Viren, Spyware, Datenschutz 11.021 Themen, 91.068 Beiträge

News: Pentagon-Hacker wird ausgeliefert

Lebenslänglich für UFO-Suche

Redaktion / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Der 42jährige britische Hacker Gary McKinnon sorgte 2002 für Schlagzeilen, weil er diverse Rechner von US-Behörden geknackt hat - darunter das Verteidigungsministerium, die NASA und das Pentagon. Angeblich ging es dem Hacker nur darum, Beweise für die Existenz von UFOs zu finden. McKinnon wurde 2002 in England festgenommen und hat darauf gehofft, nicht in USA ausgeliefert zu werden.

Seine Einsprüche wurden abgelehnt. Gary McKinnon wird voraussichtlich bereits am Donnerstag ausgeliefert. In den USA droht ihm eine Haftstrafe von bis zu 70 Jahren. Laut Bericht des Guardian, will McKinnon tatsächliche Beweise für die Existenz Außerirdischer gefunden haben.

Darunter beispielsweise ein Dokument eines NASA-Mitarbeiters, in dem gefordert wird, dass UFOs aus Satelliten-Bildern wegretuschiert werden. McKinnon will auch zwei Drittel einer Bilddatei downgeloadet haben, in der ein UFO oder ein geheimes amerikanisches Raumschiff zu sehen ist.

Große Datenmengen konnte der seit 1997 aktive Hacker nicht saugen: er hatte nur ein 56k Modem.

Michael Nickles meint: Der arme Kerl hockt jetzt bereits seit 6 Jahren im Knast. Das ist Strafe genug. Lasst ihn raus und macht Schluss mit diesem Irrsinn.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Lebenslänglich für UFO-Suche“

Optionen

lol. Immerhin ist das was der mann gemacht hat spionage. Hinterher wars ein geheimer "Wettersatellit" von dem er 2/3 runtergeladen hat. Naja so oder so, die sollten dem Mann nen DSL Anschluss geben damit er die Aliens der Russen entdeckt. Nachdem er mit nem 56k modem 5 jahre brauchte wird er mit nem 16k DSL Anschluss mehr anstellen können *g*

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
hgberlin Redaktion

„Lebenslänglich für UFO-Suche“

Optionen

Die Amis sollten dem Mann doch dankbar sein. Immerhin hat er eine Sicherheitslücke aufgedeckt.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco hgberlin

„Die Amis sollten dem Mann doch dankbar sein. Immerhin hat er eine...“

Optionen

Wer weiss.

Vielleicht kriegt er ja von Bush, all die annehmlichkeiten um eines zu erreichen:

1. Die Sicherheitsluecke gefunden zu haben.
2. Weil er Geheimnisse der USA nicht ausplaudern kann.
3. Weil er dann keine Memoiren Schreiben kann, was/wie er es gemacht hat.
4. Weil er dann schoen Brav weiterhin Spionnieren kann in andere Laender.
5. Weil er Ideen gab um den Film, The X Files.
6. Weil man ihm dann abwerben kann von andere Laender.

und viele Gesichtspunkte mehr, weil was wirklich hinter die Kulissen passiert, das wissen die nur selber.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
iscream Redaktion

„Lebenslänglich für UFO-Suche“

Optionen

Kann ein englischer Staatsbürger überhaupt an einen ausländischen Statt ausgeliefert werden, um nach ausländischem Recht abgeurteilt zu werden ? In Deutschland ist das m.W. unmöglich.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 iscream

„Kann ein englischer Staatsbürger überhaupt an einen ausländischen Statt...“

Optionen

Die Briten haben für Ufos, Alien, Monster, Geister, man denke nur an Nessy und Harry
..... schon immer eine Schwäche und edle Absichten.

6 Jahre schon im Knast???

Den sollen sie wieder raus lassen und guud is..... DSL gratis, ms-sponsering.

wenn ich überlege wieviele Kinderschänder, Drogendealer, Totschläger für ihre Taten hier kriegen und bei versuchten Todschlag noch nicht mal im Knast müssen. siehe Berlin.

ist der Zustand geradezu skandalös.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna iscream

„Kann ein englischer Staatsbürger überhaupt an einen ausländischen Statt...“

Optionen

Wenn die Briten ihre eigenen Bürger ausliefern, sind Sie selbst schuld. In Deutschland geht das zum Glück nicht, aber ich glaube, dass man dann hier nach unserem Recht verurteilt wird.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Balzhofna

„Wenn die Briten ihre eigenen Bürger ausliefern, sind Sie selbst schuld. In...“

Optionen

Das ist ja das Problem auch an die Sache.

Die Briten koennten sagen. Klatsch, Klatsch.

Gut gemacht, ich erlasse dir deine 6 Jahre, ist schon gut genug. Hast was rausgekriegt von die Amerikaner?

Aber da ja so alles ein abkommen ist. Muss man wieder mal, in die USA kriechen.

Ach wisst ihr, eigentlich, ist es doch so alles verzweigt.

Koennte ja sogar so eine Theorie aufbauen. Die Amerikaner wollen den haben. Weil er in Amerikanische Hoheit eingedrungen ist.
USA: "Wir haben das Recht, weil du auf meine Leitungen gesurft hast".

Beziehe mich ja, aufgrundessen, weil das Internet, alles von die USA ausgeht.
ICANN/IANA.

USA hat mehr Stress, als wie je zuvor. Hat 500 Milliarden Defizit. Trozdem, will man immer noch den Grossen Spielen.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen