Windows 7 4.401 Themen, 42.036 Beiträge

News: Erster Windows 7 TV-Spot

Kylie ist ein PC

Michael Nickles / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit gestern läuft im US-Fernsehen Microsofts erster Werbespot zu Windows 7. Die Microsoft Marketing Experten haben sich offensichtlich wieder ordentlich ins Zeug gelegt.

Im Spot wird ein kleines Mädchen namens Kylie gezeigt, das erzählt, wie viele tolle Sachen es in der Presse über Windows 7 gelesen hat. Am Ende des Spots teilt Kylie mit, dass sie viereinhalb Jahre alt und ein "PC" ist:

Michael Nickles meint: Ich frage mich nach wie vor, was die "Genies" kassieren, die Microsofts TV-Spots aushecken. Man erinnere sich nur an die verwirrende "Image-Kampagne" vom September 2009, bei der Bill Gates gemeinsam mit dem US-Komiker Jerry Seinfeld die Hauptrolle spielte (siehe Neuer Microsoft Spot sorgt für Spott).

Den weltweiten "Spott" der Presse kommentierte Microsoft einfach damit, dass eine Strategie dahinterstecke. Welche das sein sollte, weiß bis heute niemand. Nach rund drei Clips mussten Gates und Seinfeld schließlich die Hüte nehmen (siehe Microsoft stoppt Seinfeld).

Die "Image-Politur"-Kampagne schwenkte dann auf die neue Botschaft "I'm a PC" ("Ich bin ein PC"). Die war als Gegenantwort auf Apples "Windows-Verspottungs-Kampagne" gedacht. Im April 2009 probierte es Microsoft schließlich mit "Preisargumenten". In einem Werbespot braucht ein Mann ein neues Notebook und stellt im Laden fest, dass er im Fall eines "Windows-Notebooks" viel mehr Auswahl hat, als bei Kauf eines Apple-Notebooks (siehe Microsoft mit neuer Kampagne gegen Apple).

Der aktuelle Spot zeigt deutlich, dass Microsoft vor allem wohl alle "Normalanwender" ansprechen will, die von Rechnern eigentlich weniger Ahnung haben, die halt ein stabiles und einfaches System haben wollen. Windows-Freaks braucht Microsoft eher nicht zu überzeugen, die haben vermutlich sowieso schon längst eine "Windows 7 Raubkopie" drauf.

Mit Spannung bleibt zu erwarten, wie es weitergeht. Jetzt ist auf jeden Fall erstmal Kylie ein PC.

bei Antwort benachrichtigen
digitalray Michael Nickles

„Kylie ist ein PC“

Optionen

naja. ich arbeite auch beim fernsehen und den medien..

da steckt immer eine "strategie" drin ;)... meistens ist das das einfachste, was man sich daz udenken kann.. damits auch alle verstehen.

ein kleines mädchen zeigt als allererste den weg zu windows 7 auf.

das bringt sympathie, macht den weg zu windows 7 "nett" und "lustig".. dazu bunte bilder, es wirkt "harmlos", wie am flughafen wo alles in ruhe professionell seinen weg geht.

dazu eine asiatin, was für technologie und high end ausbildung und kompetenz steht.

die inhalte sind nicht wichtig.

wichtig ist bei tv spots immer die wirkung die man mit dem endprodukt als unwissender verbindet, das geht ins unterbewusstsein.

die strategie wird bei "meetings" die einfach kaffeetrinken oder joggen sein können von managern vierter klasse ;) ins leben gerufen damit sie etwas beitragen können, was ihren job rechtfertigt. das ist meistens das einfachste und offensichtlichste, das jeder versteht und einleuchtend klingt, weil sie sich damit auf einfache und sichere weise ihren job sichern können.

wie gesagt, nicht die inhalte zählen, sondern bei tv spots immer die wirkung die mit dem produkt verbunden wird.

schaut genauer hin, dann ist es ganz einfach ;)

ray

bei Antwort benachrichtigen
kongking digitalray

„naja. ich arbeite auch beim fernsehen und den medien.. da steckt immer eine...“

Optionen

Hi digitalray,

volle Zustimmung.

Obwohl ich aus dem Lachen nicht mehr herauskomme:

Dieses "Happy" im Abspann ist genauso "getont" wie Schnappi (das kleine Krokodil).
Ein Titel, den ich nicht mehr aus dem Hirn bekomme, warum auch immer...
Und dazu noch Europe mit dem finalen Countdown.
Vor 23 Jahren in 26 Ländern Nummer 1. Da werden doch viele Admins mit Töchterchen
angenehm erinnert...

Ich gehe mich jetzt erst mal beruhigen...

Gruß - Kongking

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 kongking

„Hi digitalray, volle Zustimmung. Obwohl ich aus dem Lachen nicht mehr...“

Optionen

nun ja, böse Zungen könnten aber den "final countdown" auch anders interpretieren und zwar als den letzten Versuch nach Vista um nicht endgültig an-/ausgezählt zu werden ;-)

Nein, ich bin kein Linuxer!

Gruß
Gerd

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Gerd6

„nun ja, böse Zungen könnten aber den final countdown auch anders...“

Optionen

*LOL*... schon wieder so eine unterbewusste Botschaft.

Ich hatte nur die Musik gehört und das Datum 10/22/09 gelesen - US-amerikanisch für 10. Oktober d.J. - und den Final Countdown nur ganz platt mit diesem Datum in Verbindung gebracht... ein Schelm, wer anderes darin sieht :-)

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Olaf19

„ LOL ... schon wieder so eine unterbewusste Botschaft. Ich hatte nur die Musik...“

Optionen

Doppel GRINS

10/22/09 gelesen, US-amerikanisch für 10. Oktober d.J.

Aber Olaf,

du meinst natürlich nicht den 10 Oktober diesen Jahres sondern den 22 Oktober 2009

Gruß SoulMaster

bei Antwort benachrichtigen
kongking Gerd6

„nun ja, böse Zungen könnten aber den final countdown auch anders...“

Optionen

;-)

Kongking

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Kylie ist ein PC“

Optionen

Mike, das war im September 2008 - mit Bill Gates als Schuhverkäufer :-) Ja, das ist auch schon wieder ein volles Jahr her.

Ein vierjähriges Mädchen steht selbstredend für hohe technologische Kompetenz - sie ist ja schließlich aus Asien... naja, Hauptsache die Zielgruppe findet es toll. (@digitalray: Das ist *keine* Spitze gegen dich - du kannst ja auch nichts dafür, dass die Menschheit so doof ist *g*).

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Olaf19

„Mike, das war im September 2008 - mit Bill Gates als Schuhverkäufer :- Ja, das...“

Optionen

;) das hat weniger was mit blödheit als mit dem unterbewusstsein zu tun und der einfachheit bzw. der mehrheitsmeinung oder besser gesagt, einer "internationalen" welt-durchschnitts-"intelligenz", die sich im unterbewusstsein auf dauer breit macht, ob man will oder nicht. ist wie mit religion, wenn man in nem viertel ist, wo viele religiöse menschen sind (was man nicht bewusst weiss und wahrnimmt) und die eher ruhiger und angenehm unterwegs sind und man die ganzen hintergründe nicht kennt, wird man auf dauer denen ihre meinung zu sachen, weil sie bequemer ist und weil man sich einer gesellschaft automatisch anpasst mit der zeit, auch irgendwie annehmenm, wenn sie nicht völlig idiotisch sind, was man in einer modernen aktiven gesellschaft niemals von selbst tun würde..

das ist mit unterbewusstsein gemeint. ;)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 digitalray

„ das hat weniger was mit blödheit als mit dem unterbewusstsein zu tun und der...“

Optionen

Ja, du hast recht - ich hatte das ein wenig polemisch zugespitzt. Nicht zuletzt, weil ich mich deswegen deswegen mitunter über mich selbst ärgere. Niemand von uns kann sich davon frei sprechen, mit dem Unterbewusstsein auf bestimmte Botschaften zu reagieren - ich möchte nicht wissen wie oft ich mich schon bereitwillig von anderen gezielt habe manipulieren lassen, ohne es überhaupt zu bemerken.

Man sollte sich daher nie treiben lassen, sein Bewusstsein aktivieren wo immer es geht, dem Herdentrieb widerstehen, auch wenn es so bequem erscheint. Wenn ich mich spontan für eine Sache begeistern kann, ist das im Augenblick ein schönes Gefühl - die Frage ist aber, ob mein Gegenüber nicht einfach nur eine "schwache Stelle" bei mir entdeckt hat, einen Art Hebel, den er bei mir nur umzulegen braucht, damit ich mich bereitwillig vor seinen Karren spannen lasse.

Gerade beim Einkaufen funktionieren Tricksereien mit dem Unterbewusstsein besonders effektiv - man kauft sich etwas Schönes, tut sich damit etwas Gutes und fühlt sich pudelwohl dabei - und schon kauft man etwas Unpassendes, nicht Sinnvolles oder im Zweifelsfall einfach nur zu viel.

Ist alles Püschologie...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Olaf19

„Das was man tut, bewusst tun...“

Optionen

das ist die bisherige landläufige meinung..

leider.. denn ;) andersrum betrachtet ist es für einen menschen normal auf farben und positives zu reagieren.

vielleicht fehlt einem zuhause dann einfach der dazu passende hintergrund um weiterhin genausoviel positives dabei zu erlebe.

im endeffekt ist bunt, schön, positive usw. ja nichts schlechtes, wird aber leider oft nur noch als psychologie betrachtet zum kundenfang.

da muss sich auch wieder was ändern, damit man in positiven sachen nicht mehr nur marketing sieht und tricks. denn eigtl. ist das was ganz normales, was der mensch braucht um glücklich zu sein.

man muss nur alle wände grau streichen, dann rennt der mensch von alleine wieder in die natur ;)

ray

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 digitalray

„das ist die bisherige landläufige meinung.. leider.. denn andersrum betrachtet...“

Optionen

Das beste Beispiel dafür ist doch der Marlboro-Cowboy. Der Claim "Der Geschmack von Freiheit und Abenteuer" bringt es auf den Punkt - hier wird ein Gefühl verkauft, mit einer Zigarettenmarke positiv assoziiert - hat man sie erst einmal gekauft, schmeckt sie (wahrscheinlich) auch nicht wesentlich anders als alle anderen...

Ein Großteil der Werbung hat mit dem eigentlichen Produkt, um das es geht und mit dessen Eigenschaften fast nichts mehr zu tun. Es geht nur noch darum, durch völlig x-beliebige Assoziationen bestimmte Marken emotional positiv zu besetzen.

So gesehen funktioniert ein Mensch nicht viel anders als ein pawlowscher Hund...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Olaf19

„Das beste Beispiel dafür ist doch der Marlboro-Cowboy. Der Claim Der Geschmack...“

Optionen

rauchst du ? ;)

ich sags mal so..

diese freiheit und der cowboy haben schon was gemeinsam mit der wirkung von nikotin.. es ist eher die frage, ob die damaligen vorstellungen von freiheit und dass man am liebsten ein cowboy sein will, der dem sonnenuntregang zuschaut, in dieser welt, noch aktuell sind.

es waren die vorstellungen, die die leute gebraucht haben, nicht den tabak.

dass es zueinanderpasst von der wirkung her (nikotin beruhigt, entspannt, lähmt die nerven, macht andererseits wach so dass man vieles in ruhe geniessen kann) ist für viele ein angenehmer beieffekt gewesen. der tabak macht diesen "lifestyle" erst richtig möglich durch drogenwirkung.. nur dass damals die drogenpolitik noch nicht so fortgeschritten war vom bewusstsein in der bevölkerung.

manchen hat es was gebracht, andere fanden keinen gefallen am geschmack und am rauchen selbst denke ich.

aber ich glaube nicht, dass zumindest damals viele NUR deswegen das rauchen angefangen haben.

klar ist diese art der werbung "freiheit" usw.. für viele ein zusätzlicher deckmantel der ihnen gerade auch in bezug auf nichtraucher den rücken freihält, denn man lebt ja seine freiheit.. wie kann man in dieser situation auf nichtrauchr rücksicht nehmen.. gegenseitige toleranz und eigene freiehti wird gross geschrieben ;)..

das erklärt für mich auch die grosse intoleranz gegenüber menschen denen ihre gesundheit wichtiger ist.

wichtig wäre es, gerade solche zustände wie freiheit und ruhe und genuss auch ohne produkte wieder zu publizieren. denn darum geht es ja eigtl. wirklich (nicht den konsumfirmen aber im leben selbst).

ray

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 digitalray

„rauchst du ? ich sags mal so.. diese freiheit und der cowboy haben schon was...“

Optionen

Grüß dich Ray, sehr treffende Analyse...

Nein, ich habe in meinen bald 45 Jahren nie geraucht - es hat mich auch zu keiner Zeit so richtig gereizt, damit anzufangen. Da habe ich einfach mal Glück gehabt, das hätte auch ganz anders kommen können... dafür habe ich eben ganz andere Laster :-)

aber ich glaube nicht, dass zumindest damals viele NUR deswegen das rauchen angefangen haben.

Die werbenden Unternehmen, auch die Werbewirtschaft selbst, sagen immer, dass Werbung nur der Verschiebung von Marktanteilen geht - die Leute sollen also nicht Marke X kaufen, sondern Marke Y - die wiederum halten mit eigener Werbung dagegen. Wer seinen Werbejob besser macht, gewinnt beim Käufer.

So ganz gehe ich über diese Brücke aber nicht. Ich behaupte, Kinder und Jugendliche, die noch(!) zur Gruppe der Nichtraucher gehören, aber in einem sehr beeinflussbaren Alter sind, in dem Gruppendynamik und Herdentrieb eine noch größere Rolle spielen als später bei den Erwachsenen, sollen durch attraktive Zigarettenwerbung, nicht zuletzt dem mit dem Rauchen verbundenen Cool-Sein-Image, angefixt werden. Gäbe es das alles nicht, viele junge Menschen würden gar nicht erst damit anfangen... so wie ich damals.

Beweisen lässt sich all das natürlich nicht...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Kylie ist ein PC“

Optionen

Vermutlich ist die kleine Göre für wenigstens 50% des weltweiten Spam Aufkommens verantwortlich.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
kongking PaoloP

„Vermutlich ist die kleine Göre für wenigstens 50 des weltweiten Spam...“

Optionen

rofl. Yes. ist ja nur "the computer of my daddy"...

Gruß - Kongking

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 kongking

„rofl. Yes. ist ja nur the computer of my daddy ... Gruß - Kongking“

Optionen

Na ich weiß nicht... dann doch lieber die 22jährige Nixie Pixel - die hat wenigstens ihren eigenen PC: http://www.nickles.de/thread_cache/538580854.html

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Na ich weiß nicht... dann doch lieber die 22jährige Nixie Pixel - die hat...“

Optionen

Eigentlich wurscht, sind beides Fakes. :p

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Eigentlich wurscht, sind beides Fakes. :p“

Optionen

Ja, das schon... aber Nixie ist wenigstens was für Erwachsene :-D

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen