Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Android Source Code freigegeben

Gratis Geldmaschine für Pfiffige

Redaktion / 0 Antworten / Baumansicht Nickles

Apple hat mit dem Iphone die Internet-Handy-Szene ordentlich aufgemischt. Ein noch größerer Knüller könnten allerdings Handys werden, die mit Googles Linux-basiertem Open Source Betriebssystem Android ausgestattet sind.

Kurz nachdem T-Mobile in den USA das erste Android-Handy vorgestellt hat, setzte ein gewaltiger Ansturm mit Vorbestellungen ein, T-Mobile musste die Anzahl der zur Produktion in Auftrag gegebenen Handys bereits nach kurzer Zeit erhöhen.

Die Gier auf Android, scheint sich auch an der jüngsten Negativ-Schlagzeile nicht zu zerbrechen. Und zwar, dass Google wie Apple bei seinem Betriebssystem einen "Kill Switch" eingebaut hat, mit dem sich unerwünschte Android-Software "ferngesteuert" deaktivieren lässt (siehe Google-Android kommt mit Kill-Switch).

Der Massensturm auf Android-Hanyds ist für pfiffige Entwickler eine hochinteressante "Geldmaschine". Früher (und jetzt noch) wird fett Kohle mit Klingeltönen gemacht, die Zukunft gehört gewiss pfiffigen Spaß-Programmen und interessanten Tools für die neue Multimedia-Handy-Generation. Einer der Iphone-Fun-Entwickler - Steve Sheraton - hofft aktuell darauf, für sein "nicht trinkbares Bier" 12,5 Millionen Dollar zu kassieren (siehe 12,5 Millionen Dollar für kein Bier).

Abseits von der Fun-Ecke lässt sich auch mit cleveren Ideen fett Kohle machen. Kürzlich hat Google einen Wettbewerb veranstaltet, bei dem nach pfiffigen Android-Erweiterungen gesucht wurde. Das Rennen machten zwei Münchner Programmierer mit einer simplen aber genialen Idee . Konrad Huebner und Henning Boeger bastelten einen "Taxi-Ruf-Knopf". Den drückt man einfach und das nächstbeste Taxi wird an die Stelle bestellt, wo man sich gerade befindet (siehe Taxi-Ruf bringt 275.000 Dollar).

Heute feiern die Android-Goldgräber einen besondern Tag. Google hat wie angekündigt, den kompletten Source Code für das Android-Betriebssystem freigegeben. Das ermöglicht Android-Programmieren noch mehr Möglichkeiten, perfekte Tools zu entwickeln. Alle Infos zum Source Code und Download-Link gibt es hier: Android Open Source Project.

Wer selbst eine gute Idee hat und für Android hat, kann sich das kostenloses "Programmierpaket" (SDK) besorgen. Alle Details und Infos dazu hier: Android - An Open Handset Alliance Project

Und wer überhaupt erst mal erleben will, wie sich so ein Android-Ding handhabt, der kann das hier kostenlos ausprobieren: Android Handy gratis ausprobieren.

bei Antwort benachrichtigen