Windows 7 4.401 Themen, 42.036 Beiträge

News: Präsentationspannen im TV

Japan: Gescheitertes Fummeln mit Windows 7

Michael Nickles / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Bereits die öffentlichen Vorab-Testversionen von Windows 7 konnten Fachleute weltweit recht gut überzeugen, permanent wurde begeistert über Windows 7 berichtet. Den Erstkontakt wagten vermutlich eher "Experten" als normale Menschen. Jetzt ist Windows 7 raus und auf die "Masse" losgelassen.

Und damit häufen sich auch die Meldungen über Probleme. Manche haben schon arge Probleme ein Vista überhaupt auf Windows 7 updaten zu können (siehe Windows 7 Installation tückischer als gedacht). Auch Studenten, die Windows 7 enorm vergünstigt für rund 35 Euro kaufen können, sind zunehmend am Jammern.

Die kriegen ihre Update-Version nicht als Setup-DVD, sondern können sie nur als ISO-Datei runterladen. Und die zu Brennen und zu installieren, scheint für viele knifflig zu sein. Das sind alles wohlgemerkt nur "Einstiegsprobleme". Eine ganz andere Herausforderung scheint es zu sein, eine der spektakulären Neuerungen von Windows 7 in der Praxis zum Laufen zu kriegen: die "Touchscreen"-Bedienung, auch "Surface Touch" genannt.

Die hat inzwischen in der US-Presse bereits gehörig Spott geerntet. Galen Gruman von US-PC-Magazin InfoWorld kritisierte beispielsweise, dass interessante "Berührungs-Steuerungs"-Funktionen gar nicht vorhanden sind, es an passenden Touch-Anwendungen fehlt "Surface Touch" somit nicht mehr ist, als den "Zeigefinger" zur Maus-Alternative zu machen (siehe Windows 7: Surface Touch nur Totgeburt?).

Immerhin scheint "Surface Touch" das Interesse japanischer TV-Moderatoren geweckt zu haben, die diese Funktionalität vorführen wollten. Und dabei laut Bericht von Japan Probe kläglich gescheitert sind. Natürlich sind die TV-Beiträge inzwischen auf Youtube verewigt wurden. Wie ein Moderator in einer "Morgen TV-Show" von Fujii TV's mit "Surface Touch" kämpft, zeigt dieser Youtube-Clip:

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Japan: Gescheitertes Fummeln mit Windows 7“

Optionen

So peinlich es auch ist, so überflüssig ist diese Art der Bedienung.

Nun gut,
als Ersatz für Hanteltraining vielleicht, oder für Symmetrische Tennisarme;-)

Mal im Ernst, wer will auf dauer an seinem Monitor rumschmieren,
von öffentlichen Geschichten mal abgesehen?

Von dem Ratzfatz der dann bald auf der Scheibe ist mal abgesehen..

bei Antwort benachrichtigen
Ventox Michael Nickles

„Japan: Gescheitertes Fummeln mit Windows 7“

Optionen

Dieser Monitor scheint gar nicht dafür ausgelegt zu sein. ;-)
Ich benutze bei der Arbeit ständig diese sogenannten Touchscreens, und die reagieren auf die leiseste Berührung.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Michael Nickles

„Japan: Gescheitertes Fummeln mit Windows 7“

Optionen

Selbst wenn ich einen Touchscreen hätte, würde ich das Ding nicht anfassen, sondern eine Maus benutzen. Ich hasse Fingerabdrücke auf dem Bildschirm. In der Arbeit kommt es ab und zu vor, dass jemand mit auf meinen Monitor schaut und mir was zeigen will. (Guck mal, die Datei da lässt sich nicht mehr öffnen...) Wenn er(sie) dabei den Monitor berührt, drücke ich ihm(ihr) sofort ein Tuch in die Hand -> PUTZEN!

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes InvisibleBot

„Selbst wenn ich einen Touchscreen hätte, würde ich das Ding nicht anfassen,...“

Optionen

Wie zb die Archos PMPs beweisen, gibt es auch fettresistente Touchscreens, die auch wirklich funktionieren(also wirklich keine fingerabdrücke drauf landen)

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Japan: Gescheitertes Fummeln mit Windows 7“

Optionen

Mit Fettfingern auf'm Monitor rumfummeln - ekelhaft.

Steigerung: Geldautomaten mit berührungssensitiver Bedienung - da kommt man indirekt dann auch noch mit den Fettfingern wildfremder Menschen in Berührung. Noch ekelhafter.

Mir bleibe man vom Leib mit solchem Kleister...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hassashin Olaf19

„Mit Fettfingern auf m Monitor rumfummeln - ekelhaft. Steigerung: Geldautomaten...“

Optionen

> Steigerung: Geldautomaten mit berührungssensitiver Bedienung - da kommt
> man indirekt dann auch noch mit den Fettfingern wildfremder Menschen in
> Berührung. Noch ekelhafter.

Naja, ob du die Keime der Fettfinger jetzt auf dem Touchscreen oder der Tastatur aufsammelst, spielt aus Sicht der Keime absolut keine Rolle.

Gruss
Hassashin

--
Golem-Überschrift am 28.09.2009 (inzwischen leider korrigiert):
"Wahl: Schwarz-Geld gewinnt, ..."
Selten hat es eine freud'sche Fehlleistung so präzise auf den Punkt gebracht.

Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hassashin

„ Steigerung: Geldautomaten mit berührungssensitiver Bedienung - da kommt man...“

Optionen

Stimmt auch wieder :-) Aber auf dem Touchscreen wird's einem noch viel bewusster, da es so eklige Spuren gibt.

Ich habe die Teile seinerzeit übrigens immer mit dem Fingerknöchel betätigt *g*.

"Schwarz-Geld" (sic) gewinnt ist in der Tat der Hammer!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Hassashin

„ Steigerung: Geldautomaten mit berührungssensitiver Bedienung - da kommt man...“

Optionen

die touchscreens sollten da sogar hygenischer sein, den einerseits ist die auflage fläche größer das heißt du triffst nur auf 10% der Leute die den punkt ausgewählt haben anstatt auf 100% und es hat keine Ritzen Kanten die nicht so leicht zu reinigen sind.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Japan: Gescheitertes Fummeln mit Windows 7“

Optionen

das video zeigt imho recht gut wozu windows 7 taugt.

Eigentlich hat nur noch ein Bluescreen gefehlt, um die Präsentation auch glaubwürdig werden zu lassen

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Japan: Gescheitertes Fummeln mit Windows 7“

Optionen

Die spinnen ja die JAPANER!

Aber nichts gegen Wín 7 bitte.*g*

bei Antwort benachrichtigen
Xdata SoulMaster

„Die spinnen ja die JAPANER! Aber nichts gegen Wín 7 bitte. g “

Optionen

"Die spinnen ja die JAPANER!"

Schon, aber bei dem was wir als schnelles DsL bezeichnen
-- bekommen die einen Lachanfall.
Oder ein überraschtes mitleidiges lächeln.

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Xdata

„ Die spinnen ja die JAPANER! Schon, aber bei dem was wir als schnelles DsL...“

Optionen
wir als schnelles DsL bezeichnen

Wahrscheinlich hast du recht, aber das dies begründet ist, da habe ich Zweifel.

Ist das so? vor Allem auch flächendeckend? Selbst wenn sie mehr 64 MB/s Dowload stream anbieten ist das I-Net nahezu verstopft. Ausserdem was nutzt mir 120 MB/s dowload, wenn der Server von dem ich ziehe das nicht wegen Überlastung leisten kann und das Netz dicht ist.
IMHO brauchen wir bald Netze die unabhängig und parallel arbeiten.

Genau so verhält es sich doch auch mit den CPUs. Ein Quad bietet i.A. für ein Proggy nur geringen Verarbeitungszeit Gewinn durch Streaming in den 4 CPUs. Der Aufwand der echten Parallelprogramm Programmierung ist einfach viel zu kostenintensiv. LEIDER.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes SoulMaster

„ Wahrscheinlich hast du recht, aber das dies begründet ist, da habe ich...“

Optionen
wenn der Server von dem ich ziehe das nicht wegen Überlastung leisten kann und das Netz dicht ist.

mal davon abgesehen, dass grade im privaten wie im semiprofessionellen bereich Rootserver mit einer anbindung > 100mbit/s immernoch mehr als exotisch sind.

Davon abgesehen, es muss sich am Internet etwas tun, denn so wies im moment läuft, ist das inet zum Scheitern verurteilt(damit meine ich die gigantische Leistungsasymmetrie). Der Weg zu aDSL war kurzzeitig okay, aber langfristig benötigen wir synchronere anschlüsse, gerade wenn SaaS noch populärer werden will. Wer mal mit ner 1000er Leitung ein gigabyte uploaden musste weiss wovon ich rede
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen