Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.301 Themen, 28.246 Beiträge

News: Viel reingepackt

Honor 5X mit Vollmetallgehäuse: Preisbrecher in der 200 Euro Klasse?

Michael Nickles / 4 Antworten / Baumansicht Nickles
Wichtiges Detail: im Honor 5X lassen sich zwei SIM-Karten und eine Speicherkarte gemeinsam nutzen. (Foto: Honor)

Huawei hat sein neues Mittelklasse-Smartphone Honor 5X jetzt in Deutschland vorgestellt und zeitgleich auch in den Handel gebracht. Und sorgt damit aktuell auch für vielversprechende Schlagzeilen.

Das Honor 5X wird als "Preisbrecher" gelobt, der Spiegel hat es gar einem Vergleich mit Huaweis 600 Euro teurem Flagschiff "Huawei" Mate 8 unterzogen und ehrt das Honor 5X als guten Deal mit dem besseren Preis-/Leistungsverhältnis. Denn: der neue Preisbrecher kostet gerade mal rund 230 Euro.

Konkret sind es aktuell sogar nur 200 Euro. Auf der Honor-Webpräsenz gibt es gerade ein Aktion bei der 30 Euro Rabatt eingeräumt werden.

Michael Nickles meint:

Noch kurz als Info: Honor ist prinzipiell zwar eine Eigenmarke, gehört aber zu Huawei. Honor- und Huawei-Geräte stammen also von ein und demselben Hersteller. Entsprechend sinnvoll ist der Vergleich des Spiegels und ein Blick auf die dortige Vergleichstabelle.

Auch ich spreche anhand der technischen Daten dem Honor 5X ohne eine Sekunde nachdenken zu müssen das bessere Preis-/Leistungsverhältnis aus. Auch abseits der Leistungsfrage ist das günstige Honor eventuell interessanter als das fast dreimal so teure Huawei. Das Huawei ist mit 6 Zoll größer und mit 185 Gramm auch schwerer.

Bei den technischen Daten von Android-Geräten und auch Tests wird in der Regel eines der wichtigsten Dinge fast immer vergessen: wie viel vom internen Speicher überhaupt frei sind und vor allem, wie viel Speicher davon auch wirklich als interner Speicher nutzbar ist! Eigentlich ist die Bezeichnung "interner Speicher" bereits ein Fehler.

Denn der verbaute Speicher ist software-technisch in drei Bereiche aufgeteilt: reserviertem Speicherplatz für das Betriebssystem, interner Speicher und als "Speicherkarte" eingebundener Speicher! Auch der frei verfügbare Speicher ist also nicht beliebig verfügbar. Viele Apps bestehen exakt auf den "internen Speicher" und der ist eventuell auf wenige GByte begrenzt, der Rest nur als "Speicherkarten-Speicher" nutzbar.

Es handelt sich hier wohlgemerkt nicht um eine reale Speicherkarte sondern nur um einen Teil des verbauten Speichers, der wie eine Speicherkarte angesteuert wird - und eben nicht von jeder App unterstützt wird! Das ist der Grund, warum auch bei recht teuren Android-Geräten mit vermeintlich viel Speicher schnell Speicherprobleme auftreten: weil sie vom Hersteller künstlich provoziert werden, um die Nachhaltigkeit eines Gerät zu reduzieren! Irgendwann sind Nutzer vom "Freikämpfen von Speicher" so zermürbt, dass sie dem Irrtum unterliegen, dass ein Gerät mit mehr Speicher fällig ist.

Mangels eines Honor 5X kann ich aktuell leider nicht selbst überprüfen, wie viel Speicher frei sind. Ich vermute aber mal, dass für das Betriebssystem schon ein guter Batzen um 4 bis 5 GByte draufgeht.

Abseits der Speicherthematik fordert das Honor 5X natürlich zur Diskussion heraus. Gibt es hier im Handel oder in der China-Import-Ecke ein Smartphone, das in der 200 Euro Preisklasse attraktiver ist?

bei Antwort benachrichtigen
RW1 Michael Nickles

„Honor 5X mit Vollmetallgehäuse: Preisbrecher in der 200 Euro Klasse?“

Optionen
Abseits der Speicherthematik fordert das Honor 5X natürlich zur Diskussion heraus. Gibt es hier im Handel oder in der China-Import-Ecke ein Smartphone, das in der 200 Euro Preisklasse attraktiver ist?

Na das kommt natürlich drauf an, welche Eckdaten Du vergleichen möchtest. Das 5X ist schon ne ziehmlich laue Sache. Mehr Schein als Sein würde ich behaupten, aber wie Du, ohne es bisher gesehen bzw. in den Fingern gehabt zu haben. Rein von den Daten ist das Gerät eher auf dem Nieveau eines Galaxy S4, veileicht mit besserer Camera, was sich aber noch zeigen muss.

Interessanter Aspekt beim 5x ist vielelicht der Dual+SIM Slot + SD-Speicherkarte. Auf der anderen Seite lässt sich der Akku wohl nicht wechseln und es wird mit der vorletzten Android Version 5.01 ausgeliefert. Und ob das jemals auf 6 noch ein Update erfährt?

So das richtige Schnäppchengefühl will da bei mir nicht aufkommen. Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
alex179 RW1

„Na das kommt natürlich drauf an, welche Eckdaten Du vergleichen möchtest. Das 5X ist schon ne ziehmlich laue Sache. Mehr ...“

Optionen

Das Galaxy S4 kann mit dem Gerät nicht mithalten. Bei dem Gerät hatte Samsung nur Plastik verbaut. Nach zwei Jahren war bei Bekannten der verchromte Rahmen voller weisser Flecken. In der Preisklasse hätte ich nicht so einen Ramsch erwartet.

Der Akku des Honor 5X hat 3000 mAh. Als CPU ist ein 64 bit Octacore verbaut. Das S4 ist Technik von vorgestern.

Am Honor stört mich, dass es noch mit Android 5.1 ausgeliefert wird. Die Oberfläche EMUI 3.1 von Huawei ist auch nicht mein Fall. 

Von der Hardware ist es sicher kein schlechtes Angebot.

bei Antwort benachrichtigen
RW1 alex179

„Das Galaxy S4 kann mit dem Gerät nicht mithalten. Bei dem Gerät hatte Samsung nur Plastik verbaut. Nach zwei Jahren war ...“

Optionen
Das S4 ist Technik von vorgestern.

Na ja, ich kenne nur das 2. S4 (GT-I9515) und das ist immer noch sehr gut. Und wie bei den PC`s ob mehr Kerne =mehr Leistung ist, wage ich mal zu bezweifeln.

Der Akku des Honor 5X hat 3000 mAh

laut dem oben genannten Test langt das nicht mal für einen kompletten Arbeitstag.

Meine Antwort bezog sich auch eher auf Miks Satz:

Gibt es hier im Handel oder in der China-Import-Ecke ein Smartphone, das in der 200 Euro Preisklasse attraktiver ist?
bei Antwort benachrichtigen
alex179 RW1

„Na ja, ich kenne nur das 2. S4 GT-I9515 und das ist immer noch sehr gut. Und wie bei den PC s ob mehr Kerne mehr Leistung ...“

Optionen

Mein Oneplus One schafft mit 3100 mAh 2-2,5 Tage. Ich nutze hauptsächlich What`s App,  Online-Zeitungen und surfe noch gelegentlich. Da sollte das Honor eigentlich keine Probleme haben. Wenn permanent das Display angeschaltet ist, komme ich mit kaum einem Handy über den Tag. 

Das Huawei Mate 8 im Vergleichstest hat einen 4000 mAh-Akku und schafft damit die doppelte Zeit. Hier spielt sicher auch die Android-Version 6 eine Rolle, welche ein besseres Power-Management als Android 5.1.1 hat. Der Sensor für die automatische Display-Helligkeit funktionierte beim Mate 8 auch besser als beim Honor X5. Das Display ist ja bekanntlich der größte Stromfresser. Das sind aber Dinge, die man durch Firmware-Updates optimieren kann.  

Die zusätzlichen Kerne der neuen CPUs sind oft nur dafür gedacht, dass im Standby nur die niedrig getakteten genutzt werden, um dadurch Strom zu sparen. Nur weil hier Octacore steht, sind die Geräte nicht automatisch schneller. Cortex A53: 4x 1.50GHz + 4x 1.20GHz

In dem folgenden Test steht, dass die GPU des Honor X5 recht langsam sein soll. Wer aufwändige 3D-Spiele auf dem Handy nutzt, sollte besser die Finger davon lassen:

http://www.honornews.de/testberichte/honor-5x-test-so-gut-kann-mittelklasse-sein/

bei Antwort benachrichtigen