Archiv Spielkonsolen 499 Themen, 2.498 Beiträge

News: Geniale Sache!

Legendäre Atari-Games kostenlos direkt im Browser zocken

Michael Nickles / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Das Internet Archive beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit dem Archivieren digitaler Inhalte. Dort ist unter anderem auch The Wayback Machine beheimatet, ein Archiv, dass regelmäßig Webpräsenzen archiviert. Damit kann abgerufen werden, wie eine Webpräsenz beispielsweise vor zig Jahren ausgesehen hat.

Ein neues Highlight des Internet Archive ist seit einigen Monaten das Sammeln klassischer Software, darunter auch Spiele alter Videospielkonsolen wie des legendären  Atari VCS 2600.

Das Atari VCS 2600 ist eine legendäre Spielekonsole, für die es "zig tausend" Titel gibt. (Foto: Archiv.org)

Dieser Emulations-Berich wurde jetzt ordentlich ausgebaut, hunderte VCS 2600 sind dort per Mausklick abrufbar, können direkt im Browser gespielt werden.

Basis für das Zocken im Browser ist eine Javascript-basierte Adaption des MESS-Emulationssystems (Multiple Emulator Super System) das zig Konsolen und Computersysteme emulieren kann.

Kurzum, zu den gesammelten Atari VCS 2600 Spieletiteln geht es hier: Atari 2600 Spielebibliothek.

Michael Nickles meint:

: Das Atari VCS 2600 ist in mehrfacher Hinsicht einzigartig. Die Entwicklung von Spielen war auf dieser Kiste die maximal denkbare Hölle, weil die Hardware so gut wie nichts hergab. Die ersten Spiele waren abgesehen von der sehr guten Space Invaders Adaption fast ausschließlich Dreck.

Aber die Publisher waren sich nicht zu schade, selbst für ein lachhaftes "Bowling-Spiel" bis zu 130 Mark zu verlangen. Schier unglaublich ist, was die Programmierer im Laufe der Jahre dann aus dieser Null-Hardware rausgeholt haben. Ich empfehle Interessierten ausdrücklich dieses Video anzugucken:

http://www.youtube.com/watch?v=MBT1OK6VAIU

Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=MBT1OK6VAIU

So - und jetzt zu den Spielen für das Atari VCS 2600. Gibt es von dieser "Gruselkiste" heute noch ein Spiel das richtig genial Spaß macht? Ja: H.E.R.O. Das Game gab es früher auch auf Homecomputern, die Umsetzung für das VCS ist glaub eher unbekannt. H.E.R.O ist toll, weil es grafisch zwar simpel ist aber ordentlich herausfordert, eine coole "Lern-/Action"-Kurve hat. Das Spiel findet Ihr hier: H.E.R.O.

H.E.R.O

Da sich die Spielanleitung nicht unbedingt erschließt, hier ein paar Tipps dazu. Ein Männchen mit Raketenrucksack wird mit den Pfeiltasten gesteuert und muss jeweils schnellstmöglich ganz nach unten auf die unterste Ebene geschafft werden um dort jemanden zu retten. Im Weg befindliche Hindernisse können mit Laserstrahl (SPACE-Taste) erledigt werden.

Im Weg befindliche Mauern lassen sich mit Bomben sprengen. Dazu muss das Männchen am Boden stehen und der Joystick nach unten gezogen werden (Pfeil runter, dann wegrennen, bevor die Bombe hochgeht!). Dieses Joystick-nach-unten war eine Notlösung, weil der Joystick des Atari VCS halt nur eine "Feuertaste" hatte und ist ein Beispiel dafür, mit welcher Rafinesse die Spieleentwickler derlei Hardware-Limits gebrochen haben.

Mit jedem Level steigt bei H.E.R.O die Schwierigkeit, es kommen neue Elemente hinzu - beispielsweise "Lava-Mauern", die bei Berührung ein Spieleleben kosten. Je schneller man einen Level schafft, desto mehr Punkte und auch Extraleben gibt es. Also auf geht’s, let's play H.E.R.O!

PaoloP Michael Nickles

„Legendäre Atari-Games kostenlos direkt im Browser zocken“

Optionen

Ich möchte an dieser Stelle darauf aufmerksam machen das man JavaScript nur fallweise erlauben sollte. Per Voreinstellung gehört es verboten. JavaScript ist sowas wie die Ratten im Mittelalter - der ideale Pestüberträger. Ich würde mir Sorgen machen, wenn dieses Beispiel auf meinem System einfach so funktionieren würde.

Michael Nickles PaoloP

„Ich möchte an dieser Stelle darauf aufmerksam machen das ...“

Optionen

Ohne Javascript funktionieren die meisten Webseiten nicht. Man hat also keine große Wahl.

PaoloP Michael Nickles

„Ohne Javascript funktionieren die meisten Webseiten nicht. ...“

Optionen

Wow* das ist mir etwas zu stark vereinfacht um das so stehen zu lassen. Eine Wahl hat man immer. Mit den Konsequenzen muss man halt leben können. Wenn das bedeutet auch mal auf den Besuch einer Website zu verzichten, dann ist das im Zweifel die bessere Wahl. Für Webseiten mit hoher (persönlicher) Credibility ist JavaScript partiell okay. Für Nickles sind das Nickles.de und iNickles.de. Unbekannte Webseiten dürfen grundsätzlich garnichts. Und man kommt auch ohne JavaScript weiter als man denkt. Heise.de, web.de, google.de(Bing natürlich nicht) geht inzwischen alles ohne JavaScript. Apropos: Meine letzte tiefergreifende Warnung vor JavaScript erfolgte im Heise Forum worauf der iX Chefredakteur Jürgen Seegers dies gleich mal ungekürtzt in der 12/2013 Ausgabe der iX abgedruckt hat. Nicht weil mein Text so toll war, einfach nur um das Problem-Kind JavaScript endlich mal in den Fokus zu schieben. Aber irgendwie will es keiner hören. Versteh einer die Welt :/

BastetFurry Michael Nickles

„Ohne Javascript funktionieren die meisten Webseiten nicht. ...“

Optionen

Erm, "NoScript!"? :)

So führt man nicht gleich jeden Dreck aus der da über die Leitung kommt sondern kann schön selektieren welche Domains dürfen und welche nicht.

ObelixSB PaoloP

„Ich möchte an dieser Stelle darauf aufmerksam machen das ...“

Optionen

Javascript ist nicht Java.

Olaf19 ObelixSB

„Javascript ist nicht Java.“

Optionen
Javascript ist nicht Java.

Hat aber doch auch niemand behauptet :-)

Es war von Anfang an, sowohl in Mikes Ausgangsposting als auch bei Paolo, immer nur von Javascript die Rede, nie von Java.

CU
Olaf

PaoloP ObelixSB

„Javascript ist nicht Java.“

Optionen

Ach was, und das obwohl beides mit Java anfängt? Das würde ja bedeuten das Stephen King und Stephen Hawking nicht die gleiche Person sind :o *unfassbar

 

Basis für das Zocken im Browser ist eine Javascript-basierte Adaption des MESS-Emulationssystems
torsten40 Michael Nickles

„Legendäre Atari-Games kostenlos direkt im Browser zocken“

Optionen

Ich finde es gut! Und bin absolut begeistert, dass keine unsinnigen Copyright von Games vor 30 Jahren da eine Rolle spielen.

Zumal Archive.org *kopfkratz* die Speichern doch auch alles, irgendwie schon immer.

Der Demon Attak Gamer(Boar ich habe Demon Attak bestimmt so 1000x durchgespielt, ohne ein Leben zu verlieren, der Atari 2600 glühte förmlich) Ansonsten im anderen Thread mein Game

Torsten

 

Ich bin da absolut Feuer und Flame für. Keine unsinnigen Configs mehr per Stella, damit mal ein Game läuft. (Wobei ich Stella auch auffe PS3 habe)

Wenn jetzt noch Vermeer für n C64 legal spielbar ist, und C&C Red Alert von der PS1, dann brauch ich keine PS3 mehr. (Wunschdenken)Edith:

achso ja

http://www.nickles.de/c/n/acht-atari-spieleklassiker-gratis-von-microsoft-9440.html#p538939238

Den Thread der angesprochen wurde.

Stampede <3

Olaf19 torsten40

„Ich finde es gut! Und bin absolut begeistert, dass keine ...“

Optionen
dass keine unsinnigen Copyright von Games vor 30 Jahren da eine Rolle spielen. Zumal Archive.org *kopfkratz* die Speichern doch auch alles, irgendwie schon immer.

Bislang war mir archive.org nur als eine "Institution" bekannt, die Websites auf dem Stand von anno dunnemals einfriert. D.h. wenn du wissen willst, wie nickles.de im Jahr 1998 aussah, kannst du es dir dort anschauen. Darin sehe ich noch keine Copyright-Verletzung. Da wird ja nur das angezeigt, was eh öffentlich zugänglich gewesen ist - nur eben zu einem anderen Zeitpunkt.

CU
Olaf

torsten40 Olaf19

„Bislang war mir archive.org nur als eine Institution ...“

Optionen
einfriert

oder speichert, nenn es wie du willst :)

ich noch keine Copyright-Verletzung

Ich sehe die Verletzung eher in der Veröffentlichung der Spiele. Sei es drum.

Ich selber, kenne Archive.org seit mehr als 12 Jahre, und bin immer wieder begeistert (was man da alles findet- immer wieder). Auch wenn die Seite quasi niemand kannte/kennt. (Ebenso wie Rotten.com)

Ich meine, dass Archive eine Seite war, die ich noch vor Lycos,, uboot und Rotten kennenlernen durfte.

Und dass man da nun die meisten der 2600er Games veröffentlicht werden, so finde ich es nur *sry*:

geil geil geil

Diese Games sind besser als jedes Flashgame, was im internet existiert, ausser Creepers World (Demo) vielleicht

 

Edith:

es gab nur eine Seite die besser war, und das war:

Kick.me/raw (aber die ist leider weg)

gelöscht_308227 Michael Nickles

„Legendäre Atari-Games kostenlos direkt im Browser zocken“

Optionen

Naja, Michael, sieh es mal realistisch...

Zu der Zeit wurden auch sogenannte Bildplatten oder Betamax-Videos für horrende Summen verkloppt, die heute keiner mehr zahlen würde. Wenn ich mich richtig entsinne war das auch im Bereich von 90 bis 120 DM.

Das war halt damals State-of-the-art... ;)

fakiauso Michael Nickles

„Legendäre Atari-Games kostenlos direkt im Browser zocken“

Optionen

Da gibt es auch noch die Spielhallenvariante "Made in GDR"

http://www.polyplay.de/?m1=info&m2=intro

torsten40 Michael Nickles

„Legendäre Atari-Games kostenlos direkt im Browser zocken“

Optionen

Einige NES Spiele lassen sich auch im Browser spielen

http://nesbox.com

Macht fun die Site für den kurzen Zeitvertrieb

Michael Nickles torsten40

„Einige NES Spiele lassen sich auch im Browser spielen ...“

Optionen

Cooler Emulator - kann sogar SNES Games und es sind viele Klassiker dabei. Das SNES war eine geniale 2D-Shooter-Kiste. Ob es die Nesbox.com-Seite lange gibt bezweife ich aber, da die ROMs glaub von Nintendo nicht freigegeben sind.

Grüße,
Mike