Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.299 Themen, 28.235 Beiträge

News: Ausrangiert

In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys

Michael Nickles / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Aktuell horten die deutschen Verbraucher zu Hause rund 72 Millionen alte Handys, die nicht mehr verwendet werden. Das hat der Bitkom in einer aktuellen Studie ermittelt, bei der 1.000 Personen ab 14 Jahre befragt wurden.

Die Erklärung ist simpel: die Geräte wurden halt irgendwann ausgemustert aber aufbewahrt und nicht weggeschmissen. Insgesamt 47 Prozent der Deutschen sollen ein oder mehrere unbenutzte Mobiltelefone rumliegen haben, die sogar noch funktionieren.

12 Prozent der Befragten gaben an zwei ungenutzte Handys oder Smartphones zu besitzen, 7 Prozent haben drei Alt-Handys. 8 Prozent der Deutschen horten gar vier oder mehr ungenutzte Mobiltelefone.

Für Bitkom-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer ist das Verhalten absolut verständlich. Er weißt allerdings darauf hin, dass diese alten Geräte anderswo noch sinnvoll eingesetzt werden können. Und sie enthalten außerdem zahlreiche wertvolle Rohstoffe, die sich recyclen lassen, rund 80 Prozent des Materials ist aufbereitbar.

Darunter auch sind auch wertvolle Materialien wie Gold, Silber, Kupfer und eine Reihe weiterer seltener Metalle. Der Materialwert eines einzelnen alten Handys sei zwar gering, bei der Masse kleckere sich allerdings ein erheblicher Beitrag zum schonenden Umgang mit knappen Ressourcen zusammen.

Nachgefragt wurde auch, wie viele Handys Deutsche so im Betrieb haben. 78 Prozent der Verbraucher nutzen demnach mindestens ein Mobiltelefon privat oder beruflich. 14 Prozent haben zwei Handys im Einsatz und vier Prozent gar drei oder mehr.

Der Bitkom weist in seinem Bericht auch darauf hin, dass die Entsorgung alter Handys keine triviale Sache ist. Das Elektrogesetz droht mit einem Bußgeld, wenn sie in den Hausmüll geschmissen werden.

Eine zulässige Methode ist beispielsweise die Entsorgung über den Mobilfunkbetreiber - alle großen Netzbetreiber neben Altgeräte zurück, bieten im Internet sogar die Zusendung portofreier Versandumschläge an.

Außerdem - so der Bitkom - sollen die Mobilfunkbetreiber pro eingeschicktes Gerät an Umweltorganisationen, soziale Einrichtungen oder andere Hilfsprojekte spenden. Alternativ ist eine legale Entsorgung natürlich auch bei kommunalen Abfallsammelstellen möglich.

Michael Nickles meint: Zugegeben, ich hab aktuell auch zwei Handys hier rumliegen. Mein allererstes Motorola (von ca 1997) und mein aktuelles Samsung (von ca 2004). Das alte Motorola heb ich als Ersatz auf, falls es das Samsung mal plötzlich zerbröseln sollte.

bei Antwort benachrichtigen
Neo9998 Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen
Zugegeben, ich hab aktuell auch zwei Handys hier rumliegen. Mein allererstes Motorola (von ca 1997) und mein aktuelles Samsung (von ca 1994). Das alte Motorola heb ich als Ersatz auf, falls es das Samsung mal plötzlich zerbröseln sollte.

Dein allererstes Handy ist jünger als dein aktuelles? Irgendwas kann da nicht stimmen^^
cuneo
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Neo9998

„ Dein allererstes Handy ist jünger als dein aktuelles? Irgendwas kann da nicht...“

Optionen

Sorry - vertippt, natürlich ist 2004 gemeint.

bei Antwort benachrichtigen
Blackbird716 Neo9998

„ Dein allererstes Handy ist jünger als dein aktuelles? Irgendwas kann da nicht...“

Optionen
Dein allererstes Handy ist jünger als dein aktuelles? Irgendwas kann da nicht stimmen^^

HAHAHA, bei meinem Opa ist das so. Er ist 78 J., kauft sich ein flach Bildschirm oder ein neues Handy. Nun jetzt kommt es, er lässt die Ware im Karton bis der alte Röhrenbildschirm oder das Handy kaputt.

JAJA von den alten Nachkriegszeiten und das Sammeln (Jäger und Sammler).
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Blackbird716

„ HAHAHA, bei meinem Opa ist das so. Er ist 78 J., kauft sich ein flach...“

Optionen

Warum kauft er denn nicht erst dann, wenn ein Teil *wirklich* kaputt geht? Dann bekommt er entweder die gleiche Technik erheblich günstiger, oder etwas wesentlich besseres zum gleichen Preis.

Naja, dir brauche ich das sicher nicht zu erklären :-D

Cheers
Olaf

P.S. Was macht er, wenn die alten Teile gar nicht kaputtgehen...?

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

Da ist was dran, bei mir liegen auch noch drei Stück. Eigentlich witzlos, die lange Zeit aufzubewahren,
da die Akku`s irgentwann aufgeben.

bei Antwort benachrichtigen
MHA Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

Sorry, aber was ist vergummeln?
Für die Nase kenne ich die Bezeichnung "Gummel"!

Vergammeln kommt vom altdeutschen Gammel = das Alte!
Heute gebräuchlich für schlecht werden usw.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gammel

bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

So lange die Provider die Kunden mit neuem kostenlosen Handys zu Neuverträgen bzw. Vertragsverlängerungen ködern, wird sich das Problem auch nicht lösen. Sollten Handy nur nach ihrem tatsächlichen Wert gehandelt werden, müsste auch das Billigste nicht unter 200 Euro gekauft werden, dann wäre die Verschwendung schnell vorbei.
Btw., ich habe z. Zt drei Stück, zusammen mit meiner Frau sogar 5, rumliegen, eins davon sogar nie benutzt, wobei wir jeweils eins selbst gekauft haben, die anderen sind Restbestände von Bekannten, die sie bei uns entsorgt haben ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Sje2006_no2 Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

Ich hab 3 Handys im Einsatz und ca. 15 Stück liegen hier noch rum.

Nur die harten kommen in den Garten. Mein Hauptrechner: http://www.sysprofile.de/id24669
bei Antwort benachrichtigen
nettineu Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

Och, bei mir vergammelt nichts, aber dürften in obiger Statistik als "gammel" geführt werden. Alls SUT (SinglesUseTechnology):

1 Panasonic EB 2803 (8Watt für entlegene Gebiete),
2 Siemens S6 (im Auto Multisim und frostfest ),
2 Siemens S6 (DSL-Festnetzgratiskarten )
1 Siemes ME45 (unverwüstlich)
1 Emporia Life plus (das Allerbeste bis das Ohr abfällt )

Regelmäßig hab ich mir bei Vertragsänderung/verlängerung die Provision auszahlenen lassen oder das neue "geschenkte" Handy bei ebay verscherbelt. Obwohl viel telefoniert wird, so entstehen über 24 Monate nur geringste Kosten. Telefonieren fast für umsonst, jedenfalls durchschnittlich unter 8/cent/minute.

Was man an den Geräten sieht, keiner benutzt damit internet, UMTS, Kamera, MP3, Wecker, auch kein SMS usw. . Also benutzen wir die Geräte für das, was wir wollen: TELEFONIEREN.

Um es praktischer wird, suche ich jetzt Dual-Sim Handys. Leider muß ich wieder meine Provision auszahlen lassen, denn Dual-Sim gibt es nur frei zu kaufen.

bei Antwort benachrichtigen
marinierter Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

Mein aktuelles Handy habe ich jetzt schon 3 Jahre und auch die Vorgänger hatte ich knapp 3-4 Jahre.
Sicher würden die noch 1-2 Jahre länger halten, aber das Akku...
Wenn ich sehe, das manch einer aller halbe Jahre ein neues Handy hat.

Ich stelle meine alten immer bei der Bucht rein, da muss ich mich nicht um die Entsorgung kümmern und bekomme noch etwas Geld dafür.

bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 marinierter

„Mein aktuelles Handy habe ich jetzt schon 3 Jahre und auch die Vorgänger hatte...“

Optionen

Ersatzakkus gibt es für kleines Geld, z.B. bei der "Bucht", wie du es so schön umschreibst aber auch im Elektronikzubehör, der Fachhandel bzw. das original Markenzubehör ist da llerdings meistens zu teuer, vor allem wenn du für lau ein Neuteil aufgedrängt bekommst.
Tipp: http://profitronic.de/

bei Antwort benachrichtigen
marinierter Ralf103

„Ersatzakkus gibt es für kleines Geld, z.B. bei der Bucht , wie du es so schön...“

Optionen

Naja, es lag ja nicht nur am Akku, sondern ich hatte dieses Sony Ericsson T610, das hatte keine Möglichkeit einer Speicherkarte, der interne Speicher war lachhaft wenig und die Kamera war auch...
Mit meinem jetzigen bin ich zufrieden und könnte mir vorstellen, es etwas länger zu haben als die anderen. Die Kamera ist gut und 4GB-Speicherkarte passt auch, also bisher für mich kein Grund, über ein neues Handy nachzudenken.

bei Antwort benachrichtigen
türschwelle Ralf103

„Ersatzakkus gibt es für kleines Geld, z.B. bei der Bucht , wie du es so schön...“

Optionen

richtig. hab mir bei euronics in berlin einen für kleines geld gekauft...

bei Antwort benachrichtigen
türschwelle Ralf103

„Ersatzakkus gibt es für kleines Geld, z.B. bei der Bucht , wie du es so schön...“

Optionen

jo bei euronics in berlin zum beispiel...

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

ich finde ein intaktes zweit Handy zu haben, kann gold wert sein :) Ich hab schon öfters mal mein zweites Handy ausgegraben, da man es doch gebrauchen konnte und früher hatte ich auch eins in Auto liegen um in Notfall einen Notruf ablassen zu können.

bei Antwort benachrichtigen
mthr1 Crazy Eye

„ich finde ein intaktes zweit Handy zu haben, kann gold wert sein : Ich hab schon...“

Optionen

Sowas hatte ich auch vor, bis ich merkte, dass das vorgesehene Zweit-Handy infolge längerer Nichtbenutzung nicht mehr funktionierte.

Die Vertragsbedingungen haben sich inzwischen geändert, davon bekommt man als Prepaid-Nutzer nicht automatisch was mit.

bei Antwort benachrichtigen
ms-user Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

Und???

Ich gestehe:

3 Stück habe ich auch noch, neben dem eigentlich aktiven.

Spottet ruhig:
Dienstag beim putzen ist mir, trotz clip-Tasche das Handy in den Putzeimer gefallen...

Da ich noch ein anderes hatte, habe ich das Unfall-Handy einfach trocknen lassen und das Reserve Handy benutzt.

Mein Fazit:
Gerne gebe ich bis auf mein Ersatz-Handy, die alten ab.

Doch bitte kommt mir nicht mit Rohstoffen, blablabla.
>Dann will ich auch Moneten sehen.

Und sind wir doch x ehrlich:
a)Sind einige Handys der Zeit nicht mehr treu, ob alte Netze
b)keine Kameras
c)keine MP3 Klingeltoene

ect.

Und fast wuerde ich wetten, Iphone und co sind bald auch schon wieder fuer die Tonne bzw. Ablage, weil dann die (Beam) Bildtelefoniererei kommt...

Wir kaufen doch nicht alle aus Gier, sondern eher aus, mit Vertragsverlängerung, guenstige Angebote, andere Netze usw.

Murphys Gesetze, u.a.: Computer sind dafür da, um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten...
bei Antwort benachrichtigen
nettineu ms-user

„Und??? Ich gestehe: 3 Stück habe ich auch noch, neben dem eigentlich aktiven....“

Optionen

Genau das ist es, "die günstigen Angebote". Wir glauben, etwas zu verpassen.

Wenn junge Menschen in mein altes Auto mit Siemens S6 und Original Freisprecheinrichtung mit 6dB Dachantenne steigen, wird dumm geschaut. "Was ist das? Kein Bluetooth, keine Kamera, kein MP3 kein Radio, kein MMS kein Internet usw. ... Kopfschütteln mit dem Kommentar, das ich sowas mal sehe... gibt es das noch.

Spätestens dann, wenn ein Freisprechtelefonat geführt wird, ohne Rauschen, ohne pingpong, glasklare Verbindung, als würde der Gesprächspartner auch mit im Auto sitzen, da staunt der Beifahrer. Der Hit kommt noch, der junge interessierte Beifahrer nimmt sein Iphone aus der Tasche und upps, kein Netz! Da grinse ich und telefoniere lässig und glasklar weiter, an Stellen, wo allesamt neuen handys ohne Antennenanschluß versagen.

Dann berichtet der supi interessierte Beifahrer, das sein iphone im Winter, nur weil er es nächtlich bei Frost im Auto hat liegen lassen, schlicht den Dienst dauerhaft versagte. Akku kaputtgefroren. Mein altes S6 hat noch keinen Li-Ion sondern NiMh/Zubehör) und ist nun mittlerweile ca. 15 Jahre in Benutzung. Erstakku immer noch ok und steht locker noch einen Tag auch ohne Nachladen durch.

Hab den besten, funktionierenden "Gammel", den man sich wünschen kann. Frohe Weihnachten wünsche ich all denjenigen, die pünktlich alle 2 Jahre ein neues Handy auf dem Gabentisch haben.

bei Antwort benachrichtigen
nachtfalter2 nettineu

„Genau das ist es, die günstigen Angebote . Wir glauben, etwas zu verpassen....“

Optionen

Hallo Nettineu

Ich finde auch das mann keine Neuen Handys braucht aber ich benutze ein Iphone 2g das wird wahrscheinlich auch noch 5 Jahre benutzt.
Immer das aktuellste Handy zu haben ist Geldverschwendung!

Gruß nachtfalter2

bei Antwort benachrichtigen
ms-user nachtfalter2

„Hallo Nettineu Ich finde auch das mann keine Neuen Handys braucht aber ich...“

Optionen

Hallo nachtfalter2,

"Immer das aktuellste Handy zu haben ist Geldverschwendung!"

In Anführungszeichen magst du ja Recht haben...

>Jedoch ist unschwer fest zu stellen, dass die meisten nicht das aktuellste haben um "nur" Geld zu verschwenden, sondern um ihre Geltungssucht zu befriedigen...

>Ich habe, also bin ich (cool;-)

Murphys Gesetze, u.a.: Computer sind dafür da, um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten...
bei Antwort benachrichtigen
nettineu ms-user

„Hallo nachtfalter2, Immer das aktuellste Handy zu haben ist Geldverschwendung!...“

Optionen

nachtfalter, Du hast einen so schönen Satz geschrieben: "Computer sind dafür da, um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten...". Bei Handys bedeutet das: " Handys sind dafür da, alles damit machen zu können, all das, was wir aber nie brauchen ..." Richtig?

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

Am meisten würde mich interessieren, wie alt diese "herumgammelnden" (ja, mit "a"!) Geräte so sind - im Durchschnitt ebenso wie "von bis".

Mike ist bestimmt nicht der einzige, der ein Handy ungenutzt herumliegen hat, das jünger ist als mein nach wie vor aktiv benutztes Nokia 3330 von 2002. Übrigens damals schon ein Auslaufmodell! Das Teil ist einfach unverwüstlich und funktioniert nach wie vor wie am ersten Tag.

Der einzige Grund, dieses auszumustern, solange es noch funktioniert, wäre für mich der Umstieg auf ein Smartphone. Aber dazu kann ich mich bislang noch nicht durchringen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
nettineu Olaf19

„Am meisten würde mich interessieren, wie alt diese herumgammelnden ja, mit a !...“

Optionen

Hi Olaf, schön Dich hier zu treffen. Kannst Du mir beim anderen Thema helfen? http://www.nickles.de/forum/alternative-betriebssysteme/2010/mac-systemschriften-538748747.html

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

Mein erstes Handy (Motorola) ging leider nach ca. 5 Jahren Gebrauch kaputt.

Mein 2. (Siemens) wurde mir geklaut.

Mein 3. (Alcatel) funzt noch einwandfrei, liegt zur Zeit aber als Ersatz rum.


Mein 4. Handy (Siemens, gekauft Ende 2003) ist noch im täglichen Einsatz

Mein 5. Handy (Ericsen) ist 2-3 Jahre alt und funzt ebenfalls einwandfrei. Auch die Kamera ist brauchbar (und die nutze ich des öfteren).

Mein Provider nötigt mir kein neues Handy auf, stattdessen ist der Monatsbeitrag 10,--€ günstiger.

Macht gesparte 240,--€ in 2 Jahren. So viel Geld würde ich nie für ein Handy ausgeben.

Was ich mir als nächstes kaufe: ein Navi, mit dem man auch telefonieren kann und mit Kamera. Bis sowas bezahlbar ist, halten meine jetzigen Handys locker.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
mthr1 Systemcrasher

„Mein erstes Handy Motorola ging leider nach ca. 5 Jahren Gebrauch kaputt. Mein...“

Optionen

Aus gegebenem Anlass die Empfehlung, bei einem Navi auf kostenlose Mitlieferung einer Schwimmweste zu bestehen.

Die einschlägigen Erfahrungsmeldungen der letzten Zeit scheinen diese Massnahmen sinnvoll erscheinen.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

nun, in wien gab es mal so einen recycling betrieb, der alte handys sortiert hat für wiederverwertung.

diese wurden zu je 60stück verpackt und an dem bestbietendem verkauft. und diese handys kamen in dritte-welt länder.

fakt ist, man hat diese maßnahme wieder aufgegeben, weil es nichts gebracht hat.

geld regiert nun mal den markt.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

So ein ein bis zwei Reserve-Handies können ja nicht verkehrt sein. Fällt ja leicht mal eins runter. Oder haucht aus schlichter Mangelhaftigkeit eigenständig seinen Geist aus.

Die Akkus verrecken nicht, wenn man sie ab und zu wieder auflädt.

Meinen ersten Museumsknochen von Motorola habe nicht mehr, habe ich verschenkt. War aber ein knuffiges, solides Ding.

China sitzt wohl mit dem dicken Arsch auf den seltenen Erden und rückt keine mehr raus. Die Erschließung alternativer Quellen ist dringlich.

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
mthr1 Joerg69

„So ein ein bis zwei Reserve-Handies können ja nicht verkehrt sein. Fällt ja...“

Optionen

Ich besitze nur 1 Handy ( Prepaid ), welches ich Gott sei Dank noch nie gebraucht habe ( 110 / 112 ).
Auch bin ich erfreulicherweise nicht unabkömmlich und muss deshalb nicht dauernd erreichbar sein.

Auch glaube ich, noch soviel Hirn zu besitzen, um meine Gespräche kostenlos über Festnetz führen zu können anstatt mit im Supermarkt über Handy erklären zu lassen, ob ich Kartoffelsalat im Glas, in der Dose oder aus der Tube kaufen soll. ( Kein Fake, selbst miterlebt ).

bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„In Deutschland vergummeln 72 Millionen Handys“

Optionen

Pah, deswegen verschrotte ich doch jetzt nicht mein gutes altes N-Gage QD.

bei Antwort benachrichtigen