Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Schwere Vorwürfe

Hat Microsoft China komplettes Webangebot geklaut?

Michael Nickles / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Geschichte mit dem geklauten Open Source Teil beim Windows USB/DVD-Download-Tool hat sich inzwischen weitgehend erledigt (siehe USB/DVD Download Tool wieder verfügbar). Jetzt hat Microsoft allerdings einen "Diebstahls-Skandal" in ganz anderer Dimension an der Backe. Der Microblogging-Dienst Plurk erhebt schwere Vorwürfe gegen die chinesische Microsoft-Niederlassung.

Der internationale Plurk-Dienst ist nach eigenen Angaben der größte Microblogging-Service im asiatischen Sprachraum. Den Chinesen wird vorgeworfen, für ihren Microsoft-Blogging-Service club.msn.cn Plurk plagiatiert zu haben. Dabei hat Microsoft-China nicht nur die Optik von Plurk abgekupfert, sondern sich anscheinend auch hemmungslos am Quelltext der Seite bedient. Auch die Alleinstellungsmerkmale des Plurk-Angebots und dessen Bedienungsweise wurden dupliziert.

Plurk hat in einem Blog-Beitrag Screenshots der beiden Webangebote gegenübergestellt und auch Javascript-Code verglichen, der auf beiden Angeboten verwendet wird. Auch "Javascript-"-Laien können am Quelltext leicht erkennen, dass hier jemand 1:1 rüberkopiert hat. Rund 80 Prozent des Plurk-Codes sollen geklaut worden sein.

Die Plurk-Macher sind über das dreiste Abkupfern ihres Konzepts schockiert und bieten auch ihre Millionen Teilnehmer, ihre Stimme lautstark gegen Microsoft zu erheben. In den US-PC-News geht es bereits ordentlich rund, praktisch jede News-Seite berichtet über den Skandal.

Aktuell scheint sich bei club.msn.cn bereits etwas getan zu haben - die Optik der Seite sieht nicht mehr aus wie Plurk und scheint auch Link-technisch "kaputt" zu sein. Klicks führen nur noch zu Microsoft's Live-Angebot home.live.com. Vermutlich ist das aber nur so, wenn man außerhalb Chinas die Seite abruft.

Michael Nickles meint: Was zum Henker geht da ab? Microsoft hat es gewiss nicht nötig, Optik und Quelltext eines Internetangebote einfach zu klauen. War da in China ein Spaßvogel am Werk?

Den offiziellen Segen von Microsoft USA hat diese Geschichte mit Sicherheit niemals gehabt. Ich bin gespannt, was das rauskommt. Bald werden wir sicher mehr wissen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Hat Microsoft China komplettes Webangebot geklaut?“

Optionen

Tja, die Chinesen klauen doch auch immer alles - nun kommt Microsoft und dreht den Spieß einmal um :-D *SCNR*

Wahrscheinlich lässt sich Microsoft jetzt diesen Blogging-Service patentieren und mahnt anschließend Plurk einfach ab - spätestens dann werden die schon Ruhe geben...

Schade, dass Mrs. Software / Großadministrator / Holger47 nicht mehr bei Nickles weilt - ich bin mir ziemlich sicher, dass er sogleich eine wunderschöne Erklärung parat gehabt hätte, wieso das Verhalten von Microsoft in China moralisch völlig untadelig und einwandfrei war und immer nur die bösen Anderen die Schuld an allem tragen *bg*.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 Olaf19

„Tja, die Chinesen klauen doch auch immer alles - nun kommt Microsoft und dreht...“

Optionen
Schade, dass Mrs. Software / Großadministrator / Holger47 nicht mehr......

Ich kann es abwarten, wann der wieder aus der Versenkung kommt und Gift sprüht......ist vermutlich nur eine Weile Ruhe, dann taucht der hier wieder auf.
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Hat Microsoft China komplettes Webangebot geklaut?“

Optionen
schockiert und bieten auch ihre Millionen Teilnehmer,
sollte wohl bitten heissen.

@Microsoft, dass da geklaut wird, sollte nicht allzu neu sein. Microsoft hat schon immer die Innovationen anderer implementiert, und sehr häufig auch ohne Credits/Quellenangabe - Es kommt imho halt eben jetzt nur raus, da eben die Technischen Möglichkeiten der community wachsen.
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Markus Klümper Michael Nickles

„Hat Microsoft China komplettes Webangebot geklaut?“

Optionen

Ich glaube eher, daß Niemand dachte, daß sich in China jemand darüber aufregen würde...

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Hat Microsoft China komplettes Webangebot geklaut?“

Optionen

in chinesischer Niederlassung sind doch Chinesen angestellt - das hat jetzt weniger mit MS per cé glaube ich :)

bei Antwort benachrichtigen
komma8komma1 Michael Nickles

„Hat Microsoft China komplettes Webangebot geklaut?“

Optionen

Habe es gerade mal Ausprobiert. Plurk ist ohne hin von der Great Fire Wall geblockt.
Also kann man ja eigentlich nicht wirklich von Diebstahl sprechen, oder ? ;-)

Kommunikationsquantität schlägt nur allzu leicht um in Belästigungsqualität (Robert Gernhardt 1937-2006)
bei Antwort benachrichtigen