Viren, Spyware, Datenschutz 10.991 Themen, 90.846 Beiträge

News: Truecrypt 6.1 zum Download bereit

Gratis Daten-Safe in neuer Version

Redaktion / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Die beliebte kostenlose Verschlüsselungssoftware Truecrypt steht ab sofort in der neuen Version 6.1 zum Download bereit. Truecrypt ist ein sehr vielfältiges Verschlüsselungs-Tool, das für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar ist.

Im einfachsten Fall werden mit dem Tool verschlüsselte Container-Dateien auf einer Festplatte oder einem anderen Datenträger angelegt, die sich per Passwort öffnen und dann wie normale Laufwerke unter Windows oder Linux nutzen lassen. Auch komplette Partitionen von Datenträgern lassen sich verschlüsseln.

Eine besondere Raffinesse bei Truecrypt ist die Möglichkeit in Containern "versteckte Container" einzurichten, die mit einem zweiten Passwort verschlüsselt werden. Je nachdem mit welchem Passwort ein Container geöffnet wird, kriegt man den Inhalt des normalen oder des versteckten Containers.

Für Fremde lässt sich nicht feststellen, ob ein versteckter Container vorhanden ist. Truecrypt verwendet diesen "Doppelmechanismus" damit Erpressungsversuchen entgegegengewirkt werden kann - beispielsweise wenn man gezwungen wird, sein Passwort rauszurücken.

Dann teilt man einfach das Passwort des normalen Containers mit, die Inhalte des versteckten Containers bleiben weiterhin geheim. Seit der Version 6.0 unterstützt Truecrypt übrigens Multikern-Prozessoren. Gerade bei Datenverschlüsselung ist Rechenleistung ein gravierender Faktor. Laut den Truecrypt-Entwicklern, steigert sich die Leistung proportional mit den Kernen einen Prozessors. Bei einem Quadcore arbeitet Truecrypt also vier Mal so schnell.

Eine gewichtige Neuerung bei Truecrypt 6.1 ist, dass sich bei Windows Vista und Windows Server 2008 jetzt auch bestehende Partitionen nachträglich verschlüsseln lassen. Außerdem können unter Windows eingerichtete Truecrypt-Container jetzt auch von den Truecrypt-Versionen für Linux und Mac OS X eingebunden werden.

Optimiert wurde auch der Mechanismus, mit dem sich komplette Partitionen verstecken lassen. Aus solchen versteckten Partitionen kann Truecrypt sogar komplette Betriebssysteme booten.

Sämtliche Neuerungen der Version 6.1 werden hier ausführlich beschrieben: Neuerungen und Änderungen in Truecrypt 6.1.

Der Download-Link findet sich hier: www.truecrypt.org

In der Foren und Archiven auf Nickles.de gibt es übrigens viele Diskussionen und Tipps und Tricks zu Truecrypt. Eine Übersicht kriegt man beispielsweise über diesen Such-Link: Themen zu Truecrypt auf Nickles.de

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Gratis Daten-Safe in neuer Version“

Optionen

@MN, also du damals version 6 vorgestellt hast, hatte ich einen benchmark von der version 5 und version 6 laufen lassen. Tatsächlich zeigte sich bei mehreren versuchen auch auf anderen Rechnern, dass TC6 auf einem Q6600 gegenüber TC5 auf einem Q6600 die verschlüsselungsleistung nicht proportional steigt. TC6 skaliert viel besser. So zeigte sich, dass der verschlüsselungsdurchsatz bei verwendung von 4 kernen auf das 5-fache stieg.

Ich hoffe weiterhin dass die Entwickler endlich den Bug im zusammenhang mit Truecrypt und EXT2 Dateisystemtreibern unter windows behoben haben. ich bin auf beides angewiesen, die Kombi fördert dummerweise einen Bluescreen zu tage.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
TAsitO Redaktion

„Gratis Daten-Safe in neuer Version“

Optionen

Hallo.
Was mich bedenklich werden lässt ist die Eigenschaft dass Truecrypt aus versteckten Partitionen booten kann.
hm.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes TAsitO

„Hallo. Was mich bedenklich werden lässt ist die Eigenschaft dass Truecrypt aus...“

Optionen

darf ich fragen was du daran schlimm findest?

Ist eigentlich eine schöne sache. Ich nutze für meine Container en USB-Token, das dann immer mit dabei ist

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen