Grafikkarten und Monitore 26.021 Themen, 113.633 Beiträge

News: Spannendes Projekt

Holodeck mit Kinect vorgestellt

Michael Nickles / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Dem erst kürzlich geglückten Hack der Xbox 360 Erweiterung Kinect (siehe Xbox 360 Kinect schon unter Windows 7 nutzbar), folgen jetzt bereits erste spannende Projekte.

Da die Kinect-Erweiterung auch mit Windows PC nutzen lässt, sind mehrere Tüflter dran, die Möglichkeiten der Hardware auszureizen. Einer davon ist Oliver Kreylos. Der bastelt sozusagen an einem "Holodeck", das mit lediglich einer Kinect-Erweiterung realisiert wurde.

Da Kinect eine Webcam und eine "Tiefenkamera" drinnen hat, lassen sich damit Aufnahmen in echte 3D-Modelle umrechnen. Oliver hat bereits zwei Videos seines aktuellen Entwicklungsstands veröffentlicht:

Natürlich ist die Sache noch nicht ausgereift. In der 3D-Darstellung sind noch die "Schatten" zu sehen und es ist fraglich, in wie weit sich die mit nur einer Kinect noch wegrechnen lassen, da das "Blickfeld" einer Kinect natürlich eingeschränkt ist, obgleich die "motorisiert" ist. Vermutlich wird es zwei Kinects brauchen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Michael Nickles meint: Gerade mal drei Tage nach Veröffentlichung war die Kinect schon gehackt und jetzt gibt es bereits erste Resultate, die beweisen, dass die Hardware für deutlich mehr interessant ist, als nur für Bewegungssteuerung der Xbox.

Erstaunlich ist auch, wie günstig die Hardware der Kinect ist. Die Materialkosten sollen laut Bericht von EETimes gerade mal rund 56 Dollar betragen.

Beim Verkaufspreis 150 Dollar dürfte Microsoft also Gewinn machen. Natürlich sind Entwicklung-, Marketing- und Vertriebskosten hier nicht reingerechnet.

Vom "Holodeck"-Projekt werden wir gewiss in Kürze bald wieder was hören - die Sache hat aus meiner Sicht ziemlich viel Potential. Und natürlich wird es spannend, was Tüflter noch so alles aus der Kinect-Hardware am PC rausholen. Bleibt zu hoffen, dass die keinen "Patentstreß" mit Microsoft kriegen.

bei Antwort benachrichtigen
Oliver Kühl Michael Nickles

„Holodeck mit Kinect vorgestellt“

Optionen

Moin!

Möchte auch mal meinen Senf dazu abgeben.
Ich finde es immer wieder toll, welch Potential in der breiten Bevölkerung steckt-nicht nur in diesem Beispiel zu sehen. Das sollte mehr gefördert und genutzt werden.
Wenn MS schlau ist, machen die das anstatt zu stressen....Soviel zur Theorie.

MfG,
Oliver.

bei Antwort benachrichtigen
Blackbird716 Michael Nickles

„Holodeck mit Kinect vorgestellt“

Optionen

Ich sage dazu nur Genial!!!
Wenn man bestimmt wie beim GPS 3 Satelliten einsetzt, hat man bestimmt ein geniales Bild in 3D. TOP

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Holodeck mit Kinect vorgestellt“

Optionen
Vom "Holodeck"-Projekt werden wir gewiss in Kürze bald wieder was hören - die Sache hat aus meiner Sicht ziemlich viel Potential.

Yap, sehe ich ebenso. Gespannt, enstpannt.
bei Antwort benachrichtigen
ChrE Michael Nickles

„Holodeck mit Kinect vorgestellt“

Optionen

Hallo,

Demnächst auf Nickles:

WETTBEWERB: Wer baut das billigste Holodeck der Welt?

- beame deine eigene Wohnung in den PC
- Wallpaper statt Tapete !!!
- nur 4x Kinect (in jeder Zimmerecke) + Software werden benötigt
- mache virtuellen 3D Urlaub zuhause, spare massig Knete, kopple Kinect + StreetView

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
Petrichen Michael Nickles

„Holodeck mit Kinect vorgestellt“

Optionen

Ich dreh durch. A dream comes true. Das ist die Realität. Die Innovationskraft von Hobbybastlern.
Das kann man auch hier entdecken bei ben-hecken-nich-alle-tassen-im-schrank-aber-cool sehen.

Vielleicht kann man ja da auch noch rumbasteln und die ganzen kinect-sachen miteinander kombinieren. Ist schon echt n geiles Ding. Erinnert mich an den Wii-Bastler, der den Wii-Sensor optimiert hat.

bei Antwort benachrichtigen