Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.900 Themen, 41.990 Beiträge

News: Ende des unknackbaren Kopierschutzes

Hacker haben Ubisoft endgültig ausgetrickst

Michael Nickles / 25 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit seiner Ankündigung moderne Kopierschutzmechanismen abzuschaffen und durch was Neues zu ersetzen, hat der Spiele-Publisher Ubisoft Ende Januar für heftige Diskussionen gesorgt (siehe Ubisoft schafft Kopierschutz ab).

Das Neue: Zocken von Ubisoft-Games ist nur noch nach Online-Registrierung möglich und während dem Spielen muss eine kontinuierliche Verbindung zum Internet bestehen. Wer kein Internet oder nur eine wacklige Internet-Verbindung hat, guckt also in die Röhre. Von Anfang an wurde bezweifelt, dass das mit der Permanent-Internetverbindung (auch bei schnellen Leitungen) hinhaut.

Dennoch hat Ubisoft die Sache Ende Februar durchgezogen und den neuen Kopierschutz erstmals bei "Assassin's Creed 2" eingeführt (siehe Ubisoft startet Zwangs-Internetverbindung). Es kam dann wie befürchtet: das mit der permanenten Internetverbindung haut nicht so hin wie es soll.

Bereits am ersten Wochenende nach Erscheinen von Assassin's Creed 2 krachte es, Ubisoft's DRM-Server machten schlapp und ehrliche Kunden mussten eine "Zwangsspielpause" von rund 10 Stunden einlegen (siehe Ubisoft's neuer Kopierschutz macht Kunden sauer).

Es folgten weitere Ausfälle dieser Art und die Ubisoft-Kunden werden zunehmend sauerer. Von Anfang an wurde natürlich gespottet, dass Ubisoft's Nummer in Schuss ins eigene Knie wird. Und das ist Berichten zufolge jetzt wohl passiert. Zunächst waren es nur Gerüchte, dass die Hacker-Gruppe "Skid Row" den neuen Online-Kopierschutz ausgehebelt hat.

Ein erster Hack wurde bereits Anfang März, quasi 24 Stunden nach Erscheinen des Spiels, veröffentlicht. Der erste Hack funktionierte allerdings nicht wirklich brauchbar. Jetzt hat Skid Row einen wirklich brauchbaren nachgeschoben, der natürlich in den "Tauschbörsen" bereits heftig verteilt wird.

Zumindest "Assassin's Creed 2" kann jetzt endlich ohne Abbruch-Stress gespielt werden, Hacks für die anderen Games mit Ubisoft's neuem "Online-Kopierschutz" werden gewiss bald folgen. Ubisoft's "unknackbarer Kopierschutz" ist also erledigt.

Michael Nickles meint: Wer ein kommerzielles Spiel zocken will, der soll gefälligst auch dafür blechen. Die Spieleentwickler haben es verdient, mit guten Games auch gutes Geld zu machen.

Aber: wenn ein Publisher seine ehrliche Kundschaft quält, dann hat es verdient, wenn die sich selbst aus der Patsche hilft beziehungsweise aus der Patsche geholfen kriegt.

bei Antwort benachrichtigen
trilliput Michael Nickles

„Hacker haben Ubisoft endgültig ausgetrickst“

Optionen
Aber: wenn ein Publisher seine ehrliche Kundschaft quält, dann hat es verdient, wenn die sich selbst aus der Patsche hilft beziehungsweise aus der Patsche geholfen kriegt.

+1

Ich würde gerne wissen, warum man nicht offline eine LAN-Party auflegen dürfen sollte.

Es ist immer wieder das Gleiche. Angefangen bei den Spielen, die man zwar komplett auf die Platte aufspielt, aber immer wieder die CD/DVD einlegen muss. Da greift man doch als Käufer einer legalen Kopie auch zu einer NoCD-Lösung!
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Michael Nickles

„Hacker haben Ubisoft endgültig ausgetrickst“

Optionen

also soweit ich weiss gibt es inzwischen die v0.4 von dem "funktionierenden" crack, allerdings wird der nicht von skidrow promotet, ich hab auch in dem bezug nichts von skidrow gelesen.

die v0.4 ist momentan die aktuellste version des cracks und dort steht in den nfo dateien, dass er jetzt den server emuliert, dass aber allerdings noch nicht alle kontaktpunkte komplett emuliert sind und das aber nur noch eine frage der zeit sein soll.

man soll anscheinend in der hosts datei den datenverkehr zu den ubiservern auf 127.0.0.1 umlenken und der fake-ubisoft server reagiert dann.


ich hab mir das spiel trotzdem gekauft und auch schon durchgespielt, und auch splinter cell schon vobestellt, mal sehen ob das dann erst mal wieder die letzten ubisoft spiele waren, für die ich mein geld ausgegeben habe, da ich vom ubisoft support SEHR enttäuscht bin.

ich konnte das spiel einige male nicht spielen, ab und zu musste ich den pc ganz neu starten, weil der updater hängenblieb und es lief auch zwei mal nur rucklig, was anscheinend an der serverüberlastung lag.

die groß angekündigte entschädigung habe ich nicht bekommen, da ich die serverprobleme nicht genau an diesem einen sonntag hatte, sondern erst ab dem dienstag, also zwei tage später.

ubisoft hat den leuten, die an dem sonntag probleme hatten (weil das in den medien war) einen key für zusatzmissionen gegeben.. ich ging leer aus, obwohl ich auch dauernd probleme hatte.

das ist die reinste verarschung, dass nur manche zahlenden kunden, die gleichviel bezahlt haben und die selben probleme hatten, leer ausgehen.

ich habe mich dreimal an den support gewandt und wurde sogar noch angelogen, es würde nicht an den servern liegen, sondern wohl an meinem pc..

als ich denen dann geschrieben hatte, dass es in vielen foren stand, dass zu der zeit die server nicht funktionierten und dass man das doch den kunden einfach sagen könnte, kam nichtmal eine entschuldigung sondern nur ein "sie haben recht".

das ist das allerletzte bei ubisoft.

bei Antwort benachrichtigen
ThaQuanwyn digitalray

„also soweit ich weiss gibt es inzwischen die v0.4 von dem funktionierenden...“

Optionen
ich hab mir das spiel trotzdem gekauft und auch schon durchgespielt, und auch splinter cell schon vobestellt

... sorry digitalray - aber Kunden wie du sind im Endeffekt mitverantwortlich dafür, dass Publisher wie Ubisoft mal wieder machen können, was sie wollen!

Du lamentierst und beschwerst dich zwar in einer Tour, kommst aber scheinbar nicht auf die Idee, den einzigen Schluß zu ziehen, der im Endeffekt auch allen anderen Konsumenten helfen würde.

Bestelle Splinter Cell wieder ab und treffe die Konzerne dort, wo es wirklich weh tut - alles andere ist vergebene Liebesmühe ...
bei Antwort benachrichtigen
digitalray ThaQuanwyn

„ ... sorry digitalray - aber Kunden wie du sind im Endeffekt mitverantwortlich...“

Optionen

ich habs jetzt schon zweimal geschrieben:

ICH WERDE VON UBISOFT NICHTS MEHR KAUFEN.

mein grund: der schlechte support und der umgang mit kunden.

mich hats auch genervt dass ich nicht spielen konnte, und nicht mal eine entschädigung bekommen, das wars dann auch.

splinter cell kann ich nicht mehr abbestellen.

war klar, dass es jetzt auf mich losgeht, obwohl ich zweimal meine meinung dazu geschrieben habe, aber das interessiert dich z.b. anscheinend nicht wirklich.

ich hab mich ewig drauf gefreut mit meiner freundin zusammen, und ich hatte keine lust, noch jahre lang zu warten, bis ein offline patch rauskommt, weil die server abgestellt werden.

ist das irgendwie verständlich ?

ich habe drei beschwerden an ubisoft geschrieben, damit habe ich denke ich meinen teil erfüllt.

immer noch besser, als leute die sich das geld sparen und mich dann anmeckern.

das bringt sicher einiges, nachdem die verkaufszahlen höher als erwartet waren.

bei Antwort benachrichtigen
Hassashin digitalray

„also soweit ich weiss gibt es inzwischen die v0.4 von dem funktionierenden...“

Optionen
ich hab mir das spiel trotzdem gekauft und auch schon durchgespielt, und auch splinter cell schon vobestellt, mal sehen ob das dann erst mal wieder die letzten ubisoft spiele waren, für die ich mein geld ausgegeben habe, da ich vom ubisoft support SEHR enttäuscht bin.

