Download-Dienste und Tauschbörsen 2.593 Themen, 14.667 Beiträge

News: Männerwirtschaft und Baader Meinhof Komplex

Massenabmahnung durch Constantin Film

Redaktion / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Der deutsche Filmproduzent Constantin Film geht jetzt intensiv gehen Tauschbörsen-Teilnehmer vor und hat eine Massenabmahnung gestartet. Angeblich wurden bereits 10.000 IP-Adressen "einkassiert", die deutschen Internet-Provider sollen die Kundendaten rausgerückt haben.

Bei den Abmahnungen wird ein Schadensersatz in Höhe von rund 800 Euro gefordert, Zahlungsunwilligen wird mit Klage gedroht. Aktuell sollen bereits 500 verdächtige Personen eine Abmahnung erhalten haben und wurden zur Unterzeichnung einer Unterlassungserklärung aufgefordert. Laut Bericht der FAZ hat Constantin Film die Verfolgungsaktion im März 2009 begonnen und einen "technischen Dienstleister" zum Ermitteln illegaler Tauschaktionen engagiert.

Die Internet-Provider wurden im Rahmen ihrer Auskunftspflicht dann "gezwungen", die Personendaten der ermittelten IP-Adressen rauszurücken. Angeblich ging es bei der Verfolgung hauptssächlich um die beiden Filme "Männersache" und "Der Baader Meinhof Komplex". Ein Anwalt äußerte sich gegenüber der FAZ, dass vergleichbare Massenabmahnungen bislang nur von der Pornoindustrie durchgezogen wurden.

Er rät Empfängern von Abgemahnschreiben dazu, sich unter Umständen nicht darauf einzulassen. Denn: bislang ist die Rechtslage, ob eine IP-Adresse zum Ermitteln eines "Kriminellen" eindeutig ausreicht, noch recht wacklig. Generell kann nur der Anschlussinhaber einer IP-Adresse ermittelt werden. Wird ein Internetzugang allerdings beispielsweise in einer Familie von mehreren Personen genutzt, ist nicht klar, wer der "Täter" ist.

Eine strafrechtliche Verfolgung und hohe Abmahnungskosten sind zudem nur bei Vorfällen in gewerblichem Ausmaß zulässig. Allerdings gehen bisherige gerichtliche Entscheidungen, wann ein gewerbliches Ausmaß vorliegt, noch ziemlich auseinander.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Massenabmahnung durch Constantin Film“

Optionen

soderle...

wenn jemand hier eine solche abmahnung kriegt: Massenabmahnungen sind in D illegal.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Fake23 Synthetic_codes

„soderle... wenn jemand hier eine solche abmahnung kriegt: Massenabmahnungen sind...“

Optionen
wenn jemand hier eine solche abmahnung kriegt: Massenabmahnungen sind in D illegal.

Das sagst du so einfach, aber ich wüsste nicht, wie ich damit umgehen würde, wenn ich so eine Abmahnung bekäme.

Einfach gelassen bleiben und mich darauf verlassen das ich nicht belangt werde, weil so ein Massenabmahnungsverfahren in Deutschland unzulässig ist (wenn dem denn so ist), würde mir sicher nicht gelingen.

Aber vllt zielt so ein Verfahren ja auch genau darauf ab, das die Leute Panik kriegen und vorschnell bezahlen. Darauf wird ja bei Abmahnungen generell gerne gesetzt.

Ich finds einfach nur lächerlich das bis heute nicht annährend geklärt ist, wann ein gewerbliches Ausmaß vorliegt und es schon Fälle gab bei dem ein einziger Musiktitel als solches gewertet wurde.

Gruss

Fake23
Wenn du lachst, dann lacht die ganze Welt mit dir. Doch wenn du weinst, dann weinst du allein.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Fake23

„ Das sagst du so einfach, aber ich wüsste nicht, wie ich damit umgehen würde,...“

Optionen
Das sagst du so einfach, aber ich wüsste nicht, wie ich damit umgehen würde, wenn ich so eine Abmahnung bekäme.

Wer in Deutschland lebt und immer noch keine Rechtsschutzversicherung hat, der ist selbst schuld. Tatsächlich sind auch mir schon abmahnungen ins haus geflattert(obwohl ich ins internet hin nichtmal eine routbare IP habe, da mein Provider an seiner Vermittlungsstelle unbedingt ein NAT betreiben muss, um IP-resourcen zu sparen), sowas wird dann direkt an meinen anwalt weitergereicht. Bezahlen musste ich dafür noch nichts.
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Synthetic_codes

„ Wer in Deutschland lebt und immer noch keine Rechtsschutzversicherung hat, der...“

Optionen

Also,

dieses deutsche Sicherheitsdenken a la "ich hab ja eine Versicherung" dürfte hier nicht greifen. Eine Rechtsschutzversicherung hilft vermutlich gar nicht weiter; sie schließt solche Abmahnverfahren durch MIFI einfach aus!

Interessanter finde ich eigentlich die Frage, warum die Politikerdarsteller dieses offensichtliche Problem nicht durch einen Gesetzesentwurf entschärfen wollen/ können.

Vermutlich können zu viele (Rechts)-Anwälte (als MdBs) von diesen Abzocker-Angelegenheiten leben - und dabei wollen sie auch bleiben!!!

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Massenabmahnung durch Constantin Film“

Optionen

Das kommt davon, hätte die RAF die Vermarktungsrechte nicht an Stefan Aust abgetreten, könnten die Genossen von der Filesharing-Front nicht von der Filmindustrie verfolgt werden. ;)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Gerakl Redaktion

„Massenabmahnung durch Constantin Film“

Optionen

Was ist bitte schön Konstantin Film?
Ich habe noch nie etwas davon gehört.
Wer schaut schon freiwillig die Filme, die aus diesem Verein stammen?
Ist wieder mal eine Aktion um Geld für Nichts abzukasieren.
Wann begreifen die endlich, dass Internet ohne Tauschbörsen und ähnliche kostenlose Dienste keinen Sinn hat.
Im deutchen Internet gibt es mittlerweile fast keine freien (nützlichen)Informationsquellen. Das einzige was man erfahren kann, ist wo und für wie viel man dies oder das kaufen kann.
Ich zahle 360€ im Jahr für ein Internetzugang. Das könte ich mir eigentlich sparen.

bei Antwort benachrichtigen
zyklop66 Gerakl

„Was ist bitte schön Konstantin Film? Ich habe noch nie etwas davon gehört. Wer...“

Optionen

@Gerakl

ich wette du hast schon einen oder mehrere Filme von denen gesehen.


* Die unendliche Geschichte (1983, Regie: Wolfgang Petersen)
* Der Name der Rose (1985, Regie: Jean-Jacques Annaud)
* Letzte Ausfahrt Brooklyn (1990, Regie: Uli Edel)
* Das Geisterhaus (1993, Regie: Bille August)
* Der bewegte Mann (1994, Regie: Sönke Wortmann)
* Das Sams - der Film (2001, Regie Ben Verbong)
* Der Schuh des Manitu (2001, Regie: Michael „Bully“ Herbig)
* Resident Evil (2002, Regie: Paul W. S. Anderson)
* Resident Evil: Apocalypse (2003, Regie: Alexander Witt)
* Der Untergang (2004, Regie: Oliver Hirschbiegel)
* Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders (2006, Regie: Tom Tykwer)
* Resident Evil: Extinction (2007, Regie: Russell Mulcahy)
* Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (2007, Regie: Leander Haußmann)
* Die Welle (2008, Regie: Dennis Gansel)
* Der Baader Meinhof Komplex (2008, Regie: Uli Edel)


also ich habe die meisten gesehen,ich glaube so selten sind die jetzt nich.

Ein gutes Leben,ist die beste Rache!!!
bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 zyklop66

„@Gerakl ich wette du hast schon einen oder mehrere Filme von denen gesehen. Die...“

Optionen

wenn das das einzige was die hervorgebracht haben ist es kein wunder das die Geld brauchen *g*

2 davon habe ich sogar gesehen, eine der Geschichten war unendlich langweilig ;-)

mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
trilliput zyklop66

„@Gerakl ich wette du hast schon einen oder mehrere Filme von denen gesehen. Die...“

Optionen

Also, Das Parfum habe ich als Einziges von der Liste gesehen, ein gut gemachtes Märchen, muss ich zugeben.

Um so erstaunlicher, dass es auf einer Liste mit den anderen Filmen steht, wie etwa Der bewegte Mann, Resident Evil oder Die Welle, von denen man fast schon zu oft gehört hat, wie Schei..e sie doch sind.

Ansonsten gilt: bei den Pornos ist das ein leichteres Spiel, von rot anlaufenden Halbstarken oder Familienvätern das Kleingeld einzutreiben, mal schauen, wie es mit "normalen" Filmen klappt.

bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote Redaktion

„Massenabmahnung durch Constantin Film“

Optionen

Ich habe mittlerweile meine ungefähr !!! 15. !!! Aufforderung von ConKred Inkasso, doch nun endlich zu zahlen weil sie sonst strafrechtlich gegen mich vorgehen werden.

bei Antwort benachrichtigen
engelchen2412 Redaktion

„Massenabmahnung durch Constantin Film“

Optionen

hallöchen, bin eben auf euer forum gestossen!!!!ich bin nämlich gerade am suchen, was ich jetzt unternehmen kann!!! ich bin einer von denen, die gestern so einen dicken wälzer von den rechtsanwälten (WALDORF) vom constantin film verleih bekommen hat...ich weiss jetzt nicht, wie ich mich verhalten soll, ich soll fast 1000 euro bezahlen!!!! für das, das ich angeblich männersache runtergeladen hätte!!natürlich steht die IP dabei und selbst die Uhrzeit!!! Besonders toll finde ich, dass die zahlung bei denen bis 21.7. eingehen soll!!! ich fahre heute nacht in den urlaub!!!schön oder??? hat hier vielleicht irgend jemand ne ahnung was ich machen soll, müsste oder kann??? ich bin fix und fertig!!! wäre echt supernett, wenn sich jemand meldet - der nen guten tip hat....also ne rechtsschutz habe ich nicht...
DANKE!!!!!!!!!!!!!

bei Antwort benachrichtigen
REPI Redaktion

„Massenabmahnung durch Constantin Film“

Optionen

Gibt es wirklich noch Leute, die sich als illegale erkennbare Sachen per Tauschbörse (P2P oder was ist damit gemeint?) besorgen?
Mein Gott, die sollten nun wirklich für ihre Dummheit ein wenig Angst gemacht bekommen!

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen