Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: Beschlagnahmte Platten geclont

Megaupload - hat FBI Beweise illegal beschafft?

Michael Nickles / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Als ob sich die US-Regierung beziehungsweise das FBI im Fall Megaupload nicht schon genug blamiert hätte. Aufgrund von Verfahrensfehlern steht das angestrebte Gerichtsverfahren gegen Megaupload-Betreiber Kim Schmitz ohnehin schon auf der Kippe.

Die neuseeländische Justiz kommt Schmitz zunehmend entgegen. Er darf sein Luxusanwesen wieder bewohnen und die elektronische Fußfessel ist auch schon weg, weil angeblich keine Fluchtgefahr mehr besteht (siehe Megaupload - Prozess ist vermutlich gelaufen). Jetzt hat stuff.co.nz berichtet, dass sie das FBI offensichtlich noch eine ganz besonders "krumme" Nummer geleistet hat.

Bei der Festnahme von Kim Schmitz wurden auf dessen Anwesen unter anderem zig Server beschlagnahmt. FBI-Agenten sollen die Inhalte von Festplatten dupliziert und mit dem Express-Luftfrachtunternehmen FedEx in die USA geschafft haben.

Solche Beweismittel dürfen wohl erst nach richterlicher Genehmigung außer Landes geschafft werden. Es scheint in diesem Fall aber einen juristischen Dreh zu geben. Die Regel gilt wohl nur für "greifbare" Beweisstücke und duplizierte Daten sind keine "Gegenstände".

Michael Nickles meint: Im August findet die "große Anhörung" statt, bei der es um die Auslieferung von Kim Schmitz in die USA geht. Was soll dabei rauskommen? Gefeuert aus allen Rohren haben bislang eigentlich nur die Megaupload-Anwälte.

Aus Richtung der USA kam bislang überhaupt keine nennenswerte öffentliche Reaktion. Zudem hat die neuseeländische Justiz die USA aufgefordert, das Beweismaterial auszupacken. Auch da ist bislang nichts passiert.

Und wie schon in der vorangegangenen News zur Sache festgestellt: bereits das "Anhörungsverfahren" kann sich in diesem Fall in die Unendlichkeit strecken. Die Kimble-Fans brüllen natürlich schon längst, dass die Zeit reif ist, dass Megaupload seinen Betrieb wieder aufnimmt.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Megaupload - hat FBI Beweise illegal beschafft?“

Optionen

Drollig ist ja das:
"Doch der Datendiebstahl des FBI sei nach neuseeländischem Recht nicht strafbar gewesen, weil Informationen kein "physikalisches Material" seien, erklärte John Pike von der neuseeländischen Staatsanwaltschaft."
http://www.golem.de/news/megaupload-fbi-schaffte-heimlich-daten-von-kim-dotcom-in-die-usa-1206-92373.html
Wenn also das Kopieren digitaler Daten in Neuseeland nicht strafbar ist......Verschlossen

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles mi~we

„Drollig ist ja das: "Doch der Datendiebstahl des FBI sei nach...“

Optionen
Wenn also das Kopieren digitaler Daten in Neuseeland nicht strafbar ist......

Naja - Daten wegen Ermittlungen eines Strafbestands kopieren und Urheberrechtsverletzungen begehen, sind doch schon zwei sehr verschiedene Dinge. Megaupload-Fans wollen das natürlich nicht so sehen.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Naja - Daten wegen Ermittlungen eines Strafbestands kopieren...“

Optionen

 

Wenn also das Kopieren digitaler Daten in Neuseeland nicht strafbar ist......
Naja - Daten wegen Ermittlungen eines Strafbestands kopieren und Urheberrechtsverletzungen begehen, sind doch schon zwei sehr verschiedene Dinge. Megaupload-Fans wollen das natürlich nicht so sehen.

 

Naja, da das FBI die Daten ja offensichtlich ohne Genehmigung der zuständigen behörden kopiert hat, war das ein illegales Kopieren von Daten, verknüpft mit Hausfreidensbruch. Dazu kommt dann evtl. noch Verleumdung und was weiß ich was noch alles.

Wenn das lagal sein soll, dannn gute Nacht.

Man muß es halt immer von 2 Seiten sehen: Auf der einen Seite der berechtigte Urheberrechtsschutz, auf der anderen Seite der Urheberrechtsmißbrauch durch abmahnvereine, die schüler kriminalisieren und schlimmeres.

ein Schaden entsteht einem Rechteinhaber doch nur, wenn jemand etwas kostenlos kopiert, was er sonst gekauft hätte.

Was machen aber die meisten Schüler? Sie kopieren wie die Wilden, laden runter, nur um es auf der Platte zu haben - und hören / schauen es sich dann nie mehr an. Wenn dann doch was dabei ist, was wirklich gefällt, wird das dann später (wenn sie genug verdienen um es sich leisten zu können) gekauft.

Tatsächlich habe ich vor kurzem eine Studie gelesen, wonach jene, die in ihrer Jugend viel kopiert haben, als Erwachsene überdurchschnittlich viele Tonträger kaufen.

Das deckt sich auch mit der Erfahung jener, die ihre werke kostenlos ins Netz stellen und erst dadurch berühmt wurden, weil ihre Werke4 wie wild kopiert wurden. Und dann später auch als "physische" Ware (Buch, CD) gekauft wurden.

Wenn also das Kopieren digitaler Daten in Neuseeland nicht strafbar ist......

 

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
robinx99 Michael Nickles

„Megaupload - hat FBI Beweise illegal beschafft?“

Optionen

Bei dem Fall bin ich eindeutig unentschlossen.

ja Raubkopien gab es aber gibt es die nicht fast überall. Auf Youtube und co tauchen immer wieder Videos auf die Geschützt sind und die werden entfernt (und naja ich glaube Megaupload hat die Dateien auch entfernt). Sicherlich wird auch mal Dropbox / GMX Mediacenter oder sonst ein Dienst benutzt um nicht Lizensierte Dateien zu verteilen. Irgendwie weiss ich nicht was da gewünscht wird? Vieleicht die IP des Uploaders, damit man den Belangen kann (wobei dann natürlich Anonymisierungsdienste ein Problem währen)
Der öffentliche Eindruck den die USA momentan hinterlassen wirkt irgendwie peinlich, waren die nicht in der Lage vernünftig zu ermitteln, oder wollten oder konnten sie es nicht.

Teilweise bin ich den Raubkopieren ja sogar dankbar, aufgrund der vielen Kopien sind Kinofilme mittlerweile meistens mit einem Zeitgleichen Start bei uns zu sehen und auch die DVD / Blu-ray kommt Mittlerweile sehr schnell. Vor einigen Jahren war das noch anders.

Ich bin zwar immer noch der Ansicht, dass die TV Sender und legalen Streaming Stites (vor allem Pay TV) mittlerweile durchaus ein Fall für das Kartellamt währen, so wie da die Gebiete aufgeteilt wurden (Gebietskartelle sind doch immer noch illegal oder?).

Naja die Musikindustrie hat es Mittlerweile gelernt und vertreibt ungeschützte mp3 Audio Dateien. Sind ja genug Leute auf die Nase gefallen als da einige Dienste eingestellt wurden und die Legalen Dateien nicht mehr Nutzbar waren. Bin mal gespannt wann die Film / TV Industrie es lernt und ungeschützte mp4 / mkv Dateien vertreibt (gerne mit Wasserzeichen um Quellen für Kopien zu finden)

gruß

robinx99

bei Antwort benachrichtigen
ThomasRichter Michael Nickles

„Megaupload - hat FBI Beweise illegal beschafft?“

Optionen

FBI,CIA und alle haben 0 Befugnisse dort.

Man stelle sich mal daselbe hier vor, die kommen nach Deutschland, legen Webseiten,Server etc lahm und das Zeug wird von XYZ jedermann kopiert.

bei Antwort benachrichtigen
taste1984 Michael Nickles

„Megaupload - hat FBI Beweise illegal beschafft?“

Optionen

hallo !

der hat doch deutsche stadtsbürgerschaft also wird nicht ausgeliefert

ging doch bei einem ns kriegsverbrecher auch 40 jahre lang nicht an holland ausgeliefert weil er deutscher war

bei Antwort benachrichtigen
presla taste1984

„hallo ! der hat doch deutsche stadtsbürgerschaft also wird...“

Optionen
der hat doch deutsche stadtsbürgerschaft also wird nicht ausgeliefert

nur wenn er sich in Deutschland befindet!

Er ist Deutscher in NZ;sprich:kein Neuseeländer,der vermutlich nicht an eine fremde Staatsmacht ausgeliefert werden würde!

Grüße aus NRW von Presla....... Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut. Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Kritiker 1 Michael Nickles

„Megaupload - hat FBI Beweise illegal beschafft?“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!