Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.289 Themen, 35.210 Beiträge

News: Geniale Idee oder Blödsinn?

Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer

Michael Nickles / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Im Wohnzimmer nervt Kabelsalat ganz besonders. Das hat der Möbelhersteller Ikea jetzt erkannt und eine Lösung des Problems geschaffen: Möbel mit eingebauter Unterhaltungselektronik.

Künftig wird es bei Ikea also nicht nur Wohnzimmermöbel sondern Komplettlösungen geben. Ein Werbevideo für die Idee hat Ikea bereits in Umlauf gebracht:

Es geht also um Möbel in denen ein Bluray-Player verbaut ist und auf denen ein Flachbildschirm drauf steht. Auch das Lautsprechersystem ist direkt im Möbel eingebaut. Dabei handelt es sich allerdings nur um ein 2:1 Stereo-Soundsystem. Der Subwoofer wird drahtlos angesteuert, kann an beliebiger Stelle im Raum aufgestellt werden.

Als Besonderheit wird noch eine "Klappe" am Möbelstück gezeigt, hinter der man weitere eventuell bereits vorhandene Geräte verstauen und unsichtbar verkabeln kann. Die Klappe ist mit einem dünnen Stoff bespannt, der die Signale von Infrarot-Fernbedienungen durchlässt.

Ikea ist laut Mitteilung der Dame im Werbevideo derart von der Qualität der Sachen überzeugt, dass es fünf Jahre Garantie darauf gibt. Bildschirme sind laut Werbung mit unterschiedlich farbigen Rahmen und verschiedenen Größen erhältlich. Die passenden Möbel zum "Hauptschrank" lassen sich per Baukastensystem beliebig zusammenstellen und sind ebenfalls in unterschiedlichen Farben zu haben.

Ein komplettes Basissystem mit 32 Zoll Fernseher, Player und Lautsprechern soll 900 Euro kosten. Exakte technische Details und Preise der zusätzlichen Möbelteile sind bislang nicht bekannt. Ab Sommer soll das Zeugs in die ersten Ikea-Filialen kommen.

Michael Nickles meint: Der im Werbevideo von Ikea gezeigte Kabelsalat in typischen Wohnzimmern ist gewiss übertrieben. Wer sich nicht extra blöd anstellt, der kriegt Kabel durchaus schon recht gut "unsichtbar" verlegt - dafür braucht es keine speziellen Möbel.

Über guten Geschmack lässt sich gewiss streiten. Mich überzeugt das bei Videoposition 2:16 gezeigte eckige Dingsbums mit Flachbildschirm jedenfalls nicht. Auch die zusätzlich erhältlichen Möbelteile sind mir zu hässlich. Ich bezweifle, dass diese Idee von Ikea ein Kracher wird.

Fraglich ist auch, ob das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Da bleibt nur Testberichte abwarten.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen

die meisten ikeamöbel sind nach meinem geschamck gandenlos ungeschikckt/plump/unschöne und dazu überteurte "designerstücke" - es hindert die meisten nicht daran dort dennoch ihre einrichtung zu holen. sieht danach wie ein 3sternehotelzimmer aus, aber wem es gefällt...

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen
Fraglich ist auch, ob das Preis-/Leistungsverhältnis
sicherlich nicht. Wer will nur so ein Einheitsmüll??
bei Antwort benachrichtigen
Waldschrat_70 Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen

Schwachfug

einem computer für seine leistung zu bewundern ist genauso als würde man einem bügeleisen beifall klatschen wenn es warm wird
bei Antwort benachrichtigen
_mde_ Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen

Ich habe noch nie dort gekauft und werde sicher auch dort nix kaufen. Billiger Plunder.

Mit der Idee an sich kann ich auch nix anfangen, da ich einen neuen 60 Zoll mit 9.2 Anlage neu installiere bzw. umbaue. Dafür gibt es eine Art Vorwand-Installation hinter der sich dann Kabel, Geräte und indirektes Licht verstecken.

Nun kommt mein aber....die Idee mit der Stoff bespannten Klappe ist nichtmal so dämlich. Ich wollte diverse Amps und den AV-Rec auf einer fetten Glasplatte in der Wand installieren. Nun werde ich den Kram halt hinter einer mit Stoff bespannten Klappe verbergen ;-)) Dafür mal Danke ikea.

bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen

Ähnliche Möbel in originellerer Konzeption habe ich vor wenigen Monaten auf der Kölner Möbelmesse gesehen - die waren aber nicht von Ikea.

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen

Die Ähnlichkeit aus den 60ern ist fappierend. http://www.hood.de/angebot/042761065/musiktruhe-loewe-opta-dual-plattenspieler-hifi-stereo.htm
Die Wiederauferstehung der Musiktruhe, lediglich TV ist dazu gekommen.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen

.
Das Ganze ist schierer Humbug.
Die TV- oder HiFi-Interessierten sind werbemäßig derart dumm und dämlich geritten,
dass sie an einer Fix- und Fertig-Lösung kaum Gefallen finden werden und lieber
"basteln" bis zur Vergasung und mit ihren Problemen dann die Foren quälen.

Aber es wird genügend "Dumme" (oder "Faule") geben, dass sich das für IKEA
zumindest als Gag auszahlt.
(Ich habe nichts dazu gesagt, welchen Geschlechtes...)
.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom schuerhaken

„Ikeas kabelloses Wohnzimmer“

Optionen

also mein bester Freund ist gelernter Tischler, er hat sich vor kurzem jetzt auch so einen Flachbild-Fernseher gekauft.

Und er hatte schon vorher Regale von Ikea *g* (er hat eigentlich sehr viel von ikea)

Aber er hat sich was gebastelt, und zwar so, das man den Fernseher rauf und runterschieben kann per Hand.

einfach 2 holzlatten als schienen links und rechts, hinten am fernseher die entsprechende holz-halterung mit rollen.

über 2 umlenkrollen mittels seil, wo hinten 2 stück 5kg Hantelscheiben befestigt sind, die den Ausgleich bilden zum Gewicht des Fernsehers.

also allen platz den er zur verfügung hat, optimalst genützt, weil der fernseher in keiner nische steht, sondern VOR den regalen und zwar so in einer breite, das man die schubladen immer aufmachen kann.

Ich habe probiert wie leicht bzw. wie schwer das zu bewegen ist, ich kann nur sagen, toller Einfall, und man kommt überall zu die Läden von diesem Regal.

muss man in die schublade unten, brauch man den fernseher nur etwas raufschieben, muss man oben in eine lade, braucht man nur den fernseher etwas runtertauchen.

und den kabelsalat hat er elegant mit kabelbinder zusammengebunden und so verstaut das man ihn fast nicht sieht.

ich schätze die materialkosten von ungefähr 50€

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 schuerhaken

„Ikeas kabelloses Wohnzimmer“

Optionen

Hi!

Naja als Dumm&Dämlich Gerittener (DDG - auf diese Abkürzung erhebe ich jetzt schöpferischen Anspruch, also quasi so eine Art "Der hat's erfunden!) kann ich das "basteln" insofern bestätigen, weil es schlicht und ergreifend kaum Möbel von der Stange gibt, in denen man eine 08/15-TV-HiFi-Anlage vernünftig unterbringen kann.

Die meisten TV-Möbel haben eine Stützstrebe genau unter der Mitte, wo das TV drüber steht. Ein Center-Lautsprecher gehört optimal unter das TV, also genau da, wo die Stützstrebe steht.
Breite 08/15 TV-Boards haben zwar dann drei Fächer, also auch eins unter der Mitte, nur sind die so klein, dass man evtl. gerade noch einen DVD/Bluray-Player da reinstellen kann, aber keinen Center der etwas über die Einstiegsklasse hinaus geht.

Als Besitzer einer TV-HiFi-Anlage die knapp oberhalb der Einstiegs-Brüllwürfelklasse angesiedelt ist, sitzt man sowieso zwischen allen Stühlen. Wenn man da die etwas größeren Boxen ausklapprigen alten Polo oder Corsa auslädt, legt der Besitzer des fast neuen BMWs oder Mercedes eine Vollbremsung hin, fährt das Fenster elektrisch runter und putzt einen lautstark runter, wie man so bekloppt sein kann und für solch einen Mist Geld ausgeben kann, weil es dass doch alles viel billiger gibt und mehr nur Voodoo für hirnlose Idioten ist.
Die echten HiFi-Enthusiasten strafen hirnlose Idioten die mehr als 2 Boxen an einem Transistorverstärker betreiben durch hartnäckiges Ignorieren und halten natürlich nicht an, sondern parken extra so, dass man die Boxen möglichst weit tragen muss. Strafe muss schließlich sein, wenn man schon nicht ihrer reinen Lehre folgt.

Das Leben ist irgendwie immer eine Komödie.

Bis dann
Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper Andreas42

„Hi! Naja als Dumm Dämlich Gerittener DDG - auf diese Abkürzung erhebe ich...“

Optionen
Das Leben ist irgendwie immer eine Komödie.

Und in jeder Komödie steckt eine Dragödie. :-)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 LohrerMopper

„Komödie - Dragödie“

Optionen

Hi!

Und in jeder Komödie steckt eine Dragödie.
Wie war!

Als ich mal nach passenden TV-HiFi-tauglichen Möbel geschaut habe, war die einzige Serie, die halbwegs gepasst hätte eine Plastik ummantelte Billigpreßspanlösung von Ikea.

Meine jetzige TV-HiFi-Anlage steht in einem Ikea-Regal, das keine grösseren TVs zulässt und auch nicht mehr hergestellt wird...

Bis dann
Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen

Das erinnert mich sehr an die "Musiktruhen"in den 60er Jahren.
Wenn in der Musiktruhe der Plattenspieler hin war, mußte man das ganze Möbel wegschmeissen.
Die Fernsehgeräte gab es damals auch in richtigen Schränken mit Stelzenbeinen, abschließbaren Schiebetüren und "Konzertlautsprechern".

Ausserdem kauft man sich Möbel eigentlich für längeren Gebrauch (vielleicht sogar fürs Leben) während Unterhaltungselektronik so gebaut wird, daß nach spätestens zwei Jahren die Elkos platzen oder nach fünf Jahren neue Techniken aufkommen.

Schlaue Idee von IKEA: Wenn Gerät kaputt, kauf neue Möbel mit!

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman LohrerMopper

„Nix neues ...“

Optionen

Sag ich ja...Das erinnert mich sehr an die "Musiktruhen"in den 60er Jahren.

Aber warum wettern denn viele sooo gegen Ikea und einer neuen , eher alten Musiktruhenmentalität? der markt wir entscheiden. Glaubt mir, Ikea würde sowas nich anbieten, wenn es nicht verkaufbar wäre. Ikea besizt ein spürbares Näschen, weltweit Kastenmöbel gweinnbringend zu verkaufen. Seid ehrlich, wer hat kein Billy-Regal zuhause?

Nicht nur Ikea macht Zusatzgeschäfte mit Unterhaltungselektronik. Z.B. der Gigant XXXL Lutz, der verscherbelt mal eben 600000 Flach TV so neben den Möbeln, ohne Service.

Mir scheint, Kunden sind in Ihrer kaufenscheidung noch nicht mündig, das Geld scheint noch recht locker zu sitzen.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom RogerWorkman

„Sag ich ja... Aber warum wettern denn viele sooo gegen Ikea und einer neuen ,...“

Optionen

Ich habe diese Ivar Regale, und ich bin total zufrieden,

mein Freund hat das Wohnzimmer mit solchen Regalen aufgebaut. Und sich passende Lösung zusammen getischlert.

Preßspannplatten kommen ihm nicht ins Haus.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper RogerWorkman

„Sag ich ja... Aber warum wettern denn viele sooo gegen Ikea und einer neuen ,...“

Optionen

Ooooch, meckern tue ich nicht. Ich mußte halt dran denken.
Bestimmt haben die bei IKEA eine Abteilung, in der -zig Dipl. Betriebswirte sitzen und den ganzen Tag ausbaldowern, wie man an das Geld der Leute kommt.

Übrigens: Ich habe kein Billy-Regal .Stirnrunzelnd

So kann man es auch machen, um Geld zu sparen:

bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper

Nachtrag zu: „Ooooch, meckern tue ich nicht. Ich mußte halt dran...“

Optionen

eigentlich sollte ein Bild hochgeladen werden, funktioniert wohl nicht.
Daher hier die URL:

http://home.arcor.de/juergenvaeth/Schrankwand.JPG

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken LohrerMopper

„eigentlich sollte ein Bild hochgeladen werden, funktioniert...“

Optionen




Bitteschön. Zwinkernd
Link einfügen und danach die Return/ Enter- Taste drücken.

Gruß
knoeppken
Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper Knoeppken

„Bitteschön. Link einfügen und danach die Return Enter-...“

Optionen

Danke für die aktive Hilfe! Lachend

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen
Kabelsalat
Ich liebe den Kabelsalat.
Zur Zeit bringe ich restliche (uralte) Bänder direkt auf DVDs.
Da würde es mich stören, wenn ich erst Schrankwände
versetzen oder zerlegen müsste, um den Salat anders
zu verzweigen...


TVverkabelung

Na dann...
bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper schuerhaken

„Kabelsalat Ich liebe den Kabelsalat. Zur Zeit bringe ich...“

Optionen

Toll, sieht aus wie in einem Fernsehstudio.

Ich habe beim Überspielen der Videobänder einfach meinen S-VHS-Recorder an einen Philips DVD-Recorder angschlossen und laufen lassen.....

Nach vielen Experimenten mit Computern, TV-Karten usw. brachte dies das beste Ergebnis.

Übrigens: Schöner Teppich! Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken LohrerMopper

„Toll, sieht aus wie in einem Fernsehstudio.Ich habe beim...“

Optionen
Schöner Teppich!

Jau. - Der war teurer als das ganze Gedöns, das TV. Video und HiFi dient.
(Übrigens teht hinter dem iLINK-Kabel hochkant ein verreckter MEDION-HDD/DVD-Recorder auf seinem Gesicht.
Denkst Du, dass ich mich an all das "Wertvolle", das auf der 160GB-HDD mitgeschnitten wurde, überhaupt noch erinnere? -  Wofür schneidet man Vieles überhaupt mit, "um es später noch einmal anzusehen", wenn man vor lauter "Neuem" überhaupt nicht dazu kommt?) 

Ist schon verrückt. 

bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper schuerhaken

„Jau. - Der war teurer als das ganze Gedöns, das TV. Video...“

Optionen
Ist schon verrückt. 

Ja, irgendwie  schon.

Ich habe Videokassetten im Regal (kein IKEA Billy!) die habe ich vor ca. fünfzehn Jahren vom TV aufgenommen und noch nicht geguckt.

Meinen DVD-Recorder habe ich nun auch schon über 10 Jahre und ebenso alte Aufnahmen vom TV, ebenfalls noch nicht geguckt.

Ich hatte mal die TV-Movie mi DVD abonniert - da liegen auch noch ettliche ungesehene Filme im Schrank.

Aber es gibt halt viel schönere Dinge zu tun, als nur vor der "Glotze" zu sitzen. Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
rocking55 LohrerMopper

„Ja, irgendwie schon. Ich habe Videokassetten im Regal kein...“

Optionen

Ich sage nur: Jäger und Sammler ...

bei Antwort benachrichtigen
LohrerMopper rocking55

„Ich sage nur: Jäger und Sammler ...“

Optionen

Stimmt.

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Ikea bringt im Sommer "kabelloses" Wohnzimmer“

Optionen

Klar Ikea, und was ist mit Zusatzgeräten? Stell ich mir einen 5.1 AV-Receiver in die Bude, meine Xbox dazu und dann noch die 5.1 Boxen (natürlich via Kabel, wir sind ja harte Soudnfetischisten)  - schon damn ist des Rotzding da alles aber nicht nützlich oder praktisch.

 

 

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Vagabund

„Klar Ikea, und was ist mit Zusatzgeräten? Stell ich mir...“

Optionen

Ist doch immer das Gleiche!

Ob nun das 900 Euro System von Ikea, oder der 30.000 Euro teure, maßgefertigte WZ-Schrank vom Schreiner.

So schön und ordentlich das alles wirkt, spätestens mit dem nächsten Neugerät ist es alles für die Katz gewesen. Möbel leben meist länger, als Unterhaltungselektronik. Einzig ein Einbauschrank wäre evtl. sinnvoll, wenn genug Platz für Erweiterungen ist und die Blende, bzw. die Ausschnitte angepasst werden kann.

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen