Laptops, Tablets, Convertibles 11.697 Themen, 54.896 Beiträge

News: Initiative gegen Isolation

Kostenlose Tablets für Heimbewohner

Michael Nickles / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

(Originalmitteilung) Ingolstadt, 23.04.2020: Besuchsverbote und Kontaktsperren: Gerade die Bewohner von Alten-, Pflege- und Behindertenheimen treffen die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie besonders hart. Sie leiden darunter, dass sie keinen direkten Austausch mehr mit ihren Familien und Freunden haben dürfen, zumal nicht absehbar ist, wie lange diese Situation noch anhalten wird. MediaMarktSaturn möchte hierbei helfen und die Heimbewohner mit ihren Liebsten zumindest virtuell wieder zusammenbringen: Gemeinsam mit der Deutschen Technikberatung hat der Elektronikhändler nun die bundesweite Initiative „Getrennt und doch verbunden“ ins Leben gerufen. Zum Start werden 450 Tablets kostenlos an Pflege-, Behinderten- und Seniorenheime verteilt. Die vorkonfigurierten Geräte erlauben die einfache Nutzung von Videochats mit Angehörigen und Freunden. Florian Wieser, CFO der MediaMarktSaturn Retail Group, hat dazu nun die ersten 200 Tablets stellvertretend an das Medizinische Lagezentrum der Region Ingolstadt überreicht, das diese an Pflege- und Senioreneinrichtungen der umliegenden Landkreise sowie Krankenhäuser weitergibt. Die weiteren Tablets werden bundesweit an soziale Einrichtungen kostenlos verteilt. Die Kommunikationslösung kann zudem von allen anderen Einrichtungen, die bei der Sponsoring-Aktion nicht berücksichtigt werden können, zu günstigen Konditionen gemietet oder gekauft werden.

Übergabe der ersten 200 Tablets stellvertretend an das Medizinische Lagezentrum der Region Ingolstadt v.l.n.r: Martin Wolf, Landrat Pfaffenhofen; Dr. Florian Demetz, Ärztlicher Leiter Führungsgruppe Katastrophenschutz der Region 10; Florian Wieser, CFO MediaMarktSaturn Retail Group; Peter von der Grün, Landrat Neuburg-Schrobenhausen

 „Mit unseren Produkten und Services ermöglichen wir Nähe in Zeiten von sozialer Distanz“, erklärt Florian Wieser, CFO der MediaMarktSaturn Retail Group. „Gerade Bewohner in Heimeinrichtungen haben wegen der aktuellen Besuchseinschränkungen oftmals nicht die Möglichkeit, mit ihren Angehörigen in Kontakt zu bleiben und vertraute Gesichter zu sehen. Es freut mich deshalb sehr, dass wir nun gemeinsam mit unserem Servicepartner Deutsche Technikberatung eine digitale Lösung gefunden haben, mit der wir den Heimbewohnern schnell und einfach Videochats mit ihren Familien und Freunden ermöglichen können und die zudem für das Pflegepersonal keinen zusätzlichen Aufwand bedeutet.“

Neben den bereits in Ingolstadt übergebenen Geräten ist die umgehende Verteilung der weiteren Tablets an bundesweit insgesamt 250 Pflege-, Behinderten- und Seniorenheime geplant. Ausgewählt werden die Heime auf Grundlage von Vorschlägen, die durch die Media Märkte und Saturn-Märkte vor Ort gemacht werden. Interessierte Heimeinrichtungen können sich zudem unter www.mediamarktsaturn.com/verbunden melden. Die Kosten für die einjährige Bereitstellung der Geräte, alle Dienstleistungen für den Betrieb und der technische Support werden von MediaMarktSaturn übernommen. Die 200 in der Region Ingolstadt zum Einsatz kommenden Tablets finanzieren sich aus der alljährlichen Weihnachtsspendenaktion der MediaMarktSaturn Mitarbeiter.

Ein Rundum-sorglos-Paket
Die Tablets werden – falls gewünscht – mit LTE-Datenkarte ausgestattet. So ist gewährleistet, dass auch Einrichtungen ohne bestehende IT-Infrastruktur direkt mit den Videochats starten können. Für die Buchung und Videokommunikation kommt die App des Unternehmens „Videobesuch“ zum Einsatz. Diese wurde bereits im Hackathon „#WirVsVirus“ der Bundesregierung auf der Suche nach digitalen Lösungen im Kampf gegen Corona ausgezeichnet. Dank der Buchungsapp können Angehörige und Freunde ihre Gesprächsslots eigenständig buchen. Das Pflegepersonal stellt den Heimbewohnern das Tablet dann zum jeweils reservierten Termin zur Verfügung. Inklusive Desinfektion und Weitergabe haben die Heimbewohner so bei 30-minütigen Slots rund 20 Minuten Zeit für ein Videotelefonat.

Aktionspartner von MediaMarktSaturn ist sein exklusiver Servicepartner Deutsche Technikberatung (DTB). Die DTB richtet die Tablets schlüsselfertig ein, stellt Schulungsmaterial für das Pflegepersonal bereit und kann zudem über Fernzugriff jederzeit ggf. auftretende Probleme lösen. So wird das Pflegepersonal entlastet und ein störungsfreier Betrieb ist auch ohne Vor-Ort-Einsätze sichergestellt. Unabhängig von der kostenlosen Bereitstellung der 450 Tablets bietet MediaMarktSaturn die Kommunikationslösung zu besonders günstigen Konditionen auch weiteren Einrichtungen an. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.mediamarkt.de/verbunden

Die Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, Dorothee Bär, hatte am 9. April bereits in ihrem Wahlkreis den Startschuss für das digitale Pilotprojekt im Caritas Seniorenheim Sankt Bruno im unterfränkischen Haßfurt bei Bamberg gegeben.

bei Antwort benachrichtigen
RM40 Michael Nickles

„Kostenlose Tablets für Heimbewohner“

Optionen

Vergesst mir dabei auch nicht die Landeshauptstadt München, deren weitblickender Stadtrat die Schaffung von digitalen Ehrenamtlichgen beschloss und Millionen sowohl zur noch zu planenenden Ausbildung von Dozenten für diese Ehrenamtlichen als auch zur besonderen  Freude der Tablet- Importeure flüssig machte! Da ist dieser Werbegag von Mediamarkt/Saturn doch nichts dagegen.

Wie gut gelang auch der Startschuss unserer Frau Digitalministerin, im Fernsehen übertragen, die dabei nicht nur ihre anmutige Gelenkigkeit demonstrierte, sondern auch überzeugte, schon mal einen Computer gesehen zu haben...

bei Antwort benachrichtigen