Allgemeines 21.707 Themen, 143.085 Beiträge

News: Sparen durch Verschwendung

Microsoft folterte Klimaanlage mit Diesel-Heizkörpern

Michael Nickles / 21 Antworten / Baumansicht Nickles

Um eines seiner Datenzentren in Quincy (USA) mit Energie zu versorgen, hat Microsoft einen Vertag mit einem lokalen Anbieter abgeschlossen. Der hatte allerdings einen kleinen Haken.

Es wurde vereinbart, dass eine Mindestabnahme an Energie vorausgesetzt wird und es andernfalls zu einer Vertragsstrafe in Höhe von 210.000 Dollar kommt. Im Dezember 2011 zeichnete sich ab, dass Microsoft die geforderte Energie-Mindestmenge nicht verbrauchen und deshalb eine Strafzahlung fällig wird.

Die Microsoft-Verantwortlichen entschieden sich daher zu einer drastischen Maßnahme. Im Datenzentrum wurden große Diesel-Heizkörper aufgestellt um die Klimaanlage zum "Qualmen" zu bringen. Die schuftete dann entsprechend und binnen weniger Tage wurden 5,5 Millionen Watt im Wert von 70.000 Dollar vergeudet.

Durch diese absurde Verschwendung von Strom im Wert von 70.000 Dollar soll Microsoft es auf jeden Fall geschafft haben, die fällige Strafsumme von 210.000 Dollar abzuwenden. Damit wurden also 140.000 Dollar gespart.

Einem Microsoft-Sprecher zufolge, soll diese Energieverschwendung ein einmaliger Vorfall gewesen sein, berichtet die New York Times.

Michael Nickles meint:

Auch Amazon betreibt in Quincy ein Datenzentrum, das wohl vom gleichen Energieversorger beliefert wird. Auch hier gab es wohl mal den Fall, dass Amazon weniger als vereinbart verbraucht hat und deshalb (laut New York Times) rund 95.000 Dollar Strafe zahlen musste.

Microsoft hat sich daher halt lieber für das sinnlose "Verbrennen" der Energie entschieden. Liest man den kompletten ausführlichen Bericht der New York Times durch, dann wird das Ausmaß der Perversion noch deutlicher.

So soll der betreffende Energieversorger seinen Strom sehr umweltfreundlich durch hydroelektrische Generatoren (Wasserkraft) erzeugen. Und: Verantwortliche Mitarbeiter sollen die Zusammenarbeit mit diesem Anbieter exakt aufgrund dieser Umweltfreundlichkeit hervorgehoben haben.

Eine "dreckige" Sache am Rande, die im Bericht beschrieben wird, sind 40 Diesel-Notstrom-Generatoren, die Microsoft beim Datenzentrum in Bereitschaft hat. Die sollen bei Einsatz die Luft erheblich verpesten und sie sind nicht weit entfernt von einer Grundschule aufgestellt.
bei Antwort benachrichtigen
meinein Michael Nickles

„Microsoft folterte Klimaanlage mit Diesel-Heizkörpern“

Optionen

Mein lieber Michael !!

"Watt" ist wie PS eine Leistungsangabe und keine Verbrauchsangabe von Energie, das wären höchstens Wattsec. (Wattsekunden bzw. Ws) oder eben vielfache davon kWatth (kWh) z. B..

Alle anderen Angaben sind schlichtweg geistiger Durchfall. sorry, aber das ist so.

Nicht in Physik aufgepasst, wie?

Ungenügend, setzten...

Gruß meinereiner

bei Antwort benachrichtigen
CaptainClick meinein

„Mein lieber Michael !! "Watt" ist wie PS eine Leistungsangabe...“

Optionen

Hallo meinereiner,

nun sei mal nicht so streng. Der interessante Inhalt der Information ist ja nicht der, ob es nun 5 MWh oder so sind, sondern die schlichte Tatsache, was für ein Unsinn hier betrieben wird, über all dem auch noch das Fähnchen der Umweltfreundlichkeit flattert.

Ob da jetzt eine Verwechselung der Einheit stattgefunden hat, ist doch eigentlich egal. Nebenbei ist die Frage, ob hier Michael eine richtige Information (unabsichtlich!!!) verfälscht hat, oder ob sie schon so falsch über den Ticker kam, was ich eher vermute.

In beiden Fällen  ist Michaels Ansinnen aber sicher nicht, uns mit Physikkenntnissen zu beeindrucken, sondern er vermittelt uns äusserst spannend, aktuell und interessant gewählt News aus der IT. Und was dieses Fachgebiet angeht, leistet er sich keine Patzer.

Für Ungenauigkeiten in Sachen Physik sehe ich hier keinen Angeklagten, sondern bestenfalls einen leicht überempfindlichen Ankläger.

Bleibt bloss geschmeidig.

Grüssle und einen schönen Tag,

CaptainClick

bei Antwort benachrichtigen
Rigor Mortis meinein

„Mein lieber Michael !! "Watt" ist wie PS eine Leistungsangabe...“

Optionen

Wenn Du beim Lesen so aufpassen würdest wie beim Klugscheißen, dann wäre Dir bestimmt aufgefallen, dass im Text folgendes steht:

und binnen weniger Tage wurden 5,5 Millionen Watt
Und Leistung / Pro Zeit, also 5,5 Mio Watt / wenige Tage ist sehr wohl eine Verbrauchsangabe.
bei Antwort benachrichtigen
meinein Rigor Mortis

„Wenn Du beim Lesen so aufpassen würdest wie beim...“

Optionen

"Do not talk to an idiot! He will lower you to his level and beat you with experience."

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Rigor Mortis

„Wenn Du beim Lesen so aufpassen würdest wie beim...“

Optionen

Ganz entschieden!

Sogar eine recht wissenschaftlich moderne oder aktuelle - da  FuzzylogicCool:
-- Wegen / binnen weniger Tage ..Unschuldig

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird Watt als Einheit
selten ohne "fast automatisch"  kanonischen Bezug  auf eine Zeitspanne betrachtet.

Watt ist auch bei Lausprecher -Systemen bzw. Boxen  nicht immmer soo genau zu nehmen .......

"Wieviel Watt haben die Boxen denn ..?"

Gibt der Verkäufer da die wahre Belastbarkeit an
und
nicht mindestens die zehnfache Leistung die die Basschassis eine zehntel Sekunde vertragen
-- wird sie meist nicht gekauft.

Der unseriöseste Begriff ist PMPO (!)

Hat ein Widerstand als Bauelement zB. 2W oder verbraucht er 2W? Unschuldig ;-)

In der Mathematik hat Carl Friedrich Gauss
gewisser Genauigkeit mal eine Lektion erteilt:

"Der Mangel an mathematischer Bildung gibt sich durch nichts so auffallend zu erkennen, wie durch maßlose Schärfe im Zahlenrechnen.“.

bei Antwort benachrichtigen
OlliLage Michael Nickles

„Microsoft folterte Klimaanlage mit Diesel-Heizkörpern“

Optionen

Da sieht man, wo die Welt hinkommt wenn man weltfremde BWLer an die Macht lässt. 
Ich wünsche Microsoft dafür eine Strafe, die die "gesparten" Dollars um das 10fache übersteigt. Man kann diese Leute nur an der Brieftasche packen, eine andere Sprache verstehen sie nicht. 

In diesem Fall ist ja nicht nur die gigantische Umweltverschmutzung klagenswert, sondern auch die doppelte Energieverschwendung. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln.

Grüße,
Olli

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Microsoft folterte Klimaanlage mit Diesel-Heizkörpern“

Optionen

Sicher eine absurde Geschichte. Aus ökologischer Sicht ist es aber auch absurd, jemanden zu bestrafen, weil er zu wenig Strom verbraucht! Wenn in dieser Welt idiotische Dinge passieren, gibt es meist mehr als einen Schuldigen!

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 mi~we

„Sicher eine absurde Geschichte. Aus ökologischer Sicht ist...“

Optionen

Wen interessiert die Umwelt wenn es um Geld geht. Hierzulande hat man vielleicht noch ein
schlechtes Gewissen wenn überhaupt. Aber MS doch nicht. Selbst wenn es für die nur Pinuts
gewesen wären. Andy

Fleisch macht stark, Fisch macht jung, Scharf macht dich schlank aber Zucker macht dumm. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Michael Nickles

„Microsoft folterte Klimaanlage mit Diesel-Heizkörpern“

Optionen

Selten so was schwachsinniges gehört.
Wer schließt solche Verträge ab?

Weniger Verbrauch wird bestraft.
Echt ne kranke Welt.

swift

bei Antwort benachrichtigen
pcschreck1 swiftgoon

„Selten so was schwachsinniges gehört. Wer schließt solche...“

Optionen

Leider ist es nun mal so, daß solche Verträge im Grunde durchaus üblich sind.
Auch ein ganz normaler Vertrag bei einem Grundversorger ist oft an den Verbrauch gekoppelt.
Was bedeutet, daß der vereinbarte Preis von einer Mindestabnahme an kWh abhängig ist.
Da bei geringerem Verbrauch dann ein höherer kWh-Preis berechnet wird könnte auch der Privathaushalt in so einem Fall durch Verschwendung (Geld) sparen.

Im Falle MS wundert mich das, denn der Energieversorger muß ja diesen Mehrverbrauch womöglich teuer an der Börse beschaffen, da wäre ja eine Nachverhandlung für beide Seiten und für die Umwelt die bessere Wahl gewesen.


bei Antwort benachrichtigen
OlliLage pcschreck1

„Leider ist es nun mal so, daß solche Verträge im Grunde...“

Optionen

Nachverhandeln ist prinzipiell eine gute Idee, ich frage mich aber ob auch ein wie auch immer geartetes Grundlastproblem dahinter stecken könnte - der Anbieter ist vermutlich davon ausgegangen dass ein Datenzentrum eine geeignet konstante Last darstellt (was allerdings durch diese Aktion ja nicht so gut funktioniert hat).

bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 Michael Nickles

„Microsoft folterte Klimaanlage mit Diesel-Heizkörpern“

Optionen

Wiederum eine Anekdote, die bestens illustriert, wie die USA und inzwischen überwiegende Teile des Globus am Gängelband der Erdölmafia baumeln.

Und uns, der europäischen Kolonie, wollen die erzählen, wir müßten unsere Häuser kaputtsanieren/ -isolieren, wegen angeblichem Klimawandel und angeblich umweltschädlichem CO2.

Und das Murksel zappelt eifrig nach der Wurst, die vor seiner Nase hängt. Einen Orden hat sie schon erhalten. Welches ist ihr Ziel? Da, wo es tief und dunkel ist?

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x Michael Nickles

„Microsoft folterte Klimaanlage mit Diesel-Heizkörpern“

Optionen

Ähm....es ist ja noch früh am Tag, bin gerade erst aufgestanden...
Vielleicht mache ich ja einen fatalen Gedankenfehler am frühen Morgen?

5,5Mio-Watt sind doch "nur" 5500kW...!?!

Und die verbrauchen hierzulande 1 bis 2 Haushalte im Jahr, wenn's denn wirlich reicht.

Und der Preis läge in obiger Meldung bei ca. 12,73$ pro kW....da ist doch was falsch an der Meldung.
Selbst wenn man berücksichtigt, dass die Klimaanlagen gegen die Diesel-Aggis kämpften (und sich somit die Verbrauchskosten addierten).
Was müssen dann diese Diesel-Aggis an Saft verkosten um auf diesen Preis pro kW zu kommen.
Oder muss ich das alles noch mal gegen Mittag lesen (mein Englisch ist nicht das beste), wenn mein Hirn besser arbeitet???

Ach ja, es müsste eigentlich tatsächlich w/h, kW/h bzw. MW/h heißen.
Ich habe aber mal die Einheiten aus der Meldung bzw. dem allgemeinen Sprachgebrauch übernommen, um eventuelle Verwirrungen zu vermeiden.

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
pcschreck1 RedRed2x

„Ähm....es ist ja noch früh am Tag, bin gerade erst...“

Optionen

Hallo, redred2x und alle anderen.

als ehemaliger Hauptschüler (erst mal) möchte ich nun einmal physikalische Grundlagen klarstellen, denn was hier an kW kWh und kW/h durcheinander gewirbelt wird erschreckt mich.

Also erstmal sind alle Varianten möglich das falscheste und am wenigsten - wenn überhaupt - gebräuchlichste ist das letztgenannte von redred2x mit w/h kW/h mW/h !

Michael schrieb es wurden 5,5 Millionen Watt binnen weniger Tage verbraten.
Das ist physikalisch durchaus nicht falsch, redaktionell für den der sich auskennt ein kleiner Widerspruch sonst aber auch OK.
Denn erst wird von Vergeudung geredet und dann wird es mit WENIGE Tage wieder (ungewollt) bagatellisiert, da es nur über einen kurzen Zeitraum ging und viele Watt in kurzer Zeit ist eben dasselbe wie wenig Watt über einen langen Zeitraum.

Völlig korrekt (vielleicht war der Original englische Text auch so gemeint) wäre:
Es wurden Tagelang 5,5 Mill. Watt vergeudet.
Was klar sagt, daß 5,5 Mill. Watt über z.B. 10 Tage 5,5 Mill. Watt mal 10 mal 24 Stunden (h) wären, also eine klare Verbrauchsangabe die man auf die üblichen Kilowattstunden (kWh) umrechnen kann.
5,5 Mill. Watt sind 5500 kW (mein Auto hat 113kW) mal 10 Tag(e) mal 24 h/Tag. Tag kürzt sich raus,
Also bleiben 5500 kW mal 240 h, macht nach Adam Riese 1320000 kWh !!!
Das ist doch ein durchaus plausibler Wert, der bei unseren derzeitigen ca 20ct/kWh 330000 Euro kosten würden. (wer kann rechnet nach ;-) !  )

Also erst die Grundlagen beherrschen und dann ich die Quantenphysik einsteigen.

Schönen Tag, pcschreck1
PS: Sollte jemand hier einen Tippfehler o.ä. finden, darf er ihn gerne behalten

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 pcschreck1

„Hallo, redred2x und alle anderen. als ehemaliger...“

Optionen
Denn erst wird von Vergeudung geredet und dann wird es mit WENIGE Tage wieder (ungewollt) bagatellisiert

Nicht unbedingt. Gerade weil es so wenige Tage sind, ist es um so erschreckender, wie man in so kurzer Zeit so horrende viel Energie verballern kann.

Übrigens sind solche Vertragsbedingungen im Wirtschaftsleben durchaus nicht unüblich. Ein Lieferant gewährt günstige Preise, erwartet im Gegenzug dafür eine Mindestabnahme seiner Leistungen - bleibt diese aus, so kann es in der Tat zu Vertragsstrafen kommen.

Allerdings führt das normalerweise nicht zu derartigen Grausamkeiten wie in diesem Beispiel.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RedRed2x pcschreck1

„Hallo, redred2x und alle anderen. als ehemaliger...“

Optionen

Hi pcschreck1

Sorry, klar muss der Slash weg, die Energieeinheit heißt ja schließlich (Kilo)Wattstunden...lag wohl an der Morgenstunde...

Aber Millionen wird definitiv mit Mio. abgekürzt (nicht Mill.), damits nicht mit Milliarde verwechselt wird, die wiederum mit Mrd. abgekürzt wird, um nicht mit Millionen verwechselt zu werden.

Die von MN und seiner Quelle, der NYT, angegebe Verbrauch von insgesamt 5,5 Mio. Watt erstreckte sich über einen Zeitraum von 3 bis 4 Tagen (16.-19. Dez.), im Schnitt somit ca. 1,3 bis 1,8 Mio. Watt pro Tag. Das sind 1300 kW bis 1800 kW. Da es sich hier aber um den Energieverbrauch geht, müsste es richtigerweise 1300 kWh bis 1800 kWh pro Tag bzw. 5500 kWh (5500000 Mio. Wattstunden = 5,5 MWh) für den gesamten angegeben Zeitraum lauten.

Ich glaube zwischenzeitlich, dass die angegebenen Mio. Watt eher soger Mio. Kilowattstunden sein müssten. Sonst wird aus dem Ganzen m. E. kein Schuh. Denn mit dem angegeben Verbrauch müsste die Wattstunde folgendes kosten:

5500000 (Minderverbrauch) : 210000 (drohende Strafzahlung) = ca. 26,19 $ pro Wattstunde

Was einem kWh-Preis von ca. 26190 $ entspräche (zur Erinnerung: bei uns sind es nur ca. 0,20 - 0,30 € für den Otto-Normal-Haushalt).
Gut, es handelt sich hier um die Vertragsstrafe, welche nichts mit dem Verbrauch zu tun hat. Man müsste wissen, was jährlich dieses Cloud-Farm an Energie verbrät und was M$ dafür bzw. für die Vertragsenergiemenge zahlt. Das werden wir aber wohl nie erfahren.

redred2x

bei Antwort benachrichtigen
dirkj Michael Nickles

„Microsoft folterte Klimaanlage mit Diesel-Heizkörpern“

Optionen

Hätten sie statt mit zugekauftem Diesel mit Strom geheizt, wäre der Mehrverbrauch in kürzerer Zeit billiger erledigt worden.

bei Antwort benachrichtigen
ha Michael Nickles

„Microsoft folterte Klimaanlage mit Diesel-Heizkörpern“

Optionen

... ich will das Kritisierte nicht verniedlichen und eine optimieter Strombezug ist hier sicher die beste Lösung!

Aber die 40 Dieselstromerzeuger, die stehen nicht nur bei Microsoft sondern in großer Zahl in vielen Gebäuden. Und die Anlagen laufen mtl. 5 Min. zu Tests und wenn die mal tatsächlich gebraucht werden, dann laufen die Anlagen nur so lange, wie der Strom ausfällt!

Und die Anlagen liefern Notstrom an die überlebenswichtigen Einrichtungen in einem Gebäude - hier bei Microsoft und der Notstrom wird u.a. gebraucht - um Notbeleuchtung herzustellen, um Aufzüge in die Endposition zu fahren, in einem Op den Opperationsbetrieb auch ohne Stromnetz zu ermöglichen usw.. Und im Zweifelsfall geht es nicht nur um Sicherung sondern um Lebensrettung!

Was sind da 40 Diesel in einem Gebäude, die in der Regel mtl. 5 Min. zur Probe betrieben werden? Der tatsächliche Einsatz ist ganz selten und dann nur für eine begrenzte Zeit!

Übrigens, wieviel Schulbusse fahren denn täglich an die Grundschule? Jeder Bus hat auch einen Diesel drin! Und wieviel LkW habe Ihr bei Eurer letzten Autofahrt auf der Autobahn überholt?

Gruß

NH

bei Antwort benachrichtigen
luttyy ha

„... ich will das Kritisierte nicht verniedlichen und eine optimieter Strombezug ist hier sicher die beste Lösung! Aber die ...“

Optionen

Der Thread ist aus 2012!

Weiß der Geier, was in der Zwischenzeit verändert wurde..

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso luttyy

„Der Thread ist aus 2012! Weiß der Geier, was in der Zwischenzeit verändert wurde..“

Optionen
Weiß der Geier, was in der Zwischenzeit verändert wurde..


Die Generatoren arbyten jetzt wegen der sparsameren PC-Komponenten vermutlich gleich in Blindwiderstände, die zusätzlich noch mit der freien Kapazität über eine Jenseits-Lüfteranlage gekühlt werden;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
ha luttyy

„Der Thread ist aus 2012! Weiß der Geier, was in der Zwischenzeit verändert wurde..“

Optionen

... das habe ich auch gesehen, nachdem ich ihn versendet hatte.

Aber selbst wenn MS die Situation geändert hätte, so findet man die beschriebene Konstallation oder in geringen Abwandlungen in zig Gebäuden weltweit - insofern  ok - und es ändert sich längst nicht alles so schnell wie sich die Darstellungen und Techniken sich  im Web änden - gottseidank! und viele Grüße NH

bei Antwort benachrichtigen