Internetanschluss und Tarife 23.252 Themen, 96.982 Beiträge

News: Angriff auf DSL-Provider

Kabeldeutschland mit 30 MBit/s

Redaktion / 20 Antworten / Baumansicht Nickles

Aktuell tobt der Krieg der Internetanbieter mal wieder auf Höchstlevel. Kabeldeutschland hat sein Angebot heute enorm aufgedreht. Die Geschwindigkeit der "kleinen Pakete" wurde erhöht, volles Rohr wird mit dem Paket Deluxe für 39,90 Euro geboten: bis zu 30 MBit/s Download und 2 MBit/s Upload.

Michael Nickles meint: Das Raufdrehen der Download-Geschwindigkeit auf Werte jenseits 10-16 MBit/s ist eigentlich ein Marketing-Gag. Selbst ein Internet-Poweruser hat praktisch keine Chance, eine Bandbreite wie 30 MBit/s ausnutzen zu können. Hochinteressant ist allerdings die Upload-Geschwindigkeit von 2 MBit/s - die meisten Internetanbieter bieten hier kaum mehr als 512-768 KBit/s.

bei Antwort benachrichtigen
bechri Redaktion

„Kabeldeutschland mit 30 MBit/s“

Optionen

wow, ich bin bei Kabel Deutschland und surfe momentan mit 16.649 kbit/s.

Das Angebot mit den 30 MBit/s hört sich aber echt gut an :-)

In Japan können die Leute angeblich sogar mit 100 MBit/s surfen.

MfG
BeChri

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 bechri

„wow, ich bin bei Kabel Deutschland und surfe momentan mit 16.649 kbit/s. Das...“

Optionen

Diese Geschwindigkeiten sind doch rein akademisch/ theoretisch. Entscheidend für den Nutzer ist neben der Übertragungsgeschwindigkeit, wie lange pro Zeiteinheit ihm diese Geschwindigkeit überhaupt zur Verfügung steht. Der Nutzer hat ja keine exklusive Standleitung. Flatrate bedeutet ja nur monatlicher Pauschaltarif. Solange die Leitung blockiert ist, nützt mich auch 1.000.000.000.000.000 KBit Übertragungsrate GARNÜSCHT!!! Was für ein dummer wertloser Dreck...

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
lulawe Joerg69

„Übertragungsraten“

Optionen

Hi

Wie soll denn die Leitung blockiert sein? Eigentlich doch nur dann wenn auch kein TV-Emfang möglich ist....Oder?

MfG lulawe

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Joerg69

„Übertragungsraten“

Optionen

@Jörg69: Hallo, Dein Argument ist sicher richtig, aber wieso gehst Du davon aus, dass die Leitung blockiert ist bzw. sein wird ?

Ich wohne günstig und komme deshalb mit einem 1&1-Tarif knapp über 17000. Natürlich will man immer mehr haben, ist wohl menschlich. Aber da mein DFÜ-Weg von BTX über 2400er Modem zu 19200 und 33600 bis hin zu 56000 verlief, kam mir mein erstes DSL mit 1000, dann gleich 2000 bis zum jetzigen 16000er Vertrag als steil ansteigende Kurve vor. Vorstellen kann ich mir 30 MBits und auch 100 MBits durchaus, wirklich brauchen eher nicht. Ein paar Änderungen am noch vorherrschenden Pflicht-Festnetz-Anschluss-System (Puh, welch ein Wort !), sprich Wegfall, und etwas mehr Upload, und ich wäre eigentlich recht zufrieden damit.

Und wenigstens habe ich auf dieser "Schiene" noch die Freiheit der Wahl. Mit Kabel-Anschlüssen ist das so eine Sache. In dem Mietshaus, in dem ich wohne, ist die übliche Sat-Antenne auf dem Dach und die Nutzung (Sat-Receiver kaufen plus GEZ - oder auch nicht) ist meine Angelegenheit. Wollte ich Kabel, müsste ich Vermieter anfragen und komplette Erst-Installierung selbst zahlen (lt. Elektro-Geschäft). Freunde von mir, die eine Wohnungsbau-Gesellschaft als Vermieter haben, MÜSSEN den Kabelanschluss über Mietvertrag wie Umlagen mitbezahlen, und zwar auch dann, wenn sie es gar nicht nutzen (wollen). Andere konnten bis vor Kurzem (IESY) nur MAXIMAL 2MBits an DSL bekommen, und das auch noch nicht lange. Keine Chance, da Quasi-Monopol ! Vielleicht gibts da jetzt durchaus gute Angebote und ich gebe auch zu, dass ich persönlich ganz gerne Kabel hätte (hab guten Hifi-Receiver und DVD-Recorder, die man via Kabel ganz wunderbar programmieren kann, per SAT aber NADA !), aber selbst wählen können ist mir durchaus lieber als aufgenötigt zu bekommen. Ich persönlich finde das auch sehr wichtig !

Grüsse rundum

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen
RW1 Redaktion

„Kabeldeutschland mit 30 MBit/s“

Optionen

Anstatt die Geschwindigkeit in ausgewählten Gebieten in kaum erforderliche Höhen zu treiben, sollten sich ALLE Breitbandnetzanbieter erst mal auf die Grundversorgung für ALLE Haushalte mit wenigstens 2Mbit-Zugängen konzentrieren!

bei Antwort benachrichtigen
firemarkuskiel RW1

„Anstatt die Geschwindigkeit in ausgewählten Gebieten in kaum erforderliche...“

Optionen

... sagt der, der dieses Angebot nicht bekommne kann....;-)

bei Antwort benachrichtigen
Philipp007 firemarkuskiel

„... sagt der, der dieses Angebot nicht bekommne kann.... - “

Optionen

wie soll das funktioniern? ist es so ein anbieter wie t-online aol arcor oder wie?
bin leicht verwirrt höre von dem verein heute zum ersten mal..
hat des nix mit fernsehen zu tun?

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Philipp007

„wie soll das funktioniern? ist es so ein anbieter wie t-online aol arcor oder...“

Optionen

Kabeldeutschland verwendet statt Telefonleitung einfach das TV-Kabelnetzwerk - man braucht also einen Kabelanschluss in Haus/Wohnung um es nutzen zu können. Statt eines DSL-Modems an Telefonleitung wird dann einfach ein Kabelmodem an die TV-Buchse gehängt - ansonsten ist alles quasi gleich wie bei einem DSL-Anbieter.

bei Antwort benachrichtigen
Philipp007 Michael Nickles

„Kabeldeutschland verwendet statt Telefonleitung einfach das TV-Kabelnetzwerk -...“

Optionen

ah ja super..
gut dass ich sat habe.. wieder ein angebot weniger -.- *ironie*

danke dir

bei Antwort benachrichtigen
bechri Michael Nickles

„Kabeldeutschland verwendet statt Telefonleitung einfach das TV-Kabelnetzwerk -...“

Optionen

Zwei winzige Unterschiede zwischen Kabel Deutschland und anderen DSL Anbietern gibt es aber noch:

Während man sich bei Anbietern wie T-Online immer ins Internet einwählen muss, ist man bei Kabeldeutschland mit dem Einschalten des Computers direkt mit dem Netz verbunden. Quasi wie bei einem TV Gerät, was sofort mit dem Einschalten loslegt.
Ein weiterer Unterschied ist, dass man bei Kabeldeutschland wochenlang mit der selben IP durchs Internet surft, was wiederum Vor- und Nachteile hat.

MfG
BeChri

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
lulawe RW1

„Anstatt die Geschwindigkeit in ausgewählten Gebieten in kaum erforderliche...“

Optionen

Hallo
Ich baue schon seit fast 3 Jahren Highspeed Internet für KDG. Liege momentan so bei 2000 angeschlossenen Kunden.
Leider habe ich zu Hause keinen Kabelanschluß, der aber Voraussetzung ist um dieses Angebot zu nutzen. Im Moment sind wir gerade im Raum Walsrode und Celle aktiv. Auch dort sind mir viele Sceptiker über den Weg gelaufen, die aber nach erfolgreicher Installation und sofortiger Aktivierung, also Freischaltung die Kinnlade nicht mehr zu kriegten und auch gleich einen Antrag stellten. Leider sind es nur ausgewählte Gebiete bzw. Gebiete mit Kabelanschluß die umgerüstet sind. Es wird aber ständig erweitert.

MfG lulawe

bei Antwort benachrichtigen
floidfat lulawe

„Hallo Ich baue schon seit fast 3 Jahren Highspeed Internet für KDG. Liege...“

Optionen

Grüße alle einmal,
naja Kabeldeutschland wird eben sein Netz mit Glasfaserkabel immer weiter erweitern.
Ich war vor ca 5-6 Jahren in solchen Anlagen, als sie die große Ringleitung in NRW bauten. Vorher kammen da Oberschenkel große Kabel der Telekom an sagen wir mal so 8 Stück und danach waren es 2 Unterarm große Glasfaserkabel. Und das nur für die Ringleitung in NRW.
Im laufe der Jahre werden natürlich immer mehr kleinere Gebiete mit den neuen Klasfaserkabel ausgebaut. Und je weiter sie kommen, desto mehr an Übertragungsrate können sie den einselnen Endbenutzern natür lich zur Verfügung stellen.
Denke mal so bis in 10 Jahren kann ich meinen PC sogar direkt mit einem Glasfaserkabel anschließen. Und dann geht erst richtig die Post ab. Dann lachen wir über die 16.649 kbit/s. Dann ist es so, wie ein 286er zu den heutigen PC.
Ich schaffe es auch manchmal ca. 850 kbit/s ( bei einem 1000er Anschluß)runter zu bekommen. Es kommt eben darauf an wer gerade alles an meinen DSL Knotenpunkt in meiner Straße gerade on ist. Und wie gut meine Gegenstelle an Geschwindigkeit ist.
Also warten wir es ab.
Und es gibt immer noch Gebiete, da bekommst du überhaupt kein DSL. Smile ich bin von dort weg gezogen. Aber nicht deswegen.

Viel Grüße
Michael

bei Antwort benachrichtigen
phasha floidfat

„Grüße alle einmal, naja Kabeldeutschland wird eben sein Netz mit...“

Optionen

@ rw1

Musst die Absichten von denen au verstehn^^
Denen gehts doch(wie allen) ums Geld und ned da drum, n 7-Haushalts Dorf, des am besten noch 30 KM weg vom nächsten Kaff is mit highspeed internet zu versorgen.
Denen gehts um die große Masse(Großstädte) wo dann mindestens 4 stellige Kundenzahlen zuspringen ;) Kla, die "Nebendörfer" schließen se dann au gleich noch an, aber ich denk du verstehst was ich mein.

mfg Phasha

bei Antwort benachrichtigen
Klaus119 floidfat

„Grüße alle einmal, naja Kabeldeutschland wird eben sein Netz mit...“

Optionen

Von Kabel Deutschlied erhielt ich einen persönlichen Brief mit Namen, Ort, Straße und Hausnummer und....mit einem Superangebot. Also ich gleich rein bei www.kabeldeutschland.de und mache die Verfügbarkeitsprüfung. Ergebis: TV ok., aber Phon und DSL nicht möglich und auch vorerst nicht vorgesehen. Da fühlt man sich doch total veralbert! Auf meine email bisher keine Antwort. Was soll man da noch sagen?

bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 Klaus119

„Von Kabel Deutschlied erhielt ich einen persönlichen Brief mit Namen, Ort,...“

Optionen

Kennt jemand eine Methode, die tätsächlich geleisteten Transferraten zu messen? Wäre einmal sehr erhellend!

Weiterhin: wenn ich mit bestimmten Seitenanbietern regelmäßig zu tun habe, deren Server-Leistung aber bescheiden ist, dann nützen mich wie gesagt die 25 Trillionen kBit auch nix.

Ich habe den dumpfen Verdacht, ich werde beim Transfervolumen bedrissen (kölsch für "beschissen").

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
floidfat Joerg69

„Transferraten - nominal vs. gefühlt/ echt“

Optionen

Hallo alle,
in Amerika ist es normal, dass man den PC über über die Kabel-TV-Leitung bekommt. ich vermute einmal schwer, auch nur dort, woe neu Wohnbaugebierte erschlossen werden. Und Japan wird in dieser Richtung auch nicht besser sein.
Oder würdet Ihr, eine Anlage nach 2 Jahren wieder raus schmeißen, die gerade mal die Investitionskosten reingefahren hat. Und noch keine Cent Gewinn.
Neue Anlagen werden dort errichtet, denke ich einmal, wo die alten Anlagen mehr Geld kosten als sie Gewinn einfahren. Und dann kommt die schöne Werbung --- auch die Provinz geht jetzt hyperschnell ins Internet ---- Deutschland schaut optimistisch in die Zukunft.
Und ich vermute einmal weiter, da wo es heute DSL gibt mit 16.000 KBit gibt, da wird es in den nächsten 5 - 10 Jahren, vieleicht keine Anschluß mit 30.000 kBits geben. Welcher woanders es dann gibt.

Und zu den Nebendörfern von Phasha, früher hatte die Telekom ( Post) das Monopol auf die Leitungen und auch die Verpflichtung die Telefonleitungen für jedes Haus zu verlegen. Sagen wir mal für fast jedes Haus. Seit dieses Monopol nicht mehr besteht, sieht sie bestimmt auch nicht ein, eine Leitung von nur 3-4 Km zu verlegen, wo dann die Kunden zu Arcor, 1x1 und wie sie alle heisen, einfach wechsel.

man sieht sich
Micha

bei Antwort benachrichtigen
wastl1 floidfat

„Hallo alle, in Amerika ist es normal, dass man den PC über über die...“

Optionen

Hallo Kabelfreunde,
nachfolgend eine Information aus unserer heutigen Tageszeitung Mi. 21. November 2007:
" Aiterhofen.(pen) Das Kabelnetz in Aiterhofen wird zum Ende des Jahres abgeschaltet. Das bestätigte der Betreiber Kabel Deutschland auf Anfrage des Straubinger Tagblatts. In Aiterhofen seien nur 21 Haushalte verkabelt, zu wenig für einen rentablen Betrieb des Kabelnetzes, erklärte Pressereferendarin Gisela Bauer. Die betroffenen Kunden seien bereits informiert worden. Außerdem habe ihnen das Unternehmen ein "gutes Angebot" unterbreitet. Neben Aiterhofen gibt es derzeit noch zwei weitere Landkreis-Kommunen mit Kabelnetz. Während es für Straßkirchen noch keine konkreten Zukunftspläne gibt, ist das Kabelnetz in Bogen gerade modernisiert und für Internet und Telefon aufgerüstet worden "

Also Vorsicht bei einer Planung. Es ist also kein Ding unmöglich bei Kabel Deutschland.
Da kann sich jeder selber seine Meinung bilden!! Aber überlege mal - die Telekom würde so vorgehen !?!?!?!

Ein Kabelnutzer
wastl1

bei Antwort benachrichtigen
wastl1 Joerg69

„Transferraten - nominal vs. gefühlt/ echt“

Optionen

Hallo Jörg69,
unter: http://service.t-online.de/c/12/70/37/22/12703722.html Kannst Du den DSL-Manager 6.9 downloaden. Bin zufrieden damit !!!
Ciao
wastl

bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 wastl1

„Hallo Jörg69, unter: http://service.t-online.de/c/12/70/37/22/12703722.html...“

Optionen

Danke für den Tipp. Das Ding hatte ich auch schon einmal installiert.

Wenn Verbindung da ist, ist auch die Geschwindigkeit da - ist klar. Nur: kannst Du mir sagen, wie ich feststellen kann, ob die Übertragungspausen, die es da immer wieder endlos gibt, auf den Server der Ziel-URL zurück zu führen sind, oder ob da irgendein anderer Arsch auf die Bremse drückt?

Weiterhin: Du vertraust in die Ehrlichkeit von diesem Ding. Das kann man ja so oder so programmieren... auch in Abhängigkeit vom Internet-Provider, der sich aus der IP auslesen läßt...

Ich weiß, ich bin der Paranoia-Man, aber die gefühlte Performance deckt sich oft nicht mit der propagierten.

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
triman lulawe

„Hallo Ich baue schon seit fast 3 Jahren Highspeed Internet für KDG. Liege...“

Optionen

Hallo,
heisst "Ich baue schon seit fast 3 Jahren Highspeed Internet für KDG. Liege momentan so bei 2000 angeschlossenen Kunden", dass Sie
als IT-DIenstleistungen anbieten und Ihren Kunden die Kabelanschluss im Haus/Wohnung haben dabei unterstützen / installieren ?
oder handelt es sich um die Verlegung der Kabel ?
Ich hab nämlich folgendes Problem: habe ein kleines Grundstück in einem gerade in Erschliessung befindlichen Baugebiet erworben,
150 m entfernt davon liegt der örtliche Verteilerkasten f. das Kabelnetz in unserem kleinen Ort (kpl. Kabel-D-verkabelt);
und dennoch sollen die beiden neuen Sträßchen nicht daran angeschlossen werden; direkt nebenan steht der Verteilerkasten f. Telefon,
an das natürlich die Anschlüsse gelegt werden. Lt. Gemeinderat schließt Kabel-D angeblich keine neuen Kunden mehr an ??? sondern
betreibt nur noch mit div. erweiterten Angeboten das "alte" Bestandsnetz ???
Kann ich irgendwie nicht glauben, der Gemeinderat erinnert sich noch an alte Deutsche Post-Zeiten, als die Kabel noch umsonst verlegt wurden
und sind verärgert darüber. Jetzt muss das halt eine private Kabelbau-Fa. anschließen...und wir bisherigen neuen Grundstückskäufer wären alle
bereit solche Kosten zu tragen.
Kennt jemand solche Firmen, die Kabelbau für Kabel-D etc. ausführen ?? Wir müssen da selbst aktiv werden, da die Beamten im Rat sich
nicht vorstellen können wie wichtig sowas ist, meine beruflich Zukunft hängt davon ab..
Vielen Dank für Infos jeglicher Art !!

MfG triman

bei Antwort benachrichtigen