.de oder ins eigene Logprotokoll werfen, um konkrete Zahlen zu erhalten...





bei Antwort benachrichtigen
Borlander angelpage

„ Böse gespottet über den neuen Internet Explorer ... - das sind wir bei...“

Optionen
Chrome, selbst in seiner jetzigen Art als danebengegangener Schnellschuß, wird sich einen Anteil eher von Firefox und Co., d.h. von den üblich experimentierfreudigen Usern holen.
Darauf würde ich mich nicht unbedingt verlassen. Chrome war in den Medien tagelang ein Thema, da werden sicher auch viele IE-User mal mit in Berührung gekommen sein. Den Usern alternativer Browser muß man schon sehr gute Argumente liefern für einen dauerhaften Umstieg...
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Redaktion

„Microsoft gesteht: Speed war schnuppe“

Optionen

Was den Speicherbedarf angeht lagt zumindest die Beta1 allerdings noch im Mittelfeld der Browser. Siehe dazu
Speichergier von Browsern analysiert
Wer frisst am wenigsten?

bei Antwort benachrichtigen
angelpage Borlander

„Was den Speicherbedarf angeht lagt zumindest die Beta1 allerdings noch im...“

Optionen

"Chrome war in den Medien tagelang ein Thema, da werden sicher auch viele IE-User mal mit in Berührung gekommen sein. Den Usern alternativer Browser muß man schon sehr gute Argumente liefern für einen dauerhaften Umstieg..." -

Das stimmt schon: http://www.angelpage.de/forum/webcam-tools-149.htm . Die typischen IE-User werden diesen Browser vorerst in der absoluten Mehrzahl ablehnen (allein aus Kenntnis dieser Lage oder aber aus Bequemlichkeit).

Wer bleibt dann aber für einen Wechsel übrig?






bei Antwort benachrichtigen
Borlander angelpage

„ Chrome war in den Medien tagelang ein Thema, da werden sicher auch viele...“

Optionen
Die typischen IE-User werden diesen Browser vorerst in der absoluten Mehrzahl ablehnen (allein aus Kenntnis dieser Lage oder aber aus Bequemlichkeit).
Die typischen IE-User wissen gar nicht, was ein Browser ist. Der eine oder andere hat aber nun im Fernsehen gesehen, daß es da auch noch so einen "anderen Internet Explorer" von Google gibt der ganz einfach zu bedienen sein soll...
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Microsoft gesteht: Speed war schnuppe“

Optionen

Also wirklich üblen Gebrauch von Javascript so das er zu einer merklichen Verlangsam führt machen meist nur unseriöse oder einfach miese Seiten. Ich benutze den IE(Gruss an king-heinz) und kann nicht über zu langsamen Seitenaufbau klagen. Wenn ich allerdings auf der Seite von irgendeinem Kind lande das nicht mit Javascript umgehen kann und eine Endloschleife produziert hat ist der IE mit allen offenen Tabs defacto im Arsch. Eher solche Sachen nerven mich ebenso wie der üble Speicherverbrauch den er mit dem MSN Messenger gemeinsam hat. Chrome kann mir eh gestohlen bleiben. Ich will keinen Browser von einer Firma deren Geschäftsmodell es ist mich auszuspionieren, selbst wenn es der beste Browser im Universum ist.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy PaoloP

„Also wirklich üblen Gebrauch von Javascript so das er zu einer merklichen...“

Optionen

Mein IE flitzt bei wie Schmidt,s Katze.

Der FF verweigert mir schon mal einen Download, oder behauptet (warum auch immer), ich hätte keinen Zugriff usw.

Nee nee, der IE bleibt mir neben dem FF noch lange erhalten...

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
angelpage luttyy

„Mein IE flitzt bei wie Schmidt,s Katze. Der FF verweigert mir schon mal einen...“

Optionen

@Borlander: "Die typischen IE-User ..." - auch richtig, deshalb mein "Bequemlichkeit". Dumm können ja nicht ca. 70% dieser Welt sein ... Ich nutze den Internet Explorer begründet und fast ausschließlich, da viele Firmennetzwerke, Router und IP-Kameras überhaupt nicht anders zu händeln sind ...

"Der eine oder andere ..." - ja, aber die gleichen Leute müssen ständig noch viel mehr zunehmend unbegründete Werbung für FF und Co. über sich ergehen lassen.

@PaoloP: "unseriöse oder einfach miese Seiten" wie nickles.de und http://www.angelpage.de ? Mach dich bitte erst kundig ... - Ohne Javascript läuft nichts. Bei bestimmten Seiten möchte ich aber Javascript trotzdem im Browser schnell abschalten können.

@luttyy: "Mein IE flitzt bei wie Schmidt,s Katze." - Das ist bei mir nur ein Traum (für alle, unterschiedlichste Rechner) .

bei Antwort benachrichtigen
Borlander angelpage

„@Borlander: Die typischen IE-User ... - auch richtig, deshalb mein...“

Optionen
Dumm können ja nicht ca. 70% dieser Welt sein ...
Eher unwissend, was das Vorhandensein von Alternativen angeht...

Aktuelle Netzwerkhardware ist i.d.R. auch mit FF problemlos nutzbar. Auch mit älterer hatte ich bislang keine Probleme. Die wird man auch nicht haben solange das ganze halbwegs standardkonform erstellt wurde.
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP angelpage

„@Borlander: Die typischen IE-User ... - auch richtig, deshalb mein...“

Optionen

Lies doch einfach den ganzen Satz Schatzimausi :)

Also wirklich üblen Gebrauch von Javascript so das er zu einer merklichen Verlangsam führt...

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander PaoloP

„Also wirklich üblen Gebrauch von Javascript so das er zu einer merklichen...“

Optionen

Von Webanwendungen mit AJAX hast Du aber vielleicht schon mal gehört? Die dürften aktuell der Hauptgrund sein, warum versucht wird die JS-Performance zu optimieren...

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Redaktion

„Microsoft gesteht: Speed war schnuppe“

Optionen

Version von IE8 nicht besser sein und MS steckt nicht mehr Gehirnschmalz in die Entwicklung sondern denkt man programmiert nur eine Standardlösung ohne auf die Mitbewerber zu schauen, könnte es dem IE wie dem schon vom
Markt verschwundenen Browser passieren. Neuer Browser und keiner da der diesen haben will.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Redaktion

„Microsoft gesteht: Speed war schnuppe“

Optionen

Irgendwie kommt mir da ein Vergleich mit der Musikindustrie in den Sinn: Das krampfhafte Festhalten an einst bewährten Methoden - ohne den (selbst angestoßenen) Fortschritt zu berücksichtigen.
Statt ein immer weiteres Optimieren einer längst veralteten Lösung anzustreben, sollte man eben mal -heuristisch sozusagen- nach gänzlich neuen Wegen suchen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror jueki

„Irgendwie kommt mir da ein Vergleich mit der Musikindustrie in den Sinn: Das...“

Optionen

Ich denke für Deinen Gedankengang ist Microsoft zu groß und daher zu unflexibel. Für der Art von Änderungen müssen zu viele Manager zustimmen und das dauert.

bei Antwort benachrichtigen
dr_rock Redaktion

„Microsoft gesteht: Speed war schnuppe“

Optionen

Chrome benutze ich nur für Zeitungen und andere News Provider wo ich mich nicht anmelden muss.
Dafür läuft's da zackig. Für den Rest Firefox, wo Firefox nicht läuft (selten) IE7.

bei Antwort benachrichtigen