Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.905 Themen, 42.034 Beiträge

News: Alle Jahre wieder

Horst Seehofer bastelt an Verbots-Plan

Redaktion / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Bereits vor zwei Jahren gab es vor allem in Bayern heftige Diskussionen um ein generelles Verbot sogenannter Killerspiele. Durch den Amoklauf in Winnenden wurde die Sache wieder mal zum Thema. Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) hat umgehend eine Stellungsnahme veröffentlicht (siehe Debatte um Killerspiele-Verbot kocht wieder) und um sachliche Diskussion gebeten.

Die BIU sieht keinen erwiesenen Zusammenhang zwischen dem Amoklauf und Computerspielen, bat deshalb darum, von Forderungen eines Verbots von "Killerspielen" Abstand zu nehmen. Jetzt hat sich laut Bericht der Sueddeutschen der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer zu Wort gemeldet.

Er fordert ein umfassendes Verbot sogenannter "Killerspiele". Bereits morgen soll die bayerische Staatsregierung darüber beraten, wie der neue Anlauf zum Verbot gestaltet werden soll. Diskutiert werden soll auch, wie eine sicherere Aufbewahrung von Waffen reguliert werden kann. Bereits vor zwei Jahren war die CSU gescheitert, als sie einen Verbotsantrag im Bundesrat einbrachte. Damals gab es auch in den eigenen Reihen heftigen Protest gegen diesen Plan. Es ist aktuell also mit Spannung zu erwarten, mit welchem Plan es Seehofer diesmal schaffen will.

Michael Nickles meint: Da wird wieder mal viel Zeit mit sinnlosem Diskutieren draufgehen und am Ende nichts dabei rauskommen. Schon jetzt hat Deutschland im weltweiten Vergleich die härtesten Jugendschutzgesetze hinsichtlich Computerspiele, längst besteht die Pflicht zur Alterskennzeichnung von Spielen. Es reicht.

Die sollen sich gefälligst mal lieber um die wirklichen Probleme kümmern, die dieses Land hat. Ständig neue Stasi-Gesetze für mehr Überwachung und Kontrolle kurbeln die Wirtschaft sicherlich nicht an.

bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 Redaktion

„Horst Seehofer bastelt an Verbots-Plan“

Optionen
Da wird wieder mal viel Zeit mit sinnlosem Diskutieren draufgehen
Vom Geld was dafür verheizt wird, reden wir erst garnicht...


Ich kann diese Sch*** nichtmher hören. Da wollen sich wieder einmal ein paar Politiker wichtig tun und ins Rampenlicht rücken und haben von der Materie selber überhaupt keine Ahnung.

Sie sollten sich erstmal mit Zockern unterhalten und vielleicht auch mal eine LAN-Party bzw. Spiele der Ligen live verfolgen. Und natürlich sollten sie mal selber spielen.

Ich bin seit Jahren (mind. 20) leidenschaftlicher Zocker und am liebsten Ego-Shooter.
Mir und wahrscheinlich 99,9999999999% der restlichen Zocker diesr Welt ist es einfach nur ein spaßiger Zeitvertreib der keinerlei Aggresionen oder Neigungen hinterlässt.

Man sollte viel eher mal an die Eltern und deren Erziehungsstille ran gehen.
Wenn meine Kinder mit 17 Jahren zum Psychologe müssen, sollte ich mich gleich einliefern lassen.
Mal weniger auf die Karriere und das Geld konzentrieren und sich mehr um die Kinder kümmern. Dann kommen diese auch nicht auf solche Ideen...

Der Vater sollte auch mal ordentlich einer verpasst werden. Wenn er wirklich die Knarre im Schlafzimmer hat liegen lassen, gehört der richtig verdonnert.
Und man sollte mal die Kontrolle bei Waffenbesitzer bzw. die Verschärfung des Waffengesetzes überdecken. Waren nicht bei den letzten Amokläufern auch Waffen im Elternhaus???
bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 Aragorn75

„ Vom Geld was dafür verheizt wird, reden wir erst garnicht... Ich kann diese...“

Optionen

Der Seehofer soll erstmal Gammelfleisch und Boni für erfolglose Banker verbieten.

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
Joerg69

Nachtrag zu: „Der Seehofer soll erstmal Gammelfleisch und Boni für erfolglose Banker verbieten. “

Optionen

Ich bin nicht der Meinung, daß man die starrenden Sammlungen echter Waffen in irgendwelchen Schlafzimmern dezimieren sollte, oder die container-weisen Munitionsbunker in heimischen Wohnzimmern, denn sowas gehört natürlich unverzichtbar zur freien Betätigung als "Sportler".

Ich bin dagegen dafür, daß das kindliche Spielen im Sandkasten mit Zinnsoldaten oder täuschend echt aussehenden Schießpistolen unter die strikteste Härte der deutschen Justiz gestellt wird. Hier darf es keinerlei Toleranz geben!

Der Amokläufer hat im Schützenverein mit echten großkalibrigen Waffen herumgeballert - und das wahrscheinlich schon mit weniger als 15 Jahren. Ich möchte wetten, daß dem sein Alter immer noch die Bude voller Waffen hat. Löcher ins Loch!

Eine medizinische Sensation: es gibt wirklich Humanoiden, die ein Vakuum haben, wo bei anderen ein Großhirn ist. Die haben nur das Kleinhirn. Deutschlands Politiker - eine blühende Landschaft von Pflanzen.

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
Starfly Joerg69

„Spielen verboten - echtes Herumgeballere nicht“

Optionen
Deutschlands Politiker - eine blühende Landschaft von Pflanzen.
Welch geschmackloser Vergleich. Als würden Pflanzen solch einen mist verzapfen... nicht einmal Unkraut tut das ;o)
bei Antwort benachrichtigen
hobkannaumen Joerg69

„Der Seehofer soll erstmal Gammelfleisch und Boni für erfolglose Banker verbieten. “

Optionen

Also das Gammelfleisch können die ruhig haben...

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Horst Seehofer bastelt an Verbots-Plan“

Optionen

Nichts als blinder Reaktionismus. Die Wahlen nähern sich, da wird es an der Zeit wiedermal populistische Versprechungen zu machen und es wird Zeit das "dunkle Volk" wiedermal anzulügen.

bei Antwort benachrichtigen
kds Chaos3

„Nichts als blinder Reaktionismus. Die Wahlen nähern sich, da wird es an der...“

Optionen

Die sind eindeutig menschenverachtend und jugendgefährdend.
Ein Problem wird aber sein, Kriterien zu finden, die ein Killerspiel von einem Nicht-Killerspiel unterscheiden.

Die Tatsache, dass die Beschaffung verbotener Spiele in unserer heutigen Mediengesellschaft nicht zu verhindern sein wird, kann kein Argument dafür sein, diese nicht zu verbieten, sonst müssten ja alle anderen kriminellen Machenschaften logischerweise ebenso für legal erklärt werden.

kds :-)

bei Antwort benachrichtigen
Xdata kds

„Killerspiele sollten verboten werden!“

Optionen

Die sollen erstmal verhindern, junge Menschen nicht in der Bundeswehr in Ländern zu verheizen in denen wir nichts -- aber auch garnichts zu suchen haben.

Das bisher noch nich so viele getötet wurden hat damit zu tun der Kriegsideologie der Amerikaner und Anderen bisher zum Teil standgehalten zu haben.

bei Antwort benachrichtigen
andree3 Redaktion

„Horst Seehofer bastelt an Verbots-Plan“

Optionen

Vielleicht sollte jemand mal dem Herrn Seehofer Bescheid sagen, dass der Bengel mit einer rumliegenden Pistole seines Vaters die Menschen erschossen hat und nicht mit einem Computerspiel (oder hat ihn jemand mit 'ner CD in der Hand rumlaufen sehen?) !!!

Der Vorpommer ist nicht nachtragend, aber er vergißt nichts!
bei Antwort benachrichtigen
Miro6 Redaktion

„Horst Seehofer bastelt an Verbots-Plan“

Optionen

Hallo,
Seehofer macht sich mal wieder wichtig.
Überall weiß er es besser und kann er es besser.
Seit der in Bayern regiert, hat er sich Attitüden zugelegt wie weiland FJS, gemäß dem Motto:
"Es ist doch ganz egal wer unter mir Kanzler wird (ist)"
greetings
miro

Mehrheiten sind Unsinn, denn Verstand haben nur wenige. (Timothy Leary)
bei Antwort benachrichtigen
hannes43 Miro6

„Hallo, Seehofer macht sich mal wieder wichtig. Überall weiß er es besser und...“

Optionen

Mein Gott wenn ich hier manche Pappköpfe so höre wird mir übel. Geht doch gleich selber in die Politik, dann könnt ihr euren Schwachsinn über die Medien verbreiten.
Killerspiele, dann verbietet mal gleich das komplette TV und dazugehörige DVD's die ähnliches als Filme bringen, gehts noch?

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Horst Seehofer bastelt an Verbots-Plan“

Optionen

Und wer verbietet Horst Seehofer ?

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Hellspawn Redaktion

„Horst Seehofer bastelt an Verbots-Plan“

Optionen

mehr zum thema studien und killerspiele
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29958/1.html

bei Antwort benachrichtigen