PC-Komplettsysteme 1.534 Themen, 14.275 Beiträge

News: Nvidia und VIA kooperieren

Großangriff auf Intel

Redaktion / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Teure PCs sind out - die Leistung einer preiswerten Maschine reicht den meisten Anwendern aus - entsprechend tobt der Kampf um günstige Kisten. Intel will mit seinen neuen Atom-Billig-CPUs den Markt aufmischen, AMD hat bereits preiswerte All-In-One-Systeme mit sehr guter Onboard-Grafik im Kommen.

Und jetzt kommt auch der etwas vergessene "dritte" CPU-Macher VIA wieder ins Spiel. Nvidia hat bekanntgegeben, gemeinsam mit VIA eine extrem günstige All-In-One PC-Plattform zu basteln, deren Leistung für Vista Premium ausreicht und auch HD-Videowiedergabe beherrschen wird. Basis der Plattform werden voraussichtlich VIA kommende CPU "Isaiah" und ein Nvidia-Chipsatz mit leistungsstarker Onboard-Grafik sein.

Alle Hintergründe zu den neuen Billig-PC-Plattformen und der daraus resultierende Weg zum "Aldi-Wegwerf-PC" werden in diesem Schwerpunkt auf Nickles.de erklärt: Schwerpunkt: PC-Technik 2008 - Wissen, Fakten, Tipps.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Redaktion

„Großangriff auf Intel“

Optionen

Tja,

VIA ist auch wieder einer diese Firmen die nicht auf dem TGV gesprungen sind.

Kann mich noch vor Jahren erinnern mit die ganze All In One Mobos wie Biostar oder AOPEN. Man war das ein Stress mit die Treiber fuer den Chipset/VGA/Netzwerkkarte.

Den gleichen Stress mit SiS 630 PCChips oder AZZA Mobos. BBUUUAAAHHHHHH

Natuerlich versucht VIA sich zu Retten. Was bleibt dene anderes Uebrig als den Hals aus der Schlinge zu ziehen.

Tja ich glaube auch das Driverguide.com in Rente geht.

Deswegen ist es doch im Nickles unteranderem ruhiger geworden.


Gruesse
Sascha



Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
OWausK Prosseco

„Tja, VIA ist auch wieder einer diese Firmen die nicht auf dem TGV gesprungen...“

Optionen

Nacht zu lang und zu viel Tequila?

Nicht die Probleme die wir haben belasten uns, sondern die Gedanken, die wir uns darüber machen!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 OWausK

„???“

Optionen

Ich würde die Aussage so interpretieren: Noch vor fünf, sechs Jahren waren Computersysteme mit VIA-Chipsätzen sehr verbreitet, besonders bei AMD-Usern. Die Intel-Fraktion gab sich puristisch und bevorzugte Intel-Chipsätze, billige Boards mit VIA gab es aber auch hierfür. Seit ca. 2003 wurden VIA-Chipsätze zunehmend von nforce2 und später nforce3-Chips verdrängt, die als wesentlich stabiler und zuverlässiger galten.

Zum Running-Gag auf Nickles.de wurde bei den verschiedensten Treiber- o.ä. Problemen der Tipp "Du musst den VIA-4-in-1-Treiber installieren!!" - ohne abzuwarten, ob der User überhaupt ein System mit VIA Chipsatz am Laufen hatte :-))

Kehrseite der Medaille: Seit dem VIA-Chipsätze in die Bedeutungslosigkeit abgeglitten sind, ist hier auf den Brettern *etwas* weniger los (wenn auch imho nicht so viel weniger).

Das könnte Sascha gemeint haben :-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
OWausK Redaktion

„Großangriff auf Intel“

Optionen

Preisgünstige "All-In-One-Systeme" sind ja wohl kaum etwas neues.
Spätestens seit PIII, Celeron und hunderttausendfach verkauften Intel Office-onboard Grakas (Dell, Compaq, HP....) gibt es solche "Wegwerf-PCs".

Die Tatsache, dass heutige günstige onboard Lösungen nicht nur VGA, sondern auch DVI und HDMI bieten und wesentlich leistungsstärker sind, ist einfach nur der Fortschritt der Technik.
Auch solche Systeme sind letztendlich "Wergwerf-PCs", so wie jeder andere natürlich auch.

Viel interessanter ist jedoch "Isaiah" selbst. Obwohl schon 2004 mit Markteinführung 2006!! angekündigt, gibt es dat Teilchen immer noch nicht.
Wenn er denn kommt, beindrucken bis zu 2 GHz bei bis zu 1200MHz FSB erstmal nicht wirklich. Die Größe von 11x11mm und bisher unerreicht niedrige Leistungsaufnahme, sowie das wohl beste x86 Design ever schon eher.

Hier geht VIA primär garnicht in Richtung "preiswerte All-In-One-Systeme", dass ist nur ein Nebenprodukt. Das Hauptaugenmerk liegt klar im Bereich der Laptops, Pocket-PCs, PDAs und Mobiltelefone.

Auch will man auf der z.Z. rollenden Welle der "Green-PCs" mitsurfen. VIA verspricht sich hier in Zukunft einen großen Teil des Marktes zu beherrschen.

Nicht die Probleme die wir haben belasten uns, sondern die Gedanken, die wir uns darüber machen!
bei Antwort benachrichtigen
Xdata OWausK

„Abwarten und Tee trinken!“

Optionen

Wenn es mit dem obengenannten Motherboards Treiberprobleme gab hat es sicher nicht an Via gelegen sondern eher an Pcchips und Biostar.
Via war doch für die eine oder andere Energiespar idee gut. Ausreichend war die Leistung für vieles allemal.
Also mir wird Via fehlen, wenn auch nur als -- nicht soo schneller Konkurrent.

bei Antwort benachrichtigen