Mit Verlaub, solange es Leute gibt, die sich trotz aller Gängelung das Spiel "trotzdem erstmal kaufen", sieht Ubisoft wahrscheinlich wenig Veranlassung, auf solche technisch lächerlichen und für User höchst ärgerlichen Zwangsmaßnahmen zu verzichten. Die merken den Protest der Kunden doch erst, wenn's im Portemonaie weh tut.

Ob's nun um DVDs, CDs, Anwendungssoftware oder Spiele geht, am Ende ist nur der ehrliche Kunde der Dumme, weil die, die sich etwas mit der Materie auskennen oder wissen, wo sie Hilfe bekommen können, ihre Scheiben befreien und sie so nutzen, wie das von den Standards (Red Book, White Book, Green Book etc.) mal vorgesehen war.

Aber die sind mit einem Bein oft schon vor Gericht, obwohl sie ihren gekauften Scheiben nur das beibringen, was die lt. Werbung eigentlich mal alles können sollten.

Paradox wirds allerdings, wenn z.b. ein legaler WinXP Corporate Key nach 6 Jahren plötzlich nicht mehr anerkannt wird, in der Uni aber Dutzende Rechner mit dem gleichen Schlüssel problemlos weiterlaufen. Noch absurder wird es, wenn dieselbe Installation nach Eingabe eines mit BluelistGen erzeugten 100%ig gefälschten Schlüssels dann wieder tadellos funktioniert.

Etwas ähnliches hab ich auch schon bei zwei Spielen erlebt. Da käme ich mir als zahlender Kunde reichlich verarscht vor, wenn ich nach Ablieferung der Kohle immer noch auf die Gnade der Hersteller angewiesen bin. HEY, ich hab hier ein Produkt erworben und keinen widerrufbaren Erlaubschein gebucht.

Zu oft schon wurden DRM-Server quasi über Nacht abgeschaltet und die zahlenden Kunden hatten plötzlich nur noch Datenschrott auf den Festplatten und Sondermüll im CD-Regal. Money for nothing, rausgeschmissenes Geld.

Wie man es dreht und wendet, der Ehrliche ist bei einem solchen Geschäftsgebahren der Dumme, weil er von Gaunern über den Tisch gezogen wird. Und wer dagegen aufbegehrt, ist nach aktueller Gesetzeslage ein Raubkopierer und wird im Knast leicht mal "von hinten überrascht".

So gesehen bin ich zwar legaler Besitzer meiner CDs/DVDs, aber trotzdem kriminell, denn ich habe sie für meine Zwecke erst lesbar gemacht. Schon geil, ich darf etwas kaufen, aber wenn ich es benutzen will gemäß Standard, droht mir schlimmstenfalls der Knast.

Wer hat das seinerzeit so eingeführt und durchgesetzt? Achja, unsere ehemalige Justizministerin und zukünftige Möchtergernverfassungsrichterin Zypries. Wenn ich daran denke, dass ich meine Proteste an meine/n Bundestagsabgeordnete/n schicken soll,wird mir vollends übel: meine Abgeordnete heisst Zypries.

Gruß
Hassashin

--
Was lange gärt, wird endlich Wut.
Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Hassashin

„ Mit Verlaub, solange es Leute gibt, die sich trotz aller Gängelung das Spiel...“

Optionen

so gings mir mit windows xp..

mein key ging auf einmal nicht mehr..

hab nachgefragt,.. ja das wär ein älterer key, der geht jetz mit dem sp2 nicht mehr.. ;))

ich so.. wie.. ich hab doch windows gekauft, mit zukünftigen updates..

ja das stimmt auch, allerdings wär das ein spezieller key, der bei office dabei gewesen wäre, also das doopelpack, windows xp + office, das ganze mit office handbuch.

bei DIESER ausgabe wäre nur xp mit zukünftigem sp1 dabei gewesen...

da stand nichts, absolut gar nichts davon drauf, da gabs das sp 1 noch nichtmal.

naja.. konnte den key dann nicht mehr nutzen, und auf einmal waren auch alle windows xp versionen ohne SP aus dem netz verschwunden, so dass ich es nicht mehr installieren konnte.

denn bei dem pack was ich gekauft habe, war nur eine cd für office dabei und zwei keys (office + win xp).

und dieser key geht nur mit windows xp ohne SP zu installieren und danach muss man sich das sp 1 selber runterladen.

d.h. windows xp mit sp1 geht mit dem key, allerdings nur wenn man sich wirklich die version ohne sp installiert und es nachträglich runterlädt.

bei der windows xp sp1 version auf cd, die man noch im internet erhalten hat, wurde der key erst gar nicht mehr anerkannt, vom sp2 ganz zu schweigen.

hab dann gefragt, was ich jetzt mit dem key tun soll, ob ich den ersetzt bekomme, neeeee war die antwort, den hätten sie vor 3 jahren verkauft, und den darf ich auch mit ner alten windows xp ohne sp version nutzen, auf die frage wo ich so ne cd herbekomme, nur die antwort, dass die nicht mehr erhältlich wäre, aber dass ich wenn ich sie finden würde, windows installieren könnte und einen "gültigen key" besitze.


GENAU DAS meintest du wohl ;)

bei Antwort benachrichtigen
Hassashin digitalray

„so gings mir mit windows xp.. mein key ging auf einmal nicht mehr.. hab...“

Optionen
bei DIESER ausgabe wäre nur xp mit zukünftigem sp1 dabei gewesen...

Eine solch eingeschränkte Version von Windows ist mir nicht bekannt und von MS wohl offiziell auch nicht freigegeben. Du bist wohl eher auf einen unseriösen Händler hereingefallen.

GENAU DAS meintest du wohl ;)

Genau das meinte ich nicht.

Ich meinte einen gültigen Corporate Key, der auf den anderen Rechnern in der Uni weiter funktionierte, nur bei mir nicht plötzlich mehr. Der MS Support bot mir zwar einen neuen an, allerdings wäre dann der alte verfallen und die Unirechner hätten früher oder später Probleme gemacht.

Da es erheblichen Aufwand verursacht hätte, die ebenfalls umzustellen (sind etwa 40 Rechner), erzeugte ich stattdessen über einen Keygenerator einen illegalen CD-Schlüssel, der bei mir seltsamerweise bis heute funktioniert.

Das meinte ich mit paradox, dass ein Original plötzlich kein Original mehr sein soll, aber als Fälschung wieder anerkannt wird.

Gruß
Hassashin

--
Was lange gärt, wird endlich Wut.
Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Hassashin

„ Eine solch eingeschränkte Version von Windows ist mir nicht bekannt und von MS...“

Optionen

genau das meinte ich eigtl.

es war keine fälschung, ganz normal im handel gekauft, microsoft hat mir auch die echtheit des keys bestätigt.

alles andere steht in meinem post drin.

ich fands auch paradox, dass ein original auf einmal nicht mehr funktioniert, ein gecrackter key aber schon.

bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„Hacker haben Ubisoft endgültig ausgetrickst“

Optionen

Dem habe ich nichts entgegenzusetzen.

UbiSoft ist bei mir ziemlich tief gesunken und ich als ehrlicher Gamer will mich nicht bevormunden lassen.

Kann also die Maßnahme von Skid Row nur befürworten. Wenn ich mir demnächst das neue SplinterCell kaufe, werd ich mir da
auch einen Patch ziehen. Ich ziehe bald um und weiß nicht, ob ich da gleich wieder Internet zur Verfügung haben werde.
Daher rote Karte, Ubi

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva Michael Nickles

„Hacker haben Ubisoft endgültig ausgetrickst“

Optionen

Tag schön,

etwas Schuld hat der Kunde aber auch bei sich zu suchen. Es war ihm bekannt wie das Spiel nun ablaufen soll und was Ubisoft da rein gewurstelt hat. Nur wenn Ubisoft auf seinem "Mist" sitzen bleibt (sprich es kauft keiner mehr Zwangsverordnungen) wird und muß sich Ubisoft umstellen oder eben nix verdienen (da wären sie sehr ge-betroffen). Nur das ist das heilende Mittel für Kunden die auch frei über gekaufte Software verfügen wollen.
Also auch die Schuld bei sich selber suchen, warum habe ich es dann doch gekauft obwohl ich informiert war.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Ma_neva

„Tag schön, etwas Schuld hat der Kunde aber auch bei sich zu suchen. Es war ihm...“

Optionen

ganz einfach, weil ich es spielen wollte und mir auch nicht zu fein bin, da nichts dafür zu zahlen ab und an.. in dem fall MUSSTE man es kaufen und sogar die crack groups haben damals getrötet, dass von ihnen kein crack rauskommen wird dafür in den nächsten monaten.

wie gesagt, ich hab immer noch kein indiz dafür, dass skidrow das komplett gecrackt hat.

und so ein spiel kann man nicht liegen lassen, wenn man den ersten teil gespielt hat und keine xbox oder ps3 hat.

ganz einfach, das ist der grund.

verstehen leute, die es eh nicht kaufen und spielen wohl nicht.

egal, welche politik das mit sich zieht.

ich werde trotzdem weiterhin bei ubisoft nichts mehr kaufen. egal welches spiel, nicht wegen dem online feature, sondern weil ich mich einige mal verarschen lassen musste vom support, nicht spielen konnte und am ende leer ausging.

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva digitalray

„ganz einfach, weil ich es spielen wollte und mir auch nicht zu fein bin, da...“

Optionen

Hallo,


verstehen leute, die es eh nicht kaufen und spielen wohl nicht.
,:-), doch ich kaufe auch welche (wie Call of Duty, da habe ich alle versionen die auf PC spielbar sind), also Geld gebe ich schon aus für Spiele :-), bescheißen will ich niemanden um den Lohn seiner Arbeit.
Doch auch ich möchte für mein Geld eine reale Ware erhalten, fairer Handel, das sollte schon sein. Und zu einer gekauften Ware gehört das ich nicht gegängelt und beschnitten werde in der Nutzung derselben :-(, das finde ich nämlich auch nicht lustig.
So liegt es in der Hand der Kunden diese Fehl- und Beschneidungsmaßnahmen von Ubisoft ins Leere laufen zu lassen, nicht kaufen. Nur so ändert Ubisoft seine Verkaufsstrategie, solange der Umsatz stabil ist werden sie weiterhin den Kunden an der "kurzen" Leine halten :-(.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Ma_neva

„Hallo,,:- , doch ich kaufe auch welche wie Call of Duty, da habe ich alle...“

Optionen

du hast mich nicht verstanden. :)

oder es nicht wollen.

ich meinte damit, dass man keine andere chance hat, als es zu kaufen, wenn man monatelang drauf wartet und es sonst evlt. jahrelang nicht spielen kann..

das meint ich damit.

ich hab auch erstmal abgewartet und wollte es nicht kaufen und ubisoft nicht unterstützen.

was wäre, wenn das mit call of duty passiert wäre ?

bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva digitalray

„du hast mich nicht verstanden. : oder es nicht wollen. ich meinte damit, dass...“

Optionen

Hi,

was wäre, wenn das mit call of duty passiert wäre ? , tja schweren Herzen hätte ich es nicht gekauft. Ebenso wenn es andere Sachen wären wo man bewußt an Leine gelegt wird, auch bei dringend gesuchten Artikeln, ich würde es dann nicht kaufen. Nur so kann auch der Kunde seine Rechte durchsetzen, wenn es am Umsatz des Herstellers zu merken ist. Solange der Umsatz da ist wird er seine Machtposition rigoros erweitern und ausnutzen.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
digitalray Ma_neva

„Hi,, tja schweren Herzen hätte ich es nicht gekauft. Ebenso wenn es andere...“

Optionen

bist du dir da ganz sicher ? ;))

ich hatte die selbe einstellung als es rauskam und habe es nicht gekauft... nach einer guten woche als überall die screenshots und tests und videos waren hab ichs nicht mehr ausgehalten, gerade dazu als ich gelesen habe, dass kein crack kommen wird..

dazu ist es der zweite teil, auf den man ewig gewartet hat und nicht teil 5, der ne eigene story hat.

bei Antwort benachrichtigen
mcintyre digitalray

„ganz einfach, weil ich es spielen wollte und mir auch nicht zu fein bin, da...“

Optionen
verstehen leute, die es eh nicht kaufen und spielen wohl nicht.

Ich verstehe es auch nicht. Faktisch ist es aber so, dass hier nicht die "nicht-Spieler/Käufer" das fragwürdige Verhalten an den Tag legen, weil sie es schaffen, sich zurückzuhalten, sondern die Spielergemeinschaft die den irrationalen Zwang sieht, das Spiel auf Teulfe komm raus zu kaufen. Ich sehe absolut keinen Grund, mich von Ubisoft derart gängeln zu lassen. Dann verzichte ich eben auf dieses eine Spiel und kaufe dafür dort, wo nicht mit derart fragwürdigen Methoden aufgewartet wird. Und ja, wenn das zweite Spiel mit diesem Kopierschutz rauskommt, dann kaufe ich es halt auch nicht. Das krasse daran: Ich werde es ganz sicher überleben...

Dass diese Art der Kundenreaktion funktioniert, hat man deutlich bei DRM-geschützter Musik gesehen. Was haben wir uns alle (damals zu Recht!) Sorgen gemacht, dass in Zukunft nur noch DRM-Müll auf dem Markt verfügbar sein wird. Als dann aber von großen Internhändlern DRM-freie Musik angeboten wurde, wurde von diesem Angebot Gebrauch gemacht. Es muss sich also keiner perfiden Geschäftsideen unterwerfen - es ist nur die Frage, wer sich selbst unter Kontrolle hat und wer nicht.
bei Antwort benachrichtigen
digitalray mcintyre

„ Ich verstehe es auch nicht. Faktisch ist es aber so, dass hier nicht die...“

Optionen

also ich finds übertrieben, dass man sich ein spiel nicht mehr kaufen dürfen soll, nur weil es internet benötigt.

klar ist das scheisse, aber das spiel nicht zu kaufen, ist doch keine lösung..

es geht ja nicht um das spiel, sondern um die ständige internetverbindung.

mit dem kauf des spiels hab ich lediglich gezeigt, dass ich das spiel kaufen will.

hätte es eine offline version gegeben, die 10 euro teurer gewesen wäre, hätte ich ehrlich gesagt lieber die online version gekauft, da ich eh nur daheim spiele und internet habe, und mir dann 10 euro spare.

das problem ist, dass keine offline version angeboten wird.

deswegen werd ich mir ja trotzdem das spile ansich kaufen dürfen.

ist klar, dass jetzt jeder gross rumreden kann und sich aufspielen, weil er es nicht gekauft hat (und auf den crack wartet oder es nicht unbedingt spielen muss..)

ich hab wie gesagt 3 beschwerden an ubisoft geschrieben und denke, das bringt mehr, als sich das spiel nicht zu holen und keine email zu schreiben, gerade wenn die verkaufszahlen eh zu hoch sind, als dass man daher auf rückschlüsse kommen könnte bei ubisoft.

wieso schreibt ihr denn keine mail an ubisoft, dass ihr keine ständige internetverbindung habt, das spiel aber trotzdem spielen wollt..

wenn das ALLE maachen würden, die hier rummeckern, würde sich evtl. schneller was ändern, als wenn man es sich nicht kauft..

nur meine meinung... und auch nur, weil man hier ständig angegriffen wird, als ob das die einizge möglichkeit wäre, was gegen die internet funktion zu tun.

ihr müsst zwischen spiel (inhalt) und online funktion trennen und trotzdem für das spiel was bezahlen, wenn es euch gefällt und euch wegen der online funktion beschweren, nur dann ändert sich was und ihr werdet ernst genommen von ubisoft... aber indem man nichtmal an ubisoft schreibt und nicht mal kunde ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass das bei hohen verkaufszahlen groß in die statistik einfliesst. wenn jetzt keiner das spiel gekauft hätte und der erfolg ausgeblieben wäre, hätte ich es auch nicht gekauft um ein zeichen zu setzen.

bei Antwort benachrichtigen
mcintyre digitalray

„also ich finds übertrieben, dass man sich ein spiel nicht mehr kaufen dürfen...“

Optionen
klar ist das scheisse, aber das spiel nicht zu kaufen, ist doch keine lösung..

Eben DAS ist eine Lösung. Erst kaufen und danach eine Beschwerde schreiben ist Schwachsinnig und hat bisher noch nie geholfen. Oder kennst du einen Fall?

mit dem kauf des spiels hab ich lediglich gezeigt, dass ich das spiel kaufen will.

...und dass du mit dieser miesen Geschäftspolitik einverstanden bist, weil das Spiel sonst unbrauchbar ist...

wieso schreibt ihr denn keine mail an ubisoft, dass ihr keine ständige internetverbindung habt, das spiel aber trotzdem spielen wollt..

Ganz einfach: Weil es Zeitverschwendung ist. Wer das Spiel kauft, erklärt sich damit einverstanden, mit diesen Mägeln zu leben. Danach jammern bringt gar nichts.

nur meine meinung... und auch nur, weil man hier ständig angegriffen wird, als ob das die einizge möglichkeit wäre, was gegen die internet funktion zu tun.


Welche Möglichkeit kennst du denn bitte noch? Wie gesagt, erst kaufen und dann Maulen hat noch niemals etwas bewirkt. Wieso sollte es auch?
bei Antwort benachrichtigen
digitalray mcintyre

„ Eben DAS ist eine Lösung. Erst kaufen und danach eine Beschwerde schreiben ist...“

Optionen

es macht echt keinen großen sinn hier zu diskutieren..

"erst kaufen und dann maulen"..

wer wusste denn davor, dass es nicht richtig funktioniert, und dass der support scheisse ist.

keiner..

also was soll die unterstellung.. die ist sinnlos.

möglichkeiten habe ich aufgezeigt.

und natürlich wird es eine wirkung haben, wenn einige hundertausned leute beschwerde mails schreiben.

das unternehmen ist gewinnorientiert und muss sich darauf einstellen um überleben zu können.

sicher ist ein totaler boykott eine mööglichkeit, ein zeichen zu setzen..

aber wenn diese nicht durchgeführt wird von ALLEN, dann werde ich als einziger bei hohen verkaufszahlen nicht auch noch 2 jahre warten, bis man das spiel offline spielen kann, denn genau in dem moment, bringt deine haltung nichts mehr, weil es schon zu oft verkauft wurde.

da macht ein zusätzlicher kauf, weil man das spiel haben will (und sich wwegen dem online zugang auch noch an die firma richtet und beschwert), persönlich mehr sinn.

bei Antwort benachrichtigen
mcintyre digitalray

„es macht echt keinen großen sinn hier zu diskutieren.. erst kaufen und dann...“

Optionen
es macht echt keinen großen sinn hier zu diskutieren..

Macht es auch nicht. Es stehen hier deutliche Fakten im Raum und die kann man nicht wegdiskutieren.

wer wusste denn davor, dass es nicht richtig funktioniert, und dass der support scheisse ist.

JEDER (!) wusste zuvor, dass diese neue Strategie deutliche Einschnitte in die Persönlichkeitsrechte, bzw. in die Eigentumsrechte am Spiel mit sich bringt. Wer das ignoriert oder sich vorher nicht informiert hat, muss am Ende halt hinnehmen, dass er diverse Einschränkungen hat.

möglichkeiten habe ich aufgezeigt.

Leider keine, die in irgend einer Form etwas bewirken würden.

und natürlich wird es eine wirkung haben, wenn einige hundertausned leute beschwerde mails schreiben.

Mir scheint, du hast (und das ist nicht als Angriff gemeint) recht wenig Erfahrung mit solchen Dingen. Je mehr Leute sich über eine Sache in der Form beschweren (die von Ubisoft sicherlich NACH dem Kauf nicht geändert wird), desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, eine Standardantwort zurück zu bekommen. Falls du nicht der Meinung bist, dann lass uns doch hier bitte alle wissen, was man dir geantwortet hat und inwiefern das irgend eine Verbesserung für die Zukunft gebracht hat.

das unternehmen ist gewinnorientiert und muss sich darauf einstellen um überleben zu können.

Ja, das ist es. Und dagegen ist auch nichts einzuwenden. Wie man aber bei etlichen anderen Herstellerfirmen sieht, geht das auch anders...

aber wenn diese nicht durchgeführt wird von ALLEN, dann werde ich als einziger bei hohen verkaufszahlen nicht auch noch 2 jahre warten, bis man das spiel offline spielen kann, denn genau in dem moment, bringt deine haltung nichts mehr, weil es schon zu oft verkauft wurde.

Ich habe nie behauptet, dass du allein dir das Spiel nicht kaufen sollst... Ich sprach davon, dass es eine Wirkung hat, wenn die große Masse sich dieser Gängelei widersetzt.

da macht ein zusätzlicher kauf, weil man das spiel haben will (und sich wwegen dem online zugang auch noch an die firma richtet und beschwert), persönlich mehr sinn.

Macht es noch immer nicht, egal wie oft du diese These wiederholst. Denn die Geschichte hat gezeigt, dass das eben nicht funktioniert. Gerne lass ich mich vom Gegenteil überzeugen, aber man muss z.B. nur an Steam denken, wo sich auch etliche beschwert haben. Bislang hat sich gar nichts getan - ganz im Gegenteil: Spiele wie Diablo 3 und Starcraft 2 werden noch "intensiver" mit dem Account verbunden und die Authentifikationsmaßnahmen werden ähnlich derer von Ubisoft sein. Also, wo hat die Beschwererei nach dem Kauf bitte etwas gebracht?
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Michael Nickles

„Hacker haben Ubisoft endgültig ausgetrickst“

Optionen

Es gibt eben keine 100% Sicherheit und so eben auch nicht mit der Ubisoftdaumenschraube, der doppelten Abzocke - ....

bei Antwort benachrichtigen
bayernfan1 Michael Nickles

„Hacker haben Ubisoft endgültig ausgetrickst“

Optionen

Ja,,,,ja,,,, die Hacker.............So kann das kommen wenn man versucht ehrliche Käufer durch Zwangsmassnahmen in virtuelle Ketten zu legen!
Kurz geknackt und gut ist!

bei Antwort benachrichtigen
Blind Michael Nickles

„Hacker haben Ubisoft endgültig ausgetrickst“

Optionen

Keine Ahnung wieso jetzt immer noch alle möglichen Seiten darüber berrichten, der Crack wurde doch schon wenige Stunden nach Veröffentlichungen als Fake (leicht abgewandelte Kopie des Emulators) entlarvt. Skid Row hat sich mit der Aktion in der Szene ziemlich unbeliebt/lächerlich gemacht.

Eigentlich hat sogesehen Ubisoft alles richtig gemacht - beide Spiele verkaufen sich trotz Onlinezwang blendend. Es wird zwar viel geschimpft, aber was zählt ist das Ergebnis.

bei Antwort benachrichtigen
REPI Michael Nickles

„Hacker haben Ubisoft endgültig ausgetrickst“

Optionen

... und im Übrigen bin ich der Meinung, das Spielen am Computer Vernichtung von Lebenszeit ist und nicht selten süchtig macht und kann daher die ganze Diskussion nicht verstehen und habe mit den vermeintlich Geprellten auch so gar kein Mitleid!

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
TAsitO REPI

„... und im Übrigen bin ich der Meinung, das Spielen am Computer Vernichtung von...“

Optionen

Hallo.
Nicht nur spielen am Computer.
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen