Alternative Betriebssysteme 1.400 Themen, 9.773 Beiträge

News: Mix aus Drehrad und Touchdisplay

Iwatch: Apple-Videos präsentieren das Bedienungskonzept

Michael Nickles / 2 Antworten / Baumansicht Nickles
Iwatch. (Foto: Apple)

Eine gefühlte halbe Ewigkeit wurde darauf gewartet, Anfang März hat Apple seine Armbanduhr Iwatch endlich vorgestellt.

Seit dem grübeln die Experten ob die Iwatch das Potential hat den bislang eher mäßigen Markt der Smartwatches aufzumischen, ob sie das nächste große Ding nach Iphone und Ipad werden kann.

Klar ist schon mal, dass die Uhr teuer wird und optisch grundsätzlich nicht viel anders aussieht, als bereits erhältliche andere Smartwatches.

Ein wenig Überzeugungsarbeit im Vorfeld des Verkaufsstarts am 24. April 2015 kann also kaum schaden. Das tut Apple jetzt mit drei Videos in denen die Bedienung der Iwatch gezeigt wird.

Das passiert erwartungsgemäß mit einer Kombination aus einem Stellrad, einer Taste und natürlich dem Touchdisplay. Hier die drei bislang von Apple veröffentlichten Videos auf Youtube (das Angucken auf Apples Webpräsenz ist für Windows-Nutzer nicht empfehlenswert, weil dafür extra Apples Quicktime-Videoarchitektur installiert werden muss).

https://www.youtube.com/watch?v=N6ezjg6-0hU

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=N6ezjg6-0hU

https://www.youtube.com/watch?v=kMhqSeNMSDA#t=26

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=kMhqSeNMSDA#t=26

https://www.youtube.com/watch?v=qPYtz6vSMOw

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=qPYtz6vSMOw
Michael Nickles meint:

Durchaus beeindruckend. Apple will mit der Iwatch sein bislang persönlichstes Produkt liefern das jemals entwickelt wurde und das ist wohl geglückt. Bereits die Konfigurierbarkeit des Ziffernblatts und die Bedienweise mit der das passiert, gefallen mir sehr gut.

Bereits der Versuch die Demonstration der Uhr auf der Apple-Webpräsenz anzugucken hat mich aber sehr intensiv daran erinnert, warum ich kein Apple-Produkt haben will, warum ich Apple nicht mag.

Lachhaft. Iwatch-Interessierte können die Videoclips auf der Apple-Webpräsenz nur angucken, wenn sie Quickttime installiert haben. Apple scheint das "HTML 5 Video"-Zeitalter noch nicht wahrgenommen zu haben.

Und zwar einfach wegen Apples Starrsinn alles nach eigenem Ermessen tun zu müssen, bestehende sinnvolle Standards zu ignorieren. Ist es wirklich nötig einem per Browser mühelos erkennbaren Windows-Nutzer die Apple Videoarchitektur aufzudrängen, wenn er sich für die Iwatch interessiert?

Hinweis: Ja, ich weiß, es muss eigentlich "iWatch" heißen. Ich mache solche schwachsinnigen Wortvermurksungen aber nicht mit. Worte fangen mit einem großen Buchstaben an und dann geht es klein weiter. Basta.

Ähnlich handhabe ich es mit Groß-/Kleinschreibung. Abkürzungen mit bis zu 5 Großbuchstaben werden groß geschrieben, bei mehr als 5 Großbuchstaben wird nur der erste Buchstabe groß geschrieben, der Rest klein.

Alles andere versaut die flüssige Lesbarkeit eines Texts. Und sonst kommt morgen vielleicht auch einer und besteht auf so eine Scheibweise: NEUesGeiLESprodukT.

bei Antwort benachrichtigen
IDE-ATAPI Michael Nickles

„Iwatch: Apple-Videos präsentieren das Bedienungskonzept“

Optionen
Ja, ich weiß, es muss eigentlich "iWatch" heißen.

Noch schräger, die nennen das Ding einfach nur "Apple Watch".

bei Antwort benachrichtigen
Leece Michael Nickles

„Iwatch: Apple-Videos präsentieren das Bedienungskonzept“

Optionen

Sieht schön aus! Brauchen tu ich es trotzdem nicht.

bei Antwort benachrichtigen