Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.444 Themen, 35.904 Beiträge

News: Mozilla kritisiert fehlende XP-Unterstützung

Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?

Michael Nickles / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Bei den Browser-Marktanteilen kämpfen Microsoft und Mozilla seit geraumer Zeit an den beiden oberen Plätzen. Und recht lange ging es mit dem Firefox ständig aufwärts, während es beim Internet Explorer bröckelt. Bereits 2009 gingen Analysten davon aus, dass Firefox spätestens 2013 den Internet Explorer überholen wird (siehe Internet Explorer 2013 am Ende?) - so der Aufwärtstrend sich wie in den Vorjahren fortsetzt.

Das wird wohl nicht passieren, denn inzwischen schnappt sich Google mit Chrome zunehmend Marktanteile, das Wachstum des Firefox ist zum Stillstand gekommen. Einen Endpunkt hat gerade vielleicht auch die "freundschaftliche" Beziehung der konkurrierenden Browser-Entwicklungsteams von Internet Explorer und Firefox erreicht.

Bei Erscheinen der Firefox-Versionen 2.0 (2006) und 3.0 (2009) gabs vom Microsoft-Team jeweils noch eine Glückwunsch-Torte für die Mozilla-Crew. Ob für den anstehenden Firefox 4.0 auch eine gebacken wird, wird sich in den kommenden Tagen zeigen. Denn aktuell gibt es vor allem Geschimpfe von Mozilla in Richtung Microsoft.

Wenige Tage vor Erscheinen des Internet Explorer 9 (am 15. März) tobte Mozilla-Sprecher Asa Dotzler in seinem Blog), dass Microsofts Behauptungen bezüglich Beschleunigung des IE 9 durch Grafikkarten "Bullshit" (Scheißdreck) seien. Der beschleunigte Seitenaufbau durch GPU-Einsatz ist eines von Microsofts Aushängeschildern für den IE 9 und Microsoft wirbt damit, dass der IE 9 die "vollständigste" beziehungsweise "volle" GPU-Unterstützung bietet.

Dotzler beschimpft das als reinen Marketing-Gag, da die GPU-Ausnutzung beim Firefox 4 viel "kompletter" sei. So soll der IE 9 beispielsweise nicht mal beim Scrollen in langen Seiten die GPU ran nehmen, was der Firefox 4 natürlich tut.

Man muss dazu wissen, dass Microsoft bereits seit September ordentlich auf die Pauke haut, um für die "vollständigste" GPU-Unterstützung beim IE9 zu werben (siehe IE-Entwickler wollen beste GPU-Unterstützung bieten).

Und jetzt giften die Mozilla-Leute laut Bericht von Computerworld schon wieder rum. Diesmal wird Microsoft "verspottet", weil es den Internet Explorer 9 nicht für Windows XP gibt. Auch der neue Firefox 4 kommt schließlich für das vergreiste Betriebssystem raus.

Microsoft begründete den Verzicht auf XP-Unterstützung unter anderem damit, dass XP die "Routinen" fehlen um eine effektive GPU-Ausnutzung zu ermöglichen. Die Mozilla-Leute beurteilen diese Behauptung als Quatsch. Auch bei Firefox 4.0 sei es (mit harter Arbeit) gelungen, die GPU-Beschleunigung einzubauen.

Michael Nickles meint: Waren die IE-Entwickler wirklich zu faul? Oder versucht Microsoft XP-Nutzer durch den IE9 zu Windows 7 zu treiben? Beides ist irgendwie unwahrscheinlich. Kirre ist die Entscheidung auf XP-Unterstützung zu pfeifen auf jeden Fall. XP hat immer noch einen Marktanteil von geschätzt etwas über 50 Prozent.

Und XP-Nutzer, die einen aktuellen Browser haben wollen, bleibt nur der Umstieg zu einem Konkurrenz-Browser. Der Marktanteil des Internet Explorers kann somit in den kommenden Monaten eigentlich nur spürbar schrumpfen.

Mir ist es übrigens total schnuppe, ob ein Browser die GPU stark ran nimmt, nur ein bisschen oder gar nicht. Ich will einen Browser der stabil läuft und vor allem einen, der nach "ein bisschen" Surfen nicht den halben Arbeitsspeicher weg frisst.

bei Antwort benachrichtigen
htffan Michael Nickles

„Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?“

Optionen
Mir ist es übrigens total schnuppe, ob ein Browser die GPU stark ran nimmt, nur ein bisschen oder gar nicht. Ich will einen Browser der stabil läuft und vor allem einen, der nach "ein bisschen" Surfen nicht den halben Arbeitsspeicher weg frisst.
 
Das scheint den Entwicklern wohl wurscht zu sein...Mal ehrlich was soll diese GPU Beschleunigung überhaupt bringen? Mir fällt kein wirklicher vorteil ein. Denn ich behaupte mal wie schnell eine Seite aufgebaut wird hängt von der Bandbreite des Internets ab. Da kann die GPU noch so viel berechnen, wenn die Daten noch nicht da sind sieht man nix (Ich sprech aus Erfahrung ich hab nur 768er DSL).
Oder hab ich da was total verpeilt? Klärt mich bitte jemand auf?
"Blicken Sie dem Tier in die Augen und entdecken sie dessen wahre Persönlichkeit!" "Ich blicke, aber was ich sehe macht mir Angst!" "Hast du kapiert was er gesagt hat?" "Nein! Aber er hat ein Megafon!"
bei Antwort benachrichtigen
reader htffan

„ Das scheint den Entwicklern wohl wurscht zu sein...Mal ehrlich was soll diese...“

Optionen

die müssen ja irgendiwe die neuen GPUs verkaufen ;:) ich benutze Opera, den besten browser den es derzeit gibt - das ist ohne GPUgesölze schneller als ich brauche

und- 16mbite leitung hilft mir hier wenig, die meisten server bieten gar nicht so schnellen upstream. meistens kriegt man ca. 200 kbit -die ganzen chromewerbevideos (die seite in 0...was secunden) ich will das mal mit NICHTglasfaseranbindung an googlemainframe sehen ;)

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher htffan

„ Das scheint den Entwicklern wohl wurscht zu sein...Mal ehrlich was soll diese...“

Optionen
Denn ich behaupte mal wie schnell eine Seite aufgebaut wird hängt von der Bandbreite des Internets ab.

Bedingt. Und auch nur, wenn Du einen schnellen Rechner und eine langsame Verbindung hast (z.B. langsamer als 2.000).

Ich kann auf meinen Rechnern übrigens sehr gut nachvollziehen, wie sich die einzelnen Browser beim Aufbau ein und der selben Seite verhalten.

Will ich z.B. mit meinem 430-MHz-Rechner meine E-Mails bei T-Online online abfragen, dann ist das mit Firefox gar nicht möglich. Der ist so sehr mit dem ganzen Müll beschäftigt, den der rosa Riese auf seine Seiten packt, daß er ger nicht mehr bis zu den e-mails kommt.

Mit Opera ist das schon wesentlich schneller (1-2 Minuten pro e-Mail anzeigen, aber immer noch nicht prickelnd).

Mit Seamonkey dagegen geht es schon mit akzeptabler Geschwindigkeit.

Noch schneller ginge es mit spartanischeren Browsern, aber der Rosa Riese setzt Flush und den ganzen Bremsmüll zwingend voraus. :(
Dafür habe ich - nachdem ich meine e-Mail dort geändert habe, absolut Null Spam.

Bei nem Rechner mit 2 GHz und mehr fällt das natürlich nicht mehr ins Gewicht.
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
mchawk htffan

„ Das scheint den Entwicklern wohl wurscht zu sein...Mal ehrlich was soll diese...“

Optionen
Denn ich behaupte mal wie schnell eine Seite aufgebaut wird hängt von der Bandbreite des Internets ab.
 Sollte man eigentlich meinen.
Aber in einer CC²-Folge (frag' mich bitte nicht Welche) wurde darüber berichtet, dass das eigentliche Rendern von Seiten inzwischen langsamer sei als die Datenübertragung selbst.
Also ist eine Optimierung der Rendering-Engine ja grundsätzlich eine nette Sache. Aber ob es dafür unbedingt GPU-Beschleunigung braucht sei mal dahin gestellt.
Firefox braucht bei mir (außer bei riesigen html-Tabellen) deutlich weniger als 5 % der CPU-Ressourcen. Da dürfen die ruhig noch 2-3 Prozent mehr von haben.
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?“

Optionen
der versucht Microsoft XP-Nutzer durch den IE9 zu Windows 7 zu treiben? Beides ist irgendwie unwahrscheinlich

Natürlich ist das der Fall und auch, meiner Meinung nach, nachzuvollziehen. XP mag immer noch gut sein und der IE die grundlegenden Funktionen zum Surfen mitbringen, aber ist immer noch von 2001!

Für Firmen z.B. fällt DirektX 10/11 nicht ins Gewicht. Wenn es aber um die Gestaltung, z.B. der neuen Intranetplattform geht, ist irgendwann der Wechsel vorprogrammiert. Und grade da ist der IE immer noch erste Wahl!

Gruß
Maybe
"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?“

Optionen
Mir ist es übrigens total schnuppe, ob ein Browser die GPU stark ran nimmt, nur ein bisschen oder gar nicht. Ich will einen Browser der stabil läuft und vor allem einen, der nach "ein bisschen" Surfen nicht den halben Arbeitsspeicher weg frisst.

Bullshit - Dass FF so viel alloziiert hat damit zu tun, dass FF einen Cache aufbaut. Der Linux-Kernel macht das übrigens genauso. Wird anderweitig wieder speicher angefordert, gibt der FF den Speicher den er hat auch wieder frei.

MemTotal: 1034440 kB
MemFree: 32800 kB
Buffers: 103588 kB
Cached: 835884 kB
SwapCached: 0 kB
Active: 111580 kB
Inactive: 839748 kB
Active(anon): 4412 kB
Inactive(anon): 7608 kB
Active(file): 107168 kB
Inactive(file): 832140 kB
Unevictable: 0 kB
Mlocked: 0 kB
HighTotal: 138696 kB
HighFree: 264 kB
LowTotal: 895744 kB
LowFree: 32536 kB
SwapTotal: 0 kB
SwapFree: 0 kB
Dirty: 0 kB
Writeback: 0 kB
AnonPages: 11856 kB
Mapped: 6648 kB
Shmem: 164 kB
Slab: 44876 kB
SReclaimable: 41416 kB
SUnreclaim: 3460 kB
KernelStack: 512 kB
PageTables: 676 kB
NFS_Unstable: 0 kB
Bounce: 0 kB
WritebackTmp: 0 kB
CommitLimit: 517220 kB
Committed_AS: 72496 kB
VmallocTotal: 122880 kB
VmallocUsed: 1532 kB
VmallocChunk: 116660 kB
HardwareCorrupted: 0 kB
HugePages_Total: 0
HugePages_Free: 0
HugePages_Rsvd: 0
HugePages_Surp: 0
Hugepagesize: 4096 kB
DirectMap4k: 16376 kB
DirectMap4M: 892928 kB


Hier hat sich übrigens wohl ein kleiner fehler eingeschlichen:

Bei Erscheinen der Firefox-Versionen 2.0 (2006) und 3.0 (2009) gabs vom Microsoft-Team jeweils noch eine Glückwunsch-Torte für die Mozilla-Crew. Ob für den anstehenden Firefox 3.0 auch eine gebacken wird, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Du meintest wohl 3.0 resp 4.0.
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?“

Optionen

wozu soll die GPU Beschleunigung gut sein? wird es die qualität der inhalte irgendwie positiv beeinflussen? oder wird man nun die ganzen "lolz" und "catz" einfach mit schicken 3d-schatten begutachten können?
facebookseite mit parallaxeffecten? ehrlich? das ist die kröne des menschlichen genius?

was soll das gpu Geschrei? ich will gar nicht, dass meine Grafikkarte eingebundenen wird - die ist sehr stromhungrig, ich bin froh, dass die die meiste zeit im 2Dmodus fährt ?!

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?“

Optionen
Mir ist es übrigens total schnuppe, ob ein Browser die GPU stark ran nimmt, nur ein bisschen oder gar nicht. Ich will einen Browser der stabil läuft und vor allem einen, der nach "ein bisschen" Surfen nicht den halben Arbeitsspeicher weg frisst.

Da Du (auch) Linux nutzt, solltest Du mal Seamonkey probieren. Der ist sehr stabil und einer der schnellsten, sofern mal Flash & Co. benötigt. Ohne diese Leistungsbremsen geht es natürlich noch viel schneller (Dillo, Surf, Xxxterm, und viele andere).

Es kann gut sein, daß der auch für Win zur Verfügung steht.
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?“

Optionen

Tjoa, ich finde es dreist, dass die Mozilla jetzt gegen den IE wettern...

Der IE9 ist gut, er tut, was er soll und die Standard werden besser eingehalten als beim IE8. Der FF nutzt nen Cache, was ich def als hinderlch empfinde, aber das muss man selbst entscheiden.

Auch bei Firefox 4.0 sei es (mit harter Arbeit) gelungen, die GPU-Beschleunigung einzubauen.
Ich frage mich aber, ob das Sinn macht, Browser sind ja das geringste übel bei den CPUs... ich meine Flash ist eh bald weg aber das ist ja eh schon GPU optimeirt. Ich versteh eifnach nicht, wozu die das machen, der Mehrnutzen von GPU Technik ist nicht ersichtlich und sowas als Qualitätskriterium raushängen zu lassen ist für mich ein Zeichen, dass die Mozilla Leute einfach nur zicken, weil der IE wieder an Nutzer gewonnen hat ^^

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Vagabund

„Tjoa, ich finde es dreist, dass die Mozilla jetzt gegen den IE wettern... Der...“

Optionen

Ich könnte mir vorstellen, dass die GPU-Beschleunigung eingebaut wird, um evtl. neue Funktionen von HTML 5 besser nutzbar zu machen. Aber bin kein Webdesigner, von daher reine Spekulation!

Ehrlich gesagt, würde ich mir auch da einen Schalter wünschen, Hardwarebeschleunigung GPU aus/ein! Meine GK ist auch ein ziemlicher Fön, wenn sie gefordert wird. Das könnte bei einer unsauberen Programmierung dann ja schnell mal der Fall sein, je nach Website!

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?“

Optionen

Wozu die GPU Unterstützung gut sein soll? Das ist relativ leicht erklärt. Sobald der DSL Ausbau (endlich) in einem vernünftigem Maß abgeschlossen ist, werden Anwendungen mehr und mehr gestreamt, eben auch 3D-Anwendungen wie Spiele usw.

Der Markt wird sich in den nächsten Jahren extrem verschieben, da es keine große Rolle mehr spielen wird, welches BS man einsetzt, sondern (wenn überhaupt) welchen Browser. Die Browser sind das, was der heutige Desktop ist. Es wird nahezu alles über den Browser laufen und genau deshalb herrscht hier so ein erbitteter Krieg.

Nachdem der IE nur auf Windowssystemen läuft, erkläre ich ihn hiermit schon mal für Tod. Firefox und Chrome werden wohl die Browser sein, die sich künftig durchsetzen und um die Marktanteile streiten werden.

Das wird noch spannend...

Grüße
Hewal

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Hewal

„Wozu die GPU Unterstützung gut sein soll? Das ist relativ leicht erklärt....“

Optionen
Die Browser sind das, was der heutige Desktop ist.
Und genau da werde Beispielsweise ich nicht mitspielen.
Nachher kommen noch so Krämpfe wie PayPerUse...
Eine Stunde Doom zocken 1 Euro, jede angefangene halbe Stunde MSOffice 35 Cent und pro Minute Webradio nur 0,9 Cent. Danke, aber danke nein!
bei Antwort benachrichtigen
Hewal BastetFurry

„ Und genau da werde Beispielsweise ich nicht mitspielen. Nachher kommen noch so...“

Optionen

Dagegen wirst du dich gar nicht wehren können...

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Hewal

„Dagegen wirst du dich gar nicht wehren können...“

Optionen

Doch, in dem ich weiter Linux verwende. Es gibt da draußen genug andere die genauso denken wie ich und die auch weiterhin freie Software weiterentwickeln werden.

Und wenns Hart auf Hart kommt, hier steht noch ein Amiga 2000 mit Turbokarte und diverse klassische PCs rum. :P

bei Antwort benachrichtigen
Hewal BastetFurry

„Doch, in dem ich weiter Linux verwende. Es gibt da draußen genug andere die...“

Optionen

Diese Desktop Betriebssysteme werden abern, wie ich schon vorher schrieb, so wie wir sie jetzt kennen, verschwinden... Wie gesagt, es spielt dann keine Rolle mehr, ob du Linux oder Windows oder sonstwas drauf hast....

Recht anschaulich sieht man das an den Tablets...

Grüße und einen schönen morgen
Hewal

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Hewal

„Diese Desktop Betriebssysteme werden abern, wie ich schon vorher schrieb, so wie...“

Optionen

Naja, gut das Software kein Verfallsdatum hat, nicht?
Man kann auch in 20 Jahren noch ein Windows 98/XP mit passendem OpenOffice und anderem Geraffel betreiben.
Dort wird dann eine Subkultur entstehen die weiterhin Software benutzt und schreibt welche nicht in der Wolke operieren und welche auch weiterhin ohne Kosten daherkommt.

bei Antwort benachrichtigen
Hewal BastetFurry

„Naja, gut das Software kein Verfallsdatum hat, nicht? Man kann auch in 20 Jahren...“

Optionen
Naja, gut das Software kein Verfallsdatum hat, nicht?
:) Da hast du recht, und dennoch wette ich mit dir, dass du dennoch in 10 Jahren keinen Rechner aus der heutigen Zeit produktiv einsetzen wirst :)

Grüße
Hewal
Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?“

Optionen

Ich zweifele auch massiv daran, dass der IE auf Dauer überleben wird.
Obwohl man ihn in W7 ja wohl abwählen, nicht deinstallieren, kann. Im Grunde ist das auch völlig wurscht. Stirbt der eine Browser, nimmt man einen Anderen etc. pp.
Ewtas flexibel, dynamisch, polyvalent und neugierig sollte man schon sein*ggg*

Hoch lebe die Generation der neuen, besten aller Zeiten, schnellsten, resourcen Kleinsten, selbsterklärenden usw, usw... Internet Browser.

bei Antwort benachrichtigen
Nürnberger Michael Nickles

„Internet Explorer 9: War Microsoft zu faul?“

Optionen
Michael Nickles meint: Und XP-Nutzer, die einen aktuellen Browser haben wollen, bleibt nur der Umstieg zu einem Konkurrenz-Browser

Why? Der IE8 ist noch ganz schön aktuell und ich sehe keinerlei Grund, warum nicht XP-User mit dem IE 8 noch im Jahr 2011 und 2012 glücklich sein könnten.
bei Antwort benachrichtigen