Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.323 Themen, 28.508 Beiträge

News: Pech für Microsoft

HP wird kein Windows 7 Phone verwenden

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

So langsam wird Microsofts Handybetriebssystem Windows 7 Phone endlich fertig und es wird in Fachkreisen bereits im Vorfeld heftig kritisiert. Jetzt erneutes Pech für Microsoft. HP hat Windows 7 Phone (und auch Android) eine klare Absage erteilt.

Gegenüber CNBC teilte ein HP-Manager mit, das man ausnahmslos auf das eigene Handy-Betriebssystem WebOS setzen wird. Wirklich überraschend ist das nicht.

HP hat kürzlich Palm übernommen und tat das vermutlich insbesondere im Blick auf Palm's WebOS Betriebssystem für mobile Geräte. In der Tablet PC Ecke hat HP immerhin zugesagt, dass man hier auch Windows 7 verwenden werde.

Michael Nickles meint: Die Luft für Microsofts kommerzielles Windows 7 Phone ist also wiederum ein bisschen dünner geworden. Inzwischen setzen zig Hersteller auf Google's kostenloses Android und mit WebOS will HP wohl gründlich als Dritter mitmischen.

bei Antwort benachrichtigen
reader2 Michael Nickles

„HP wird kein Windows 7 Phone verwenden“

Optionen

hm - Hersteller zahlt Millionen für win7 oder quasi-gratis android... die Entscheidung ist schwer, soo schwer.

bei Antwort benachrichtigen
floytt Michael Nickles

„HP wird kein Windows 7 Phone verwenden“

Optionen

Microsoft hat einen laaaaangen Atem. Die können über Jahre zweit- und drittklassiges produzieren und die Kunden verärgern. "Mit der nächsten Version wird alles besser, versprochen!". Und die Kunden werden es kaufen, weil es ja mit der nächsten Version besser wird. Und mit Win7 auf dem Desktop wurde Windows ja tatsächlich auch endlich einigermassen brauchbar. Hat ja auch nur knapp 25 Jahre gedauert. Der Name hat deshalb einen guten Klang.

Microsoft kann es sich erlauben, Win7 an die Hersteller kostenlos abzugeben. Oder sogar dafür zu _zahlen_, dass es auf die Geräte kommt. Sie können Hersteller subtil erpressen und Händler dazu bringen, lieber Win7-Phones zu verkaufen als die Konkurrenz. Alles schon dagewesen, alles Business as usual. Sie können den Kunden mit Werbung zumüllen bis zum gehtnichtmehr, ohne dass er es merkt. Der Konzern ist so steinreich und hat so viel Einfluss, dass sie das schaffen. Selbst Flops wie Kin werden aus der Portokasse gezahlt.

Ich kenne Leute, die sich schon jetzt auf Win7-Phones freuen und die am liebsten haben und sofort dafür Software entwickeln wollen. Weil das ja ein Riesenmarkt wird.

Und die gleichen Leute, die beim iPhone darüber gemeckert haben, dass es kein Multitasking und kein copy&paste gab werden es jetzt ganz normal finden, dass es das beim Win7-Phone auch erst später geben wird.

bei Antwort benachrichtigen
grinsemann floytt

„Microsoft hat einen laaaaangen Atem. Die können über Jahre zweit- und...“

Optionen

um ähnliche Kommentare aufzugreifen:

... ist das jetzt das übliche Microsoft-Bashing?

*lach*

bei Antwort benachrichtigen