Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.905 Themen, 42.025 Beiträge

News: Neuer Doom-Level nach 21 Jahren

John Romero schickt uns mit 215 KByte zurück in die Hölle

Michael Nickles / 12 Antworten / Baumansicht Nickles
John Romero. (Foto: John Romero)

Vor rund 25 Jahren schrieben John Romero und John Carmack mit dem Kult-Ballerspiel "Castle Wolfenstein 3D" Geschichte.

Der dauerindizierte "Nazi-Shooter" gilt quasi als Erfindung des Ego-Shooter-Genres. Es folgte das legendäre Doom, das erst im August 2011 von der Liste der jugendgefährdenden Spiele gestrichen wurde.

John Carmack (aktuell für Oculus Rift tätig) gilt bis heute als 3D-Programmierungs-Guru, John Romero war unter anderem für das Design der Doom-Level zuständig (siehe John Romero Levels).

Nach 21 Jahren begeistert Romero die Doom-Fangemeinde überraschend mit einem neuen Level für das Original-Doom. Laut seinem Facebook-Beitrag handelt es sich um den Boss-Level "E1M8", der auf der doom1.wad-Datei basiert, also das erste Doom als Unterbau fordert. Konkret braucht es zum Spielen des neuen Levels nur die Shareware-Version des Original-Dooms, er kann also kostenlos gezockt werden.

Der neue Level kann via Dropbox runtergeladen werden. Die Datei ist gerade mal 215 KByte groß.

Tipp: Wer den Level ausprobieren will, nimmt am besten einen modernen Doom-Motor wie Doomsday oder Zdoom. Dort kommen die WAD-Datei der Shareware-Version (doom1.wad) und die neue WAD-Datei von Romero (e1m8b.wad) rein. Nach Start sieht alles aus wie bei der Original-Shareware-Version von Doom. Wer den neuen Endboss-Level von Romero spielen will, muss erst die ersten sieben Level durchspielen.

Alternativ kann nach Start des ersten Levels während das Spiel läuft "idclev18" eingetippt werden. Damit erfolgt ein Sprung direkt zum finalen neuen Level. Besonders Abgebrühte erledigen die Sache mit der Kettensäge: IDKFA eintippen und 1 drücken.

Michael Nickles meint:

Doom-Level gibt es auch abseits der Original-Entwickler wie Sand am Meer. Romeros Level zählen fraglos zu den dreckigsten und brutalsten die existieren. Auf meinem Rechner ist stets Doom installiert und spielbereit (verwende Doomsday-Engine), für den Fall, dass es mich mal spontan wieder packt.

Alle heutigen Spieleentwickler sollten mit einem alten DOS-Laptop so lange in einen dunklen Keller gesperrt werden, bis sie DOOM1, DOOM2, Quake1 und Quake2 inklusive sämtlicher Erweiterungspacks durchgeballert haben - und zwar mit höchster Schwierigkeitsstufe "Nightmare!". Dann würden sie vielleicht kapieren, wie das Rezept für perfekte Spiele aussieht.

bei Antwort benachrichtigen
Cocoon74 Michael Nickles

„John Romero schickt uns mit 215 KByte zurück in die Hölle“

Optionen

Das Rezept für ein 'perfektes' Spiel besteht also aus geometrisch simplen Levelstrukturen (war halt damals technisch nicht besser machbar), dem streng linearen Ablatschen von Gängen auf der Suche nach Schlüsselkarten bzw. dem Weiterkommen und dem steten Spawnen von Gegnern, die in höheren Schwierigkeitsgraden entsprechend trefferstark, aber ansonsten dumm wie Toastbrot sind? Was machten denn konzeptionell Games wie Painkiller und Serious Sam so viel schlechter?

Ist ja nicht so, daß Half Life 2 seinerzeit gezeigt hätte, wie man das Shooter-Prinzip intelligenter, raffinierter und abwechslungsreicher hinbekommt...

Romeros Level zählten sicherlich zu ihrer Zeit zu den dreckigsten und brutalsten. Nach Durchspielen von Games wie Clive Barker's Jericho und - genreübergreifend - Outlast würde ich da noch nicht einmal mit einem Vergleich beginnen. Nicht ohne Grund wanderte Doom vom Index.

Von einem 'perfekten Spiel' zu sprechen, zeigt mir zudem, daß da ein gewaltiger Hauch nostalgische Verklärung im Spiel (sic!) ist. Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Cocoon74

„Das Rezept für ein perfektes Spiel besteht also aus geometrisch simplen Levelstrukturen war halt damals technisch nicht ...“

Optionen
Das Rezept für ein 'perfektes' Spiel besteht also aus geometrisch simplen Levelstrukturen (

Hier irrst du - absichtlich.

Und nix von wegen nostalgische Verklärung.

Und geile Grafik und schwere Aufgaben machen ein Spiel nicht unbedingt besser.

Es scheint, du hast noch nie Doom gespielt, sonst wüsstest du, was Mike meint.

Ich bin ein Ballerspieler der ersten Stunde und habe alle alten und modernen bis hochmodernen Shooter durchgespielt.

Seien es alle Versionen von FarCry, Crysis, HalfLife, ja, auch Wolfenstein von der ersten bis hin zu Wolfenstein NO und OB, Fear, BioShock, Metro, Unreal, Stalker, Stranglhold, auch Spaßshooter wie Will Rock oder Serious Sam (wobei die noch am ehesten vom Spielgefühl an Doom heranreichen) und viele andere mehr....

Die sind wirklich nicht alle schlecht und abgesehen von der geilen Grafik gibt es auch mal nette, innovative (und tatsächlich ohne Verrenkungen funktionierende) neue Features und Ideen......

Aber um mal schnell zwischendurch ein schönes Schwindelgefühl zu kriegen, ist Doom unschlagbar. - Nicht denken, sondern Ballern und laufen. - Dazu die absolut passende, treibende, einfach Mukke...... Trotz der Einfachheit des Sounds saugt dich das Game einfach in den Monitor.

Du solltest Spielspaß nicht mit geiler Grafik verwechseln. - Mit vielen neuen, hochgelobten Shootern geht es mir so wie mit dem Leben:

Das Leben ist einfach Scheiße - aber die Grafik ist geil! LOL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Michael Nickles

„John Romero schickt uns mit 215 KByte zurück in die Hölle“

Optionen
Alle heutigen Spieleentwickler sollten mit einem alten DOS-Laptop so lange in einen dunklen Keller gesperrt werden, bis sie DOOM1, DOOM2, Quake1 und Quake2 inklusive sämtlicher Erweiterungspacks durchgeballert haben - und zwar mit höchster Schwierigkeitsstufe "Nightmare!". Dann würden sie vielleicht kapieren, wie das Rezept für perfekte Spiele aussieht.

und John Romero sollte so lange mit Daikatana in einen dunklen Keller eingesperrt werden, bis er kapiert wie ein perfektes Spiel nicht auzusehen hat ;-)

Bin mal auf das neue Doom gespannt. Soll ja dieses Jahr kommen.

swift

bei Antwort benachrichtigen
StrgAltEntf80 swiftgoon

„und John Romero sollte so lange mit Daikatana in einen dunklen Keller eingesperrt werden, bis er kapiert wie ein perfektes ...“

Optionen
John Romero sollte so lange mit Daikatana in einen dunklen Keller eingesperrt werden, bis er kapiert wie ein perfektes Spiel nicht auzusehen hat ;-)

Solo im Coop-Modus ist Daikatana wenigstens weitestgehend ohne Wutanfälle spielbar (da dann die strunzdummen Sidekicks wegfallen). Ich habs neulich mal wieder ausgegraben (die GOG-Version läuft auch unter Windows 7 64bit und ist bereits auf den neuesten Stand gepatcht). 

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon StrgAltEntf80

„Solo im Coop-Modus ist Daikatana wenigstens weitestgehend ohne Wutanfälle spielbar da dann die strunzdummen Sidekicks ...“

Optionen
Ich habs neulich mal wieder ausgegraben (die GOG-Version läuft auch unter Windows 7 64bit und ist bereits auf den neuesten Stand gepatcht). 

Nö, das tu ich mir nicht mehr an. Dann lieber ab und zu ne Runde Quake Live.
Hach was waren die LAN-Parties früher geil mit Quake 3 Arena.
Deathmatch oder Capture the Flag.
Was haben wir dieses Spiel geliebt. Das Spiel ist mMn der Multiplayer Shooter.
Alles was danach kam, hat mich einfach nicht mehr gejuckt.
CoD, Battlefield & Co. kann mir gestohlen bleiben.

