Laptops, Tablets, Convertibles 11.587 Themen, 53.779 Beiträge

News: Streicheleinheiten aus Taiwan

Ipad-Konkurrenz mit Windows 7 in wenigen Tagen?

Michael Nickles / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit dem Ipad hat Apple die komplette PC-Branche restlos überrumpelt und alle basteln wie verrückt, um in diesem "neuen" PC-Markt endlich mitzumischen. Und während viele noch drauf hoffen endlich ein Ipad zu ergattern, scheint Apple noch ordentlich Luft zu haben, bis die Konkurrenz Alternativen bringt.

Erstaunlicherweise mischt hier sogar ein bislang eher unbekanntes Unternehmen aus Berlin mit, das seinen "WeTab"-Tablet-PC (ehemals "WePad" bezeichnet) als Alternative aufstellen will. Inzwischen können zwei WeTab-Modelle bereits auf http://wetab.mobi/ vorbestellt werden.

Die Geräte verwenden Googles's Android-Betriebssystem. Laut "Terminkalender" ist die Massenverfügbarkeit für August 2010 geplant. Amazon.de nennt auf seinen Bestellseiten allerdings erst den 19. September 2010. Bei den "bekannten" PC-Herstellern ist Hewlett-Packard ein aussichtsreicher Kandidat, "bald" eine Ipad-Alternative fertig zu haben: das "HP Slate", das inzwischen eine "wilde Fahrt" hinter sich hat.

Noch im April war eigentlich klar, dass das HP-Slate mit Windows 7 Home Premium ausgestattet wird. Anfang Mai hat HP das Slate in der geplanten Version überraschend hingeschmissen. Unmittelbar vorausgegangen war, dass Hewlett-Packard dem Smartphone-Hersteller Palm übernommen hat. Seit dem wird spekuliert, dass das HP-Slate das Palm-Betriebssystem "WebOS" statt Windows 7 kriegen wird.

Wenn das passiert, dann gibt es schon mal drei Tablet-PC-Klassen: Ipad mit Apple-Betriebssystem, WePad mit Google-Betriebssystem und Slate mit Palm-Betriebssystem. Selbsterklärend dürfte sich Microsoft Chef Steve Ballmer grün und blau drüber ärgern, dass anscheinend kein Hersteller Windows 7 draufmachen will.

Streicheleinheiten kriegt Microsoft jetzt immerhin vom taiwanesischen Hardware-Produzenten MSI. Der hat Anfang des Jahres zwar ebenfalls einen Prototypen vorgestellt, der Google's Android verwendet, will jetzt laut Bericht von Computerworld doch ein Tablet-Gerät mit Windows 7 präsentieren.

Das Gerät soll bereits kommende Woche auf der Computex-Messe gezeigt werden und bald darauf in den Handel kommen.

Michael Nickles meint: Damit könnte es Microsoft mit MSI ja doch noch schaffen, als erster eine Alternative zum Ipad zu bringen. Ein riskantes Manöver!

Denn viele PC-Hersteller haben aktuell Tablet-PCs mit Google Android oder Chrome OS angekündigt.

Und der erste Tablet-PC mit Windows 7 wird gewiss knallhart getestet: ob es seine Windows 7 Oberfläche mit jener des Ipad aufnehmen kann und vor allem: wie lange der Akku durchhält.

bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Michael Nickles

„Ipad-Konkurrenz mit Windows 7 in wenigen Tagen?“

Optionen

Bei der derzeitigen Funktionalität des iPad sollte das eigentlich keine Schwierigkeit darstellen...

bei Antwort benachrichtigen
nettineu Michael Nickles

„Ipad-Konkurrenz mit Windows 7 in wenigen Tagen?“

Optionen

... bei dem eingeschränkten Anwendungsnutzen aller Tablet-PCs sind alle Infos zu dem Thema für mich eiskalt. Schlicht eingefroren.

bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Michael Nickles

„Ipad-Konkurrenz mit Windows 7 in wenigen Tagen?“

Optionen

Das WePad aus Berlin ist doch blos heiße Luft. Eine Lachnummer. Das soll zwar mal mit Android auf den Markt kommen, das halbfertige Musterstück, das keiner anfassen darf hat aber Win7 drauf. Verarbeitung mies, aber das kann sich bei der Serie ja noch ändern. Wenn man ein iPad hat und dann sowas wie das WePad sieht, das Touchscreen nicht mal testen darf, kann man sich ein Lachen nicht verkneifen.

bei Antwort benachrichtigen
Gardiner Michael Nickles

„Ipad-Konkurrenz mit Windows 7 in wenigen Tagen?“

Optionen

Mich interessieren diese ganzen Pads auch nicht wirklich, da sie (fast) ausschließlich auf "Konsum" ausgerichtet sind. Natürlich höre ich gerne Musik am Rechner oder schaue mir Bilder/Filme an, aber ich möchte damit auch arbeiten können und das geht mit diesen Geräten doch nur sehr eingeschränkt ... (Beim Ipad ganz besonders). Da bin ich mit einem Net- oder Subnotebook doch wesentlich besser bedient.

bei Antwort benachrichtigen
Newton2k1 Gardiner

„Mich interessieren diese ganzen Pads auch nicht wirklich, da sie fast...“

Optionen

Diese ganzen Pads sind m.E. durchaus auch fürs arbeiten geeignet. Ich schätze es sehr statt mit einem N[e|o]tbook mit meinem iPod Touch durch die Anlage zu laufen, Notizen zu schreiben und auch sonst mein Leben damit einfacher zu zu organisieren als mit Geräten wie Palm, TabletPEECEE oder iPaq.

Persönlich mag ich den Touchscreen immer mehr und glaube kaum das Tablets mit z.B. W7 ähnlichen Bedienkomfort jemals bieten können. Zumindest müsste das MMI grundlegend überdacht und sehr stark verbessert werden.

Probehalber hab ich mal ein Andriod auf einem PEECEE installiert und würde sagen, dass es sich ebenfalls vielversprechend anfühlt - allerdings ohne Touch screen Steuerung und nur mit Maus oder Stift.

Ein echte Stifteingabe wie beim Newton ist sehr intuitiv aber ohne Stift wie beim iPhone ist ebenfalls Klasse.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 Michael Nickles

„Ipad-Konkurrenz mit Windows 7 in wenigen Tagen?“

Optionen

Bei dem ganzen Stress und Konkurrenzdruck, der da zur Zeit auf dem "Pad-Markt" herrscht, würde ich frühstens ab der 2. oder 3. Generation, zum Kauf raten!

mfg :)

bei Antwort benachrichtigen
babyhübner gelöscht_300542

„Bei dem ganzen Stress und Konkurrenzdruck, der da zur Zeit auf dem Pad-Markt...“

Optionen
Bei dem ganzen Stress und Konkurrenzdruck, der da zur Zeit auf dem "Pad-Markt" herrscht, würde ich frühstens ab der 2. oder 3. Generation, zum Kauf raten!

Hallo,

das sehe ich auch so, mal sehen ob es hierfür überhaupt einen Markt gibt...
bei Antwort benachrichtigen