Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Megaupload - Stand der Dinge

Kim Schmitz plädiert auf unschuldig

Michael Nickles / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Jahre lang war es ruhig geworden um den "Internetunternehmer" Kim Schmitz. Seit seiner Festnahme am vergangenen Donnerstag (siehe Kim Schmitz hat mal wieder Ärger...) bricht er alle Rekorde. Selten gab es an einem Wochenende so viele Nachrichten über eine Gestalt aus der IT-Szene. Hier die Ereignisse, inzwischen bekanntgewordene Dinge und der Stand der Dinge.

Donnerstag, 19. Januar 2012: Kim Schmitz wird in seinem geschätzt über 20 Millionen Euro teuren Anwesen in Neuseeland festgenommen. Die Webseite Megaupload.com und zugehörige Seiten wurden abgeschaltet. Konten wurden weltweit eingefroren, Wertgegenstände (vor allem teure Autos und Riesenfernseher wurden beschlagnahmt).

Am Wochenende wurde bekannt, dass die Festnahme von Schmitz keine simple Sache war. Er hat die Türen seines Anwesens elektronisch verriegelt und sich in einem "Panic room" (Schutzbunker) verbarrikadiert, aus dem er rausgeschweißt werden musste. In seiner Nähe soll sich auch eine Waffe befunden haben, die an eine abgesägte Schrotflinte erinnert.

Zeitgleich mit Schmitz wurden auf dessen Anwesen auch zwei vermeintliche Komplizen festgenommen, die dort zu Besuch war. Vermutlich um dessen 38sten Geburtstag zu feiern, der dann am Samstag im Knast stattfand. Soweit bekannt wurde der Zugriff kurz vor Geburtstag geplant, um auch Schmitzs Kollegen zu schnappen.

Schmitz wird "Internetpiraterie" und Geldwäsche vorgeworfen. Er soll die US-Medienindustrie um geschätzt eine halbe Milliarde Einnahmen gebracht haben. Das FBI soll erklärt haben, dass Schmitz mit seinen Mega-Webseiten täglich rund 115.000 Dollar verdient hat.

Heute wurden Schmitz und Komplizen dem Haftrichter vorgeführt. Und der "2-Meter-Mann" hat (selbsterklärend) auf unschuldig plädiert, hofft gegen Zahlung einer Kaution frei zu kommen. Die Richter wägen jetzt wohl eine mögliche Fluchtgefahr ab und werden ihre Entscheidung über die Freilassung am Dientag oder Mittwoch mitteilen.

Schmitz und dessen Anwalt sollen beteuert haben, dass er keine Flucht plane und bei seiner Familie und angeblich schwangeren Frau in Neuseeland bleiben will. Auch soll er nicht vorhaben, Megaupload fortzusetzen, solange diese Geschichte nicht gerichtlich geklärt ist.

Trotz weltweitem Einfrieren von Konten scheint Schmitz noch genug Geld in seiner Kriegskasse zu haben. Zu seiner Verteidigung hat er den US-Staranwalt Robert Bennett beauftragt, der unter anderem den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton in Sache Blowjob-Affaire Monica Lewinski vertreten hat. Benett hat die Verteidigung von Schmitz inzwischen allerdings abgelehnt - angeblich aus Interessenskonflikten.

Im Rahmen der Berichte über Schmitz kam inzwischen raus, dass der Mann nicht nur kriminelle Energie hat, sondern durchaus auch e-sportliche. In einem Video auf Youtube wird gezeigt, dass Schmitz beim Ego-Shooter "Call Of Duty Modern Warfare 3" wohl der beste Spieler weltweit ist. Hier der Clip:

Michael Nickles meint: Aktuell stürzt sich die Presse auf jedes noch so winzige neue Details zum Fall Kim Schmitz, die Ereignisse werden unermüdlich neu erzählt und um einen "Satz" ergänzt. Und gewiss wird es noch zig Ergänzungen geben. Klar ist wohl, dass zeitgleich mit der Festnahme in Neuseeland auch weltweit weitere Razzien durchgeführt wurden.

In Luxus-Hotelappartements in Hongkong sollen beispielsweise Rechner mit enormer Leistung beschlagnahmt worden sein. Falls das stimmt: warum betreibt ein seriöses Unternehmen "Super-Rechner" in Hotelzimmern?

Auch fragwürdig: Warum hat sich Kimble in seinem Bunker verschanzt? So weit bekannt wusste er, dass er es mit der Polizei zu tun hatte, keiner lebensbedrohlichen Gefahr ausgesetzt war. Es hat wohl eine Weile gedauert, bis Schmitz aus seinem Bunker rausgeholt war.

Hatte er dort einen Rechner mit Internetzugang stehen, um irgendeine "Rettungs-/Datenzerstörungs"-Routine zu starten? Es wird gewiss noch spannende Details geben.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Kim Schmitz plädiert auf unschuldig“

Optionen

Ich möchte eine Kim Schmitz Actionfigur !!!

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Kim Schmitz plädiert auf unschuldig“

Optionen

gelöscht

Ende
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Kim Schmitz plädiert auf unschuldig“

Optionen

http://www.spiegel.de/video/video-1173937.html
Hier noch der Bericht von SpiegelTV.
Kam Sonntag auf RTL und eben nochmal auf NTV.

Ich denke, dass ist ein gewaltiger Schlag gegen die Internetpiraterie, und den Streaming Seiten.
Megavideo war einfach das Nonplusultra, wenn man alle 70min seine IP änderte, hab ich gehört ;)
Ich gehe auch davon aus, dass er die gefoderten 20 Jahre voll absitzten wird.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken torsten40

„http://www.spiegel.de/video/video-1173937.html Hier noch der Bericht von...“

Optionen

.
Wird denn die Mitschuld seitens der Filmindustrie wegen Schuldigbleibens
brauchbarer Geschäftsmodelle ebenfalls verfolgt?
Wären die einen nicht so blöd gewesen, hätte der andere nicht so "schlau"
sein können. Er füllte eine Markt- und Verfahrenslücke. Auch das ist "Markt".

Mir kann niemand weismachen, dass man einen "Kim Schmitz" nicht von
vornherein hätte unattraktiv machen können.
.
PS:
Kriminell sein darf nur die Obrigkeit.
.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 schuerhaken

„Kim Schmitz unschuldig“

Optionen
Mir kann niemand weismachen...
Mir kann keiner weismachen, daß der dicke Schmitz der große Zampano ist.
Evtl. hat er die falschen Leute beschissen, dämlich genug ist er.
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken gelöscht_305164

„ Mir kann keiner weismachen, daß der dicke Schmitz der große Zampano ist....“

Optionen

.
Da ist wohl jede Objektivität der Begriffsstutzigkeit zu Opfer gefallen?
Nimm den Schmitz als Variation einer Anbietergattung - dann stimmt es doch.

Welches Feld hat er denn beackert? - Ein Feld, dass die Medienproduzenten
haben brach liegen lassen.
Jetzt wollen sie die Kontrolle über das Internet durch SOPA und PIPA übernehmen
und klemmen sich hinter einen windigen Gesetzentwurf und die US-Abgeordneten.
(WIKIPEDIA ist ja nicht grundlos der Kragen geplatzt!)

Wenn die Medienproduzenten damit durch kämen, würde im Netz bald Gewalt
vor Recht herrschen. Mit Tricks könnte man jeden Nutzer aussperren lassen.

Schmitz ist ein Gangster, klar. - Aber er hat sich auf einem Terrain bewegt, wo
statt zeit- und marktgerechter Angebote nur Schilder herumstanden "Wegnehmen
ohne Bazehalung verboten!" und die Ware "auf der Strasse" herumlag.

Für jeden Driet gibt es Vorschriften, Regelungen und Verfahrensweisen.
Aber hinsichtlich einer zeitgemässen und ausreichend gewinnbringenden Vermarktung
hat sich die Medienindustrie nichts einfallen lassen. Und in "Old"-Germany meint
die GEMA mit "Weiter so!" sowie "Augen zu und durch!" auf dem einzig richtigen
Weg zu sein.

Dass die Konsumenten möglichst nichts bezahlen wollen, entspricht der "GEIZ IST
GEIL!"-Mentalität, die richtiggehend angezüchtet wurde.
Für Leistungen möglichst wenig oder sogar überhaupt nichts bezahlen zu wollen,
zählt fast zum "Zeitgeist" auch von Unternehmen (Lohndumping).
Schmitz hat nur einen Trend bedient und die Bereitschaft zu Unfairness genutzt.
.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 schuerhaken

„Locke im Frosch?“

Optionen
Da ist wohl jede Objektivität der Begriffsstutzigkeit zu Opfer gefallen?
Keineswegs, mich stört lediglich, daß der Herr zum Helden hochgebetet wird.
http://www.kn-online.de/lokales/ploen/296406-Weltweiter-Wirbel-um-Kieler-Hochstapler-Kim-Schmitz.html
" „Ich habe nie wieder einen so asozialen Jugendlichen kennengelernt, er war eine richtig linke Socke“, berichtet der Heilpädagoge, der namentlich nicht genannt werden möchte. „Entschuldigen Sie die drastische Wortwahl, aber Kim hat sogar seine besten Kumpels angeschissen.“ "
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken gelöscht_305164

„ Keineswegs, mich stört lediglich, daß der Herr zum Helden hochgebetet wird....“

Optionen

.
Mir kann niemand weismachen...
Du hast mich zitiert und dann Deine Meinung abgelassen.
Jetzt kommst Du mit einer völlig anderen Begründung, die
hier nirgendwo zur Debatte stand. - Objektiv? - Mir gegenüber?
Man sollte schon unterscheiden und das sichtbar machen.

bei Antwort benachrichtigen