Archiv Windows XP 25.915 Themen, 128.566 Beiträge

News: Jetzt offiziell

Microsoft bestätigt XP-Killer-Patch

Michael Nickles / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Inzwischen gibt es keine Zweifel mehr daran, dass das am Dienstag im Rahmen des Microsoft-Patchday veröffentlichte Sicherheits-Update MS10-015, eine Windows XP Installation zertrümmern kann (siehe Alarm: Aktueller Microsoft-Patch kann XP grillen).

Im einem Blog-Beitrag des "Microsoft Security Response Center" (MSRC), wurde das Problem jetzt offiziell bestätigt. Erste Analysen bei Microsoft haben ergeben, dass MS10-015 Windows XP beim Boot-Versuch mit einem Bluescreen crashen kann. Aktuell ist noch nicht klar, ob das Update selbst das Problem auslöst.

Da es nicht in jedem Fall auftritt, ist davon auszugehen, dass es durch einen "Seiteneffekt" ausgelöst wird, dessen Herkunft noch unbekannt ist. Microsoft arbeitet mit Hochdruck daran, das Problem zu lösen. Auf jeden Fall wurde das heikle Update jetzt erstmal gestoppt, kommt nicht mehr über den automatischen Update-Mechanismus von Windows.

Ein Zusammenhang des Problems mit den anderen veröffentlichten neuen Patches, besteht laut Microsoft nicht und es wird ausdrücklich dazu geraten, die zu installieren. Der Verzicht auf das kritische MS10-015 bedeutet natürlich, dass das entsprechende Sicherheitsloch in Windows nicht geschlossen wird (das erst nach 17 Jahren entdeckt wurde!).

Wer dieses Risiko nicht eingehen will, kann Microsoft's Workaround durchführen, der bereits am 28. Januar vorgestellt wurde um das Loch zu stopfen: Microsoft-Sicherheitsempfehlung: Sicherheitsrisiko in Windows-Kernel kann Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen.

Auf der Seite wird ein "Fix it"-Button angeboten, der den Workaround per Mausklick durchzieht, langwieriges Gefrickel ist also nicht nötig.

Michael Nickles meint: Vom Crash-Problem Betroffene können natürlich weiterhin, die in der zuvorigen News zum Thema bereits beschriebene Reparaturmethode durchführen. Auch die hat sich als effektive Maßnahme bestätigt.

Bestätigt wird mit dem Problem auf jedem Fall wieder mal die alte Faustregel, dass es nicht unbedingt sinnvoll ist, neue Windows-Update sofort durchzuziehen - ein paar Tage abwarten kann nicht schaden.

uggi4 Michael Nickles

„Microsoft bestätigt XP-Killer-Patch“

Optionen

Ich habe heute folgende interessante URL gefunden, von einem Menschen, bei welchem das "ATAPI.SYS" einen Virus hatte... Nach Ersatz dieser Datei war kein "Blauer" mehr vorhanden.
https://patrickwbarnes.com/blog/2010/02/microsoft-update-kb977165-triggering-widespread-bsod/

Freundliche Grüße aus Frankfurt/M
uggi4

winnigorny1 Michael Nickles

„Microsoft bestätigt XP-Killer-Patch“

Optionen

... Wobei die Frage auftaucht, was "ein paar Tage" sind....

Habe extra nicht am Dienstag gepacht, sondern erst am Donnerstag. Ich hatte zwar offensichtlich Glück, aber im Ernstfall hätten zwei Tage halt nicht genügt, weil sich das bis zum Donnerstag Vormittag noch nicht herumgespochen zu haben schien.

mthr Michael Nickles

„Microsoft bestätigt XP-Killer-Patch“

Optionen

Werd mich jetzt mal ranmachen, " ein paar Tage " auf 17 Jahre hochzurechnen.

winnigorny1 Michael Nickles

„Microsoft bestätigt XP-Killer-Patch“

Optionen

Gnihihihihi!

jueki Michael Nickles

„Microsoft bestätigt XP-Killer-Patch“

Optionen

Ich hab in meinen durchaus nicht kleinen "Einzugsbereich" von nicht einem einzigen solchen Fall gehört.
Auch nicht von denen, die gleich am Dienstag upgedatet haben - ich gehöre dazu.
Könnte es sein, das hier wieder mal ein Staubkorn auf Himalaya- Größe gezoomt wird?

Jürgen

winnigorny1 Michael Nickles

„Microsoft bestätigt XP-Killer-Patch“

Optionen

Moin, Jüki!

Also, wenn man ins MS-Forum guckt, eher nicht. - Aber vielleicht waren das ja auch vor allem englische Versionen, die betroffen sind????

Ich habe in meinem auch gar nicht mal so kleinen "Einzugsbereich" auch noch von keinem solchem Fall gehört....

Conqueror Michael Nickles

„Microsoft bestätigt XP-Killer-Patch“

Optionen

Für ein Hobbyprogrammierer verständlich. Aber probiert MS die Patches nicht mehr aus. !

jueki Michael Nickles

„Microsoft bestätigt XP-Killer-Patch“

Optionen

"Nach Angaben von Microsofts Sicherheitsabteilung könnten die Probleme mit dem jüngst veröffentlichten Update MS10-015, die bei einigen Systemen mit Windows XP zu Bluescreen-Abstürzen führen, möglicherweise auf Schadsoftware zurück zu führen"

Hab ich soeben hier gefunden:
http://winfuture.de/news,53539.html

Dazu, ohne ein Sicherheits- oder Programmier- Experte zu sein:
Jedesmal, wirklich jedesmal! wenn ich in den vergangenen Jahren mit einem PC konfrontiert wurde, bei dem ein Patch nicht installiert werden konnte oder dann Probleme bereitete war die eigentliche Ursache dafür Schadsoftware.
Oder extreme Liederlichkeit, verbunden mit absolutes Unwissen von einfachsten Zusammenhängen. Wie Urlaubsbilder in C:\Windows\system32, bis zu 240 sinnlos installierte Freeware- Programme ("wenn das von Fachzeitschriften angeboten wird, muß es doch gut sein!") und ähnliches.
In jedem diese Fälle konnte ich den Fehler eliminieren, nachdem ich das Betriebssystem (sehr selten) reparierte oder (weitaus häufiger) neu installierte.
Letzteres ausschließlich nach meiner als optimal empfundenen Methode.

Jürgen

winnigorny1 jueki

„ Nach Angaben von Microsofts Sicherheitsabteilung könnten die Probleme mit dem...“

Optionen

Hi, Jürgen!

Klingt zunächst mal logisch, kann aber auch ne gute Ausrede sein für MS....

Ich habe mit dem Patch vor diesem auch Probleme gehabt und nachweislich nüscht Viechisches auf meinem Rechner (na ja, soweit man das nachweisen kann). Jedenfalls habe ich nach dem 1. "Bluescreen-Patch" in diesem mehrfach einen Offline-Scan mit 5 Virenscannern durchlaufen lassen (gestern erst wieder) und es wurde immer noch nichts gefunden.

Mal abgesehen davon, dass ich aus Sicherheitsgründen ein sauberes Image zurückgespielt hatte, nachdem ich las, das MS behauptete, dass da Schadsoftware die Schuld hätte (ja, ja, das behaupten die jedes Mal!).

Übrigens mach' ich das mit den Images schon lange nach deiner als optimal empfundenen Methode (seit ich das erste Mal nachgeschaut habe, wie du das machst, habe ich beschlossen, dass diese Methode nicht nur für dich optimal ist, sondern für jeden, der mit einem Produktiv-System arbeitet).

OK, der Killerpatch hat bei mir nichts angerichtet, aber da Prob mit dem vorhergegangen war eben auch bei mir da und der Rechner war zu 99,99 & clean....