Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

News: Ausgespäht von Hacker

Knast für pädophilen Richter

Redaktion / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Ein kanadischer Hacker hat auf dem PC eines Ex-Richters kinderpornografische Bilder entdeckt und den Mann gemeldet. Der ist kein Unbekannter, seit sechs Jahren laufen Verfahren gegen ihn wegen Kinderpornografie. Wegen Besitzes solcher Bilder muss er nun für 27 Monate ins Gefängnis.

Während der bereits sechs Jahre andauernden Ermittlungen hatte der Richter seinen Job verloren und war unter Hausarrest gestellt worden. Auf seinem privaten PC, aber auch auf seinem Bürorechner waren tausende belastender Bilder gefunden worden. Zudem führte er ein eindeutiges Tagebuch. Bei der Verkündung des Urteils brach er zusammen.

Quelle: ocregister

bei Antwort benachrichtigen
bloddy Redaktion „Knast für pädophilen Richter“
Optionen

wie bitte?..27 Monate?
das ist viel zu wenig für einen Mann der selbst über Recht und Unrecht sein Urteil spricht, ja vielleicht sogar eine Mutter oder einen Vater verknackt der zum Beispiel nur Bilder seines eignenen Sohnes/Tochter auf dem PC hatte.
Nein..hier sollten härtere Maßnahmen und Urteile Anwendung finden!

bei Antwort benachrichtigen
Hugo20 bloddy „wie bitte?..27 Monate? das ist viel zu wenig für einen Mann der selbst über...“
Optionen

@bloddy
"Nein..hier sollten härtere Maßnahmen und Urteile Anwendung finden!"

Tja, an was hatteste denn so gedacht? Schniedel ab, lebenslang Klapse???
Leider werden solche Heinis nur dann "richtig" bestraft wenn se bereits live an den Kindchen rumgespielt haben und dabei erwischt worden sind. Aber auch nur manchmal.
Und die wenigsten sind so blöd und lassen sich dabei erwischen!

„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Hugo20 „@bloddy Nein..hier sollten härtere Maßnahmen und Urteile Anwendung finden!...“
Optionen
Leider werden solche Heinis nur dann "richtig" bestraft wenn se bereits live an den Kindchen rumgespielt haben und dabei erwischt worden sind.

Was ich ansich auch ganz richtig finde, den zwischen den Tatbeständen liegt ja noch ein duetlicher Unterschied ... Und über 2 jahre sind auch nicht grade wenig, erst recht wenn man bedenkt wie die beweise beschaft wurden muß man überhaupt Glücklich sein das man ihn verurteilen konnte.

bei Antwort benachrichtigen
Starfly Crazy Eye „Leider werden solche Heinis nur dann richtig bestraft wenn se bereits live an...“
Optionen

"den zwischen den Tatbeständen liegt ja noch ein duetlicher Unterschied"
Finde ich auch. Denn man kann nunmal (schätze ich) nichts dafür wenn man nunmal auf Kinder steht,... Schwule haben sich ja in der Regel nicht dazu entschieden jetzt einfach mal schwul zu werden. Wenn jemand Kinder,Turnschuhe,Gräber oder sonstwas geil findet ist es mir egal und es sollte auch nicht bestraft werden. Wenn aber jemand Kinder begrabbelt oder auch nur Bilder auf dem PC hat bei dem Kinder zu irgendwas genötigt wurden gehört es bestraft. Wenns nun aber Urlaubs- oder "Bade"-bilder und sie sich dran aufgeilen find ichs zwar immer noch eklig, aber nicht illegal, denn sie schaden damit ja niemanden. Das alles ist schon ein kompliziertes Thema und Meinungen gibts da sicherlich viele =)

Gruß,Starfly

bei Antwort benachrichtigen
oooho bloddy „wie bitte?..27 Monate? das ist viel zu wenig für einen Mann der selbst über...“
Optionen

> ..hier sollten härtere Maßnahmen und Urteile Anwendung finden!
Ja, dem stimme ich 100% zu, zumal ein Richter eine Vorbildfunktion inne hat. Auch dass man ihn schon sein mehreren Jahren unter Beobachtung hat und er sich dadurch in keinster Weise tangiert fühlt, sollte nicht außer Acht gelassen werden. Der würde bei mir keine Sonne mehr sehen...

Gruß oooho

und Tschüssss...
bei Antwort benachrichtigen
Starfly bloddy „wie bitte?..27 Monate? das ist viel zu wenig für einen Mann der selbst über...“
Optionen

Vom Gefühl her würde ich mich auch wohler fühlen wenn gerade die Personen stärker bestraft werden wenn sie selbst das Gesetz 'vertreten' (Polizisten,Richter,Politiker). Aber rechtlich gesehen gibts da doch dieses Grundrecht das so etwa besagt: "Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich" - gilt das auch bei sowas oder bezieht sich das nur auf Geschlecht/Hautfarbe/Religion? =)

Gruß,Starfly

bei Antwort benachrichtigen
roni Redaktion „Knast für pädophilen Richter“
Optionen

auch ein Richter ist nur ein "Mann".
Vielleicht hat er sich selbst sein eigenes Urteil gesprochen. In der heutigen Zeit ist alles möglich.

bei Antwort benachrichtigen
Nils14 roni „auch ein Richter ist nur ein Mann . Vielleicht hat er sich selbst sein eigenes...“
Optionen

Ja,a ber es geht um Kinderpornos. Dies ist doch völlig krank. Eier ab! und 1000 gemeinnüntzige Arbeit!

Bin nicht 14 Jahre alt ;-) Mein System: http://www.sysprofile.de/id25751
bei Antwort benachrichtigen
roni Nils14 „Ja,a ber es geht um Kinderpornos. Dies ist doch völlig krank. Eier ab! und 1000...“
Optionen

Richtig, weg damit und der Rest ebenfalls

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion „Knast für pädophilen Richter“
Optionen

Lächerliche Strafe, für ein garnicht lächerliches Verbrechen.

bei Antwort benachrichtigen
binjetzt30 Redaktion „Knast für pädophilen Richter“
Optionen

Auch wenn man mir jetzt gleich den Schädel dafür einschlägt: der Mann hat BILDER auf seinen PCs gehabt und nicht zig Kinder selbst MISSBRAUCHT. Insoweit hat er durchaus eine große Strafe bekommen. Schließlich ist der Knast ja nicht das einzige, er muss evtl. mit "Problemen" im Knast rechnen, weil er den ein oder anderen Mithäftling dort reingebracht hat (stimmt natürlich nicht ganz, ist den Tätern aber auch egal). Außerdem wird er nie wieder eine Stelle als Richter antreten können. Was soll denn aus ihm werden, wenn er aus dem Knast rauskommt?

Natürlich bin auch ich der Meinung, dass man es sich nicht so einfach machen kann. Wenn es niemanden geben würde, der sich die Bilder von mißbrauchten Kindern reinziehen würde, würde wohl auch keiner von den andern (und auch deutlich schlimmeren) Kranken diese Bilder in Netz stellen.

Dennoch bleibt es für mich dabei, dass der Mann durchaus eine harte Strafe bekommen hat.

Und im übrigen: wenn gleich alle danach schreien, ein Richter habe Vorbildfunktion und müßte demnach bei Vergehen und Verbrechen stärker bestraft werden: vor dem Gesetz sind alle gleich und manche etwas gleicher. Es gab auch hier in Deutschland schon Fälle, wo Richter z. B. in Verkehrssachen etc. richtig bluten mußten, weil der für das Verfahren zuständige Richter meinte, man müsse dem Kollegen mal einen richtigen Schuß vor den Bug verpassen, während in vergleichbaren Fällen die Verfahren eingestellt worden wären. Das darf eben auch nicht sein.

So, jetzt könnt ihr mit Gebrüll auf mich drauf, ich weiss ja, dass es bei diesem schwierigen Thema immer jemanden gibt, der jeden um die Ecke bringen würde, der seine Meinung nicht teilt.

bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss binjetzt30 „Auch wenn man mir jetzt gleich den Schädel dafür einschlägt: der Mann hat...“
Optionen

Komisch, wie hier viele an den Tatsachen vorbei denken!

Ein Richter ist insofern nicht bloss ein Mensch, denn er richtet über andere Leute.
Und wie soll er denn richten, wenn er kein Rechtssinn hat?
Kann es vielleicht sein, dass genau dieser Richter auch schon über Pädophile gerichtet hat (oder genau darum halt eben nicht)?

...wie die Daten beschafft wurden?
nicht alle Länder haben so verschrobene und idiotische Gesetze wie Deutschland, wo einer der eine Schwachstelle in einem System aufdeckt und dies meldet dafür auch noch in den Knast kommt! Zu idiotisch diese Gesetze!

...hat nicht selber Kinder geschändet: Nein hat er nicht!
Aber wenn niemand solche Bilder kauft - wer hat denn noch ein Interesse am Kinderschänden und dann die Bilder zu Geld zu machen?
Also ist ein Pädophiler, der solche Bilder kauft in meinen Augen genau so schuldig wie derjenige, der es auch macht und an den Bilder noch einen Gewinn einstreicht!

Aber man kann einen solchen ja auch noch in Schutz nehmen - bloss frage ich mich dann nach den Gründen dafür...

bei Antwort benachrichtigen
binjetzt30 jonnyswiss „Komisch, wie hier viele an den Tatsachen vorbei denken! Ein Richter ist insofern...“
Optionen

Das habe ich mir schon gedacht: kannst wohl nicht lesen den schließlich habe ich das ja auch geschrieben, dass wenn es niemanden geben würde, der sich die Bilder von mißbrauchten Kindern reinziehen würde, würde wohl auch keiner von den andern (und auch deutlich schlimmeren) Kranken diese Bilder in Netz stellen.

Habe auch schon damit gerechnet, dass man mir gleich unterstellt, ich würde so jemanden in Schutz nehmen, dabei wollte ich ja nur zum Ausdruck bringen, dass das alles etwas komplexer ist. Aber bitte, dann hauen wir halt alles und jedem auf die Mütze, solange der Pöbel nach Blut schreit!

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye jonnyswiss „Komisch, wie hier viele an den Tatsachen vorbei denken! Ein Richter ist insofern...“
Optionen
Ein Richter ist insofern nicht bloss ein Mensch, denn er richtet über andere Leute.
Und wie soll er denn richten, wenn er kein Rechtssinn hat?


r wird vermutlich zusätzlich zur Strafe seine zulassung verlieren(zumindest wäre das in Deutschland so), aber ihn deshalb härter in normalen Verfahren zu bestrafen wäre schwachsinnig - den rechtsinn wird auch bei einen normalen Bürger benötigt der ind er gesellschaft ist.

...wie die Daten beschafft wurden?
nicht alle Länder haben so verschrobene und idiotische Gesetze wie Deutschland, wo einer der eine Schwachstelle in einem System aufdeckt und dies meldet dafür auch noch in den Knast kommt! Zu idiotisch diese Gesetze!


Wenn ich bei dir ins haus einsteige(durch ein offenes Fenster) und dein zeug durchwühle und dann einen Zettel hinhänge der dich dran errinert wie fahrlässig das war, würdest du mich vermutlich heilig sprechen ... ich bin froh das man hier noch nicht zu solchen Mitteln greifen darf, und das die Privatsphäre erst bei einen begründeten Verdacht verletzt werden darf(das Betrifft Haus und PC).

...hat nicht selber Kinder geschändet: Nein hat er nicht!
Aber wenn niemand solche Bilder kauft - wer hat denn noch ein Interesse am Kinderschänden und dann die Bilder zu Geld zu machen?
Also ist ein Pädophiler, der solche Bilder kauft in meinen Augen genau so schuldig wie derjenige, der es auch macht und an den Bilder noch einen Gewinn einstreicht!


Es ist beides schlimm aber ich halte die leute für schlimmer die die Kinder mißhandeln, als deren Kunden ...Und bei der Strafe hätte er auch ein paar Tankstellen überfallen können, so dass sie sicherlich nciht zu milde ausfällt.

bei Antwort benachrichtigen
smartxxl binjetzt30 „Auch wenn man mir jetzt gleich den Schädel dafür einschlägt: der Mann hat...“
Optionen

...der Mann hat BILDER auf seinen PCs gehabt und nicht zig Kinder selbst MISSBRAUCHT. Insoweit hat er durchaus eine große Strafe bekommen. Schließlich ist der Knast ja nicht das einzige, er muss evtl. mit "Problemen" im Knast rechnen,...

Die Kinder, die so etwas durchmachen, werden ihr ganzes Leben lang "Probleme" (milde ausgedrückt) haben!

Was soll denn aus ihm werden, wenn er aus dem Knast rauskommt?

Was soll denn aus den Kindern werden, die so eine Peinigung mitmachen, hä?

bei Antwort benachrichtigen
smartxxl binjetzt30 „Auch wenn man mir jetzt gleich den Schädel dafür einschlägt: der Mann hat...“
Optionen

...der Mann hat BILDER auf seinen PCs gehabt und nicht zig Kinder selbst MISSBRAUCHT. Insoweit hat er durchaus eine große Strafe bekommen. Schließlich ist der Knast ja nicht das einzige, er muss evtl. mit "Problemen" im Knast rechnen,...

Die Kinder, die so etwas durchmachen, werden ihr ganzes Leben lang "Probleme" (milde ausgedrückt) haben!

Was soll denn aus ihm werden, wenn er aus dem Knast rauskommt?

Was soll denn aus den Kindern werden, die so eine Peinigung mitmachen, hä?

bei Antwort benachrichtigen
smartxxl binjetzt30 „Auch wenn man mir jetzt gleich den Schädel dafür einschlägt: der Mann hat...“
Optionen

>>...der Mann hat BILDER auf seinen PCs gehabt und nicht zig Kinder selbst MISSBRAUCHT. Insoweit hat er durchaus eine große Strafe bekommen. Schließlich ist der Knast ja nicht das einzige, er muss evtl. mit "Problemen" im Knast rechnen,...
Die Kinder, die so etwas durchmachen, werden ihr ganzes Leben lang "Probleme" (milde ausgedrückt) haben!

>>Was soll denn aus ihm werden, wenn er aus dem Knast rauskommt?
Was soll denn aus den Kindern werden, die so eine Peinigung mitmachen, hä?

bei Antwort benachrichtigen
binjetzt30 smartxxl „ ...der Mann hat BILDER auf seinen PCs gehabt und nicht zig Kinder selbst...“
Optionen

Dann machen wir doch gleich noch weiter: was, wenn ein Richter in besoffenem Zustand zwei Kinder totfährt? Auch Schwanz ab, Rübe ab, alles hin für immer und ewig? Hat zwar nichts mit den Pädos zu tun, ist aber genauso ein tolles Reizthema, damit man nach Blut schreien kann!

bei Antwort benachrichtigen
bloddy binjetzt30 „Dann machen wir doch gleich noch weiter: was, wenn ein Richter in besoffenem...“
Optionen

*Kopfschüttel*..ich bin echt total überrrascht. Mir ist ein Fall bekannt, in dem Eltern die Kids wegenommen wurden, NUR? weil sie Bilder der Kinder auf dem PC hatten, wobei es noch nicht einmal Nacktbilder, oder Dergleichen waren. Hier wurden beiden Parteien bestraft, die Kiddys müssen, weil es ein übereifriges Jugendamt so will, ohne Eltern aufwachsen, und die Eltern machen sich ein Leben lang Vorwürfe Bilder von den Kindern gemacht zu haben, und diese auch noch auf den PC geladen zu haben.
Trotz Revision bei Gericht, da es ja normal sei, das Eltern Bilder der Kids ( auch auf dem PC) haben...wurde nicht eingelenkt. Die Eltern seien selber Schuld, das die Kids weg sind, was haben sie auch "soviele" Bilder auf dem PC.
Hier meine ich ist Unrecht geschehen.
Aber bei einem Richter, der, wie hier bereits gesagt, selbst über Recht und Unrecht, auch in Sachen Pädophiler urteilen soll, wird NUR?!? eine 27-monatige Strafe verhängt...Klasse:( der Typ kommt dann wieder raus und siedelt um, geht seinen Weg weiter, so als wäre nichts geschehen.
Die Eltern ebenso wie die Kids aber haben eine Lebenslange Strafe, UND was dazu kommt, auch noch ihr Gesicht in der Öffentlichkeit verloren.


bei Antwort benachrichtigen
hulk 8150 bloddy „ Kopfschüttel ..ich bin echt total überrrascht. Mir ist ein Fall bekannt, in...“
Optionen

Wie jetzt, Bilder der eigenen Kinder auf dem PC an sich sind doch nicht verboten..???
Was waren denn das für Bilder?
??

h...
bei Antwort benachrichtigen
bloddy hulk 8150 „Wie jetzt, Bilder der eigenen Kinder auf dem PC an sich sind doch nicht...“
Optionen

smiell...Hulk..ich kann dich beruhigen, es waren ganz normale Bilder ( Schnappschüsse) der Kiddys. und das im Alter von 0-4 Jahren, nichts mir kleinen Nackedeis, auch gab es nichts in der Richtung etwas zu sehen. Nicht mal mit extrem schmutzigen Fantasien. Was aber für die Familie eben das Aus bedeutete..:(

bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss bloddy „smiell...Hulk..ich kann dich beruhigen, es waren ganz normale Bilder...“
Optionen

Na ja, dazu muss ich - glaube ich - nichts mehr sagen - es ergänzt bloss meinen Beitrag um eine konkrete Darstellung!

bei Antwort benachrichtigen
mime1 binjetzt30 „Auch wenn man mir jetzt gleich den Schädel dafür einschlägt: der Mann hat...“
Optionen

Full ACK!

"der Mann hat BILDER auf seinen PCs gehabt und nicht zig Kinder selbst MISSBRAUCHT."

Eben! Es geht um Kinderpornographie und nicht um Kindesmissbrauch. Von der sittlich-moralischen Bewertung her mag man das zwar beides in die gleiche kranke Ecke stellen, aber strafrechtlich sind das eben zwei Paar Stiefel!

Man könnte hier auch noch fragen, welche Bilder der Mann denn hatte. In den USA ist alles unter 18 Kinderpornographie. Die Titten-Bildchen von 17-jährigen genauso, wie die Vergewaltigung von Kleinkindern.

"Insoweit hat er durchaus eine große Strafe bekommen."
Richtig, zumal wenn man sich überlegt, dass er seit 6 Jahren unter Hausarrest mit elektronischer Fußfessel steht, jetzt für 27 Monate in den Bau geht und laut Gerichtsbeschluss bei guter Führung nach frühestens 23 Monaten entlassen werden kann. Ausserdem wird er als Sexualstraftäter registriert (steht also für alle Zeiten mit Name und Adresse im Internet), darf keinen Computer mehr besitzen und für drei Jahre nicht mehr ins Internet.

"vor dem Gesetz sind alle gleich"
Richter und Polizeibeamte bekommen meist einen Malus, werden also tendenziell härter bestraft.

bei Antwort benachrichtigen
mime1 Redaktion „Knast für pädophilen Richter“
Optionen

Der zweite Skandal geht völlig unter. Alles hier erregt sich über einen pädophilen Richter und niemanden stört es, dass hier ein krankes script-kiddie tausende von Computern gehackt hat und dort die intimsten Daten durchwühlt hat. (http://www.crime-research.org/news/2002/08/Mess1901.htm)

Es scheint hier für alle völlig o.k. zu sein, wenn in ihre Wohnungen eingebrochen und alles durchsucht wird, solange nichts kaputt geht und keine Unordnung entsteht. Ein Durchsuchungsbefehl ist unwichtig, es ist auch o.k., wenn die Durchsuchungen nicht durch Polizeibeamte, sondern durch private Vigilanten durchgeführt werden. Hauptsache, man kriegt die Kinderficker und -pornografen.

bei Antwort benachrichtigen
bloddy mime1 „Ein Skandal geht unter“
Optionen

:( Mal ehrlich MIME1, meinst du, das es die Eltern der Kids auch nur periphär berührt, ob da irgendwer ( egal ob behindert oder nicht) PC am Hacken ist?
Für die stehen doch ganz andere Dinge im Vordergrund, nämlich die das man die Familie auseinander gerissen hat.
Und hier möchte ich mal aus eigner Sicht sagen, das es schon immer Willkür ist, was ein Jugendamt macht. Entweder sie sind übereifrig ( so als wenn es Kopfgeld geben würde) oder aber sie versagen kläglich.
Mit dem Hintergrund, das wenn sie übereifrig sind, dann auch noch Richter auf deren Seite stehen, die dann eventuell selbst Dreck am Stecken haben.

bei Antwort benachrichtigen
mime1 bloddy „: Mal ehrlich MIME1, meinst du, das es die Eltern der Kids auch nur periphär...“
Optionen

Ich hatte schon mit Bedacht meinen Beitrag als neuen Thread geschrieben und nicht als Antwort auf einen bestehenden (@nickles: ich finde die Baumdarstellung von Kommentaren wie bei Heise oder Golem übersichtlicher - solltet Ihr auch machen).

Wenn ich Deine Beiträge richtig verstanden habe - ich hatte etwas Mühe, den Bogen von der Nachricht zu Deinen etwas kryptischen Postings zu schlagen, erst alle zusammen gelesen ergeben einen Sinn - , hat ein Jugendamt Kinder von den Eltern getrennt, weil die zu viele Kinderbilder auf dem Rechner hatten, und zwar Bilder die nicht im entferntesten Pädophile ensprechen würden, also harmloser als der Quelle-Katalog. Die Eltern sind vor Gericht gezogen, sind aber unterlegen.

Wenn das so stimmt, ist das natürlich schreiendes Unrecht und ich kann die Familie bzw. deren Angehörige und Freunde verstehen, wenn die auf Jugendämter und Gerichte sauer sind.

Zu Jugendämtern kann ich nur sagen, dass man von denen ja nur hört wenn was schiefgelaufen ist - wenn ein neuer Kevin aufgefunden wird, oder wenn empörte Eltern es wegen einer Fehlentscheidung in die Presse schaffen. Die Fälle, in denen Jugendämter gute Lösungen gefunden haben, sind keine Erwähnung und keine Pressemeldung wert.

Ich kann auch verstehen, dass die betroffene Familie und deren Freunde sich aufregen, wenn ein pädophiler Richter zu "nur" 27 Monaten verknackt wird. Zum Strafmaß haben andere und ich schon Bemerkungen gemacht, die ich nicht mehr wiederholen möchte. Und es ist sehr oft so, dass die Opfer länger leiden müssen als der Täter einsitzt. Ich erinnere an die Fußball-WM 1998, als der Gendarm Daniel Nivel von Deutschen Hooligans zusammengeschlagen wurde. Während die Täter zu Haftstrafen zwischen 3 1/2 und 10 Jahren verurteilt wurden und wohl inzwischen, gute Führung vorausgesetzt, wieder auf freiem Fuß sind, leidet Nivel weiterhin an den Folgen der Tat - er kann z.B. kaum sprechen. Und das ist ein prominenter Fall mit möglicherweise härteren Strafen als üblich.

Ich meine schon dass es die Eltern der Kids berühren sollte, wenn Hacker PC´s aufs Korn nehmen. Der Tip an das Jugendamt könnte ja theoretisch auch von einem Hacker gekommen sein, gelle?

bei Antwort benachrichtigen
mime1 bloddy „: Mal ehrlich MIME1, meinst du, das es die Eltern der Kids auch nur periphär...“
Optionen

Ich hatte schon mit Bedacht meinen Beitrag als neuen Thread geschrieben und nicht als Antwort auf einen bestehenden (@nickles: ich finde die Baumdarstellung von Kommentaren wie bei Heise oder Golem übersichtlicher - solltet Ihr auch machen).

Wenn ich Deine Beiträge richtig verstanden habe - ich hatte etwas Mühe, den Bogen von der Nachricht zu Deinen etwas kryptischen Postings zu schlagen, erst alle zusammen gelesen ergeben einen Sinn - , hat ein Jugendamt Kinder von den Eltern getrennt, weil die zu viele Kinderbilder auf dem Rechner hatten, und zwar Bilder die nicht im entferntesten Pädophile ensprechen würden, also harmloser als der Quelle-Katalog. Die Eltern sind vor Gericht gezogen, sind aber unterlegen.

Wenn das so stimmt, ist das natürlich schreiendes Unrecht und ich kann die Familie bzw. deren Angehörige und Freunde verstehen, wenn die auf Jugendämter und Gerichte sauer sind.

Zu Jugendämtern kann ich nur sagen, dass man von denen ja nur hört wenn was schiefgelaufen ist - wenn ein neuer Kevin aufgefunden wird, oder wenn empörte Eltern es wegen einer Fehlentscheidung in die Presse schaffen. Die Fälle, in denen Jugendämter gute Lösungen gefunden haben, sind keine Erwähnung und keine Pressemeldung wert.

Ich kann auch verstehen, dass die betroffene Familie und deren Freunde sich aufregen, wenn ein pädophiler Richter zu "nur" 27 Monaten verknackt wird. Zum Strafmaß haben andere und ich schon Bemerkungen gemacht, die ich nicht mehr wiederholen möchte. Und es ist sehr oft so, dass die Opfer länger leiden müssen als der Täter einsitzt. Ich erinnere an die Fußball-WM 1998, als der Gendarm Daniel Nivel von Deutschen Hooligans zusammengeschlagen wurde. Während die Täter zu Haftstrafen zwischen 3 1/2 und 10 Jahren verurteilt wurden und wohl inzwischen, gute Führung vorausgesetzt, wieder auf freiem Fuß sind, leidet Nivel weiterhin an den Folgen der Tat - er kann z.B. kaum sprechen. Und das ist ein prominenter Fall mit möglicherweise härteren Strafen als üblich.

Ich meine schon dass es die Eltern der Kids berühren sollte, wenn Hacker PC´s aufs Korn nehmen. Der Tip an das Jugendamt könnte ja theoretisch auch von einem Hacker gekommen sein, gelle?

bei Antwort benachrichtigen
jonnyswiss mime1 „Ich hatte schon mit Bedacht meinen Beitrag als neuen Thread geschrieben und...“
Optionen

Nun, ich glaube schon bald, dass unsere Gesellschaft bald nicht mehr unterscheiden kann, was recht und was unrecht ist!
Ergo stellt man halt einfacherhalber alles unter Unrecht - und fertig ist das neue Gesetz...

Ich meine eigentlich, wenn man das so anschaut können die Behörden bald alle Gesetzbücher abschaffen und ein A4-Blatt verteilen, was noch alles erlaubt ist....

bei Antwort benachrichtigen
hans751 jonnyswiss „Nun, ich glaube schon bald, dass unsere Gesellschaft bald nicht mehr...“
Optionen

Der jonny is ja richtig großzügig, eine Briefmarke langt doch auch. ;)
Frohen Montag noch ;)

hans

bei Antwort benachrichtigen