Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.905 Themen, 42.005 Beiträge

News: Köln gegen Leipzig

Krieg um Games Convention

Redaktion / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Nachdem sich die Computerspiele-Messe Games Convention in Leipzig als sehr erfolgreich herausgestellt hat, tobt Krieg zwischen Leipzig und Köln. Köln will die Spielemacher künftig auf der Konkurrenzmesse "GamesCom" in Köln haben und damit Leipzig den Hahn abdrehen. Leipzig will allerdings an der Games Convention festhalten.

Wo kriegt tobt, da wird es immer schmutzig. So hat Franko Fischer, der Pressesprecher der GamesCom, im Auftrag der Koelnmesse GmbH bereits gestern Abend eine Pressemitteilung rausgelassen, in der die Premiere der GamesCom gefeiert wird. In der Mitteilung wird auch gleich vom 9. bis 13. September nach Köln eingeladen.

Für die Kölner scheint das Thema, wer nächstes Jahr die große Spielemesse veranstaltet, also bereits vom Tisch zu sein.

Auf jeden Fall hat sich Pressesprecher Franko Fischer arg angestrengt, dass seine Message rüberkommt. Die Pressemitteilung traf auf dem Nickles-Mail-Server gestern Abend gleich ZEHN MAL ein.

bei Antwort benachrichtigen
djrobinson Redaktion

„Krieg um Games Convention“

Optionen

Ich beobachte seit jahren die entwicklung der GC in leipzig. Die jungs vor ort haben aus einer kleinen messe einen geilen event für alle gamesneerds gemacht.
Die leute aus köln sind so armselig, wenn sie etwas kopieren wollen was andere entwickelt haben. Hoffentlich machen die spieleentwickler und-produzenten und auch die hardwarefirmen bei diesem treiben nicht mit!

Nihil fit sine causa.
bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 Redaktion

„Krieg um Games Convention“

Optionen

Diese Kinderleien.

Jahrelang gab es in Deutschland nix für Gamer. Keine Messe oder ähnliches.
Jetzt, wo Leipzig ein super Konzept erarbeitet hat, wollen andere den Kuchen haben bzw. sich eine riesen Stück abschneiden.

Denke wir werden hier noch einiges zu hören bekommen, bis letztlich der mit dem längeren Atem siegt.

Wäre zwar für Köln, aber auch nur, weil ich es dahin wesentlich näher hätte, als bis nach Leipzig ;-))

bei Antwort benachrichtigen
tkrde Aragorn75

„Diese Kinderleien. Jahrelang gab es in Deutschland nix für Gamer. Keine Messe...“

Optionen

Also ich war wirklich schwer enttäuscht als der Brangenverband vor ner Weile bekannt gab die Kölner Messe zu unterstützen. Jetzt bin ich erstmal froh, dass Leipzig sich zumindest wehrt. Es kann doch nicht sein, dass 18 Jahre nach der Wende immer noch alles was mal im Osten läuft gleich wieder zugemacht wird.
Leipzig hat als ehemals bedeutendste Messestadt es endlich geschafft wieder eine Messe aufzubauen die wirklich Weltrang hat. Nun wird das natürlich als Konkurrenz angesehen und zack soll die Messe verlegt werden.

Denke wir werden hier noch einiges zu hören bekommen, bis letztlich der mit dem längeren Atem siegt.
Ich hoffe wirklich das dies Leipzig sein wird. Es wäre für die Region immens wichtig!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 tkrde

„Also ich war wirklich schwer enttäuscht als der Brangenverband vor ner Weile...“

Optionen

Entscheidend ist doch, wie sich die Aussteller verhalten. Wenn Leipzig bisher für Sie ein lohnender Messestandort war, gibt es doch eigentlich keinen Grund, plötzlich nach Köln zu gehen. (Vielleicht sind einige Aussteller auch scharf darauf, auf zwei Messen auszustellen?) Wenn Leipzig wie bisher die Aussteller und die Gäste zufriedenstellt, wird es für Köln schwierig, eine zweite Games-Messe als Konkurrenz zu Leipzig zu installieren.

Ich drücke als ehemaliger "Rand-Leipziger" Leipzig die Daumen! (Auch wenn ich kein Gamer bin...)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
torritt mawe2

„Entscheidend ist doch, wie sich die Aussteller verhalten. Wenn Leipzig bisher...“

Optionen

Zwei zeitnahe Messen auf hohem Ausstellerniveau kann es nicht geben.
Natürlich hätte Köln ein deutlich höheres Besucherpotential.
Aber Leipzig ist infrastrukturell nicht so schlecht aufgestellt , wie viele denken.
Dresden und Berlin durch nahe Flughäfen und ausgebaute Autobahnen in weniger als 1 Stunde zu erreichen, daher optimale Anbindung durch die Nordring - Randlage auf ausreichender und moderner Messegeländekapazität.
Wenn die Aussteller damit zufrieden waren, werden sie auch weiterhin dahin kommen.
Köln wäre neu, aber ist verkehrstechnisch problematischer.
Leipzig hat die Kundschaft, Köln muss sie erst holen.

bei Antwort benachrichtigen
Angelripper Redaktion

„Krieg um Games Convention“

Optionen

Ich wohne leider nicht mehr in der Nähe von Leipzig, aber ich kann mich meinen Vorsprechern nur anschließen.
Ich wünsche es Leipzig so sehr, das diese Event dort erhalten bleibt.

a.) Leipzig hat das Geld dringend nötig
b.) die Idee dazu ist da geboren und Jahre lang dort gelebt worden
c.) der Platzmangel kann behoben werden, eben durch Finanzmittel
d.) die Organisation hat meines Erachtens immer sehr gut funktioniert

und e.)...
Worüber die meisten Leute nicht drüber nachdenken, sind die Kosten, die in Leipzig auf alle Fälle geringer als in Köln sind ; für die Aussteller sowie die Besucher.
Oder glaubt ihr, die Karten werden in Köln weiterhin 12€ kosten?
Das erste Jahr vielleicht, um Leute zu locken.
Aber ich vermute, nein ich weis, dass es solche Ausmaße wie in Hannover annehmen wird. Die Karte kostet dann 25€ und mehr und die Hersteller werden auch ordentlich abgefettet. Die Hotels sind schweineteuer und die Kosten für die Messe selber sind auch sehr hoch.
Denkt das mal weiter...

Es wird zwar viele Menschen freuen, solch eine Messe in Köln zu haben da die dann nicht so weit reisen müssen, es ist aber einfach nur falsch.
Die sollen die Messe da lassen, wo sie ist und lieber in Leipzig investieren. Das kommt der Stadt (die hat es dringend nötig), der Messe und den Besuchern zu gute.

In Köln, und das kann ich jetzt schon prophezeien, wird das Konzept kranken und früher oder später untergehen.
Denn das Niveau von Leipzig, sei es Kostentechnisch, Besuchertechnisch, Organisatorisch usw,usv. kann dort unmöglich gehalten werden.

mfG Ich

bei Antwort benachrichtigen
Grünkohl Redaktion

„Krieg um Games Convention“

Optionen

ist dach alles scheiße die sollen die GC in Leipzig lassen, finde ich

mfg grünkohl

bei Antwort benachrichtigen
S.L. Redaktion

„Krieg um Games Convention“

Optionen

Ich befürchte mal, es sind alle "Messen" für die GC in Leipzig schon gelesen. Ich habe heute in der Tagespresse gelesen, dass der Branchenverband BIU offenbar unter den Spieleherstellern enormen Druck für Köln macht (mir schwillt schon der Kamm, wenn ich ich sowas wie Branchenverband, oder kassenärztliche Vereinigung, u. u. u. höre, weil hierhinter immer Interessen der Großen einer jeden Vereinigung versteckt und den Leuten, also dem Verbraucher, als "Bedürfnisse" verkauft werden). Das lässt darauf schließen, dass hier im Hintergrund schon ein Deal steht, denn die 10 größten Hersteller erklärten nach dem Zeitungsartikel schon vollmundig, dass sie im nächsten Jahr nicht nach Leipzig kommen werden. Insofern wächst der Druck auf kleinere Hersteller und spätestens in 2 Jahren ist das Projekt GC in Leipzig am Boden und unliebsame Konkurenz weg vom Fenster. Ach so, und von dem viel gelobten freien Wettbewerb wollen wir hierbei noch gar nicht mal sprechen.
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, sollen Sie doch im Stau von Köln stecken bleiben, an den Hotel- und Messekosten ersticken usw. Ich werde zumindest die Messe nicht mehr besuchen.

bei Antwort benachrichtigen
david17 S.L.

„Ich befürchte mal, es sind alle Messen für die GC in Leipzig schon gelesen....“

Optionen

Ich war jedes Jahr in Leipzig und so lange es da irgend läuft, werde ich mit Freunden die Hallen weiter besuchen. Köln fällt aus ! Es wäre mir vom Weg her nicht zu weit, aber moralisch liegt es für mich am Nordpol.
D17

bei Antwort benachrichtigen
tkrde Redaktion

„Krieg um Games Convention“

Optionen

Heute wurde Leipzigs Niederlage offiziell. Mit der heutigen Absage der Games Covention Online starb auch das letzte Überbleibsel der GC.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Leipziger-Games-Convention-ist-offline-1227996.html

Nun ja, ich glaube zu dem Thema wurde damals schon alles gesagt. Ich find es immer noch sehr traurig, da uns so etwas im kleinen immer noch zeigt wie weit wir noch weg sind von einem Deutschland.

bei Antwort benachrichtigen
herr vorragend Redaktion

„Krieg um Games Convention“

Optionen

da ich auch in der schönen sächsischen landeshauptstadt wohne bin ich immer nach leipzig auf die gc gefahren...

aber nach köln? nein danke...

und alles nimmt man uns hier weg... großartig geile konzerte sind hier auch nicht, für alles muss man sonst wie weit rammeln..

ausnahmen sind natürlich, wenn eine berliner oder düsseldorfer band in dd spielen... oder 2010 wechselstrom/gleichstrom :) man war dat geil, hat man in der gesamten stadt gehört ;-)

The Saw is the Law.
bei Antwort benachrichtigen