Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

News: Modell 940 wird begraben

Intel entrümpelt überraschend Core I7

Redaktion / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Im November 2008 hat Intel seine Prozessor-Modelle Core i7 mit der neuen Nehalem-Architektur vorgestellt. Die brauchen weniger Strom und sind durch ihren integrierten Speichercontroller effektiver als die Core2-Vorgänger. Als erste Modelle kamen die Core i7 965 (3,2 GHz), 940 (2,93 GHz) und 920 (2,66 GHz) raus.

Bei Testberichten räumten die neuen Nehalem-basierten Prozessoren erstklassig ab - ärgerlich für AMD, die seit dem eigentlich nur noch bei Prozessoren in der unteren Preisklasse mithalten können. Trotz inzwischen halbwegs erträglicher Preise für die "kleineren" Core i7 CPUs (ca 250 Euro für 920er), sind sie im Desktop-Massenmarkt noch eher wenig verbreitet: die nötigen Mainboards und der der geforderte DDR3-Speicher sind noch verhältnismäßig teuer. Jetzt ist überraschend ein Intel-Dokument aufgetaucht aus dem hervorgeht, dass der "mittlere" Core i7 940 mit 2,93 GHz von Intel zum Auslaufmodell erklärt wurde.

Händler können dieses CPU-Modell nur noch bis zum 10. Juli 2009 bestellen, dann fliegt es raus aus dem Programm. Intels Begründung im Dokument ist simpel: das Marktinteresse hat sich verschoben. Konkret ist damit wohl gemeint, dass aktuell bereits der kleinste 920er gut 250 Euro kostet, der große 965er ist mit einem Preis von 900 Euro ehr Freaksache. Das jetzt "verdammte" Mittelklasse-Modell 940 hat einen recht saftigen Preis von rund 500 Euro.

Dabei bietet es nur knapp 0,3 GHz mehr Takt als der "kleine" 920er. Und wer hat schon Lust für 0,3 GHz 250 Euro draufzulegen? Also weg mit dem Ding. Spekuliert wird inzwischen, dass Intel in Kürze neue Core i7 Modelle rausbringen wird und der 940er durch ein preisgleiches Modell mit mehr Takt ersetzt wird.

Michael Nickles meint: Seit Jahren muss man bei Intel-CPU-Modellen sehr scharf kalkulieren. Ein "Furz" mehr an Takt kann einen brutalen Preisunterschied bedeuten. Wenn ich jetzt einen neuen Rechner benötigen würde, dann wäre die klare Wahl der kleine 920er.

Für rund 0,3 GHz mehr Takt den doppelten Preis zu blechen wäre absurd. Intels Entscheidung zum Entrümpeln dieses Modells ist also nur logisch.

fredl0987 Redaktion

„Intel entrümpelt überraschend Core I7“

Optionen

Ist der I7 nicht komplett überflüssig, ausser für Freaks? Gamer würden eher zum Core2Duo mit hohem Takt greifen und der Rest wird mit dem Core2Quad genauso, aber viel billiger glücklich.

Xdata fredl0987

„Ist der I7 nicht komplett überflüssig, ausser für Freaks? Gamer würden eher...“

Optionen

Es gibt da unterschiedliche Meinungen.

Einige sagen der i7 sei schon im Alltag so schnell..
selbst ein E8600 oder gar gute 4-Kerner seien dagegen lahme Schnecken.

Von einem Spieler wurde mir gesagt die i7 Lohnen sich dort nicht.
Soll heißen das EVGA mit Nforce 790i oder so konnte nicht distanziert werden.

Das ein E8600 gegen einen i7 lahm ist glaube ich erst bei einem direkten Vergleich.
-- im Alltagsbetrieb.
Bei Spielerechnern..?