Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.300 Themen, 35.318 Beiträge

News: Details enthüllt

Google TV soll die Fernseher erobern

Michael Nickles / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Weg des Internet vom PC in den Fernseher wird seit Jahren probiert, so langsam scheint es was zu werden. Marktuntersuchungen zu Folge, wurden inzwischen bereits 1,2 Millionen sogenannte "Hybrid-TVs" mit "eingebautem" Internet verkauft, obwohl die durchschnittlich noch rund 400 Euro teuer als ein normaler TV sind (siehe Ansturm auf Fernseher mit Internet).

Das Problem bei der Sache: Internet per TV ist nicht unbedingt identisch mit Internet per PC. Welche Inhalte und welche Filme/Sender es gibt, entscheiden die TV-Hersteller und gehen dabei eigene Wege. Natürlich versucht jeder irgendwie seinen eigenen kostenpflichtigen "Video on Demand"-Service zu verkaufen.

Auch Google hat längst angekündigt, die Fernseher erobern zu wollen und jetzt gibt es rechts ausführliche Details, wie die Google TV-Plattform aussehen soll:


http://www.google.com/tv/index.html: Hier präsentiert Google seine "Fernsehplattform" Google-TV.

Wie Google-TV im Betrieb funktioniert und wie Apps genutzt werden, zeigt dieses Video:

Google geht es wohl vor allem darum, seine Suchmaschine in die Fernseher zu bringen, ein Surfen im kompletten Internet per TV-Fernbedienung zu ermöglichen. Und dem aktuellen Trend folgend, können Entwickler natürlich auch Apps für die Plattform basteln.

Als Fernbedienung können auch Android-Smartphones genutzt werden, wodurch auch Internet-Suchen per Sprachbefehle möglich sind. Details zum Konzept werden auch im Google TV Blog beschrieben.

Eine Schwierigkeit bei Internet-TV ist natürlich, alles auch bequem "blind" mit einer Fernbedienung abrufen zu können, die Steuerung sollte also auch mit wenigen Tasten (Steuerkreuz) möglich sein.

Was Entwickler bei der Gestaltung TV-gerechter Webseiten beachten sollten, ist hier beschrieben: Optimizing websites for Google TV.

Michael Nickles meint: Die Bedienungsoberfläche von Google-TV sieht schon mal recht brauchbar aus. Die Frage ist allerdings, ob Internet im TV wirklich die Zukunft ist. Klar - das bietet enorme interaktive Möglichkeiten für Nutzer.

Aber will ich die haben? Ich bin eigentlich froh, wenn ich nach der täglichen Arbeit am PC mal meine Ruhe von diesem "Rumgeklicke" habe und mich (falls mir nix besseres einfällt) einfach vom TV-Zeugs berieseln lassen kann. Die Interaktion "Programm vor/zurück" reicht mir dabei völlig aus.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 Michael Nickles

„Google TV soll die Fernseher erobern“

Optionen

Naja, für Leute die sich nach ihrem täglichen Hamsterrad-Marathon am Abend nur noch im halb-komatösen Zustand vor die Glotze legen wollen um sich von der Verblödungsmaschinerie den Rest geben zu lassen, wäre es vielleicht nicht das Richtige.

ich schaue schon seit ca. 6-7 Jahren nur noch TV mit PC und das praktische dabei ist, dass man sich sofort zu allen Nachrichten-Infos schnell andere Quellen besorgen, oder auch nur mal eben die Definition eines Wortes ergooglen kann, etc..

Oft surfe ich auch, während ich mich nebenher vom TV einfach nur so berieseln lasse oder um die Zeit zum Beginn einer Sendung zu überbrücken, die ich mir anschauen möchte.

Ich kenne einige, die sich grösstenteils via Video-Text am TV über das aktuelle Tagesgeschehen, etc. informieren. Für die wäre Internet am TV sicherlich interessant.

Da es sich aber am Wohnzimmer-TV-PC nur schwerlich arbeiten lassen dürfte und nicht jeder Single ist, wäre so ein TV-PC sicherlich nur zusätzlich zum normalen PC interessant.

mfg :)

bei Antwort benachrichtigen
eiseimer Michael Nickles

„Google TV soll die Fernseher erobern“

Optionen

Für das Geld, dass ein Internet-TV mehr kostet, sollte man sich lieber einen Multimedia-PC neben den Fernseher stellen. Damit erschließen sich die unbegrenzten Möglichkeiten des Internet auf dem TV und dazu noch die Aufnahmefunktionen für TV-Sendungen, Radiohören mit Phonostar inclusive Aufnehmen, CD- und DVD Player, auch Blueray, PC-Spiele schön groß auf dem TV-Bildschirm, DIA-Shows usw., usw.
Bei Familienfeiern ist es bei mir schon Sitte geworden, dass jeder mal bei Youtube stöbert, um den anderen was Lustiges vorzuführen.
Für Internet-TV fällt mir kein vernünftiger Nutzen ein.

Das Leben ist schon ernst genug, da muss man mich nicht auch noch ernst nehmen.
bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 Michael Nickles

„Google TV soll die Fernseher erobern“

Optionen

Wieso soll ich mir vom TV-Hersteller vorgeben lassen, welche Online-Inhalte ich angucken darf?
Für die benannten EUR 400,-- Mehrpreis für so ein TV habe ich mir geschmeidig einen Acer Revo gekauft und neben meinen Bildschirm gestellt.
Da kann ich mir dann alles angucken, worauf ich Lust habe.
Gleichzeitig laufen MP3 von dem Gerät auf meine Stereoanlage, kann ich Videos am TV gucken... läuft!

D.

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen