Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Arnold Schwarzenegger kommt

Henker soll Cebit 2009 eröffnen

Redaktion / 27 Antworten / Baumansicht Nickles

Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger ist ein Befürworter der Todesstrafe. Mitte 2007 sorgte er für Schlagzeilen, als er seine Optimierungspläne für die Vollstreckung von Todesurteilen bekannt gab.

Laut Spiegel.de hat er dazu ein 100seitiges Handbuch entwerfen lassen, das unter anderem Henker-Trainingskurse und neue Todeskammern empfiehlt (siehe Schwarzenegger will effektiver exekutieren).

Jetzt kursiert die Nachricht, dass der Henker aus Kalifornien voraussichtlich gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Cebit 2009 eröffnen soll. Hintergrund: Kalifornien ist 2009 das offizielle Partnerland der Cebit.

bei Antwort benachrichtigen
bigmolly Redaktion

„Henker soll Cebit 2009 eröffnen“

Optionen

Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger macht es richtig.
Für Mörder und Schwerverbrecher sollten
keine Mittel aus Steuergelder verschwendet werden.
Die Inhaftierung kostet den Bürgen der BRD Millarden Euro ....

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles bigmolly

„Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger macht es richtig. Für Mörder und...“

Optionen

Seit 1973 wurden in den USA 92 Insassen einer Todeszelle aufgrund erwiesener Unschuld begnadigt. Recht lesenswert: http://www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de/der_letzte_akt.htm

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 Michael Nickles

„Seit 1973 wurden in den USA 92 Insassen einer Todeszelle aufgrund erwiesener...“

Optionen

nur nebenbei zum schmunzeln...

du schreibst "Seit 1973 wurden in den USA 92 Insassen einer Todeszelle aufgrund erwiesener Unschuld begnadigt."

Gnade ist, wenn ich etwas verbrochen habe und auf Milde, ohne anrecht darauf, hoffe.

Jemand, der unschuldig im Knast saß, und dessen Unschuld dann festgestellt wird, kann man nicht begnadigen, den muss man freilassen und vollkommen rehabilitieren und ihm seinen Schaden bezahlen, auf Heller und Pfennig.

Dazu ist zum beispiel, auch wenn es nicht zum eigentlichen Thema gehört, sehr nachlesenswert, wie in Deutschland in verbrecherischer Weise der Mensch durch den Staat betrogen und geschädigt wird.

Nach STPO bekommt ein Mensch, der unschuldig in Haft saß, 11 fette Euro am Tag bei Abzug der "Zellenmiete".

http://www.kriminologie.uni-hamburg.de/wiki/index.php/Haftentsch%C3%A4digung
http://www.morgenpost.de/berlin/article682258/Justizsenatorin_fordert_hoehere_Haftentschaedigung.html

Was ich damit sagen will, der, der unschuldig in Amerika eingesessen ist, hat gute Chancen wenigstens als Millionär seine paar Jahre noch zu verbringen. Hier in Deutschland würde er zwar überleben statt hingerichtet zu werden, würde aber als Hartz4 Empfänger wahrscheinlich anschließend verhungern.

Statt also über den großen Teich ins Land der bekloppten zu schauen, sollte man hier auch mal aufräumen und dafür sorgen, das wieder Recht recht wird.


...meine paar Gedanken zum Thema.....

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles gelöscht_137978

„@MN“

Optionen

Hi Ede,
Stimme zu. Aber siehe meinen Link zum Thema - dort ist das so beschrieben. Und auch, wie man so einen "Begnadigten" in den USA dann behandelt.
Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Borlander bigmolly

„Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger macht es richtig. Für Mörder und...“

Optionen
Die Inhaftierung kostet den Bürgen der BRD Millarden Euro ....
Die regelmäßig langjährige vorherige Inhaftierung der "Todeskandidaten" ist auch alles andere als preisgünstig. Wenn ich mich recht erinnere sind diese Gefangegen sogar teurer als normale Inhaftierte. Einzig der Hinrichtungvorgang selbst ist dann vergleichsweise günstig...

Angesichts der CeBit hätte ich nun allerdings ein Buch erwartet mit dem Titel "Effizienzsteigerung der Hinrichtung durch Einsatz von IuK-Technologien".
bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar bigmolly

„Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger macht es richtig. Für Mörder und...“

Optionen

oh, du ahnungsloser.
wenn ich da mal einen ratschlag von dieter nuhr aufgreifen darf:
"wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten"

du checkst gar nix, oder? die todesstrafe kostet erheblich mehr geld als lebenslang gefängnis.
erstmal sitzen die vorher sowieso ewig. dann wird gerne mal in letzter minute abgebrochen, dann fein berufungsverfahren, und der gefangene kann sich möglichst lange auf die hinrichtung freuen. toll. und dann wird wieder ne stunde vorher abgesagt.

zitat von http://www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de/Argumente1.htm :

"Die Kosten für eine Hinrichtung sind wesentlich höher, als die Kosten für lebenslange Haft.
(in Texas $2,3 Mio. - mehr als dreimal so hoch wie in dem Fall, wo der Angeklagte 40 Jahre in Einzelhaft auf höchster Sicherheitsstufe untergebracht würde.
Der Grund sind u.a. die aufwändigen Berufungsverfahren, die verhindern sollen, dass ein Unschuldiger zum Tode verurteilt wird."


boah, vor dir kanns einen ja schütteln.

wenn du genaue zahlen willst, du held:
http://www.deathpenaltyinfo.org/

da such mal nach "costs".


besonders witzig stell ich mir die todesstrafe vor, wenn sich dann nach ein paar jahren rausstellt, dass der mann/die frau unschuldig war.

das passiert nämlich nicht eben selten.


edit:
sehe gerade, dass der chef ja schon auf den ersten link verwiesen hat...der brechreiz hat mich sofort schreiben lassen, ohne vorher die übrigen kommentare zu lesen.

übrigens:
SPÄTESTENS wenn ein/e unschuldige/r hingerichtet wird, macht sich der staat zum mörder....und müsste sich damit eigentlich selbst hinrichten.




bei Antwort benachrichtigen
neanderix bigmolly

„Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger macht es richtig. Für Mörder und...“

Optionen

1. sind auch Mörder und Schwerverbrecher Menschen.
2. Ob dise Menschen ihr Recht zu leben verwirkt haben - diese Entscheidung obliegt IMNSHO keiner irdischen Instanz.
3. ist die Todesstrafe deutlich teurer, als "Lebenslang". Selbst wenn anschliessende Sicherheitsverwahrung dazu kommt.
Grund dafür: i.d.R. sitzt ein Delinquent noch 12 - 20 Jahre ein, ehe das Urteil vollstreckt wird.
In dieser zeit können z.B. Angehörige weitere Tatsachen vorlegen, die evtl. sogar für ein Wiederaufnahmeverfahren reichen - das evtl. sogar mehrfach.
Und das alles ist teuer.

Trotzdem ist die Zahl der Fehlurteile, also derer, die zum tode verurteilt und hingerichtet werden, nicht gerade niedrig, wie vor einigen Monaten (oder wars letztes Jahr) eine Studie in den US of A herausfand.
Nicht umsonst werden seit neuerem schon kurz nach der Vollstreckung sämtliche Unterlagen und sämtliche Asservaten zum Fall vernichtet - der Fall wird dadurch nachträglich nicht mehr aufrollbar.
Wäre ja auch noch schöner, wenn man der Justiz nachträglich schlampige Arbeit nachweisen könnte...

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
dl7awl Redaktion

„Henker soll Cebit 2009 eröffnen“

Optionen

°
Henker soll Cebit 2009 eröffnen

Oft habe ich bei Nickles.de den IMHO zu leichtfertigen und auf billige Sensationslust abzielenden Umgang mit starken Worten gerügt.

Aber bei dem menschenverachtenden Zynismus, der manchmal von der gottesfürchtigen und moralbeflissenen Nation hinter dem großen Teich zu uns herüberweht, finde ich das durchaus irgendwie passend.

Die Inhaftierung kostet den Bürgen der BRD Millarden Euro

Wie bitte? Gehts noch? Habe ich mehr Geld im Säckel, wenn in Kalifornien jemand hingerichtet wird?

Für Mörder und Schwerverbrecher sollten
keine Mittel aus Steuergelder verschwendet werden.


Niemand sollte das Recht haben, darüber zu entscheiden, ob andere leben dürfen oder nicht. Auch der Staat nicht. Das ist barbarisch und entspricht nicht den Werten der Zivilisation. Und für Exekutionen auch noch finanzielle Gründe anzugeben, ist einfach nur zynisch und menschenverachtend. Zugegeben, so ein Posting belegt, dass eine radikale Optimierung der Bildung dringend not täte und das Geld dort sicherlich besser angelegt wäre. Vielleicht blieben uns dann derart platte Dumpfheiten erspart. Ansonsten aber gilt: Was die Gesellschaft durch ihr Versagen heranzüchtet, muss sie wohl oder übel auch bezahlen.

Gruß, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 dl7awl

„ Oft habe ich bei Nickles.de den IMHO zu leichtfertigen und auf billige...“

Optionen

Manfred, wenn du so weiter postest, dann lege ich mir noch eines Tages die Seite mit der Statistik deiner letzten 120 Beiträge als Startseite an... lesenswerter als so mancher RSS-Feed.

Was du über die Todesstrafe sagst, trifft den Nagel 100% auf den Kopf. Hier noch etwas Food for Thought zum Thema von Amnesty International: http://aidrupal.aspdienste.de/umleitung/1998/deu05/110?lang=de%26mimetype%3dtext%2fhtml

Habe ich mehr Geld im Säckel, wenn in Kalifornien jemand hingerichtet wird?

Hier liegt ein Missverständnis vor. Dein Vorposter meinte: Wenn man bei uns auch Leute hinrichten würde, statt sie lebenslang durchzufüttern, könnte man damit wertvolle Steuergelder einsparen.

Ich kannte auch einmal jemanden, der so gedacht und argumentiert hat. Der war auch dafür, alle Tierheime dichtzumachen und die Tiere einfach einzuschläfern - ist ja billiger... was davon zu halten ist - dazu hast du weiter oben schon alles gesagt. ^^

THX
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
dl7awl Olaf19

„Und schon wieder FULL ACK!“

Optionen

°
Manfred, wenn du so weiter postest, dann lege ich mir noch eines Tages die Seite mit der Statistik deiner letzten 120 Beiträge als Startseite an... lesenswerter als so mancher RSS-Feed.

Oh je, das wäre wahrlich zuviel der Ehre! Aber vielen Dank für die Blumen, auch im anderen Thread! Und ja, ich gebe ja zu: ich habe Freude am Nachdenken, scharfsinnigen Schreiben und dem bewussten Umgang mit Sprache. Vielleicht sollte ich mal ein Blog eröffnen... ;-)

Hier liegt ein Missverständnis vor. Dein Vorposter meinte: Wenn man bei uns auch Leute hinrichten würde, statt sie lebenslang durchzufüttern, könnte man damit wertvolle Steuergelder einsparen.

Hm, ja, das war selbst mir klar... Da hast Du schlicht meine diabolische "Gehässigkeit" unterschätzt: ich habe ihn absichtlich missverstanden. Beziehungsweise, um genau zu sein (und ich bin ja immer dafür, genau zu sein): ich habe ihn beim Wort genommen. Ausgehend allein von dem, was da steht, hätte jede andere Interpretation etwas mit unzulässigem "Hineindeuten" zu tun gehabt. Insofern habe ich ihn ernster genommen als er sich selbst...

Allgemeiner ausgedrückt: ich mag mich halt nicht damit abfinden, ja es erschüttert mich geradezu, dass das reiche Potenzial von Sprache und Ausdrucksmöglichkeiten heute von den meisten nur zu schaurigen gefühlten 0,01 % genutzt wird; von einer manchmal bis zur Unkenntlichkeit entstellenden Unkenntnis von Rechtschreibung und Grammatik ganz zu schweigen. Anstelle eines Reichtums, der kostenlos zu haben wäre, wird überwiegend bestenfalls Fast Food serviert und konsumiert. Das garantiert allenfalls die Abwesenheit von Hunger, hat aber rein gar nichts mehr mit Freude und Genuss zu tun. Das Schlimmste: die meisten vermissen gar nichts!!!
Bedauerlicherweise betrifft das vorrangig gerade junge Menschen - für die ich eigentlich ein ganz besonders großes Herz und viel Verantwortungsgefühl habe...

Gruß, Manfred

P.S.: Danke für den Link zu AI! Dort wird es wirklich schlüssig und mit schlagkräftigen Argumenten auf den Punkt gebracht. Hoffentlich lesen es die, die es lesen sollten...

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 dl7awl

„Das "Missverständnis" war Absicht!“

Optionen

Hehe, *LOL*... diabolische Gehässigkeit, das ist ein Feature, das ich bezüglich deiner Person wirklich nicht auf dem Schirm hatte. Ja, der Link zu Amnesty ist wirklich lesenswert - das sind eben die wahren "Profis" in Menschenrechtsfragen, deswegen wollte ich, dass sie in diesem Thread unbedingt zu Wort kommen.

CU
Olaf

P.S. Die Gemeinsamkeiten häufen sich in beängstigender Weise... auch was du über den Umgang mit unserer Sprache und über Jugendliche sagst, deckt sich so ziemlich mit meinen Eindrücken von der Welt, in der wir heute leben.

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
dl7awl Olaf19

„Hehe, LOL ... diabolische Gehässigkeit, das ist ein Feature, das ich bezüglich...“

Optionen

°
P.S. Die Gemeinsamkeiten häufen sich in beängstigender Weise...

Das ist ja eigentlich nichts Neues, oder? Schon vor ziemlich genau einem Jahr brachte ich das auf meine eigenwillige Art zum Ausdruck, indem ich mir erlaubte, Dich als "die Stimme der Vernunft" zu bezeichnen - was mir wirklich in mancher Diskussion so vorkam und durchaus ernst gemeint war. Und auch damals zeigten sich schon "beängstigende" Übereinstimmungen...

Gruß, Manfred

P.S.: Beides war übrigens im Wikipedia-Thread.

bei Antwort benachrichtigen
dr.repthill Redaktion

„Henker soll Cebit 2009 eröffnen“

Optionen

Die meisten Todeskandidaten sitzen in der Todeszelle, weil es der Anwalt vermasselt hat. Man sollte diese einbuchten. Und die Henker ebenfalls, denn wenn sie einen Unschuldigen hinrichten, werden sie zu Mörder. Die Geschworenen ebenfalls, denn die haben den Verurteilten für schuldig erklärt und den Richter dazu, da er das Strafmass festgelegt hat usw usw ....

Mein Vater war ein großartiger Künstler, bis jemand Ihm sagte, mit Kunst könne man Geld verdienen.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes dr.repthill

„Die meisten Todeskandidaten sitzen in der Todeszelle, weil es der Anwalt...“

Optionen

sagen wir mal so...
ich bin ein uneingeschränkter befürworter der Todesstrafe... SOLANGE die schuld eindeutig nachgewiesen ist. könnte man auch bei uns in der BRD einführen. Für Mörder, kinderficker und Spamgangster

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Synthetic_codes

„sagen wir mal so... ich bin ein uneingeschränkter befürworter der...“

Optionen

"SOLANGE die schuld eindeutig nachgewiesen ist."

das ist nicht praktikabel. wer soll das entscheiden, wo ist die grenze? und wo wäre dann die "gerechtigkeit", wenn man davon reden kann?


aber zum glück wird das bei "uns" zumindest zu unser aller lebzeiten niemals wieder zur debatte stehen....da können die stammtische rumproleten, was sie wollen.





bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes dein.nachbar

„ SOLANGE die schuld eindeutig nachgewiesen ist. das ist nicht praktikabel. wer...“

Optionen

nunja wenn du auf nem Video siehst wie einer den andern abknallt kann man das wohl schlecht abstreiten. Gerechtigkeit gibt es im meinem nihilistischen Weltbild so oder so nicht, und allein schon aus kostengründen wäre es in der tat eine überlegung wert.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Synthetic_codes

„nunja wenn du auf nem Video siehst wie einer den andern abknallt kann man das...“

Optionen
wenn du auf nem Video siehst wie einer den andern abknallt kann man das wohl schlecht abstreiten.
D.h.: Todesstrafe für Schauspieler aus Actionfilmen.

allein schon aus kostengründen wäre es in der tat eine überlegung wert.
Die Kostenfrage wurde oben doch bereits umfangreich angeschnitten. Vielleicht sollten wir statt Todesstrafe dann lieber über Outsourcing (ins Ausland) von Gefängnisplätzen nachdenken?
bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Borlander

„ D.h.: Todesstrafe für Schauspieler aus Actionfilmen. Die Kostenfrage wurde...“

Optionen

@borlander:

"dann lieber über Outsourcing (ins Ausland) von Gefängnisplätzen nachdenken?"

ob sich die australier da nochmal drauf einlassen? ;-)


oder man dreht bei der gelegenheit snuff-filme, bietet sich ja an. vielleicht kriegt man die kosten so wieder rein.

bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Synthetic_codes

„nunja wenn du auf nem Video siehst wie einer den andern abknallt kann man das...“

Optionen

dann müsste man dennoch ALLE verurteilten hinrichten...denn eine verurteilung setzt voraus, dass die schuld als erwiesen gilt.

und was die kosten anbelangt:
lies mal die kommentare oben. die kosten für eine hinrichtung im gegebenen bsp. usa sind ganz erheblich höher als lebenslange inhaftierung.
und eigentlich braucht man ja auch nicht viel fantasie, um auf diesen trichter zu kommen.

bei Antwort benachrichtigen
the_mic Synthetic_codes

„nunja wenn du auf nem Video siehst wie einer den andern abknallt kann man das...“

Optionen

Und Videos sind ja zum Glück fälschungssichere Beweise. Alles klar.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco the_mic

„Und Videos sind ja zum Glück fälschungssichere Beweise. Alles klar.“

Optionen

Ich bin gegen die Todesstrafe.

All die Moerder, Vergewaltiger usw. Haben unbewust eine Schuld an sich. Diese Personen, wurden einfach nicht richtig erzogen.

Naja, man koennte es als Anarchie Denken hinstellen.

Ich sagte schon mal und wiederhole es.

Jeder sieht die Welt aus seine Augen anders.

Hier in Mexiko haben/hatten ein Fall. Ein Mexikaner hat in die USA, was schaendliches getan. So er wurde zum Tode verurteilt. 19 Male hat man ihm die Hinrichtung verschoben. Es wurde sogar 2 min. vor der Injektionsspritze abgesagt.

Was geht dann in einem Menschen vor. Der jedesmal vor dem Tode steht und es trozdem nicht gemacht wird. Der Typ war ein Koloss, als man ihn inhaftierte, jetzt ist er nur ein Schatten seines selbst.

Dieses Show von die Amis ist noch brutaler als Tierquaelerei selber. Ja ich bin auch gegen die Tierquaelerei. Nur was alles veranstaltet wird mit dem Fall. Die Medien, Fernseher, Zeitungen, Berichte usw.

Das artet zu sehr aus.

Gruesse
Sascha

P.S. Falls ich den Link finde poste ich es hier.

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| the_mic

„Und Videos sind ja zum Glück fälschungssichere Beweise. Alles klar.“

Optionen

Sobald irgendwo das Wort "Todesstrafe" erwähnt wird, kommen die Trolle aus ihren Löchern. Die Müssen einen Suchmaschinenbot haben, mit dem sie nach Stichwörtern das Internet durchforsten. Das ermöglicht dann übergeschnappte Kommentare auf irgendwelchen Brettern, mit denen sie die normalen User in den Wahnsinn treiben.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata |dukat|

„Sobald irgendwo das Wort Todesstrafe erwähnt wird, kommen die Trolle aus ihren...“

Optionen

Trolle? in diesem zusammenhang.

Wer für die Todesstrafe ist hat eine Wahrnemungsstörung.

Kein Mensch hat das Recht jemanden zu töten,
außer in Notwehrsituationen.

Alles andere ist Mord, auch wenn irgend ein Präsident oder sonstwer
es - im Namen des Volkes entscheidet.

bei Antwort benachrichtigen
Ventox Xdata

„Trolle? in diesem zusammenhang. Wer für die Todesstrafe ist hat eine...“

Optionen

Eine Nation, die sich ihrer Schwerverbrecher nur mittels Todesstrafe erwehren kann, ist in meinen Augen eine ganz Erbärmliche.
Ich wundere mich, das die Befürworter der Todesstrafe noch nicht auf das Abschreckungspotenzial der Todesstrafe hingewiesen haben.
Warum sonst sollte man jemanden hinrichten, denn eine Kostenersparnis ist es ja anscheinend nicht.
Diese Abschreckung scheint aber nicht gegeben zu sein, oder warum wird in den Ländern mit der Todesstrafe weiterhin gemordet?
Oder gäbe es ohne Todesstrafe zum Beispiel in den USA viel mehr Schwerverbrechen?
Nachdenkenswert auch folgendes:
Wenn jemand nachweislich gemordet hat, wird er also zum Tode verurteilt.
Was passiert dann mit einem Massenmörder?
Wird er mehrfach hingerichtet?
Bei einer Gefängnisstrafe kommt der Massenmörder nie wieder raus.

Lesenswert:
http://www.q-test.de/die-todesstrafe-jetzt-auch-in-deutschland-test-11340-028-023.html

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar |dukat|

„Sobald irgendwo das Wort Todesstrafe erwähnt wird, kommen die Trolle aus ihren...“

Optionen

"Sobald irgendwo das Wort "Todesstrafe" erwähnt wird, kommen die Trolle aus ihren Löchern."


genau, die leute sollten sich um wichtigeres kümmern, z.b. ob windows oder linux besser ist....oder pc oder mac.
DAS sind die troll-themen. in diesem thread bist du der einzige troll.

die qualität der beiträge mag unterschiedlich sein, aber ich kann keine3n einzigen trollbeitrag sehen.

...wenn man deinen mal außen vor lässt...was nebenbei bemerkt wahrscheinlich grundsätzlich eine gute idee ist ^^



bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 |dukat|

„Sobald irgendwo das Wort Todesstrafe erwähnt wird, kommen die Trolle aus ihren...“

Optionen
Sobald irgendwo das Wort "Todesstrafe" erwähnt
wird, kommen die Trolle aus ihren Löchern.

Meinst du damit die Befürworter, die Gegener oder beide Seiten?

;-)

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Henker soll Cebit 2009 eröffnen“

Optionen

Ich verstehe zwar, daß die olle Angie uns alle angelogen hatte und es Gründe gibt extrem verärgert zu sein. Aber wieso will Arnie sie denn gleich terminieren? Wieso er es nicht in Kalifornien tun will bevor das Verfahren abgesegnet wurde ist mir klar.

Hat sie denn das wirklich verdient?

bei Antwort benachrichtigen