Viren, Spyware, Datenschutz 11.021 Themen, 91.073 Beiträge

News: Finale des Adresshandel-Skandals

Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt

Redaktion / 32 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Datenschutzskandal um Adressenhandel hat in Deutschland seine Spitze erreicht, eine Steigerung ist nicht mehr möglich. Alle bisherigen Zahlen sind Gimmicks im Vergleich zu dem, was jetzt bekannt wurde. Laut der Berliner Tageszeitung TAZ gibt es einen Adressenhändler der 72 Millionen (in Worten: zweiundsiebzigmillonen) Datensätze besitzt.

Insgesamt sollen acht Adressenhändler bereits schwunghaften Handel mit den Daten betreiben. Brisanterweise stammen diese Daten aus kommunalen Melderegistern (Einwohnermeldeämtern). Laut TAZ haben die Landesinnenministerien von Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und jüngst auch Hessen das inzwischen bestätigt.

Der Hintergrund: die Daten wurden von den Meldeämtern an so genannte "Vermittler" gereicht, die diese eigentlich nur verwenden sollten um Firmen die Anfrage von Kundendaten bei den Meldeämtern zu erleichtern. Statt nur zu vermitteln, haben die "Vermittler" die Daten allerdings gleich eingesackt und weiterverkauft.

Noch vor wenigen Tagen hat Bundesinnenminister Schäuble in einem Interview erklärt, dass hierzulande gespeicherte Daten von Personen sicher genug aufbewahrt werden (siehe News Kein Verbot für Datenhandel)

Quelle:TAZ.

bei Antwort benachrichtigen
Sammler891 Redaktion

„Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt“

Optionen

Mann kann nicht sagen das Herr Schäuble ein Lügner, nein er ist Politiker und ist wahrscheinlich überfordert. Er hat tatsächlich gesagt das die Daten beim Staat sicher seien. Er hat nur vergessen zu sagen welcher er gemeint hat.
Eigentlich kann man sagen das was beim Staat an Daten ist ist im Umlauf.
Aber nächste Woche ist ja eine Krisensitzung. Ist ja klar warum, da soll etwas gemacht werden wo das Volk nicht geknebelt werden kann so wie bei der STVO. Vielleicht könnte man ja über alle Bürger ein Bußgeld verhängen die in diesen Daten, die im Umlauf sind, Namentlich enthalten sind.
Einer muss ja Schuld haben aber die Oberen doch nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Power-Pitter Sammler891

„Mann kann nicht sagen das Herr Schäuble ein Lügner, nein er ist Politiker und...“

Optionen

Hallo Leute!

Da man ja immer hört, dass irgendwelche "normalen" Leute Strafanzeige gegen Behörden gestellt haben: Gegen WEN (im Land NRW) könnte man solch eine Anzeige richten? Den Innenminister?

Mir reicht diese ganze Scheiße und ich möchte zumindest mal gehörig Stimmung in deren Büros bringen!


Grüße aus Köln & Euch allen ein schönes Wochenende ohne illegale Bankabbuchungen -

PETER

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Sammler891

„Mann kann nicht sagen das Herr Schäuble ein Lügner, nein er ist Politiker und...“

Optionen

Kein Lügner und zugleich Politiker? Sowas gibt es nicht. Das halte ich für eine Wahrheitsverzerrung.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Redaktion

„Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt“

Optionen

Die daten sind doch sicher, sicher zur freien verfügung.

bei Antwort benachrichtigen
throm2 Redaktion

„Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt“

Optionen

Ich kann mich nur wiederholen, wie unsere Schäuble-Untertanen mit Personendaten umgehen, zeigt doch schon die Verfahrensweise mit den neuen Steuernummern bzw. deren in alle Welt verstreute Zuordnung.

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva throm2

„Ich kann mich nur wiederholen, wie unsere Schäuble-Untertanen mit Personendaten...“

Optionen

Es sind bei diesen Daten doch sicherlich auch etliche Anwälte darunter,
wenigstens von denen hätte ich erwartet das sie die uns "verbleibenden rechtlichen
Möglichkeiten" voll und ganz ausschöpfen um dagegen endlich ein DEUTLICHES nun ist Schluß Signal setzen. Ausschöpfung aller Möglichkeiten, da gibt es sicherlich doch einiges was wir als Gemeinbürger nicht so wissen und auch nicht was legal ist.
Strafanzeigen, Protestschreiben, Unterschriftensmmlungen usw., es muß alles ausgeschöpft werden um den Bürger (also uns) endlich wirkungsvoller zu schützen, nicht vor Terroristen sondern vor Datenklau und deren Mißbrauch.
Die Leute sind einfach zu phlegmatisch, mosern etwas vor sich hin aber das es "oben" ankommt ist einfach nicht drin. Es muß mal Initiative zu sehen sein und das wir nicht länger gewillt sind alles zu schlucken und keine dummen Schafe auf dem Weg zur Schlachtbank sind.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Xdata throm2

„Ich kann mich nur wiederholen, wie unsere Schäuble-Untertanen mit Personendaten...“

Optionen

"eine Steigerung ist nicht mehr möglich"?

Doch! Stichwort elektronische Fußfallen, RFID.. ..
Erst für Sraftäter, dann für Arbeitslose, dann für ALLE.
Zwangsweise eingebaut.

Das gibt es nicht? -- Noch nicht.

Obwohl ab Hartz5 wird die Reihenfolge sein,
erst für Arbeitslose, dann für Straftäter dann..

bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Redaktion

„Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt“

Optionen

Gute Überschrift. Nickles: Weiter so! Dann kann die Computerbild einpacken.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata maestro0812

„Gute Überschrift. Nickles: Weiter so! Dann kann die Computerbild einpacken.“

Optionen

Die Überschrift ist genau richtig, insbesondere bei Phlegmatikern.
Jammern wird das Problem nicht lösen.

Es ist aber nicht nur Phlegma sondern Wehrlosigkeit.
Alle wissen: CDU und SPD bauchen einen Denkzettel.
Haben aber Angst vor der Linken.

Warum eigentlich, stasiartige Srukturen haben wir ja bald - oder Schon?

bei Antwort benachrichtigen
dr.repthill Redaktion

„Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt“

Optionen

... denn da kam auch ein "Vermittler" zum Einwohnermeldeamt und fragte ob er die Datensätze von den Einwohnern Luxemburgs haben könnte, für statistische Erhebungen.
"Kein Problem!" erklärte ihm der zuständige Beamte und verschwand.

Nach einer kurzen Zeit kam er wieder, gefolgt von ein paar kräftigen Möbelpacker die riesige Kartons mit sich schleppten. 'So viele CDs für ein so kleines Land!', dachte der "Vermittler" und rieb sich schon innerlich die Hände über die riesige Datenflut.

Als beim Öffnen der Kartons nur Akten hervor quollen, entfuhr dem "Vermittler" ein enttäuschendes: "Wo sind denn die CDs?", worauf der Beamte ihn irritiert fragte:"Wieso CDs? Musik haben wir hier keine. Aber die Akten können Sie doch gerne mitnehmen."

Darauf hin verließ der "Vermittler", den Kopf heftig schüttelnd, das Amt und ward nie mehr wieder gesehen.

Somit ist Luxemburg das einzige Land der Welt, dessen Daten seiner Einwohner noch nicht im Umlauf sind ....

Mein Vater war ein großartiger Künstler, bis jemand Ihm sagte, mit Kunst könne man Geld verdienen.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes dr.repthill

„... denn da kam auch ein Vermittler zum Einwohnermeldeamt und fragte ob er die...“

Optionen
Alle wissen: CDU und SPD bauchen einen Denkzettel.
Haben aber Angst vor der Linken.

Warum eigentlich, stasiartige Srukturen haben wir ja bald - oder Schon?


nunja weil die linken vielleicht wissen wie man stasi spielt ohne dass man erwischt wird? Immerhin ist unsere presse (noch) relativ frei, und Arbeitslager haben wir auch noch nicht, obwohl man Hartz IV wohl als eine art Feldversuch ansehen könnte. Man nehme den 1€ raus und stelle zäune auf und schwupps...
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Synthetic_codes

„ nunja weil die linken vielleicht wissen wie man stasi spielt ohne dass man...“

Optionen

Es scheint keinen Ausweg zu geben.
CDU aber auch die SPD sind keine Volksparteien mehr.
Bei der linken ist die PDS drin, als Folgepartei der SED zumindest nicht absolut Koscher.

Und die Unternehmerpartei FDP?

In was für einer Zeit leben wir eigentlich wo die Überwachung und Verletzung der
Privatsphäre selbst der FDP zu viel wurde?

Bis auf diesen Rest ist die Bezeichnung `die Liberalen `..
Darüber lieber den Mantel des Schweigens..


bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Xdata

„Es scheint keinen Ausweg zu geben. CDU aber auch die SPD sind keine...“

Optionen

Die FDP ist liberal, das bedeutet wenig kontrolle durch den staat. zwar besonders auf den Wirtschaftlichen Aspekt gelagert, aber Kontrolle ist kontrolle. Und die FDP will so was nicht.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Synthetic_codes

„ nunja weil die linken vielleicht wissen wie man stasi spielt ohne dass man...“

Optionen
Immerhin ist unsere presse (noch) relativ frei

Oha! Sie ist frei in Unternehmerhand, mehr und mehr in der Hand von Großkonzernen. Z.B. gehört der STERN (und z.T. auch SPIEGEL mit manager-magazin) über Gruner&Jahr zu Bertelsmann. Ansonsten gibt es Springer oder Burda etc....

Erinnert mich an den Hugenberg-Konzern und die andere "freie Presse" der Weimarer Republik, die Hitler und den Weltkrieg vorbereiteten.

"Freie" Presse zeigt sich heute z.B. bei der Zensur der "Süddeutschen Zeitung" und bei SPIEGEL-ONLINE. Bei der Süddeutschen kann man Kommentare unbeaufsichtigt übers Wochenende nicht mehr abgeben; SPIEGEL-ONLINE löscht Forum-Kommentare, die gegen USA, Israel und/oder die "freie Marktwirtschaft" gerichtet sind.

Hervorzuheben wäre bei der Betrachtung der heutigen "Massenmedien" (also auch der elektronischen) u.a. die miese und verlogene Rolle der "Initiative Soziale Marktwirtschaft". Andere Kampfverbände des Großkapitals bemächtigen sich ebenfalls der Medien und der veröffentlichten Meinung.

Schönes Wochenende
Frank
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes buechner08

„ Oha! Sie ist frei in Unternehmerhand, mehr und mehr in der Hand von...“

Optionen

Das hört sich an als hättest du zu viel Marx und Engels gelesen.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Synthetic_codes

„Das hört sich an als hättest du zu viel Marx und Engels gelesen.“

Optionen

Naja, es wäre mal ganz interessant zu erfahren welche Daten genau das waren. Denn habt Ihr denn alle www.telefonbuch.de vergessen? Adresse, Name und Telefonnummer der meisten Bürger sind online abrufbar...

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| Balzhofna

„Naja, es wäre mal ganz interessant zu erfahren welche Daten genau das waren....“

Optionen

Klar, dass da keiner protestiert.
Wie denn auch? Zwischen drei Mini-Jobs ohne Sozialversicherung die den Lebensunterhalt nicht decken bleibt ja auch keine Zeit mehr für sowas. Schliesslich leben wir nicht mehr in den 70ern.

Der Kommunismus ist fast tot, das Schreckgespenst einer Bürgerrevolte oder eines Staatsumsturzes auch. Wer sollte den Umsturz denn auch Unterstützen? Die Sowjetunion jedenfalls nicht. Solange es den Ostblock gab, musste man denen da drüben ja vormachen, wie soziale Sicherheit und Marktwirtschaft zusammen funktionieren. Da hat man im Zweifelsfall mal eher etwas für die Bürgerechte getan. Aber jetzt, wo das große sozialistische Experiment gescheitert ist, kann man den Bürger ja nach belieben bedrängen, ausnehmen und unter Druck setzten. Alternativen oder das Schreckgespenst einer Enteignung nach Staatsumsturz gibt es ja nicht mehr.
So bekommen wir am Ende alle eine fette Packung durch den Zusammenbruch des Kommunismus, die wir uns in den kühnsten Träumen nicht vorzustellen vermochten. Ich geb zu, ich schweife ab. Und nein, ich bin kein Kommunist.

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva |dukat|

„Klar, dass da keiner protestiert. Wie denn auch? Zwischen drei Mini-Jobs ohne...“

Optionen

Ernsthaft kann Deine("|dukat|") ,Aussage nicht gemeint sein, der Zeitfaktor ist wohl das unwichtigste Teil überhaupt dabei. Die "Resignation" steht an 1.Stelle und das in sich hineingejammer," ach es ist ja schlimm aber was kann ich denn schon daran ändern" "uns kleinen Leute nimmt doch keiner für voll" "Die machen doch was sie wollen" "ne,ne nur keine Nackenschläge kriegen, so schlecht lebe ich ja noch nicht, da sind andere noch schlechter dran" "auffallen will ich auch nicht und nicht anecken", weil die große Mehrheit diese Meinung vertritt kann so gehandelt werden wie "SIE" es tun und der massive Widerspruch fehlt, gebündelt und konzentriert und natürlich Gewaltlos aber vielschichtig (Petitionen, Unterschriftenproteste, Rechtliche Prüfung und evtl. Anzeigen wegen Veruntreuung von Daten usw.).

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Balzhofna

„Naja, es wäre mal ganz interessant zu erfahren welche Daten genau das waren....“

Optionen
Denn habt Ihr denn alle www.telefonbuch.de vergessen? Adresse, Name und Telefonnummer der meisten Bürger sind online abrufbar...
Wer im Telefonbuch steht, der steht freiwillig dort drin. Voller Name und volle Anschrift sind dort auch nicht erforderlich. Ich stehe ganz bewusst nicht im Telefonbuch. Wer etwas von mir wollen darf weiß wie ich zu erreichen bin ;-)
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Balzhofna

„Naja, es wäre mal ganz interessant zu erfahren welche Daten genau das waren....“

Optionen
Adresse, Name und Telefonnummer der meisten Bürger sind online abrufbar...

Das ist ja gar nicht das Problem!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das Problem ist, dass elektronisch beliebige Verbindungen hergestellt werden können, die - mit Menschenhand erstellt - einen unvorstellbaren Aufwand bedeutet hätten!

Und erst die möglichen, vor allem schnellen Verknüpfungen werden gefährlich!

Du bist 40? Du bist Mann? Du wohnst in einer sozialen Brennpunktzone? Du bist geschieden? Du kaufst im Aldi? Laut Kaufzetteln kaufst Du viel Wodka?
...............................
Versuch mal irgendwann, eine Lebensversicherung, einen Kredit, einen handy-Vertrag zu bekommen!

Bessere Beispiele gerne erwünscht!

Schönen Abend
Frank
bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Synthetic_codes

„Das hört sich an als hättest du zu viel Marx und Engels gelesen.“

Optionen
Das hört sich an als hättest du zu viel Marx und Engels gelesen.

Von diesen Herren hab ich gehört. Sie helfen uns heute aber überhaupt nicht weiter.

Meines Wissens gehörte ihnen auch kein Medienkonzern! Da gibt es - wie ich schon schrieb Bertelsmann, Springer, Burda ... (bitte ergänzen)

Btw.: Irgendwas Linkes scheint mir da nicht bei zu sein!

Schöne Grüße in die Vorurteilshölle(?)

Frank
bei Antwort benachrichtigen
Freddy 2000 Redaktion

„Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt“

Optionen

Hat einer von Euch für die Rechte seiner Daten bezahlt?
Diese Inkompetenz und Ignoranz haben wir doch selber gewählt!

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Freddy 2000

„Hat einer von Euch für die Rechte seiner Daten bezahlt? Diese Inkompetenz und...“

Optionen

Ich habe ca. 35.000 Adressdaten +Telefonnúmmern in meiner Schublade. Von mindestens 60 Millionen der 72 Millionen Daten würde ich auch bekommen. Es wäre nur etwas umständlicher. Wer ein paar Daten haben will, ich hab noch ein altes Telefonbuch hier.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Anonym Redaktion

„Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt“

Optionen

Warum können Vermittler an Meldeämter gehen, um dort Datensätze zu holen und dann diese dann an Firmen geben, die diese wiederum brauchen um an Kundendaten zu kommen?
Hallo?
Was bitte wollen die Firmen damit?

Und warum macht da das Meldeamt mit?
Ist die Verzweigung zwischen Staat und Industrie schon so groß?

Vor allem, wenn das schon gemacht wird, gibt es da keine Verträge, alá:
"Ich (Meldeamt) gebe Dir Daten, unter der Vorlage das Du (Firma) sie nur für Interne Zwecke verwendets. Hälst Du (Firma) Dich nicht drann, gibt es eine Vertragsstrafe (z.B. xxxxx Geld Euro Strafe)."

Warum passiert sowas nicht?
Was ist denn hier los?

-> Und da soll ich mir noch einen Fingerabdruck auf den Perso machen lassen, und am besten noch Irisscan, und noch biometrische Daten auf die Krankenkassen-Karte?
Alles klar...

aber die einfältigen Deutschen machen ja sowieso alles mit...

bei Antwort benachrichtigen
throm2 Anonym

„Warum können Vermittler an Meldeämter gehen, um dort Datensätze zu holen und...“

Optionen

Hallo Murdock09,

Da hilft nur noch NPD oder LINKE wählen, dann wissen wir genau, was unser Staat offenkundig macht und nicht wie jetzt, heimlich und hinter unserem Rücken.

Bitte diesem Kommentar n i c h t ernst nehmen, - reine Ironie -

Gruss throm2

bei Antwort benachrichtigen
Anonym throm2

„Hallo Murdock09, Da hilft nur noch NPD oder LINKE wählen, dann wissen wir...“

Optionen

Eigentlich schon fast traurig, das da nur noch Ironie "hilft".
Aber bei den Deutschen wird sich sowieso nichts ändern, jedenfalls nicht so lange, wie sie genug zu essen haben (Bratwurst und Bier) ...

bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Redaktion

„Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt“

Optionen

"eine Steigerung ist nicht mehr möglich"

:-D


aber spaß beiseite:
ich glaube nicht, dass die taz begeistert ist, wenn sie als quelle für den...ähm...hmmm...für das da oben angegeben wird. ich würds schleunigst ändern.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym dein.nachbar

„ eine Steigerung ist nicht mehr möglich :-D aber spaß beiseite: ich glaube...“

Optionen

dein.nachbar Am: 31.08.2008, 23:27

"ich glaube nicht, dass die taz begeistert ist, wenn sie als quelle für den...ähm...hmmm...für das da oben angegeben wird. ich würds schleunigst ändern."


Was um Himmels Willen meinst Du??
Meinst Du der Artikel von Nickles "verdreht" den ursprünglichen Artikel von TAZ und macht so die TAZ mit verantworlich für (angelbich) falsche Aussagen, oder meinst Du die TAZ könnte ihn Verbindung gebracht werden mit hier (angeblich) "ungewollten" Kommentaren?

Was meinst Du damit???

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Anonym

„dein.nachbar Am: 31.08.2008, 23:27 ich glaube nicht, dass die taz begeistert...“

Optionen

Wie sowas überhaupt geschehen konnte, wird gefragt. Ich denke, dass auch sowas eine Folge des "Beamtenstatus" ist. Wenn Leute sich nur noch bemühen müssen, bis sie in den Beamtenstand übernommen worden sind, dann muss man sich nicht wundern. Mehrere Generationen von Unkündbarkeit und soz. Absicherung erzeugen nicht unbedingt Verantwortungsgefühl und Aufmerksamkeit (Leistung). Wozu auch, mir kann sowieso nichts geschehen !

Ich bin überzeugt, wenn erst dieses System der Belohnung von inkompetenten Schnarchhähnen weggefallen ist, werden diese Verwalter von uns allen anfangen müssen, über Konsequenzen ihres Handelns nachdenken zu müssen - wie alle anderen ausser Kindern auch !

Beim Thema selbst ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen. Diese Daten wieder aus der Öffentlichkeit zu entfernen, ist nicht mehr drin. Wir müssen daraus lernen, damit umzugehen und es besser zu machen. Wenn da jetzt der Abteilungsleiter des Amts strafversetzt wird, nützt das auch keinem. Beim pol. System der Nichtverantwortlichkeit für jeden Bockmist muss man nachdenken, und wie ich oben schon zum Ausdruck gebracht habe, unseren Verwaltern sollte man endlich auch einmal ein wenig ihrer unverdienten sozialen Sicherheit entziehen bzw. auch da das Leistungsprinzip einführen. In der Privatwirtschaft werden derartige Fehler gnadenlos mit Entzug von sozialem Plus geahndet, bei Pappa Staat muss man höchstens Angst haben, dass der Etat nicht steigt.

Kein Wunder !!!!

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Jetzt sind 72 Millionen Deutsche nackt“

Optionen

Am besten garnicht mehr melden und fertig.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Chaos3

„Am besten garnicht mehr melden und fertig.“

Optionen

Chaos3
Wenn es so einfach wäre...

Du hast als German Bürger eine Meldeüflicht, gehts Du der nicht nach, kannste Strafe zahlen, 2000€ und höher.
Gehst Du Dich nicht melden, musste im Wald wohnen.
Aber da kannst Du auch nicht "frei" rumlaufen, denn konntrolliert Dich mal die Polizei, und Du hast kein Ausweis (den Du ja mit Adresse beim Meldeamt bekommst) musste Strafe zahlen.
Zahlen zahlen zahlen!

Nein, so einfach ist das nicht,
es ist einfach, aber anders:
die deutschen müssen endlich aus ihrem Speck-Schweine-schlaf aufwachen und sich endlich wieder für IHRE Politik im eigenen Land interessieren.
Die meisten resignieren ja.
Würden sie das endlich aufgeben, würde niemand mehr diese Partein wählen, die einen Verfassungsbruch nach dem anderen begehen.

Siehe letztens. Steuer-ID
2003 beschlossen!! Hallo?? Wo waren da die Bürger, um gegen dieses Gesetz zu demonstrieren????

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Anonym

„Chaos3 Wenn es so einfach wäre... Du hast als German Bürger eine...“

Optionen

Mit der Meldepflicht ist es nicht weit her. Ich kannte und kenne etliche nicht gemeldete Zeitgenossen (keine Wohnsitzlosen und so), bei denen der "Zustand" schon Jahre anhält, die aber ihre Bude haben oder bei Kumpels wohnen. So lange die nix anstellen und in die Mühlen der Justiz geraten, passiert da gar nichts.

Ich hatte mal einem Kumpel, der nach Pleite und Rausschmiss bei Freundin usw. usw. ziemlich in den Seilen hing, gestattet, seine Post zu mir schicken zu lassen (mich gibts so richtig amtlich mit allem Drum und Dran). Ihn anmelden wollte ich nicht, weil ers mit Recht und Gesetz nicht so genau nimmt, und ich habs ihm auch konkret verboten. Fast zwei Jahre später steht die Polizei bei mir an der Tür mit Hausdurchsuchung. Tja, grosse Überraschung, der Spezi hatte sich doch angemeldet, heimlich und ohne Vertrag und/oder Erlaubnis von mir. Ganz toll, netter Nachmittag. Zum Glück waren die Beamten freundlich und einsichtig und glaubten meine Erklärung mit dem "Nur Postzustellung" und zogen ab, ohne mein Heim zu verwüsten. Ich hatte den Typen schon mehr als ein Jahr nicht mehr gesehen und Post kam ausser Werbung und 1-2 anderen Sachen auch nichts. Aber niemand hat mich von der Anmeldung informiert. Auf diese Art der Meldepflicht könnte ich mich wohl aus Jux bei Helmut Kohl anmelden. Das ist doch ein Witz !!!

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen