Allgemeines 21.707 Themen, 143.085 Beiträge

News: Aktualität statt Backlinks

Google schraubt an Wertung

Redaktion / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Wie gut eine Webseite bei Google präsent ist, gefunden wird, hängt von ihrem Pagerank ab. Wie der errechnet wird, das ist eines der großen Geheimnisse von Google. Schon lange wird der Pagerank-Mechanismus heftig kritisiert. Gerade kleinen bis mittelgroßen Webseiten droht schnell der Zusammenbruch, wenn der Pagerank sinkt. Google hat bereits vor einiger Zeit mit Umbauten am Pagerank-Mechanismus begonnen und will diese jetzt noch konsequenter durchziehen.

Laut Computerwoche.de soll es Google bei der Bewertung künftig vermutlich weniger um Backlinks (Links von anderen Seiten auf eine Seite) gehe, als um Aktualität der Inhalte einer Webseite. Backlinks als Messlatte werden bereits lange kritisiert, da sie sich leicht manipulieren lassen. Die Aktualität einer Seite will Google angeblich unter anderem durch Auswertung von Suchbegriff-Anhäufungen errechnen.

Häuft sich plötzlich ein Suchbegriff in Google, dann geht Google von Aktualität aus und wertet Seiten die diesen Begriff enthalten entsprechend hoch. Belohnt werden sollen auch Seiten, die Informationen schneller als andere liefern. Diese Methode wird als bedenklich eingeschätzt, denn schneller bedeutet nicht zwangsläufig informativer und besser.
Quelle: Computerwoche.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Google schraubt an Wertung“

Optionen
> denn schneller bedeutet nicht zwangsläufig informativer und besser.

Das zwar nicht, aber es ist ja auch nur ein Kriterium von mehreren. Und wenn eine Webseite beim Ladevorgang erstmal eine Gedenkminute einlegt, gehe ich entweder Kaffee kochen oder lehne gleich dankend ab und schau mir etwas anderes an. Auch wenn Qualität sicherlich das Wichtigste ist, den Faktor Performance darf man dabei nicht vernachlässigen.

Eher sehe ich noch zwei andere Gefahren:

- Webseitenbetreiber könnten versuchen herauszufinden, welche Suchbegriffe derzeit besonders en vogue sind und diese auf ihrer Seite irgendwo unterbringen, auch wenn diese gar nichts mit dem Thema zu tun hat.

- eine Seite, die deswegen stark frequentiert wird, weil sie besonders aktuell ist, könnte durch Serverüberlastung in der Performance einbrechen und dadurch wertvolle Ranking-Punkte verlieren.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Tuxus Redaktion

„Google schraubt an Wertung“

Optionen

verfolgt WikiaSearch und veröffentlicht die Such- und Bewertungsroutine.

Dann weiß jeder Seitenbetreiber, was wie bewertet wird. Ich bin gespannt, welche Auswirkungen das hat

Am 7. Januar ist es soweit!
Dann kommt die offene Suche und die Welt gibt es nicht nur aus googles Brille.

http://search.wikia.com/wiki/Search_Wikia

Oder sollte es das hier schon sein: ??
http://www.wikia.com/wiki/Special:Search?search=google

Grüße.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Tuxus

„verfolgt WikiaSearch und veröffentlicht die Such- und Bewertungsroutine. Dann...“

Optionen
> Dann weiß jeder Seitenbetreiber, was wie bewertet wird.
> Ich bin gespannt, welche Auswirkungen das hat


Im schlimmsten Falle werden die Webseiten dann so zurechtfrisiert und -manipuliert, dass sie gern auch von solchen Surfern besucht werden, die sich einen Dreck für das auf der Webseite behandelte Thema interessieren. Also praktisch so wie heute schon bei Google: Du suchst Infos zu einem bestimmten Mainboard oder einer CPU und erfährst nichts, aber auch gar nichts darüber, außer wo du die billiger kaufen kannst. Tja, zu dumm nur, wenn ich zu einem Produkt keine Infos bekomme, dann kaufe ich es auch nicht...

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Nickeline Olaf19

„ Dann weiß jeder Seitenbetreiber, was wie bewertet wird. Ich bin gespannt,...“

Optionen
Satiren, die der Zensor versteht, werden zu Recht verboten (Karl Kraus)
bei Antwort benachrichtigen
Tuxus Nickeline

„ACK“

Optionen

Soweit ich weiß, kann man als Sucher die gefundenen Seiten bewerten. Ich kann natürlich nicht sagen, ob es funktionieren wird, aber ich könnt mir vorstellen, dass dadurch diese Seiten weiter nach unten durchgereicht werden.

Allerdings haben es dann neue Seiten vermutlich schwerer.

Naja, es ist immer schwer die Internet-Welt auf einen Begriff und 20 Treffer zu reduzieren.

Warten wir mal ab, was?

Ingo

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Tuxus

„Soweit ich weiß, kann man als Sucher die gefundenen Seiten bewerten. Ich kann...“

Optionen
> es ist immer schwer die Internet-Welt auf einen Begriff und 20 Treffer zu reduzieren.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt gesteinigt werde - ich finde, Google macht das schon ganz ordentlich.

Wie oben schon angedeutet, manche Suchbegriffe, z.B. aktuelle Hardware-Komponenten, sind eine echte Seuche. Da wird man mit Kaufangeboten zugekackt, ohne zu erfahren, was man denn nun eigentlich kauft. Bei den meisten Suchbegriffen werde ich aber schon auf den ersten beiden Seiten fündig, die Quote der brauchbaren Suchbegriffe liegt schätzungsweise bei rund 85%. Da kommen andere Suchmaschinen i.A. nicht so ganz heran.

Bei aller berechtigten Kritik an Google muss das auch einmal gesagt sein. Was das neue Wertungssystem angeht: Teetrinken und Abwarten, wie es sich in der Praxis bewährt.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen