Viren, Spyware, Datenschutz 10.991 Themen, 90.853 Beiträge

News: Weltweiter Spott

McAfee-Drama und die Folgen

Michael Nickles / 21 Antworten / Baumansicht Nickles

Bei jedem Update kann etwas in die Hose gehen. Auch fatale Probleme sind keine Seltenheit. Damit sind Probleme gemeint, bei denen es nicht nur ein bisschen sondern richtig kracht. Wenn ein Update dazu führt, dass ein Rechner nicht mehr hochfährt, dann hat ein PC-Unerfahrener verloren.

Und auch Profis stehen schnell im Wald, wenn sie nicht einen zweiten Rechner parat haben, um im Internet nach einer Lösung suchen zu können. Eiskalt erwischt hat es diesbezüglich den "Sicherheitsexperten" McAfee, der durch ein Update seiner Virensoftware weltweit unzählige Rechner lahmgelegt hat. Manche sprechen von Hunderttausenden, manche gar von Millionen betroffenen Rechnern.

Durch das Update 5958-DAT wird auf Rechnern mit Windows XP mit Service Pack 3 die wichtige Systemdatei svchost.exe ruiniert, wodurch sich die Rechner nicht mehr nutzen lassen (siehe Alarm: McAfee lyncht weltweit Windows XP). Lobenswerterweise hat McAfee mit maximal denkbarem Tempo reagiert. Das Problem wurde sofort eingestanden.

Es wurde sofort das reparierte Update 5959 nachgeschoben und es wurden auch Workarounds veröffentlicht, wie Betroffene ihr System reparieren können. Allerdings hatte McAfee auch gar keine andere Chance, als die Tatsachen sofort auf den Tisch zu legen, es wäre aussichtslos gewesen, den "Dreck" unter den Teppich zu kehren. Über Blogs und soziale Netzwerke hat sich das McAfee-Drama quasi binnen Minuten um die Welt verbreitet.

Den anfangs noch "nüchternen" Kommentaren im Internet folgen jetzt gnadenloser Spott und enorme Wut Betroffener.

Großes "Lob" erntete McAfee immerhin in einem Beitrag von Internet Storm Center. Dort wurde mitgeteilt, dass während einer Katastrophenschutzübung einer Gemeinde im US-Bundesstaat Iowa das Kommunikationssystem zusammenbrach, weil auf den Rechnern das McAfee-Update eintraf. Damit wurde die Übung so richtig realistisch, man entschied sich nicht abzubrechen. Als Notlösung wurden die alten analogen Funkgeräte rausgekramt.

Wirklich realistisch hat es die Kollegen von der PC Games Hardware erwischt. Dort crashte McAfee das Netzwerk und die letzten PDFs der aktuellen Heftproduktion konnten fast nicht mehr an die Druckerei übertragen werden. Es fand sich allerdings dann doch noch ein funktionierender PC um das zu erledigen.

Wie viele Unternehmen es in welchem Umfang erwischt hat, welcher Schaden weltweit entstanden ist, wird sich in den kommenden Tagen ergeben beziehungsweise konkreter abschätzen lassen.

Michael Nickles meint: Nochmals: McAfee hat (gezwungenermaßen) schnell reagiert. Es gibt inzwischen ein Update und auch einen Reparatur-Patch - beides müssen Betroffene allerdings manuell durchziehen und das dazu nötige technische Wissen haben.

Den weltweiten Spott hat McAfee auf jeden Fall verdient, weil die entscheidende Frage immer noch im Raum steht: Wie konnte es passieren, dass so ein Murks-Update ungeprüft raus gelassen wird? McAfees "Schutzprodukte" sind schließlich nicht gratis sondern kosten "fett Kohle".

Ausreden wie "wir machen es künftig besser" werden McAfee nicht retten: der Ruf ist restlos im Arsch. Und nicht nur McAfee muss den Albtraum ausbaden, alle Virenschutz-Unternehmen sind betroffen. Auf Virenschutz-Software verzichten ist im Fall von Windows PCs gewiss fatal, sie draufzuhaben kann - wie jetzt zu sehen - genauso fatal sein.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Bei dieser Gelegenheit, Michael - wie war das doch gleich mit der "gefährlichen Seite "www.nickle.de"?
Hatte da nicht auch Mc Affe Rufmord betrieben und sich mit jeglicher Antwort oder gar Entschuldigung vornehm zurückgehalten?
Hab sowas in Erinnerung.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken jueki

„Bei dieser Gelegenheit, Michael - wie war das doch gleich mit der gefährlichen...“

Optionen

Hallo Jürgen,

in einer News gab Mike zu dem Thema eine Erklärung:

http://www.nickles.de/thread_cache/538681113.html#_pc


Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
jueki Knoeppken

„Hallo Jürgen, in einer News gab Mike zu dem Thema eine Erklärung:...“

Optionen

Danke für den Hinweis.
Also - bleibt bei Mc Affe.
Und ich konnte seit damals schon mindestens 8 User überzeugen, von sowohl der Bezahl- als auch von der Free- Version dieses Unternehmens Abstand zu nehmen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster jueki

„Danke für den Hinweis. Also - bleibt bei Mc Affe. Und ich konnte seit damals...“

Optionen

Jürgen mach bitte, bitte weiter mit deiner Aufkärungsarbeit.

Wenn einem Nutzer ca. 20- 30 Euronen zu teuer für ein halbwegs abgesichertes System sind, ist ihm FAST nicht zu helfen.


SoulMaster

bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Und wieder weiß ich, warum ich McAffe nicht benutze ;-)

bei Antwort benachrichtigen
digitalray Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

also die windows firewall und der windows scanner reichen mir..

für leute die nicht wissen was sie tun, kann es sinnvoll sein.

aber ich lad mir keine ungescannten exe dateien runter, powerpoint besitz ich nicht, outlook auch nicht, und für webseiten nutz ich alle zwei wochen malwarebytes anti-malware, um die webseiten trojaner rauszufischen, die zum glück nicht auf den bootsector kommen oder malware installieren.

seit 3 jahren scann ich den pc trotzdem alle paar monate mal mit virenprogrammen wie avast oder anderen moderneren scannern und hatte nie einen einzigen virus oder irgendwas.

also, man KANN wirklich beruhigt den systemscanner wie mcafee oder antivir oder norton weglassen.

das internet ist dann zwar nicht mehr sicher, aber dafür passiert so schnell auch nicht wirklich was und der rechner ist schneller :)

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Profis sind nur Profis, wenn sie mindestens eine Spiegelung von der Kiste haben!

Die Normal-User können einem wirklich Leid tun!

Der Affe ist schon seit Jahren bei mir gebannt und wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen...



Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Promille2 Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Hallo ! Mir ist das schon einmal mit Trendmicros PCCillin passiert. Musste einen "Experten" kommen lassen, um den Rechner zu reanimieren. Die eingereichte Rechnung hat Trendmicro anstandslos erstattet. Also kann es scheinbar heutzutage wirklich jeden treffen, der AV-Software installiert hat.

bei Antwort benachrichtigen
Ventox Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Wenn ich mich recht erinnere, habe ich seinerzeit McAfee den Rücken gekehrt, als die damit anfingen, das man für das Aktualisieren der Virendatei ActiveX brauchte.
Eine Sicherheitssoftware, die auf ActiveX setzt, nein danke.
Wie die es aktuell halten, weiß ich allerdings nicht.
Der Fehler, der denen jetzt aktuell unterlaufen ist, kann natürlich GData auch passieren.
Aber dafür hat man ja ein möglichst zeitnahes Image.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
habus Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Ich nutze auch kein McAffee, hätte es aber sinnvoll gefunden, einen Link zu dem beschriebenen Workaround zu setzen, statt nur zu kommentieren. Oder hab ich da was übersehen...

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken habus

„Ich nutze auch kein McAffee, hätte es aber sinnvoll gefunden, einen Link zu dem...“

Optionen
hätte es aber sinnvoll gefunden, einen Link zu dem beschriebenen Workaround zu setzen,

Hallo,

hätte McAfee ein "Workaround" nicht selbst sofort sichtbar bringen sollen, und zwar auf der Startseite?

http://www.mcafee.com/de/default.asp

Also ich finde/ sehe da nichts, jedenfalls nicht auf Anhieb. Das wäre ja auch zu kundenfreundlich ;-)
Stattdessen ist oben in Mikes verlinkten Anmerkung zu "PC Games Hardware", folgendes zu finden:

http://www.pcgameshardware.de/aid,745711/Fehlalarm-bei-McAfee-Virenscanner-Update-schiesst-XP-PCs-ab/Sicherheit/News/

"Workaround":
https://kc.mcafee.com/corporate/index?page=content&id=KB68780


Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Knoeppken

„ Hallo, hätte McAfee ein Workaround nicht selbst sofort sichtbar bringen...“

Optionen

Hi Knoeppken,

du nutzt doch nicht etwa den Affen???????????????? Nein ne?????

Gruß
SoulMaster

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken SoulMaster

„Hi Knoeppken, du nutzt doch nicht etwa den Affen???????????????? Nein ne?????...“

Optionen

Nein, den nutzte ich mal kurz, vor Jahren zu Zeiten von Win ME.
Damals machte der Ärger bei mir. Warum weiß ich nicht mehr, vielleicht war ich einfach zu blöd den einzurichten ;-)

Unter XP nutze ich seit Jahren ohne Probleme Symantec, und unter Win 7 "Microsoft Security Essentials".


Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_266722 Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Hallo!
Bin im Zweifel,ob es an Diesen Thema liegt? Seit dem angesprochenen Uptate will mein WindowsXP Rechner zwar ganz flott hochfahren,doch runterfahren will er nicht mehr? Nur noch mit Netzschalter. Wollte eine Systemwiederherstellung machen ,welche auch nicht mehr funktioniert.
Kann jemand mit dem Problem mir einen Tipp anbieten!

Kann nur mit Dankbarkeit antworten!

Gruß rk49
,

bei Antwort benachrichtigen
bibo3 Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Hallo,

Ich nutze keine McAfee Virenschutz-Software aber ofter
McAfee AVERT Stinger,
bei neue version davon hatte ich ein unangenehme Überraschung:



McAfee AVERT Stinger 1010838 lyncht bei mir OPERA.

Opera.exe als W32/Autorun.worm.fv virus einstuft und killt.



also das Problem betrifft nicht nur McAfee Virenschutz-Software sondern auch
beliebte McAfee AVERT Stinger.

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Hm, diese Software braucht niemand! Ich habe sie schon in den Mitt-End Neunzigern komplett von meinen PC's verbannt und habe es nie bereut!

Allerdings muss ich hier deutlcih sagen: Ich habe mir stets Pay Security geleistet. Dabei bleibt's auch.

Es ist immer wieder die selbe Leier. Z.T. freeware Müll einsetzen, dann über Würmer, Viren Trojaner "jaulen" Gerade letzlich hatten wir hier einen völlig verunsicherten freeware-user.

Ich hoffe trotz alledem auf einen Sieg der Vernunft.

That's ist

SoulMaster

bei Antwort benachrichtigen
marinierter Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen
Wirklich realistisch hat es die Kollegen von der PC Games Hardware erwischt. Dort crashte McAfee das Netzwerk und die letzten PDFs der aktuellen Heftproduktion konnten fast nicht mehr an die Druckerei übertragen werden. Es fand sich allerdings dann doch noch ein funktionierender PC um das zu erledigen.

Der Sächsische Landtag war auch betroffen *g*
bei Antwort benachrichtigen
marcomist2003 Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

meine schule hat McAfee auf 300 rechner und 4 server. Alle baden gegangen. Selbst die 4 server (windows Server 2003 Ent.) haben adee gesagt. Das wars dan erst mal.

Mein Computer redet klar: Il dump dello stato è costituito da un dump del registro.
bei Antwort benachrichtigen
Ventox marcomist2003

„meine schule hat McAfee auf 300 rechner und 4 server. Alle baden gegangen....“

Optionen
meine schule hat McAfee auf 300 rechner und 4 server. Alle baden gegangen. Selbst die 4 server (windows Server 2003 Ent.) haben adee gesagt. Das wars dan erst mal.

Aber dank regelmäßiger Datensicherung ist das doch kein Beinbruch, oder?
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Ventox

„ Aber dank regelmäßiger Datensicherung ist das doch kein Beinbruch, oder?“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
gal211 Michael Nickles

„McAfee-Drama und die Folgen“

Optionen

Wow, wa soll eine Viren-Scanner vor Viren warnen und schützen und die "Idioten" von McAfee schleusen über ein eigenes Update noch einen ein und legen weltweit zig Computer lahm. Barry McPherson von McAfee und sein Team gehören in die Wüste wo sie so schnell keinen Schaden anrichten können und dann nochmals auf die Schulbank.

Nun ja, kein Viren-Scanner ist narrensicher aber da lobe ich mir doch weiter meinen Kasper(sky) aber wie gesagt, nichts ist narrensicher und wie man sieht, Narren gibts genug. Gruß Georg

bei Antwort benachrichtigen