 

bei Antwort benachrichtigen
StrgAltEntf80 swiftgoon

„Nö, das tu ich mir nicht mehr an. Dann lieber ab und zu ne Runde Quake Live. Hach was waren die LAN-Parties früher geil ...“

Optionen
Was haben wir dieses Spiel geliebt. Das Spiel ist mMn der Multiplayer Shooter.

Selbst offline ist Q3A für ein kurzes Bot-Match zwischendurch zu gebrauchen.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„John Romero schickt uns mit 215 KByte zurück in die Hölle“

Optionen

Für mich nicht nachvollziehbar.

Ich habe damals Wolfenstein gespielt, bis ich dann vor Langeweile fast eingeschlafen bin.

Sttrunzdummes Rumgerenne und auf alles ballern, was sich bewegt.

Urban-Terror habe ich auch kurz gespielt. Auch hier: Auf alles ballern, was sich bewegt.

Wo liegt da der Spielspaß? 

Kann nicht nachvollziehen, wieso jamand Lebenszeit für do einen dämlichen Quatsch vergeudet.

Was ich spiele?

V. A. Knobelsppiele wie die diversen Solitair-Varianten (davon am liebsten Freecell), Mahjjongg, Soduku, sowie die diversen untger Android laufenden Varianten eines Spieles, daß unter Linux  "Gweled" heißt.

Mein Lieblingsspiel: Wesnoth, auch hier ist Hirn gefragt, um zu gewinnen.

Und - jetzt bitte nicht auslachen - Bubble Witch 2, da ist auch geometrisches Denken gefordert.....

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Systemcrasher

„Für mich nicht nachvollziehbar. Ich habe damals Wolfenstein gespielt, bis ich dann vor Langeweile fast eingeschlafen bin. ...“

Optionen
Und - jetzt bitte nicht auslachen - Bubble Witch 2, da ist auch geometrisches Denken gefordert.....

https://youtu.be/ROSUWwD62zs

Kann nicht nachvollziehen, wieso jemand Lebenszeit für so einen dämlichen Quatsch vergeudet.

Merkst du was? Geschmäcker sind nun eben mal verschieden

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher swiftgoon

„https://youtu.be/ROSUWwD62zs Kann nicht nachvollziehen, wieso jemand Lebenszeit für so einen dämlichen Quatsch ...“

Optionen
Kann nicht nachvollziehen, wieso jemand Lebenszeit für so einen dämlichen Quatsch vergeudet.

Nur mit dem Unterschied, daß Knobelspiele den verstand beanspruchen, man muß Räzel lösen, Soduku z.B. soll ja Alzheimer vorbeugen.

Merkst du was? Geschmäcker sind nun eben mal verschieden

Natürlich sind sie das.

Aber ab einem gewissen Punkt fängt es einfach an, pervers zu werden.

Und Spiele wie CounterStrike, UrbanTerror und Wolfenstein bzw. Nachfolger sind in meinen Augen pervers.

Weil es da nur ums Gemetzel geht.

Wer Spaß an sowas hat, kann sich ja als Freiwilliger melden, bei der Infanterie gegen den IS.

Ok, das war jetzt zynisch.....

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
RW1 Systemcrasher

„Nur mit dem Unterschied, daß Knobelspiele den verstand beanspruchen, man muß Räzel lösen, Soduku z.B. soll ja ...“

Optionen
Ok, das war jetzt zynisch.....

Nein, das war unangebracht! Das Eine hat mir dem Anderen nix zu tun.

Es ist halt Deine Meinung, die Du hier äußern darfst. Es ist aber nicht DIE Meinung die richtig ist. Und das ist nun meine Meinung.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 RW1

„Nein, das war unangebracht! Das Eine hat mir dem Anderen nix zu tun. Es ist halt Deine Meinung, die Du hier äußern ...“

Optionen
Es ist aber nicht DIE Meinung die richtig ist.

Genau. Und für alle, die Spaß an Spaßshootern haben, hier ein Link zum neuen Spiel - einmal kostenlos zocken fürs Spielgefühl! Lachend

http://www.giga.de/spiele/doom-2016/

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher RW1

„Nein, das war unangebracht! Das Eine hat mir dem Anderen nix zu tun. Es ist halt Deine Meinung, die Du hier äußern ...“

Optionen
Nein, das war unangebracht! Das Eine hat mir dem Anderen nix zu tun.

Alles Andere als unangebracht.

Oder warum kommen solche Werke denn sonst auf den Index?

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen