PC-Komplettsysteme 1.537 Themen, 14.323 Beiträge

News: Frischer Diskussionsstoff

HP: Neue Mini-Desktop-PCs und gekrümmte Ultra-HD-Monitore

Michael Nickles / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Auf der Consumer Electronics Show 2015 (CES) in Las Vegas hat HP heute einen neuen Mini-Desktop-PC vorgestellt und sein Angebot an Bildschirmen mit hohen 4K- und 5K-Auflösungen ausgebaut.

Rückseite des HP Pavilion Mini Desktop. (Foto: HP)

HP Pavilion Mini Desktop: Der HP Pavilion Mini Desktop wurde speziell für Heimunterhaltung entwickelt und soll sich nahtlos in die Wohnzimmereinrichtung einfügen, wenig Platz brauchen. Das schneeweiße handgroße Teil ist gerade mal 5,2cm hoch und wiegt je nach Konfiguration nur 730 Gramm.

Unterstützt werden Prozessoren bis Intel Core i3, bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher und bis zu 4 Terabyte Festspeicher. Per Display-Port und HDMI können an dem Mini-Rechner zwei Bildschirme gleichzeitig betrieben werden. Drahtlose Verbindung ist per WLAN und Blutooth möglich und für weitere Geräte gibt es vier USB-Anschlüsse.

Der mit Windows 8.1 betriebene HP Pavilion Mini Desktop will zudem durch seinen geringen Energieverbrauch von nur 45 Watt punkten. Kosten soll das Ding ab 329 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) und am Februar 2015 kommen. Es wird laut HP auch Pakete mit Monitor, Maus und Tastatur geben.

HP Z27s Display: Der neue 27 Zoller bietet eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel, das kleinere Modell HP Z24s hat 23,8 Zoll. Beide Displays kommen mit 16:9 Seitenformat und haben ein UHD-Panel. Bei der Farbskala gib es sRGB- oder AdobeRGB und 1,07 Milliarden Farben.

Die Anschlussmöglichkeiten umfassen DisplayPort, DVI, HDMI, Mini-DP, MHL (8) und USB 3.0. Der Standfuß lässt sich in vier unterschiedliche Varianten verstellen. Per Drehachse ist eine schnelle Umstellung von horizontaler zu vertikaler Ausrichtung möglich. Die beiden Displays sollen ab Januar und April verfügbar sein, Preise nennt HP noch nicht.

HP Z27q Display: Das 5K-Display hat bei 27 Zoll eine Auflösung von 5.120 x 2.880 Pixel, siebenmal mehr als ein Full-HD-Display. Als Besonderheit gibt es noch die Darstellungsmöglichkeiten "Picture-in-Picture" und "„Picture-by-Picture" für Einblendung zusätzlicher Bildquellen. Kommen soll das 5K-Teil voraussichtlich ab März, der Preis ist noch geheim.

Der "bezahlbare" Gekrümmte: HPS270c für 379 Euro. (Foto: HP)

Curved-Displays: Die Produktserien HP ENVY 34c und HP EliteDisplay S270c locken mit gekrümmten Displays und sollen auch durch eine Sound-Ausstattung überzeugen. HP betont, dass die gebogene Bildschirmform kein reiner Design-Faktor sei, da die Biegung auch die Lesbarkeit verbessert.

Das Curved-Display HP ENVY 34c 3000r hat eine Bildschirmdiagonale von 34 Zoll mit einem Seitenverhältnis von 21:9. Es unterstützt mit 3.540 x 1.440 Pixeln eine UHD-Auflösung, zudem ein Farbspektrum von 98 Prozent sRGB

Für ebenso guten Klang sollen 6-Watt-Kanal-Lautsprecher mit DTS-Audio sorgen. Als weitere Besonderheit gibt es ebenfalls "Picture-in-Picture" und "„Picture-by-Picture". Das Gerät soll im April für 999 Euro kommen.

Das HP EliteDisplay S270c verfügt ebenfalls über ein gebogenes Design, bietet vergleichsweise aber nur Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln und 27 Zoll Diagonale. Das Farbspektrum umfasst 95 Prozent sRGB. Zudem sind 4-Watt-Kanal-Lautsprecher mit DTS-Audio integriert. Dieses Gerät ist bereits im Handel und kostet 379 Euro.

Michael Nickles meint:

Anlässlich der CES hier also mal ein paar neue "Hardware-Klumpen" von HP, die gewiss Stoff zum Diskutieren aktueller Hardware bieten. Spontan interessiert hat mich der HP Pavilion Mini Desktop. So ein Mini-Ding mit geringem Stromverbrauch und zwei Monitorausgängen könnte gewiss meinen "Alten" unter dem Schreibtisch ersetzen, der Baujahr 2008 ist.

Die unverbindliche Preisempfehlung von 329 Euro finde ich recht okay - es ist gewiss diskutabel ob man für die Kohle etwas deutlich besseres "Selbstgebautes" basierend auf einem Barebone zusammenkriegt.

Diskussionswürdig sind gewiss auch die neuen Display-Modelle. Leicht nervös werde ich bei dem HP ENVY 34c, also das Riesending mit 34 Zoll und 21:9 Seitenverhältnis. Dieser "Gekrümmte" könnte ein cooler Ersatz für mein aktuelles Setup sein (ein 24 Zoller mit 1.920 x 1.200 und ein 17 Zoller mit 1.280 x 1.024). Ich fürchte aber, dass der drecksteuer sein wird.

Kein wirkliches Verständnis habe ich für die 24 und 27 Zoller mit 4K und 5K Auflösung - hier ist mir das Verhältnis zwischen Bildgröße und Auflösung nicht passend. Komisch erscheint mir auch der bereits verfügbare S270c: der Sinn der Krümmung erschließt sich mir bei dieser eher geringen Bilddiagonale nicht ganz.

So oder so: von der Neuanschaffung eines Displays bin ich noch weit entfernt. Meinen beiden gebraucht gekauften Monitore (zusammen rund 200 Euro) rennen immer noch 1A. Und sobald ich wieder einen brauche, werde ich mich sehr wahrscheinlich wieder für einen gebrauchten Profi-Monitor entscheiden.

Wenn man die richtige Vorgehensweise kennt, lassen sich hier unverändert geniale Schnäppchen machen: REPORT: Professionelle Monitore zu Hammerpreisen günstig kaufen

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„HP: Neue Mini-Desktop-PCs und gekrümmte Ultra-HD-Monitore“

Optionen
Leicht nervös werde ich bei dem HP ENVY 34c, also das Riesending mit 34 Zoll und 21:9 Seitenverhältnis. […] Ich fürchte aber, dass der drecksteuer sein wird.

Wird auf einen Preis in der Region 1000+/-300 EUR hinauslaufen: Aktuelle Auswahl von 34" Monitoren. Bei der ENVY-Serie aber eher im unteren Preisbereich. Passt also zum angekündtigten UVP von 999 EUR. Ich tippe auf einen Marktpreis von 800-850 EUR.

Ich hätte die Auflösung gerne auf einem Bildschirm mit 40" Diagonale (etwa 40cm Höhe und 100cm Breite).

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Michael Nickles

„HP: Neue Mini-Desktop-PCs und gekrümmte Ultra-HD-Monitore“

Optionen

Ich mag diese gekrümmten Kisten überhaupt nicht, die entsprechen meinen Sehgewohnheiten nicht, außerdem greife ich gerne auf Hochformat zurück und das funktioniert mit diesen Dingern nicht. Dafür müsste es ein halbkugelförmiger sein...halloho Industrie, ich habe ein neues Bedürfnis entdeckt...

Ich habe einen 27er und ich muss sagen, dass ich mir wohl keinen in der Größe mehr kaufen werde. Mir ist das zu viel Weg und bei vollen Fenstergrößen wird es umständlich. Zum Glück ist das Teil nichts besonderes und war mit 300€ im Sonderangebot in einem relativ verschmerzbaren Bereich. Der Alte war hin und es musste schnell Ersatz her. 2500er Auflösung ist prima und auch mit dem alten Laptop mit 1920 funktioniert es super.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Fetzen

„Ich mag diese gekrümmten Kisten überhaupt nicht, die ...“

Optionen
bei vollen Fenstergrößen wird es umständlich. […] 2500er Auflösung ist prima

Vollbild ist da auch nur in Ausnahmefällen sinnvoll: Entwicklungsumgebungen wie Eclipse, oder Tabellenkalkulation. Ansonsten immer nur zwei Fenster nebeneinander (Windows Aero Snap will man da schnell nicht mehr missen!).

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Borlander

„Vollbild ist da auch nur in Ausnahmefällen sinnvoll: ...“

Optionen

Ich habe mir den 27er gekauft, damit die Leisten der Bildbearbeitungsprogramme mir mehr Platz für das Foto in der Mitte lassen. Gefühlt ist nur mehr Fläche für Schaltflächen übrig geblieben, aber weniger für das Bild. Leider war der 24er kaputt, von daher kann ich es nicht bildlich beweisen. Der 24er war dazu 16:9, der jetzige ist 27:10, wodurch in der Höhe nur wenig Gewinn bleibt.

(Windows Aero Snap will man da schnell nicht mehr missen!)

Auch das gibt es beim Apfel nicht. Ich bin schon stark am überlegen, ob ich bei erscheinen des 10ers wieder umschwenke.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Fetzen

„Ich habe mir den 27er gekauft, damit die Leisten der ...“

Optionen

gibt es eigentlich monitore, die eine A4 seite in hochformat 1:1 darstellen können? nix pivot-funktion!!!!

gestern beim mediamarkt....ein ultrabreites gerät, aber in der höhe mickrig..

sorry, das schaut behindert aus!

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Alekom

„gibt es eigentlich monitore, die eine A4 seite in hochformat ...“

Optionen
gibt es eigentlich monitore, die eine A4 seite in hochformat 1:1 darstellen können? nix pivot-funktion!!!!

Warum soll es das nicht geben? Also bei einem 27er 16:10 sollten ca 2,8 A4 Seiten 1:1 drauf passen (bei mir ist das so). 60cm breit und 34,5 hoch. Im Pivot bekomme ich 2 übereinander. A4 ist 21cm breit und 29,7 hoch, kannst ja nachrechnen.

Der superbreite LG ist mMn auch 1 A4 Blatt hoch, genau habe ich nicht nachgesehen. Für manche Sekretärin wäre das sicher ein große Erleichterung, oder in anderen Bereichen, wo mit mehreren Bildschirmen gearbeitet werden muss, sollten sich so Geräte einsparen lassen. Selbst bei 24'' gehen 2 Seiten bei 16:9.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Alekom

„gibt es eigentlich monitore, die eine A4 seite in hochformat ...“

Optionen
monitore […] beim mediamarkt

Taugen nix. Das erklärt auch warum Du da nix entsprechendes gefunden hast.

Wie schon von Fetzen aufgeführt ist das eigentlich keine große Besonderheit.

Auf einem 30" 16:10 Gerät (64x40cm) oder 32" 16:9 Gerät (etwa 70x40cm) sogar noch reichlich Platz für Anwendungsmenüs einschließlich der nicht so ganz platzsparenden Ribbons von MSO. Noch mehr Bildhöhe würde da meines Erfachtens mit Ergonomischen Anforderungen für normalgroße Menschen kollidieren.

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alekom

„gibt es eigentlich monitore, die eine A4 seite in hochformat ...“

Optionen

Hi!

Hmm? Mein uralter Dell 4:3 19"er ist hoch genug, um eine A4-Seite hochkant darzustellen.

Oder hab ich jetzt was falsch verstanden?

Da die kleinen 16:9 Displays dann in der Höhe niedrig ausfallen, dürfte das mit diesen nicht gehen.

OK, meiner ist wohl doch ein 5:4 Display und die 30cm in der Höhe werden wohl doch seltener erreicht, als ich dachte.

http://www.disagu.de/displaygroessen-notebook-monitore-sonstige-displays.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Bildschirmdiagonale#Vergleich_mit_Papier

Bei 16:9 Displays muss es wohl mindestens ein 24"-Display sein. Ich wusste gar nicht, dass ich damals so ein ausgefallenes Modell gekauft hatte. Für mich war das bei 19" Displays normal...

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Andreas42

„Hi! Hmm? Mein uralter Dell 4:3 19 er ist hoch genug, um eine ...“

Optionen
Ich wusste gar nicht, dass ich damals so ein ausgefallenes Modell gekauft hatte. Für mich war das bei 19" Displays normal...

Früher™ war 19" 5:4 mal das absolute Standard-Format für "günstige" "große" (im Vergleich zu den zeitgleich verfügbaren 20,1" und 21,3" 4:3 Modellen mit UXGA-Auflösung) LCD-Bildschirme und haben damit in Büroumgebungen eine ziemliche Verbreitung gefunden und wahrscheinlich auch aus genau diesem Grund so lange gehalten ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„Früher war 19 5:4 mal das absolute Standard-Format für ...“

Optionen
Früher™ war 19" 5:4 mal das absolute Standard-Format für "günstige große"... LCD-Bildschirme und haben damit in Büroumgebungen eine ziemliche Verbreitung gefunden

Bei uns stehen noch so ca. in jedem dritten Büro diese Dinger herum. Meine Augen haben sich derart an die "Breitwandformate" der neueren Geräte umgewöhnt, dass mir die 5:4-Monitore heutzutage wie Quadrate vorkommen. Gerade neulich mal wieder vor so einem Ding gestanden – das wirkte auf mich fast schon surrealistisch.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„Bei uns stehen noch so ca. in jedem dritten Büro diese ...“

Optionen
wirkte auf mich fast schon surrealistisch.

Das kann bei den 19" aber auch mit ab der Pixelgröße liegen. Die ist signifikant größer als bei allen heute verbreiteten Bauformen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„Das kann bei den 19 aber auch mit ab der Pixelgröße ...“

Optionen

Nee Borl, die Pixel meinte ich gar nicht. Das Bild ist schon okay. Ich meinte jetzt tatsächlich die äußere Form des Monitors, egal ob im aus- oder eingeschalteten Zustand. Habe mich im Laufe der Jahre einfach an die "Breitmaulfrösche" gewöhnt, da sieht so ein 19er fast schon quadratisch aus.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Andreas42

„Hi! Hmm? Mein uralter Dell 4:3 19 er ist hoch genug, um eine ...“

Optionen

sorry, ich muss es genauer definieren:

ich meinte natürlich eine A4-Seite 1:1 dargestellt zu bekommen, inclusive der Schaltflächen, damit ich auch diese bearbeiten kann.

bei meinen jetzigen 19 zoll monitor passt auch eine A4-Seite rein...aber nur passend.

die 100% in libre office entsprechen ja nicht den real-maßen einer A4-Seite

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Alekom

„sorry, ich muss es genauer definieren: ich meinte natürlich ...“

Optionen
ie 100% in libre office entsprechen ja nicht den real-maßen einer A4-Seite

Ist in Deinem System denn die korrekte Pixeldichte eingestellt?

A4-Seite 1:1 dargestellt zu bekommen, inclusive der Schaltflächen, damit ich auch diese bearbeiten kann.

Siehe meine obigen Ausführungen.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Borlander

„Ist in Deinem System denn die korrekte Pixeldichte ...“

Optionen

72 oder 96?

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Alekom

„72 oder 96?“

Optionen
72 oder 96?

Das hängt von Deinem Bildschirm ab. 72ppi hattest Du früher mal bei Röhrenbildschirmen mit 800x600px. 96ppi ist liegt irgendwo im mittleren Bereich, aber exakt passt das nur für wenigste Bildschirme. Unter Windows wirst Du in der Praxis aber sowieso wenig Freude haben wenn Du an der Pixeldichte drehst, weil viele Anwendungen dann Murks produzieren…

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Borlander

„Das hängt von Deinem Bildschirm ab. 72ppi hattest Du ...“

Optionen

ich bin zur zeit fast nur mehr mit linux unterwegs.

keine ahnung mit was für ppi ich unterwegs bin.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Alekom

„sorry, ich muss es genauer definieren: ich meinte natürlich ...“

Optionen

So sieht das aus. Platz für die Schaltflächen ist ebenfalls genug, wie man sieht.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen