Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.422 Themen, 35.700 Beiträge

News: Aktuelle Studie

Internetnutzer verwenden im Schnitt drei Mail-Adressen

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Wie viele Email-Adressen verwenden deutsche Internetnutzer im Durchschnitt und wie sehen die Adressen so aus? Um das rauszukriegen hat der "Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V." (Bitkom) jetzt eine Studie durchgeführt.

1.003 Bundesbürgern ab 14 Jahren wurden befragt. Das jetzt veröffentlichte Ergebnis: im Durchschnitt werden drei Email-Adressen verwendet.

Einem Drittel der Internetnutzer reicht eine Email-Adresse aus, sieben Prozent verwenden mehr als fünf. Am genügsamsten sind laut Studie vor allem Senioren (über die Hälfte der Über-60-Jährigen) die sogar auf eine Zweitadresse verzichten. In der Altersgruppe von 14 bis 29 Jahren reicht nur knapp ein Drittel eine Email-Adresse aus.

Immerhin hat die Mehrheit zumindest eine Adresse, die auch Vor- und Zunamen enthält. Die Bitkom empfiehlt den Einsatz von mindestens zwei Adressen. Eine "seriöse" für wichtige Kontakte wie Geschäftszeugs, Bewerbungen und dergleichen.

Und eine zweite als "Müllschlucker". Denn: Gemäß einer Studie der europäischen Agentur für Internetsicherheit (ENISA) sind 95 Prozent aller E-Mails Spam.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Internetnutzer verwenden im Schnitt drei Mail-Adressen“

Optionen

hmm, kann ich mir nicht vorstellen - leute wie ich verwenden mehrere tausend adressen, sei es durch services wie mailinator oder äquivalente, selbst aufgesetzte services. und ich bin da nicht der einzige^^

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Internetnutzer verwenden im Schnitt drei Mail-Adressen“

Optionen

Oha, da liege ich in allen Belangen voll im Bevölkerungsdurchschnitt ;-)

Ich habe eine Adresse auf meiner eigenen Domain, eine bei GMX - sogar mit Vorname.Nachname! - und die dritte, nun ja, hier bei Nickles... allerdings würde ich keine einzige davon als "Spamadresse" bezeichnen - solche Angebote nutze ich entweder gar nicht, oder ich lege mir vorübergehend eine Adresse bei Hotmail an.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Coolebra Michael Nickles

„Internetnutzer verwenden im Schnitt drei Mail-Adressen“

Optionen

Olaf, warum sagst du sowas? Laesst du auch deinen Briefkasten geoeffnet so dass jeder reinkucken kann, und auch die Wohnungstuer offen? Sympathische Offenheit ist eine sache, leichtsinn die andere.
Ich wuerde NIE in irgendeinem forum oder blog meine emails hinterlassen, der missbrauch mit geklauten IDs nimmt immer mehr ueberhand, und die schuldigen zwecks strafe zu finden viel zu teuer und aufwendig.

Ich halte es mit "synthetic" : Temporaere Maildienste wie mailinator (http://en.wikipedia.org/wiki/Mailinator , uebrigens gibts noch keinen eintrag beim dt. wikipedia... :>) sind das beste fuer foren und blogs sowie irgendwelche bestellungen. ich wuerde auch davon abraten, solche grossen freemailanbieter wie WEB.de, GMX, Freenet, Yahoo, Hotmail, Gmail, usw. weiterhin zu benutzen, denn was wissen wir schon, was die mit unseren Daten machen, an wen sie die heimlich verkaufen bzw. von wem das ausspioniert und geklaut wird. Die unzaehligen Datenklauskandale der letzten beiden Jahre in Deutschland und England reichen mir, das kannste mir glauben, um jemals wieder irgendwem im kommerziellen Internet zu trauen.
Selbst cryptmailanbieter werden ja schon von den geheimdiensten aufgekauft bzw. selber als honeypots aufgestellt, und der angeblich "sichere" Anonymisierdienst TOR gehoert der NSA.

Hier uebrigens noch ein paar alternativen zu mailinator:
http://www.alternative-zu.de/q/Mailinator

Wer andere freemail anbieter sucht mit dicken postfaechern und keinem nervigen klimbim rundherum, kann ja auch mal auf kostenlos.de reinschauen, genug auswahl!

Ruhe ist nicht die erste Bürgerpflicht "Irgendwo ist immer eine Schraube locker" (Reinhard Mey in der entkernten Kerner-Show)
bei Antwort benachrichtigen