Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

News: Eine Milliarde Euro Bußgeld

Intel hat europäische Verbraucher betrogen

Redaktion / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Die EU-Kartellwächter haben heute ihr Urteil im Fall "Intel" (siehe Intel droht saftiges Bußgeld gefällt: schuldig. Die Wettbewerbshüter sehen es als erwiesen, dass Intel seine marktbeherrschende Stellung missbraucht hat um die Konkurrenz aus dem Geschäft zu verdrängen.

Als Strafe wurde (wie erwartet) eine Geldbuße in Höhe von rund 1 Milliarde Euro verhängt. Außerdem muss Intel die kritisierten rechtswidrigen Methoden einstellen. Rund 10 Jahre hat es gedauert, bis dieses Urteil gefallen ist. Bereits seit 2000 klagt der Prozessorhersteller AMD über Intels Marktherrschafts-Missbrauch.

In den vergangenen Jahren wurden viele Beweise gesammelt. Unterlagen und E-Mails von Intel wurden untersucht sowie verwickelte Unternehmen vernommen. Immer wieder wurde Intel verdächtigt Computerhersteller mit hohen Zahlungen und Rabatten zu bestechen, damit diese nur Intel-Prozessoren verbauen.

Die EU-Kommission sieht das als erwiesen an und erklärt in ihrer Pressemitteilung, dass zwei illegale Geschäftspraktiken bestätigt werden konnten:

1. Intel hat Computerherstellern heimlich Rabatte gewährt, damit diese ausschließlich oder größtenteils Intel-Prozessoren verbauen. Intel hat einen führenden PC-Händler mit Geld bestochen, damit dieser nur PCs mit Intel-Prozessoren vertreibt.

2. Intel hat PC-Hersteller bestochen, damit diese PCs mit neuen Prozessor-Modellen der Konkurrenz, nur mit Verzögerung auf den Markt bringen. Außerdem wurde durch Zahlungen bewirkt, dass die Vertriebskanäle für Konkurrenz-Produkte eingeschränkt werden.

Die verschiedenen Vorfälle werden in der Pressemitteilung der EU-Kommission sehr detailliert aufgelistet: Antitrust: Commission imposes fine of €1.06 bn on Intel for abuse of dominant position; orders Intel to cease illegal practices

Auch werden Firmen, die in die Intel-Sache verwickelt sind, beim Namen genannt. Bei den PC-Herstellern werden Acer, Dell, HP, Lenovo and NEC aufgelistet, als PC-Händler führt die EU-Kommission die Media Saturn Holding auf (Saturn, Mediamarkt).

Geschädigt wurden durch Intels Methode nicht nur CPU-Konkurrenten wie AMD sondern vor allem auch die Verbraucher. Durch seinen Marktmissbrauch hat Intel die Auswahl für Verbraucher in Europa eingeschränkt.

Inzwischen haben AMD und Intel Presseerklärungen zum Urteil veröffentlicht: EU-Kommission Urteil: Intel und AMDs Reaktion

BigBossBigge Redaktion

„Intel hat europäische Verbraucher betrogen“

Optionen
Intel hat einen führenden PC-Händler mit Geld bestochen, damit dieser nur PCs mit Intel-Prozessoren vertreibt.

Könnte das eventuell Dell sein? Habe mich schon immer gefragt, warum da keine AMD-CPUs angeboten werden, oder kann man da doch welche auswählen?

Ansonsten: Wer die Macht hat, der versucht sie mit allen Mitteln zu sichern und auszuweiten ... so auch Intel.
Alpha13 BigBossBigge

„ Könnte das eventuell Dell sein? Habe mich schon immer gefragt, warum da keine...“

Optionen

Nein, das ist die Metro = Blödmarkt = Geizmarkt = Real.

Die haben definitiv Bestechungsgelder kassiert und sind der größte PC-Händler in Europa und das schon lange.

Dell ist offiziell auch ein "Hersteller" und kein Händler, obwohl die nur Kisten zusammen schrauben und absolut nix produzieren.

Übrigens kommt AFAIK das Meiste mittlerweile schon fertig (oder fast fertig) konfiguriert aus China.

Dell hat AFAIK "nur" die Intel CPUs zum fast Herstellungspreis und machmal auch darunter bekommen.

Phantom AMD Systeme gibts bei Dell AFAIK schon länger, um sich Ärger mit den Kartell Behörden zu ersparen.

Die werden aber nicht beworben und nur mit Kunden Gewalt verkauft, wenn überhaupt.

InvisibleBot Redaktion

„Intel hat europäische Verbraucher betrogen“

Optionen

Für Intel ist das ein Trinkgeld. Normal müsste es das Zehnfache sein, damit es richtig wehtut.
Ich möchte nicht wissen wieviele Milliarden die in den Jahren 2000 - 2007 durch diese illegalen Methoden zusätzlich verdient haben. Schließlich war das ja genau die Zeit, in der AMD technisch überlegen war. Heute kann Intel leicht auf diese Methoden verzichten, weil AMD (unter anderem durch diesen Betrug) technisch zurückgefallen ist.
Von daher: Ziel erreicht, und mit einer Milliarde auch noch billig davongekommen. Betrug lohnt sich...

Man kann nur hoffen dass AMD denen jetzt zivilrechtlich noch ordentlich was abknöpft.

dr_rock1 Redaktion

„Intel hat europäische Verbraucher betrogen“

Optionen

... und die EU betrügt jetzt alle Europäer, die sehen nähmlich von dem Geld nix. Das wird nähmlich nur eingesackt.

Anonym Redaktion

„Intel hat europäische Verbraucher betrogen“

Optionen

Diese ganze verdammte Scheisse!
Ich kann das nicht mehr lesen!
Was sitzen denn dort oben für Weicheier rum?? Ne Milliarde, scheint doch nen Penny für Intel zu sein.
Warum wird immer und immer wieder Betrug und Missbrauch gebilligt und genehmigt??
Warum sind wir in so einem Affenstaat, der nicht genügend Integrität und Eier in den Hosen besitzt, Ungerechtigkeit Und Missbrauch zu verhindern und - wenn auftritt hart zu bestrafen??
Nur die "kleinen" Leute, die werden so hart bestraft wie sonst niemand.
Die "Großen" (Vichser) kriegen nichts ab!
Wir dürfen das nicht mehr mit uns machen lassen.
Wen ich den Scheiss von Frankreich durchlese, kommt mirs KOTZEN!
Diese Ganze Kotze muss endlich aufhören!!
ES REICHT!!
LASST UNS DIESEN SCHEISSDRECK ENDLICH UMKIPPEN!!!

hannes43 Anonym

„Diese ganze verdammte Scheisse! Ich kann das nicht mehr lesen! Was sitzen denn...“

Optionen

@Murdock09, ja Recht haste, mich kotzt dieser scheiß auch an.
Die Bande geht über Leichen.
Aber was willste als kleiner Scheißer machen, hast kein Geld, dadurch nicht die entsprechenden Kontakte um die in den Arsch zu treten.
Im Grunde kannste dir nur den Chef von Intel schnappen und ihn gehörig die Fresse polieren (andere aber natürlich auch gleich), ne andere Sprache verstehen die nicht und andere Möglichkeiten haben die meisten Wenigverdiener ebenfalls nicht.
Und hinzu kommt, dass dieser riesen scheiß Kapitalismus eine ekelhafte Ellenbogengesellschaft ist wo es keinen Zusammenhalt gibt, also stehste wieder alleine da.
Was willste da noch sagen, die Politiker machen es vor, die anderen nach und wenn der Staat für Korruption und Bescheisserein an den Bürgern ebenfalls Geld ausgeben, können die ja die Kartelle kaum bestrafen oder andere Gesetze schaffen.

Mücke2007 Redaktion

„Intel hat europäische Verbraucher betrogen“

Optionen

Wenn kein Intel dann kann alles in Ihrem im Rechner sein.


Intel ist klasse!

Chaos3 Redaktion

„Intel hat europäische Verbraucher betrogen“

Optionen

Ich bin doch nicht blöd...