Laptops, Tablets, Convertibles 11.572 Themen, 53.491 Beiträge

News: Unschlagbarer Preis?

HP kündigt neues Chromebook für 329 Euro an

Michael Nickles / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit März sind sehr günstige Laptops mit Googles Betriebssystem Chrome OS - sogenannte "Chromebooks" auch in Deutschland erhältlich. Google selbst listet aktuell drei Chromebook-Modelle auf Google.de zum Kauf: eins von Samsung für rund 300 Euro, eins von Acer für rund 250 Euro und eins von HP für rund 300 Euro.

HP reagiert laut eigener Angabe, jetzt auf die steigende Nachfrage nach alternativen Betriebssystemen, mit einem neuen Chromebook Modell namens "HP Chromebook 14".

Die HP Chromebook 14 werden in verschiedenen Farben angeboten. (Foto: HP)
Rechenwerk ist ein neuer Intel Celeron-Prozessor mit Haswell-Architektur. Arbeitsspeicher gibt es wahlweise 2 GByte oder 4 GByte, als Laufwerk ist eine 16 GByte SSD verbaut.

Das Chromebook 14 verfügt über ein 14 Zoll Display mit 1.366 x 768 Bildpunkten. Für Mobileinsatz gibt es 3G mit optionalem 4G Support.

Das 1.600 Gramm schwere Gerät soll bis zu 6 Stunden Akkulaufzeit haben. Verfügbar soll das HP Chromebook 14 ab Dezember sein.

Als unverbindliche Preisempfehlung wird 329 Euro genannt. Welche Ausstattung damit gemeint ist, geht aus der Mitteilung von HP nicht hervor.

Michael Nickles meint:

In HPs Mitteilung steht unter anderem "HP bietet seinen Kunden damit schnellen Web-Zugriff für effizientes Arbeiten unterwegs, einen großen Bildschirm und erweiterte Konnektivität dank optionaler 4G-Unterstützung zu einem unschlagbaren Preis."

Hier gilt zu wissen, dass schneller Web-Zugriff im Fall eine Chrome OS Gerät eigentlich unverzichtbar ist, da generell in der "Wolke" gearbeitet wird. Im Fall von einem 14 Zoll Display von einem "großen Bildschirm" zu reden, ist lächerlich. Und beim Format 16:9 mit 1.366 x 768 wird mir sowieso schlecht.

Warum dieses Gerät einen laut HP "unschlagbaren Preis" haben soll, ist mir auch nicht klar.  Das "unschlagbar" zerbröckelt meinem Erachten nach bereits am gerade erst angekündigten Transformer Book T100 von Asus, das mit Windows 8.1 und Office kommt und nur 350 Dollar kosten soll. Der Tablet/Laptop-Hybrid  T100 wiegt zudem mit 1.070 Gramm deutlich weniger als das HP Chromebook 14 und sein Akku soll bist zu 11 Stunden durchhalten. Leider verbaut auch Asus ein Display mit lächerlicher 1.366 x 768 Auflösung.

Müsste ich mich für eines der beiden Geräte entscheiden, würde ich ohne rumzufackeln und dennoch zähneknirschend das T100 nehmen, am liebsten aber keins von beiden! Zum Weihnachtsgeschäft werden bestimmt noch diverse sehr preiswerte Geräte in der 300 bis 400 Euro/Dollar Ecke kommen.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„HP kündigt neues Chromebook für 329 Euro an“

Optionen

Da nehme ich lieber mein i5-Notebook mit und klemme zur Not meinen 1&1-Surfstick dran.
Den habe ich einen Tag jeden Monat sogar frei ohne jede Grundgebühr. 
Benutzt habe ich ihn nur einmal zum Testen und Einrichten. 
Und weil fast alle auf der Felge kauen, werden sie bald SOS-Preise machen.

 

bei Antwort benachrichtigen